jubo14

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    3.921
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

669 Excellent

Über jubo14

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Mitten zwischen DTM und PAD
  • Interests
    Reiten, Tanzen, Reisen & Computer

Letzte Besucher des Profils

1.062 Profilaufrufe
  1. Naja, noch sind 9 Tage, an denen noch Flieger kommen. Da hat ein Flughafen noch ein kleines Druckmittel. Ab dem 30.10. könne sie sich beim Insolvenzverwalter ganz hinten anschliessen. Da wird man dann in Jahren einen Bruchteil bekommen. Vielleicht!
  2. Das ist jetzt aber sehr einfach! Schuld sind immer die Anderen!
  3. Stichwort: Gibraltar! Es ist völlig abwegig zu denken, dass die Spanische Regierung wegen "ein paar " britischen Touristen ihre eigenen Gesetze über Bord wirft. Der "Verzicht" auf Gibraltar würde den Katalanen wieder alle Türen öffnen, um ihre Unabhängigkeit doch noch durchzusetzen. Es mag ja sein, dass es wirtschaftlich unsinnig ist, die Verbindungen mit GB zu kappen, aber im Verhältnis GB zu Spanien geht es eben nicht um Sinn und Vernunft, sondern um viel Gefühl und geschichtliche Probleme miteinander. Ganz nebenbei, alle starren gebannt darauf, wie man die Probleme in Irland lösen will. Gibraltar wird mit dem Brexit ein gottverlassener Felsen werden, auf den man nur noch auf dem Seeweg kommt, bzw. den man nur noch über See verlassen kann.
  4. Wobei der Luftverkehr zwischen GB und Spanien bei einem Brexit ohne Vertrag schlicht nicht mehr existent sein wird. (Zumindest was Direktverbindungen angeht!) Es ist völlig Wurscht, mit welchem AOC die Flieger, in Ermangelung eines Luftfahrtabkommens GB-E, nicht fliegen dürfen.
  5. Wenn Du es genau wissen willst, würde in meinen Augen folgende Ansage völlig ausreichend sein: "Liebe Fluggäste, da das unsere Letzte Landung aus den USA hier in Düsseldorf ist, werden wir beim ersten Anflug nicht aufsetzen, sondern einmal durchstarten und eine Platzrunde fliegen. Es hat uns sehr gefreut, dass sie uns auch heute ncoh die Treue gehalten haben." Und nur am Rande, ich hätte es auch besser gefunden, wenn der Flieger einmal in niedriger Höhe die Bahn lang fliegt, dann gerade wieder aufsteigt, seine Platzrunde fliegt und dann zum endgültigen Anflug ansetzt. Andererseits halte ich wenig davon nun ein Szenario aufzubauen als ob die "Passagiere schreckensbleich in ihren Guten gehangen hätten", oder am Flughafen DUS durch das Manöver eine Panik ausgebrochen wäre. War es zwischen Piloten und Lotsen abgesprochen, bleibt es zwar immer noch "ungeschickt", und es ist vom LBA zu untersuchen, nur kann ich die Aufregung nur bedingt nachvollziehen.
  6. Wobei bisher völlig unklar ist, ob der Pilot den Passagieren sein Manöver nicht vorher angekündigt hat. Das es mit der Flugleitung abgestimmt war, scheint ja gesichert zu sein. Bleibt halt letztlich die Frage, ob es ein unerlaubter Eingriff in die Flugsicherheit (oder wie immer das nun formal wirklich heisst) war, und wer daran ggf."Schuld" trägt. (Pilot und/oder Lotse) Da es aber eben eine Abweichung von der Norm war, bleibt dem LBA überhaupt nichts anderes übrig, als den "Vorfall" zu untersuchen. Ob dann daraus etwas wird, muss sich erst im Laufe der Untersuchung klären. Aus diesem Grund kann ich die Aufregung über die Untersuchung als solche nicht wirklich nachvollziehen. Ich hätte allerdings auch kein großes Verständnis, wenn man das jetzt groß "aufblasen" würde und eine monatelange Untersuchung daraus machen würde.
  7. Offiziell ist noch nichts, aber schon meckern die Gerwerkschaften! http://www.airliners.de/alitalia-gewerkschaften-lufthansa-angebot/42614 Ich kann nicht behaupten, dass ich davon überrascht bin.
  8. Mod-Hinweis: Ihr könnt jetzt sofort mit dem gegenseitigen "angezicke" aufhören, oder ich werden die Postings der letzen Stunde schlicht löschen!
  9. Aktuelles zur Bombardier CSeries

    Ist etwas anders ausgegangen!
  10. Aktuelles zu Germanwings

    Weil die Lackierung damit wohl abgeschlossen ist. Der Rest wird dann mit Folien gemacht, die noch aufgeklebt werden müssen. Aber nicht jeder Lackierbetrieb kann auch diese Folien aufbringen.
  11. Mod-Hinweis: Die hier nicht hin gehörende NRW vs. Berlin Diskussion wurde soeben von mir entfernt!
  12. Und genau deshalb ist es für mich nicht so selbstverständlich, dass die Leasingverträge wirklich zu Niki umgeschrieben worden sind. Es ist unstrittig, dass Niki die Flugzeuge nutzt und die Leasingraten zahlt. nur ob sie juristisch der Vertragspartner von TUI sind ist mir nicht wirklich klar. Abgesehen davon, wenn die Verträge dann doch bei Niki liegen, könnte LH auch Bedingungen gestellt haben, was die Übernahme von Verträgen angeht. Vor dem Horrorszenario (für TUI) das Condor die Niki übernimmt, und dann seinerseits auf den Verträgen besteht, wird sich TUI wohl durchaus "gesprächsbereit" gezeigt haben. Denn man stelle sich vor, dass Thomas Cook in der Lage wäre, mit TUI-Fliegern die Strecken "kaputt zu fliegen" auf der die TUI noch Gewinne erwirtschaftet. TUI hat also ein vitales Interesse daran, dass LH den Zuschlag bei Niki bekommt. Da wird man dann sicher auch bereit sein, die eine oder andere Kröte zu schlucken.
  13. Ganz sicher, dass das Leasing der 14 737 ein Vertrag zwischen TUI und Niki ist? Die Flieger fliegen exklusiv für Niki, das ist klar. Aber hat wirklich Niki den Vertrag abgeschlossen oder nutzt nur den von AB abgeschlossenen Vertrag? Im ersten Fall hast Du zu 100% recht. Im anderen Fall kann Niki aber zu jedem Zeitpunkt sagen, wir brauchen nur noch weniger oder keine Flieger mehr. Oder es könnte Teil des Kaufvertrages zwischen LH und AB sein, dass LH nur einen Teil der Leasingverträge von AB für Niki übernimmt und AB den Rest "zurücknimmt". Ohne eine exakte Kenntnis des Vertragstextes, und den wird von uns niemand zu Gesicht bekommen, kann man da nur spekulieren.
  14. Bevor es dort eine finale Zustimmung der Kartellwächter gibt, passiert bei LGW bezüglich der A320 garnichts! Und das wir ja wohl ehr Monate, denn Wochen dauern.
  15. Genau darüber können wir nur spekulieren!