jubo14

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    3.980
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von jubo14

  1. Kann es sein, dass Du noch niemals an einem Geschäft beteiligt warst, dass über ein Kilo Mehl oder 6 Brötchen beim Bäcker um die Ecke hinausging? Wir nehmen mit unserem Unternehmen jährlich an gut 30 - 50 Ausschreibungen für neue Projekte teil. Das Volumen schwankt dabei in diesem Jahr zwischen ein paar Tausend Euro und 2,5 Mio. Euro. Wenn wir dann ein gutes Angebot abgegeben haben, werden wir zu Verhandlungen gebeten, bei dem man sich auch noch einmal über den Preis unterhält. Und wenn man dann den Zuschlag bekommen hat, und zur finalen Vertragsverhandlung zusammensitzt, wird noch einmal über den Preis geredet. Das ist die Marktwirtschaft!
  2. So verwerflich finde ich den Wunsch nun nicht wirklich! Auch bei AB wurde LH aufgefordert ihr Angebot nachzubessern. Und sie haben dann "nachgebessert", bzw. noch ein paar Millionen draufgelegt.
  3. Aktuelles zu Eurowings

    Die ersten Aida-Zubringer des Tages auf die Kanaren werden in DUS im Normalfall mit Abflugzeiten zwischen 5:40 und 5:50 Uhr angegeben. Dann kommt der Flieger wenigsten wirklich pünktlich um 6:00 Uhr auf die Reise.
  4. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Mod-Hinweis: Ich bitte sich nun an die Foren-Richtlinien zu halten.
  5. Aktuelles zu Eurowings

    Außerdem ist diese Diskussion im Moment eigentlich müssig! Wenn AB, LGW und HG 65 unterschiedliche Flugzeugtypen betrieben hätten, dann würde EW im Moment genau diese 65 Typen einsetzen (müssen). Für viele der Strecken gilt, werden die Strecken nicht bedient, verfallen die Slots. Das ist aber nun eigentlich das Wichtigste in dem LH-AB-Deal! Also muss man derzeit alles was man von AB, LGW und HG übernommen hat, und wofür es noch einsatzfähige, bzw. einsatzwillige Besatzungen gibt, in die Luft bringen. Das man dabei dann genötigt ist, die Flieger bunt zu mischen, bzw. umzuverteilen, ist sicherlich ein Albtraum, aber in der gegebenen Situation leider nicht zu ändern. Was dabei dann am Ende herauskommt, wird man auch erst am Ende sehen können. Also einige Monate nach dem Abschluss des Geschäfts.
  6. Transferzeit von 45 Minuten in Zürich machbar?

    Ich sage mal so, wenn Swiss Dir diesen Flug, also CDG-ZRH-GRU, so verkauft, werden sie auch dafür sorgen, dass das Umsteigen klappt. Wenn die Flüge jedoch auf unterschiedlichen Tickets gebucht sind, halte ich es für keine wirklich gute Idee.
  7. Zwischenfälle 2017

    Das ist mir schon klar. Auch klar ist mir, dass es Sicherungen, Rückschlagventile, usw. gibt, die verhindert haben, dass es zu einem echten Desaster geworden ist. Nur sind die Bauteile nicht unbedingt dafür ausgelegt, dass sie nach getaner Arbeit so ohne weiteres weiter benutzt werden können. Davon abgesehen würde ja von Anfang an verkündet, dass man nicht vor hat, diese Triebwerk vor Ort wieder funktionstüchtig hin zu bekommen. Das hat man ja wohl kaum so beschlossen, weil dann der Rückflug someinfach ist, sondern weil,alle anderen Optionen eben erheblich aufwändiger und damit zeitintensiv gewesen wären.
  8. Zwischenfälle 2017

    Ich möchte darauf hinweisen, dass sich das Triebwerk komplett selbst zerstört hat. Wer sagt denn, dass dabei die Zuleitungen (elektrisch, hydraulisch und Treibstoff) komplett unbeschädigt geblieben sind? Ich möchte das mal stark bezweifeln. Und selbst wenn es auf den ersten Blick so aussieht, müsste man schon den halben Flügel zerlegen, um die kompletten Leitungswege zu untersuchen. Das wird auch noch mit Sicherheit passieren, aber sicher nicht an Ort und Stelle. Ohne diese genaue Untersuchung ist die Inbetriebnahme des Triebwerks pures Russisches-Roulett!
  9. Keine Sicherheitskontrollen in Australien

    Ich bin schon vor einiger Zeit in West-Australien unterwegs gewesen. Von Perth (PER) über Carnarvon (CVQ) nach Shark Bay (MJK) und zurück über Geraldton (GET) nach Perth (PER) mit Skippers Aviation. Die Airline betreibt in PER ein eigenes Terminal und bedient von dort die kleinen Flughäfen in diesem Landesteil. Sie haben zwar auch ein paar kleinere Maschinen aber wir sind DH8-100 und DH8-300 geflogen. Auf all den hier genannten Flughäfen, bzw. dem separaten Terminal in PER gab es KEINE Sicherheitskontrolle. Mit der Buchungsbestätigung wird man eingecheckt. Hat man die nicht, braucht es einen Ausweis, damit der Agent die Buchung suchen kann. Das Gewicht der Passagiere wird geschätzt, das des Gepäcks gewogen. Wenn der Abflug ansteht, nimmt man sein Gepäck und bringt es selber zum Flieger. Ausnahme PER, wo es auf eine Gepäckkarre kommt die die Airline zum Flieger bringt. Völlig stressfrei, keiner regt sich auf, keine langen Warteschlangen. Und niemand hat wegen der "fehlenden Sicherheit" ein schlechtes Gefühl!
  10. Aktuelles zu Eurowings

    Das wird sich aber nie ganz trennen lassen! EW wird niemals eine reine Low-Cost mit ausschließlich P2P-Verkehr, bzw. einem in sich geschlossenen System. Es gibt ja heute schon reichlich Verbindungen, auf denen EW als Zubringer dient. Und mit der verstärkten Aufnahme von Verbindungen nach FRA und MUC wird das ehr mehr.
  11. Archiv FDH/Friedrichshafen

    Mod-Hinweis: Bitte keine Mailadressen posten. Wir wollen doch nicht der Ausgangspunkt einer Spam-Flut werden.
  12. Aktuelles zu Eurowings

    Ich kann offen gestanden die Diskussion, bzw. deren negative Bewertung, im Moment über die AOCs nicht ganz nachvollziehen. Wenn wir in einer perfekten Weltleben würden, dann wäre es einfach. Tun wir aber nicht! Die Nutzung der AOCs ausserhalb Deutschlands ist auf der einen Seite zwar mit Aufwand (und Kosten) verbunden, andererseits notwendig, wenn man keine Einigung mit den Deutschen Gewerkschaften zustande bringt. Auf der anderen Seite kann man offensichtlich außerhalb von Deutschland auch günstiger produzieren. Was die AOCs in Deutschland angeht, so ist die Diskussion ja nicht gerade neu, dass es auch ein "Verdienst" der VC ist, dass es eben keinen einheitlichen Tarifvertrag für alle Piloten außerhalb der Mainline gibt. Und das es Beschränkungen in alle Richtungen gibt, die eine einheitliche Low-Cost-Airline halt nicht möglich machen. Andererseits müssen wir uns mal überraschen lassen, was passiert wenn die ganzen Übernahmen abgeschlossen sind und die bestehenden Verträge dann auch mal langsam auslaufen. Und was die Flieger angeht .. Was bitte sollte man denn machen? AB ist nun einmal jetzt zusammengebrochen. Und entweder nimmt man was da ist, oder man lässt es.
  13. Aktuelles zu Eurowings

    OK, offensichtlich wird es doch zu einem Einsatz der A32o bei LGW kommen bevor der Verkauf rechtsgültig ist. http://www.airliners.de/lgw-dezember-airbussen/42868 Dann bin ich jetzt mal gespannt ob die VC das jetzt per Eilantrag verhindern will. Natürlich widerspricht das auf den ersten Blick dem Vertrag, dass LGW nicht in Konkurrenz zur AB mit dem A320 fliegen darf. Nur Konkurrenz ist es ja ehr nicht! Denn es passiert, weil die AB mangels Personal nicht mehr in der Lage ist, ihren Vertrag mit EW zu erfüllen. So ein Eilantrag, mit der Absicht einer Untersagung, müsste aber schon damit begründet werden, wer in welchem Umfang durch das Fliegen geschädigt wird. Mir fallen mit der EW und den Passagieren sofort zwei Parteien ein, die bei einer Untersagung geschädigt würden. Aber anders herum?
  14. Wieso gibt es das Sonderkündigungsrecht nicht mehr? Es war verhandelt worden, dass das wegfallen soll. Nur wurde dieses Verhandlungsergebnis doch durch das Veto des VC Vorstandes wieder kassiert. Ergo gibt es das sehr wohl noch! Und zu Deiner Diskussion mit maka: Natürlich stellt die VC keine Piloten ein oder verschiebt Flugzeugtypen innerhalb des Konzerns. Nur kann der Konzern es eben auch nicht ohne die Zustimmung der VC tun, bzw. ohne sich an die Verträge zu halten, die man mit der VC geschlossen hat. Ich denke so rum wird ein Schuh daraus.
  15. Aktuelles zu Eurowings

    AB wird aber in dem Moment aufhören zu fliegen, wenn die Maschinen zu LGW übertragen werden. Übertragen werden sie aber erst wenn die Zustimmung der Kartellwächter vorliegt, der Verkauf der LGW von AB zu LH abgeschlossen wird. Die Klage richtet sich doch dagegen, dass man bei LGW schon den A320 einsetzt bevor der Verkauf abgeschlossen ist. Aber so wie es aussieht hat das doch im Moment noch niemand vor. Es laufen Vorbereitungen, das schon. Abr es wäre für einen reibungslosen Übergang auch sträflich wenn nicht. Aber jetzt mal Hand aufs Herz, wer glaubt ernsthaft, dass wir ein Urteil (in erster Instanz) bekommen, bevor der Verkauf abgeschlossen ist? Und selbst bei einem Eilantrag, wenn man bei LGW dann den A320 doch "zu früh" einsetzen würde, stellt sich die Frage, ob das von Erfolg gekrönt wäre. Denn wer würde durch so ein Vorgehen eigentlich geschädigt?
  16. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    MOD-Hinweis: Ich bitte die persönlichen Angriffe einzustellen! Sollte die "Diskussion" weiterhin in diesem Stil erfolgen, werde ich sehr, sehr großzügig löschen!
  17. Zwischenfälle 2017

    Hast Du eine ungefähre Vorstellung, wie aufwändig es ist den Flügel und die Triebwerksaufhängung zu prüfen und wieder in einen Zustand zu versetzen, der einen Start auch nur ansatzweise verantwortbar macht? Man will dem Vogel das vierte Triebwerk nur deswegen anhängen, damit es ausbalanciert ist. Dennoch wird der Vogel dann mit 3 Triebwerken den Weg zur eigentliche Reparatur antreten müssen. Und das alles will dann sehr sorgfältig geplant und sehr vorsichtig durchgeführt werden. Zeit ist da nur ein sehr untergeordneter Faktor.
  18. Ich mag mich unsauber ausgedrückt haben. De jure mag es richtig sein, dass es keine 23er Grenze gibt. De facto ist sie aber existent, räumt sie doch der Arbeitnehmerseite ein Sonderkündigungsrecht ein. Nur jetzt mal von der anderen Seite, dem LH-Management betrachtet. Wo liegt der Vorteil für das Unternehmen, wenn man der VC die Gelegenheit gibt nun auch noch bei EWD in neue Verhandlungen einsteigen zu können? Jetzt herrscht Friedenspflicht und ich kann mit den 23 Fliegern planen. Die VC hat sich in den letzten Jahren aber eben auch einen Namen dadurch gemacht, dass man schnell mal einen Warnstreik, gerne auch mal mehrere Tage vom Zaun bricht, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Alles durchaus legitim. Nur aus Arbeitgeberseite wenig vertrauenerweckend und auch kaum kalkulierbar. Somit hat die VC eigentlich dafür gesorgt, das man konzernseitig diese Grenze mit Sicherheit nicht antasten wird!
  19. Aktuelles zu Eurowings

    Nur sind alle Verträge immer davon abhängig, dass es BEIDE Vertragsparteien noch gibt. Deshalb gibt es eben den Unterschied zwischen den Klauseln eines Tarifvertrages die die Dinge zwischen dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber betreffen, und die Dinge, die etwas mit organisatorischen Fragen zu tun haben, die über das eigene Unternehmen hinaus gehen. Wenn also die Arbeitszeit, Entlohnung, Urlaub, Altersvorsorge, usw. geregelt ist, und eine Betriebsübergang stattfindet, so tritt der neue Eigentümer hier in alle Rechten und Pflichten ein. Der Arbeitgeber hat nur einen anderen Namen. Wenn es aber Regeln gibt, die ein Unternehmen gegen ein anderes des eigenen Konzerns abgrenzen, die Übergänge zwischen den Unternehmen regeln, so entfallen die, sobald eben nur ein bestimmter Teilbetrieb von einem zum anderen Besitzer über geht. Hätte sich ein Abnehmer für das komplette Unternehmen Air Berlin, incl. der Tochterfirmen gefunden, dann würde auch diese Regularien weiter Bestand haben. Und selbst wenn es irgendwann eine gerichtliche Entscheidung geben sollte, dass die Übernahme der A320er von AB einen Teil-Betriebsübergang darstellt, sind die Regelungen dennoch hinfällig. Hierzu müsste ein vollständiger Betriebsübergang vorliegen. Und den gibt es ja nun für alle erkennbar eben nicht!
  20. Umsteigen in Hongkong

    Ist eigentlich ganz einfach. Wenn Du im Transitbereich bleibst, gelten die Zollbestimmungen für eine Einreise nicht. Verlässt Du den Transitbereich, dann reist Du in Hong Kong ein, somit gelten die Zollbestimmungen. Als Kompromiss wäre es aber wohl möglich, die "Mehrmenge" in das Aufgabegepäck zu packen und dieses dann bis zum Zielort durch checken zu lassen. Dann bleibt diese Menge "im Transit" und Du selber kannst den Transitbereich verlassen.
  21. Aktuelles zum Flughafen Hamburg

    Mod-Hinweis: Eigentlich ist das hier ein Forum, in dem Meinungen, Ideen und Informationen ausgetauscht werden sollen. In der letzten Zeit sehen wir aber immer wieder Postings, wie die letzten beiden hier. Es ist nicht Sinn eines Forums einfach kommentarlos ein paar Links zu posten!
  22. Aktuelles zu Condor

    Nein! Wenn der Flug z.B. für 15.00 Uhr geplant war, dann schließt der Check-In geplant um 14:30 Uhr. (auch nur Beispiel!) Verspätet sich der Abflug, ist es nicht gesagt, dass der Check-In länger geöffnet bleibt. Das Personal muss sich dann ja eigentlich um die folgenden Flüge, die nicht verspätet sind kümmern. Also kein Problem, wenn man online eingecheckt hat und kein Gepäck aufgeben will. Großes Problem, wenn man noch nicht eingecheckt ist oder Gepäck aufgeben will.
  23. Aktuelles zum Flughafen BER

    Und bei aller Schwarzmalerei, wird der BER immer noch vor diesem Flughafen eröffnen. Abseits der großen öffentlichen Politik gilt aber sicher für Polen das Selbe, wie für die Niederländer. Wenn die Erreichbarkeit und der Preis stimmt, dann fliegt man halt beim Nachbarn. Das sehe ich jedes mal wenn ich von DUS aus fliege. Die Zahl der Autos mit gelbem Nummernschild ist beträchtlich. Und ich bilde mir nicht ein, dass das so ist, weil die Niederländer das Rheinland so lieben. Ähnlich wird es dann in BER sein. Jeder aus dem westlichen Polen wird den schneller erreichen, als den geplanten neuen polnischen Airport.
  24. Ich liebe solche Studien! Und wenn man sich da ganze dann mal aufmerksam durchliest, findet man ein paar interessante Fakten. Zum einen ist LH so umweltschädlich weil sie auf der Mittelstrecke die veralteten 737-300 und 500 einsetzen. Und auf der Langstrecke haben sie sich verschlechtert, weil sie vermehrt die modernen 747-8 einsetzen. Ja nee, ist klar!
  25. Das wird keinerlei Probleme geben!