Capt. Planlos

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7 Neutral

Über Capt. Planlos

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Berlin
  • Interests
    na wat wohl...
  1. Abgasrohr vom Hilfstriebwerk (APU) versiegelt?

    Hallo, leider ist Dein Anhang (Foto?) nicht zu öffnen, somit ist eine Antwort nicht möglich. Grundsätzlich ist die Operation ohne APU (auf Deiner Strecke) zulässig, wenn auch unüblich. Grüße!
  2. Aktuelles zu Eurowings

    Das ist ja ein Wandervogel :rolleyes: (AB, Belair, GMI, AB und jetzt im EW Kleid)
  3. Soweit mir bekannt sollten bis zu 5 A319 kommen. GMI hat aber das bekannte Problem, es gibt kaum passende A319 mit CFM, HD und passender Galley Config. auf dem Markt. A320 wären wohl beschaffbar, passen aber weder vom Preis noch von der Größe in die Flotte. Ich glaube nicht, dass die Germania Flug AG einen so großen Bedarf hat. Einige werden sicher auch hier landen aber natürlich nicht die große Masse.
  4. Aktuelles zu Condor

    Wird unterschiedlich gemacht, je nach Maintenance Progr. Hier wird eher "Bridge" Check fällig. Die AF stand ein Jahr am Boden, sprich Zeitablauf und keine Flight Hours & Cycles. Somit fallen einige Time Limits an. Der "Bridge" Check ist sinnvoll um das Maintenance Progr. wieder in die für die Operation sinnvolle Spur zu bringen.
  5. Heutige Maintenance Programme der A321 kennen keine D-Checks mehr. Es werden nur noch C-Checks durchgeführt. In dieses werden die tasks des "D-Checks" integriert. Der Wechsel dauert nicht mehrere Wochen. Die Überholung des Fahrwerks kann je nach Kapazitäten der Shops schon einige Wochen dauern.
  6. Was bei der ST Flottenstärke auch sinnvoll ist, aber die TP hatte die Hardlanding. Es ist sehr schwer zu glauben, dass weil ein Space A/C vorhanden ist, man einen Base Maint. Item vorzieht. Komischer Zufall, dass das Item genau nach der Hard Landing vorgezogen wurde. Es klingt eher nach Hard Landing Inspektion performed and failed. Nach wie vor bin ich irritiert, dass es nach der Hard Landing einen Flug mit Paxen nach DUS gab. Zufälliger weise hat die ST eine große Maint. Station in DUS.
  7. @astra187: vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich hoffe Deine Partnerin sieht es auch so locker und ist nicht verschreckt :rolleyes: Die kanarischen Winde sind machmal etwas ungünstig, sprich Scherwinde. Aber die Flieger können eine ganze Menge wegstecken eh wirklich was passiert. @all: Was ich nicht verstehen kann ist, dass die ASTP in FUE eine Hard Landing hinlegt, mit Paxen nach DUS fliegt und dort festgestellt wird, dass das Fahrwerk getauscht werden muss. Hätte man das nicht gleich in FUE feststellen müssen bei der Hard Landing Inspektion???
  8. Aktuelles zu Condor

    Unter der Führung der Airbus Maint. Org. wurde Sektion 12 sowie Oberschale der Sektion 13 komplett getauscht.
  9. Aktuelles zu Condor

    Die Ground Test laufen und der Testflug erfolgt in wenigen Tagen :D
  10. Aktuelles zu airberlin

    Die Produkte von Etihad und EW sind völlig verschieden. Etihad ist im Premiumsegment und EW auf "Masse" ausgerichtet. Nicht ohne Grund setzt AB spezielle Flieger ein. EW versucht so günstig wie möglich den breiten Markt abzugreifen, da ist kein Platz für Premium. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese verschiedenen Ansätze kombinierbar sind.
  11. Aktuelles zu airberlin

    Sehr interessanter Ansatz. Ich habe aber Zweifel an der Set-Lease Theorie. Es ist schwer vorstellbar, dass EW das Risiko allein trägt. EW muss schnell wachsen, um sich am Markt zu behaupten. Momentan ist es schwer geeignetes Fluggerät und Crews auf dem Markt zu bekommen, daher scheint die "Übernahme" nachvollziehbar. Das Kartellamt ist nur eine von vielen Hürden. Die Leasinggeber der AB und die Crews müssen "mitspielen". Ich denke man wird versuchen die EW Europe mit den 40 AB Fliegern aufzubauen, ob die Crews da mitziehen ist mehr als fraglich. AB kann momentan nicht alle Flieger beredern, allein am BER stehen 5 AB Flieger sich die Fahrwerke in den Bauch (3x A320 und 2x A321). Falls es zur "Übernahme" kommt ist ein Kraftakt. Wer soll die Flieger auf AOC nehmen? Sun Express? Das Phase In mit all seinen Hürden ist nicht ohne und benötigt Zeit und reichlich Ressourcen, die weder die EW noch die Sun Express "übrig" hat. Es könnten auch weitere Player das Spielfeld betreten, auch eine GMI könnte einige Flieger übernehmen und für EW operieren. Es bleibt spannend aber egal wie es weitergeht, ich hoffe für die AB Kollegen das es weiter geht!
  12. Fragen zur EASA, Zertifizierungen

    Hallo Gazpacho, google kennst Du? Allgemein wurde Deine Frage schon beantwortet. Was möchtest Du konkret wissen? 21J, 21G und 145 sind die Titel / Subtitel der Vorschriften die beschreiben, welche Voraussetzungen eine Unternehmung erfüllen muss um jeweils als solche agieren zu dürfen. 21J - Design Organization / Entwicklungsorganisation - Entwicklung von Luftfahrzeugen und Luftfahrtkomponenten (Zulassung durch die EASA) 21G - Production Organization / Herstellerbetrieb - Herstellung von Luftfahrzeugen und Luftfahrtkomponenten; "produziert" auf Basis der durch den 21J Betrieb erstellten Vorgaben / Entwürfe (Zulassung durch die NAA, für Deutschland: Luftfahrt Bundesamt - LBA) 145 - Maintenance Organization / Instandhaltungsbetrieb für Luftfahrzeuge und Luftfahrtkomponenten; hält das instand / überholt die durch 21G produzierten Luftfahrzeuge / Komponenten (Zulassung durch LBA) Es sind also mögliche Zulassungen nach europäischem Recht für Unternehmen, die Ihre Rolle in der Luftfahrt einnehmen wollen. Viel einfacher kann man es nicht erklären. Wirf google an und Du wirst unzählige Informationsquellen finden...
  13. Ausbildung bei Luftwaffe oder Lufthansa/Airbus

    Bleib gaaaanz ruhig. Es gibt einige LHT Mitarbeiter die das gleiche Gefühl bei dem Test hatten :rolleyes: Warte erstmal auf die Zu- oder Absage. Mit der Farbsehschwäche ist das für einen FGM (keine Ahnung wie es beim Bund ist) kein Beinbruch. Als FGE hättest Du Probleme, als FGM sollte das passen (abhängig vom Grad der Schwäche). Ansonsten Good Luck und der Umzug nach Hamburg ist doch für einen Frankfurter Jung eher ein Aufstieg :D
  14. Die Refinanzierung erfolgt durch das Verleasen der Flugzeuge, das Investment besorgt man sich auf dem Kapitalmarkt. Ich möchte nicht behaupten, dass das einfach ist. Das Modell könnte aber erheblich sein, als die Zusammenarbeit mit externen Leasinganbietern.
  15. Und warum bei dem derzeitigen Zinstief nicht eine Bank gründen und die Flieger direkt finanzieren. Die Möglichkeit scheint mir jetzt zu bestehen.