Caravelle10R

Mitglied
  • Content count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Caravelle10R

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. Wie do328jet oben gepostet hat, gehört die OE-LIA einer Beteiligung von Rolf Seewald. Damit könnte Sie noch für ISK zur Verfügung stehen. Aber wie es sich ja jetzt verdeutlicht hat, wird am Montag Insolvenz angemeldet und es schaut so aus, dass es nicht mehr zu einem Flugbetrieb auch unter einem Insolvenzverwalter kommen wird. Ab 8.11. hättet man außerdem ja noch einen 4 wöchigen ACMI-Vertrag bei Estonian zu erfüllen. Ein mögliches Szenario könnte folgendes sein: Die Sktytaxi Luftfahrt GmbH hat in 2013 ein Linien-AOC bis 20 Tonnen MTOW beantragt. Vormals flog man mit dem AOC von Globe Air. Selbst setzt das Unternehmen eher Flugzeuge um die 4 bis 5 to im Bedarfsflugverkehr ein. Mit diesem AOC könnte man auch die Dash-8 betreiben. Die Firma ist an der gleichen Adresse beheimatet wie die Intersky und die Eigentümer sind der Industrielle Werner Deuring und der Luftfahrtunternehmer Rolf Seewald! Selbst als Bedarfsflieger kann man in gewisser Form "Linienflüge" also Flüge nach festem Flugplan anbieten. Man könnte jetzt die OE-LIA in das AOC holen und an die Skytaxi verleasen. Qualifiziertes Personal ist da. Mit dieser Dash-8 können dann im Sommer diverse "Charter-Ziele" für Veranstalter aufgelegt werden und man könnte Bedarfsflug und ACMI durchführen, z.B. für Firmen und Vereine bzw. einen kleinen Schritt Richtung Linienflug gehen, ein oder zwei ausgewählte Strecken. Das hängt sicher auch von dem Engagement von Seewald/Moser ab. Es bleibt abzuwarten, ob Sie es noch einmal versuchen wollen/werden. Zum Abschluss noch mal auf do328jet zu kommen: Die Rolle der Introaviation: Schaut man auf deren Homepage nach, dort steht: Zitat: Wir finden Lösungen, wo andere nur beraten. Um erfolgreich abzuheben, braucht es Flexibilität und Wissen aus erster Hand. Als erfahrene Airline-Spezialisten bringen wir Ihre Unternehmen auf Erfolgskurs. Dabei begleiten wir Sie vom Konzept bis zur Wachstumsphase. Starten Sie jetzt mit uns durch. Herzlich willkommen bei INTRO Aviation. Daneben erscheint u.a. auch ein Bild der Intersky ATR. - Das wirkt schon skurril. Ist es doch sehr traurig, dass der letzte eigenständige Regionale in D, auch wenn die Airline ihren Sitz in Österreich hatte, das Licht ausschalten muss. Für die Intersky'ler all the best!!!
  2. Warum nicht?
  3. Ein A319 D-ASTX fliegt seit April in AB-Livery. Hat GMI die Maschine an AB verkauft oder vermietet? Oder ist es immer schon eine AB-Maschine gewesen, die an GMI vermietet gewesen war und jetzt retourniert wurde? Danke!
  4. Wegen des schweren Unwetters über Düsseldorf mit Windböen bis zu 150 Stundenkilometern musste der Flugbetrieb am Düsseldorfer Airport am Montagabend um kurz nach 21:00 Uhr vorübergehend eingestellt werden. Der Flugsteig C wurde im Zuge einer automatisch ausgelösten Evakuierungsmeldung geräumt, konnte aber nach zehn Minuten wieder geöffnet werden. Um 22:00 Uhr konnte der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden. Zehn Flugzeuge mit Ziel Düsseldorf wurden auf andere Airports umgeleitet. Zehn weitere Flüge wurden annulliert. Auf Grund der besonderen Situation hat die Luftaufsichtsbehörde für alle, der für heute bereits koordinierten Flüge Nachtstarts und -landungen auf Einzelantrag genehmigt. Quelle: PM Flughafen Düsseldorf Da wohl auch CGN kurzzeitig dicht war, ich denke nach Münster, Amsterdam, Frankfurt und Brüssel umgeleitet.
  5. Hier eine Info zur LH-Taufnahmenauswahl und warum es diese gibt. http://www.lufthansagroup.com/de/themen/flugzeugtaufen.html
  6. Hallo zusammen, weiß jemand von Euch, ob dieses Jahr das JP noch erscheint oder wurde die Publikation eingestellt? Vielen Dank.
  7. Hamburg Airways soll Gerüchten nach in kürze eine B737-400 im Wetlease von der slowakischen Go2Sky erhalten, damit Kapazitätsengpässe abgefangen werden können. Hierbei handelt es sich um eine "neue" 3. Maschine der Go2Sky, die aktuell in Bratislava für ihren Einsatz vorbereitet wird.
  8. Ursache war leider ein Pilotenfehler.