ccard

Mitglied
  • Content count

    224
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Neutral

About ccard

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    FMO

Recent Profile Visitors

49 profile views
  1. Auch LH und EY kooperieren bereits über ein Codeshare-Agreement
  2. Es wird ja auch nur spekuliert, dass weitere Maschinen dazukommen könnten
  3. Mit Kapstadt und Goa als neuen Destinationen und den vielen Verspätungen zu Beginn der Operations im Hinterkopf (Stichwort: Backup Maschine) ist eine siebte A330 gar nicht so abwegig.
  4. Dafür denkt man doch über den Hyperloop nach http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3915822/Dubai-Hyperloop-One-study-potential-Abu-Dhabi-line.html
  5. Ein Eurostecker passt, aber der Schuko-Stecker passte in der EK-A380 definitiv nicht. In einer LH 747-8 kann ich es mangels eigener Erfahrung nicht beurteilen. Lass uns den Rest gern per PN klären, damit das Thema nicht vollkommen abdriftet.
  6. ...und der Vierte hat ein Ladegerät mit einem SchuKo-Stecker und kann es auch an der "internationalen Steckdose" nicht nutzen. Zurück zu den News zur Lufthansa
  7. Und für eben diese gibt es ja USB-Schnittstellen (auf der Langstrecke)
  8. Condor fliegt nur von FRA nach CTA. Edit: Da mit A320 geflogen wird würde ich auf Thomas Cook Airlines Belgium (HQ) tippen.
  9. Die Frage ist auch, ob man in Eco unbedingt am Notebook arbeiten kann/muss. Für mich ist ein angenehmes arbeiten am Notebook in der Economy nicht machbar. Dazu empfehle ich auch den folgenden Artikel, auch wenn Aviation Geeks hier vielleicht kleine Fehler finden werden ;-) https://www.golem.de/news/airbus-a320-in-flugzeugen-wird-der-platz-selbst-fuer-kleine-laptops-knapp-1702-126371-2.html
  10. USB 3.0 ist ein Übertragungsstandard, USB-C beschreibt nur den Typen des Steckers. Ich kenne die Leistungsfähigkeit der APU der verschiedenen Flugzeug- und Triebwerkstypen, wenn jedoch die eng bestuhlte Economy der EK-777 an jedem zweiten Platz Steckdosen bietet, sollte dies kein Problem darstellen.
  11. Dank USB-C mit einer möglichen Stromstärke von 900 mA ist es tatsächlich möglich, auch Notebooks zu laden, wenn ein entsprechender Anschluss vorhanden ist. (Auch wenn es natürlich länger dauert als mit dem Standard-Ladegerät) Im Europaverkehr sind zwei Anschlüsse für drei Plätze durchaus vollkommen ausreichend. Auf der Langstrecke war es im SXD-A330 sehr angenehm, dass auch in der Eco zwei USB-Buchsen pro Platz zur Verfügung standen.
  12. Kann man nicht, gerade für die AUH-Strecke, auf Ressourcen der anderen "Familienmitglieder" wie AZ, 9W oder EY zurückgreifen?
  13. Sevilla, Krakau, Glasgow, Madrid und Manchester werden bislang auch nicht von HHN angeboten.
  14. PrivatAir (im Auftrag von LH): Frankfurt - Pune: 4100 Meilen Die 737 MAX 7 schafft ungefähr 7100 km, ein A320neo ungefähr 6900 km.
  15. Die Flüge werden doch bestimmt mit einer in PMI stationierten EW-Maschine durchgeführt.