Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Ein Geräusch, das sowohl ich, als auch meine Kinder lieben, die schon aus dem Kinderwagen heraus fasziniert des startenden TUIFly 737 hinterherblickten und sich bis heute ohne psychische Lärmschäden an den Maschinen begeistern, die über sie hinwegfliegen. Und dabei werden sie sogar "happy" und nicht krank. Es ist eine Sache der Einstellung. Ich bin mir sicher, es gibt Kinder, die sind weniger "Geräusch" ausgesetzt aber man hat ihnen angelernt, dass sie dadurch krank werden. Aber das sehen ein paar "Betroffene" aus diesen Kreisen ganz anders, wie wir auch aus der Historie dieses Threads wissen.
  3. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Nur blöd, dass es seit dem Ende des Fliegerhorstes gar keinen Fluglärm mehr gibt. Aktuelle Zivilflugzeuge sind im Gegensatz zu Militärmaschinen leiser als jeder LKW oder jedes Motorrad. Aktuell kann man allenfalls von einem Fluggeräusvh reden.
  4. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Selbsterklärtes und offen dargestelltes Ziel des ehemaligem Aktionskreis "Stopp dem Fluglärm" heute "Bürger gegen Fluglärm" (und augenscheinlich nicht "Stopp der Steuersubventionen" oder "Bürger gegen Steuerverschwendung") war es von Beginn an, die Konversion in einen Zivilflughafen zu verhindern. Um die Verwendung von Steuermitteln ging es nur am Rande. Fluglärm war das Thema der Gründungsstunde. Denn der macht krank (und Immobilien im Einflug "wertlos"). Es wurden alle Rechtsmittel eingelegt, die es gab, um erst das Entstehen und dann den Ausbau sowie einen gewinnbringenden Betrieb zu verhindern. Nicht der Steuermittel, sondern der Existenz wegen. Nicht primär eine "Steuerverschwendung" wollte man bekämpfen, sondern einen Regionalflughafen. Und so ist es bis heute geblieben. So findet man das Thema Steuern auf der Internetseite der BGFL nicht nur als letzten sondern auch als kürzesten Punkt unter "Ziele". Federführend waren und sind die dazu ins Leben gerufene Bürgerinitiative sowie die ÖDP mit Personen, die beiden Organisationen angehören. Mitläufer sind Bürger (und Gemeinderatsmitglieder) aus Ungerhausen (früher auch aus Benningen und Westerheim) und ehemalige, teils hochrangige Luftwaffenangehörige des Fliegerhorstes, die günstig Häuser mit Lärmschutzfenstern (auf Staatskosten eingebaut) erwarben und dann auf den großen Immobilienreibach nach Fliegerhorstschließung hofften. Die aktuellen Umstrukturierungen hatten die Airport- (nicht Steuerverschwendungs-) Gegner mit allen Mitteln versucht zu verhindern. Und das nicht, weil ihnen die Steuermittel am Herz liegen, sondern weil sie ganz genau wissen, dass diese Umstrukturierungen nicht nur auf schlaue Weise die Finanzprobleme (ab 2015) lösen, sondern weil sie fast schon Garant für den ab sofort dauerhaften Fortbestand des Airport sind. Um die Steuermittel geht es nur in der Kommunikation nach Außen. Es ging ihnen im Grundsatz immer ausschließlich darum, die Existenz des Airport zu verhindern oder zu beenden. Nur deswegen griffen sie auch zu fast aussichtslosen Rechtsmitteln und zum Mittel der Bürgerentscheide, um die Umstrukturierungsmaßnahmen zu verhindern. Darum aktuell auch der Frust um die Umstrukturierung, denn die wird vermutlich das endgültige Aus ihres Zieles bedeuten.
  5. Flüge nach Astana (TSE)

    Hat hier schon mal jemand gebucht ? http://www3.hilton.com/en/hotels/kazakhstan/hilton-astana-TSEKAHI/index.html
  6. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Weil in Terminal A zeitweise Warteflächen wegfallen. Diese Erklärung liefert der Bericht jedenfalls:
  7. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Warum soll der provisorische Warteraum nach 18 Monaten wieder abgebaut werden? Weil man glaubt, dass dann der BER in Betrieb ist?? Oder weil die Erweiterung des Abflugbereichs D 18 Monate dauert???
  8. Bitte ratet die Stadt

    Das ist schon mal richtig.
  9. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Au fein, neue Provisorien! :thumbs_up: Haben wir bislang viel zu wenig davon!
  10. Bitte ratet die Stadt

    Sind wir hier in Südamerika?
  11. Flüge nach Astana (TSE)

    @TobiBER , habe deinen Text gerade mal durch Googl übersetzen lassen,bin aber auch nicht schlau draus geworden. Vielleicht ist schon mal jemand D- Kasachstan via Moskau geflogen,und kann berichten ? edit: Zum Verständnis: Ich bin Raucher,und in den meisten Transit-Bereichen gibt es Raucherzohnen. Ich kenne aber Moskau nicht. Darf man dort rauchen,oder muß man dazu raus gehen ? Und wenn,darf man das ?
  12. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Flughäfen sind Teil der Infrastruktur. Eine der Hauptaufgaben des Staates ist das Bereitstellen der Infrastruktur wie Straßen, Schienen oder Flughäfen. Infrastruktur muss zwingend und ausnahmslos über Steuergelder finanziert werden. Die Privatwirtschaft versagt immer, absolut immer beim Bereitstellen von Infrastruktur. Wenn Private ihre Finger hineinbekommen wird es für den Bürger immer besonders teuer. Deshalb ist aus volkswirtschaftlicher Sicht eine zeitnahe Verstaatlichung des Memminger Flughafens zwingend notwendig. Sollten nicht alle Kosten über Gebühren gedeckt werden können, muss ein Teil des durch den Flughafen zusätzlich erwirtschafteten Steuergeldes zu dessen Finanzierung genutzt werden. Es ist nicht einzusehen, dass ein privates Unternehmen elementare volkswirtschaftliche Aufgaben des Staates übernimmt. Aus volkswirtschaftlicher Sicht gehe ich davon aus, dass für jeden Euro der für den Flughafen Memmingen ausgegeben wird, fünf Euro in die Region zurückfließen, zwei davon landen über Steuern wieder beim Staat. Früher war das mal Basiswissen eines jeden Komunalpolitikers, mittlerweile scheinen viele diese elementaren Basics vergessen zu haben. Nur weil Heuschrecken und Nestle wirklich alles privatisieren wollen, muss das für die Bürger noch lange kein gute Idee sein.
  13. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Ich breche mal hier mein Schweigen, weil mich zum FMM eine Frage beschäftigt, die hier von den sogenannten Gegnern noch nicht behandelt wurde. Wenn ich das falsch sehe, möge man mich mit Beleg korrigieren. Meine Frage habe ich per PN an zwei User gestellt mit dem Vorchlag, sie mögen meine Frage und ihre Antwort hier im Thread veröffentlichen. Meine Frage lautete: Unabhängig davon was nun sachlich richtig oder auch nicht richtig ist, stelle ich mir folgende Frage und wäre an einer Antwort im Thread interessiert: Alle Kritiker des Flughafens sind zwar schnell dabei, alles problematisch oder schlecht zu finden, was mit dem Flughafen zusammenhängt. Ich habe aber noch nie gelesen, was die Kritiker selber als Alternative für FMM vorschlagen. Soll der Flughafen bestehen bleiben, und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Oder soll der FMM geschliffen werden, und dafür auf dem Gelände etwas anderes passieren soll als Luftverkehr? Der User @memminger hat die Frage nicht beantwortet, mich jedoch an Prof. Buchberger verwiesen. Nun, das kann der Professor ja dann hier tun; er liest ja hier mit. Der zweite User hat es etwas kompliziert gemacht, weil er zwar per PN die Frage beantwortete, sich aber nicht in der Lage sah, über die Kopierfunktion, Frage und Antwort hier im Thread zu veröffentlichen. Er erlaubt mir alternativ die Veröffentlichung seiner Antwort + Nick selber zu machen, wenn ich mir selber auch antworte. Dieser Bedingung folge ich natürlich nicht, wobei hier sicher kein Zweifel über meine Einstellung zum FMM herrscht. Also werde ich seine Antwort nur sinngemäß wiedergeben, um die Forenregeln nicht zu verletzen. Der User XXX fordert, dass nicht noch mehr Steuergeld durch Subventionierung verschwendet wird. (Anm.: Das ist nicht neu) Er ist auch gegen Wettbewerb unter den Flughäfen und lehnt es deshalb ab, Fluggäste über "subventionierte Billigpreise" zum FMM anzulocken. (Anm.: Auch das ist nicht neu und betrifft prinzipiell die LCC an allen Flughäfen) Weiter sollte es keinen weiteren "wirtschaftlichen Druck" mehr zu weiterem Ausbau und Wachstum geben. Und, jetzt wird es interessant, er schlägt vor, den FMM zu einem "Verkehrslandeplatz" herabzustufen, um Kosten zu sparen. Das sei völlig ausreichend. Ich kommentiere das jetzt mal nur, was den letzten Punkt (Herabstufung zum Verkehrslandeplatz) betrifft. Sollte das bei den FMM-Gegnern Konsens sein, so kann ich nur sagen: Eher dürfte das Unterallgäu in Absurdistan umbenannt werden.
  14. Bitte ratet die Stadt

    Ist schwierig, ich weiß. Deshalb der Blick in die andere Richtung mit einem ersten geographischen Hinweis zur gesuchten Stadt.
  15. Aktuelles zu WDL Aviation

    Bei Hansens war Anfang der Neunziger auch die B737 QC im Einsatz.(War in HAJ oder BRE). Da wurden die Sitze für die Nachtpost rausgenommen und morgens wieder eingebaut.
  16. Aktuelles zu WDL Aviation

    X3 auf HAJ-MUC vv auch wieder. LH hat das früher mit dem A306 auch gemacht.
  17. Flüge nach Astana (TSE)

    Zur Not mal Aeroflot oder die russsische/kasach. Botschaft anrufen
  18. Aktuelles zu WDL Aviation

    Jep, und macht EW heute auch.
  19. Zwischenfälle 2017

    Das ist mir schon klar. Auch klar ist mir, dass es Sicherungen, Rückschlagventile, usw. gibt, die verhindert haben, dass es zu einem echten Desaster geworden ist. Nur sind die Bauteile nicht unbedingt dafür ausgelegt, dass sie nach getaner Arbeit so ohne weiteres weiter benutzt werden können. Davon abgesehen würde ja von Anfang an verkündet, dass man nicht vor hat, diese Triebwerk vor Ort wieder funktionstüchtig hin zu bekommen. Das hat man ja wohl kaum so beschlossen, weil dann der Rückflug someinfach ist, sondern weil,alle anderen Optionen eben erheblich aufwändiger und damit zeitintensiv gewesen wären.
  20. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Erstmal zur Klarstellung: Ich spreche hier nur in meinem eigenen Namen und nicht im Namen eines Vereins. Auch habe ich keinen Einflüsterer, aber es kann natürlich sein, dass ich mich aus den gleichen Quellen bediene, wie andere auch. @Mautaler: Wenn Du aktueller Informationen hast, als die, die ich zusammengetragen habe, dann lasse es uns doch wissen und beende damit die Spekulation. Wenn Dir Unterlagen vorliegen, dann brauchst Du die ja nur einzuscannen und hier als Bild einstellen. Dass Du so etwas kannst, hast Du ja schon bewiesen!
  21. Lissabon und Azoren - 10. bis 12.Nov.2017

    Tolle Bericht mit vielen schönen Bildern. Natürlich sind die Azoren (und sicher auch Lissabon) eigentlich zu schade für so einen kurzen Trip. Aber bei uns "Flugverrückten" ist ja auch der Weg das Ziell.
  22. Aktuelles zu WDL Aviation

    http://airportgroundservice.com/stuttgart/dienstleistungen/nachtluftpost/
  23. Flüge nach Astana (TSE)

    aber, mal ne Frage: Wenn ich in Moskau umsteige,brauche ich dann ein Visum auch für Russland ? Ich meine,wenn man beim Umsteigen beispielsweise nur mal raus will,zum rauchen ? Oder ist man dann im Transit "gefangen" ?
  24. Aktuelles zu WDL Aviation

    Machte nicht genau das AB jede Nacht zwischen HAJ und MUC bzw. STR? Also Fracht auf Sitzplätzen zu transportieren.
  25. Zwischenfälle 2017

    Wenn die Kollegen von AF sich an das AMM gehalten haben, dann haben sie auch die für eine längere Standzeit notwendigen Dinge gemacht haben. Hätte für mich also keinen Einfluss. Ich möchte darauf hinweisen, dass sich "nur" der Fan verabschiedet hat! Die Zuleitungen liegen weiter hinten.
  26. Aktuelles zu WDL Aviation

    Ihr glaubt doch im Leben nicht, dass es in einem Land wie Deutschland legitmiert wird, Fracht auf Sitzplätzen zu transpotieren. Da gibts bestimmt bürokratische Hürden, die wir uns nicht mal vorstellen können. So weit ich weiß gibt es das nur in den unendlichen Weiten der Schneewelten von Canada.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen