locodtm

Mitglied
  • Content count

    1,837
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by locodtm

  1. Ich habe jetzt nicht die komplette PK gesehen, aber das hört sich doch alles nach dem Motto an: wenn wir die Beweise hätten, hätte es so und so sein können. Aber wurde dazu ein stichhaltiger Beweis oder Fakt vorgelegt?
  2. Der ganze Bann soll doch nur 96h dauern. Da wird sich ein Provisorium finden lassen. Im Notfall die klassische Taschenkontrolle beim Boarding. Wer die verweigert fliegt nicht mit.
  3. Jo super, ein Berliner Verein führt die 2. Liga an. Was soll uns das jetzt sagen? Kann Berlin nur in der Zweitklassigkeit Spitze sein?! Ich sehe das ganze Thema dualer Flughafen analog zu Mailand. Es gibt den hubfähigen Flughafen in weiterer Entfernung zur Stadt und einen Innenstadt-Flughafen. Das war ein gewichtiger Grund warum der AZ-Hub in MXP gescheitert ist. Die Analogie für AB und Berlin wäre fatal. AB braucht einen starken Hub um zu überleben. Wenn aber nun auf jeder Strecke der O/D-Anteil sehr hart mit EW, EZY und FR umkämpft ist, die ab TXL fliegen, dann ist AB immer im Nachteil. Wenn AB aber in Berlin keinen Hub installiert wird es auf absehbare Zeit keiner machen. Das Thema FR & DY ist erstmal ein auf die UK beschränktes Pilotprojekt. Sollte es von Erfolg gekrönt sein, kann ich mir einen Ausbau vorstellen. Dann wird aber sicher nicht Berlin und auch keine andere deutsche Stadt ganz oben auf der Liste stehen, sondern Paris oder Barcelona.
  4. Die A339 würde aber gegenüber der 767 nochmals einen Kapazitätssprung bedeuten. Allerdings sind sowohl die 338 als auch die 788 eigentlich aus dem Rennen. Sie sind nur sehr geringfügig günstiger als ihren großen Geschwister haben aber weniger Wachstumspotential. Es gibt derzeit einfach keinen wirklichen Nachfolger der 767. Als Übergangslösung könnte man ja für OS auch einfach neue 767 ab Werk kaufen/leasen als Übergangslösung (wie LAN) um dann 2025 Boeings MOM einzuflotten.
  5. Air Europa fliegt keine einzige Langstrecke ab BCN sondern alle ab MAD. Man hat Vueling aus zwei Gründen nicht genommen, der eine sind die (noch) nicht vorhandenen Strukturen und Qualifiaktionen für Langstrecke und der andere, Vueling hat in den letzten beiden SFPs massive Probleme in der Zuverlässigkeit gehabt. Sollte dies sich diesen Sommer in BCN wiederholen drohen harte Strafen von Seiten der Behörden. Daher müssen sie erstmal ihren Betrieb in der Hochphase der Saison stabilisieren bevor man Langstrecken organisieren könnte. Man wollte aber unbedingt Norwegian zuvor kommen und konnte daher nicht warten. Insgesamt mit dem Angriff der BA in LGW auf Norwegian wird das noch sehr interessant, wie Norwegian gegen direkte Konkurrenz bestehen kann. Zeitgleich bringt man auch AF-KLM in Zugzwang. Sie sind nun die einzigen der EU3 die keine dezentralen Langstrecken anbieten (können). @d@ni!3l, Vueling hat bereits mehrere Basen außerhalb Spaniens und mit BRU, AMS und ZRH auch welche in Mitteleuropa. Ein Hindernis um mit der Marke Vueling europaweit Langstrecke zu fliegen sehe ich nicht.
  6. Kommunalitätseffekte gibt es bereits ab 15 Maschinen. Wenn vereinfacht man die Operationen der LH, da es nur noch 2 statt 3 SA Typen gibt.
  7. Es sollte lediglich ein aus persönlicher Erfahrung resultierendes Gegenbeispiel zu der o.g. These sein. Als ich das letzte mal auf die Karte gesehen habe lagen STR, NUE, DRS, LEJ, HAJ, TXL und HAM übrigens nicht in NRW und tun damit nichts zum Thema.
  8. Gerne nochmals, Ausgang war, dass FRA als Hub nicht mehr in der heutigen Form existiert und die Strecken von MUC nach FRA verlegt wurden. Nairobi war daraufhin der Meinung, dass viele aus NRW eher nach AMS fahren werden, als über MUC zu fliegen. Das Beispiel sollte zeigen, dass dies nicht einfach so allgemeingültig der Fall wäre. ICEs nach FRA sind demnach absolut irrelevant, weil man ab FRA in diesem Beispiel nicht mehr mit LH weg fliegen könnte.
  9. Der Vergleich hat als Startpunkt die hypothetische Verlegung des Hauptdrehkreuzes von FRA nach MUC. Klar ist MUC zeitlich nur kürzer bei idealen Anschlüssen. Wenn LH aber diese in FRA bieten kann, was sollte sie daran hindern das in diesem Gedankenspiel auch in MUC zu tun.
  10. Dazu aus dem Fachgebiet Arbeitswissenschaften zum Thema Streikrecht (Nipperdey, H. C.: Arbeitsrecht): Weiß Verdi etwa nicht was sie dürfen und was nicht?
  11. Wie kommst du auf die Idee? Beispiel: ich fahre 3h nach Amsterdam und bin ca. 2h vor Abflug dort. Also verlasse ich 5h vor Abflug das Haus. Die Flugzeit AMS-JFK sind ca 8:20 laut KLM. Gesamtzeit 13:20h Fliege ich über MUC habe ich eine Anreise von 15 min zum Flughafen DTM. Da der übersichtlich ist und ich weiß wo es lang geht reicht 30 min vor Check-In da sein. Mit Koffer sagen wir 45 min => 1h. Zum Vergleich nehme ich aber auch hier die 2h. Dazu kommt eine Stunde Flug. Wenn ich mich nicht täusche liegt die MCT in MUC bei 30 min. Die Flugzeit MUC-JFK sind 9h. Sind die Anschlüsse nach einer Verlegung des Haupthubs nach MUC ideal getimt habe ich eine Gesamtreisezeit von unter 13 Stunden. Die zusätzlichen Kosten und der Stress der Autofahrt nach AMS und der eh teurere weil direkte Flug ab AMS kämen dann noch oben drauf. Das Beispiel über FRA dauert mit dem ICE ab HBF Dortmund laut LH-HP 13h. Mit meiner Anfahrt zum Bahnhof dauert dies sogar länger als die Alternative über AMS.
  12. In der Sekunde in der man beschließt, dass sich der Weiterbau nicht lohnt wird garantiert nicht mit einem Neubau angefangen, sondern Berlin würde für die nächsten Jahrzehnte mit TXL/SXF auskommen müssen.
  13. Der Eindruck täuscht sicherlich nicht. Denn hat man Probleme bei einer im Reisebüro gebuchten Reise schlägt man erstmal da auf und versucht die Sachen anzugehen und sucht nicht in Foren. Allerdings konnten die RBs da die letzten Male auch nicht mehr machen, als wenn ich mich direkt an den Kundenservice des Veranstalters gewendet hätte. Ich sage auch nicht, dass man beim Onlinebuchen nicht mächtig daneben langt wenn man nicht aufpasst. Aber die Qualität der Reisebüros hat inzwischen sehr stark abgenommen. Bei Buchungen in den 90ern und auch in den 00ern gab es nie etwas auszusetzen. Dann machte das Reisebüro meines Vertrauens zu und ich habe bis heute keine vergleichbare Qualität gefunden. Muss ich das nächste Mal für die Reisebuchung wohl mal einen Ausflug nach Bremen machen Nicht unbedingt. Nachdem ich aus eigener Suche wusste, dass es günstigere Angebote als das vom RB rausgesuchte gab, kam nur der Hinweis selber im Netz buchen oder aber 5% des Reisepreises als Bearbeitungsgebühr zahlen. Versteht mich nicht falsch, wenn ich mir die Suche selber sparen kann und dafür dann einen Aufpreis zahlen muss ist das vollkommen in Ordnung. Wenn ich aber eh selber suchen muss, dann kann ich auch gleich selber buchen und habe dann meistens einen Wochenendflug zu einem anderen Ziel schon wieder an Kosten gespart.
  14. - es ist billiger - es ist nie geschlossen wenn man von der Arbeit kommt - man muss nicht warten - wenn es um Alternativen geht wissen viele hier im Forum leider besser bescheid als die MA - im Problemfall ist man leider eh oft auf sich selbst gestellt
  15. LIN-JFK sind ca 3500nm. Das wäre die Katalogreichweite eines A321neo. Ohne Gewichtseinschränkungen geht da nix. Die Strecke dürfte aber genau im Sweetspot des A321LR (Katalogreichweite 3800-4000nm) liegen.
  16. Wohl noch nicht tagsüber von Dortmund/Unna nach DUS gefahren mit dem Auto? Die erste halbe Stunde gegenüber der Navi-/Googlezeit büßt man auf der B1 auf dem Dortmunder Stadtgebiet ein. Mindestens eine weitere halbe Stunde verliert man auf der A40 von Bochum nach Essen und auf Essener Gebiet geht dann die nächste halbe Stunde flöten. Und nördlich umfahren ist auch nicht der Bringer, da man auf der A3 komplett durch Duisburg steht.
  17. Mit einem Standard-Dienst-PC mit 15" kann man ohne Probleme in der Eco von LH oder auch EW arbeiten. Es ist vielleicht nicht so bequem wie zu hause auf der Couch, aber definitiv machbar. Bei normaler Nutzung ohne WLAN halten die Dinger auch mal lockere 8h ohne Strom durch. Einfach mal alle Verbindungen ausschalten und den Bildschirm etwas dunkler lassen. Dann kann auch der Nachbar nicht so neugierig auf den Bildschirm gucken.
  18. Ab welchem Flughafen?
  19. Einfache Antwort: FRA/DUS/MUC.
  20. Die Zeitschriften werden doch elektronisch angeboten. Wo ist das Problem? Es ist eh wesentlich angenehmer die Zeitung auf dem Smartphone oder Tablet zu lesen. Auch für den Sitznachbarn, der sonst bei jedem Umblättern die halbe Zeitung durchs Gesicht gezogen bekommt. Es ist auch wesentlich umweltfreundlicher. Als LH die Zeitungen noch umsonst angeboten hat, sah das T2 in MUC nach einer Abflugwelle aus, wie es in Wacken nach der Abreise aussehen muss.
  21. Ich meine großen Schritt ausgehend vom Hard-Brexit-Szenario, nicht dem aktuellen Stand.
  22. Was für die Luftfahrt aber ganz bedeutende Folgen haben kann. Das Hauptargument gegen einen Status UKs wie Norwegen im europäischen Luftverkehr war ja, dass man Europäern Reise- und Bleibefreiheit garantieren müsste. Tut man dies nun, kann man in Sachen ein zusammenhängender Luftverkehrsmarkt einen großen Schritt nach vorne machen. Eventuell auch ein Lichtblick für Easyjet und deren Zugang zum europäischen Markt.
  23. Super Weeze liegt für Duisburg gut. Da kann ja nix schief gehen. Der Düsseldorfer hat DUS und CGN. Südlich von Düsseldorf ists eh eine Himmelfahrt und man liegt auch schon im Einzug von FRA. Alles östlich von Essen hat es kürzer nach DUS, CGN und DTM und je weiter ich nach Osten gehe habe ich die Auswahl aus gleich 5 Airports. Falls man für DUS/CGN jemals einen Überlauf bräuchte wäre Weeze nicht die beste Option. Und bevor mir jetzt einer Lokalpatriotismus vorwirft, auch DTM wäre es nicht. FMO wäre die beste Option ausgehend von der Infrastruktur und die Lage wäre die beste mitten im Dreieck FMO, PAD, DTM. Vielleicht sollte man einfach einen Airport mit dem MUC-Layout bei Hamm an die A2 klatschen... Trotzdem glaube ich nicht, dass wir in den nächsten 40 Jahren einen Überlauf benötigen und dann reisen eh alle im Hyperloop vom Musk.
  24. Und wie sollte LH verhindern, dass eine FR sich dann in TXL niederlässt? Wenn TXL offen bleibt kann man keiner Airline verbieten TXL anzufliegen. Da ein Joint-Netzwerk AB-LH zwangsläufig zu Kapazitätsanpassungen führen würde, würden Slots frei. Genausowenig könnte man alle anderen TXL-Carrier zum Umzug nach BER zwingen. Man würde also weiterhin 25 Mio Paxe durch TXL durchschleusen und der BER würde zu großen Teilen leer stehen.
  25. Oder bei der Lufthansa geht man einfach davon aus den AB Hub übernehmen (zu müssen).