D-ALPA

Mitglied
  • Content count

    75
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About D-ALPA

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Velbert
  1. Verstehe ich es richtig, das diese "Vorabentscheidung" bis zu 18 Monate dauern kann? Logisch, es ist nichts das einzige was die beim EuGH auf dem Tisch haben werden, doch das finde ich extrem Lang.
  2. Es ist schon ein sehr komplexes Thema. Absolut richtig das es quasi direkt zum EuGH geht. Bei der Anzahl von Klagen, eine ist auch von mir. Die Stellungnahme von TUIfly mit den ganzen Anlagen ist schon ein "dickes Buch" aber meiner Meinung nach nicht das Papier wert auf dem es geschrieben ist. Klar wollen die den Schaden begrenzen bzw. abwenden aber es ist ein "hausgemachtes" Problem welches zu einer "Eskalation" geführt hat wobei der Kunde der leittragende auf dessen Rücken es letztendlich ausgetragen wird bzw. wurde. Es hat eine Kommunikation über ein Medium stattgefunden welche m.E. auf Grund des verwendeten Mediums komplett fehlinterpretiert wurde. Wir werden uns gedulden müssen doch ich hoffe das man für den Verbraucher entscheidet, nicht nur weil ich selber betroffen war bzw. bin, sondern auch um die Konzerne mal in die Schranken zu weisen das man mit dem "kleinen Mann" nicht so umgehen darf. Ist jetzt ein absolut blödes Beispiel, doch wenn wir als Köttels kappes gemacht haben, gab es zu Hause auch einen auf den Hintern und wir mussten dafür geradestehen.
  3. Hallo zusammen, habe heute von meinem Anwalt die Info bekommen, das vom Amtsgericht ein Termin für Mai bestimmt wurde. Heute waren bei AG Hannover auch mindestens zwei Verhandlungen. Leider konnte ich zu dem Ergebnis noch nichts im Netz finden. Sollte jemand etwas dazu wissen, würde ich mich freuen wenn dies hier gepostet würde. Gruß D-ALPA
  4. wie gesagt, möchte jetzt nicht das es hier ausufert und off Topic wird. Streik ist Streik --> normaler Streik (mit Gewerkschaft geplant), wild (ohne Gewerkschaft ungeplant) Bei einem "wilden Streik" muss das Unternehmen nachweisen können das eine kollektive Absprache stattgefunden hat. Offizielle Begründung ist jedoch eine hoher Krankenstand.
  5. Da gebe dir recht, aber das Resultat deines Bauchgefühles lässt mich dann stark an unserer Rechtssprechung zweifeln. Das z.B. eine Vulkanausbruch wie vor einigen Jahren "höhere Gewalt" ist, das kann ich nachvollziehen bzw. respektieren. Hier kam der gesamte Flugverkehr in Europa über mehrere Tage zum erliegen. Doch hier geht es jetzt um das Resultat, welches aus internen Kommunikationsproblemen und meiner Meinung nach aus "Geldgier" der Unternehmens bzw. Konzernführung entstanden ist. Familien sind auf dem Weg in den Urlaub einfach gestrandet, haben sich den Urlaub lange angespart und hatten vielleicht nicht die Mittel, mal ebend eine neue Reise zu buchen die etwas teurer war als die urspünglich gebuchte. Dann die traurigen Kinderaugen nach tage-/wochenlanger Vorfreude. Auch wenn die Kranken nicht belangt werden sondern das Unternehmen, sollte mal ein Exempel statuiert werden. Wir leben in einer Zeit, wo es nur noch darum geht in jedem Unternehmen / Konzern den Gewinn des Vorjahres weiter zu maximieren, dies aber heute nur mit 2/3 Belegschaft weniger als früher und natürlich zu Lohnkonditionen über die wir hier nicht reden wollen. Ich sage dazu nur --> 3200€ Rente pro Tag für Herrn Winterkorn. Soll jetzt nich off Topic werden, aber das musste jetzt einfach mal raus. Gruß D-ALPA
  6. Hallo zusammen, mit den ersten "Vor-Urteilen" können wir bald rechnen ... http://www.amtsgericht-hannover.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/zwei-verfahren-gegen-hannoversches-flugunternehmen-nach-flugbeeintraechti-gungen-in-den-herbstferien-2016-150226.html7 Gruß D-ALPA
  7. Hallo zusammen, mein Rechtsanwalt hat nun heute auch Klage beim Amsgericht btgl. der Fluggastrechte eingericht. 3x 400€ zzgl. Taxirechnung vom Flughafen nach Hause. Bin echt mal gespannt, wie lange unser Rechtssystem für die ersten Fälle braucht und etwas öffentlich gemacht wird. Gruß D-ALPA
  8. Hallo zusammen, heute ist dann auch mal eine Antwort von TUIfly bzgl. meine Fluggastrechte gekommen. Wie die tolle TUIfly bereits damals über die Medien hat verkünden lassen, wird sich auf "höhere Gewalt" berufen und man es bedauert das unser Urlaub "ausgefallen" ist. Es tut denen alles ganz schreklich leid usw. usw. .... Man will nichts zahlen - Bumm Ende Aus. Finde es echt frech, nicht mal ein Angebot aus Kulanz oder ähnliches. Ein Konzern wie TUI mach jährlich Millionen an Gewinn, aber um ein hausgemachtes Problem aus der Welt zu schaffen, dafür will man seinen Mann nicht stehen. Die Tage mal den weiteren Weg besprechen. Habe leider immer noch keine anderen Leidgenossen gefunden. War ein echt schöner Familienurlaub, aber für einen Tripreport hat es nicht gereicht ;-) Gruß D-ALPA
  9. Hallo zusammen, hier mal eine kleine Zwischeninfo. Der Reiseveranstallter hat letzte Woche mitgeteilt das es sich um "höhere Gewalt" handelt und von dem Ausgleich der Reisepreisdifferenz Abstand nimmt. TUIfly hat heute per E-Mail mitgeteilt das diese gerne eine "Zahlungsempfangsvollmacht" hätten und die Bearbeitung bis zu 6 Wochen dauern kann. Habe schon im Internet nach Erfahrungsberichten von anderen Betroffenen gesucht, leider ohne Erfolg. Gruß D-ALPA
  10. Es war eine gebuchte Pauschalreise mit Hinflug TUIfly und Rückflug Eurowings. Diese Reise ist für uns nur leider komplett ausgefallen. Veranstalter hat den Reisepreis schon erstattet. Mussten aber eine komplett neue Reise buchen. Eine Reaktion seitens TUIfly bzw. vom Reiseveranstalter hat es noch nicht gegeben (Vorgang liegt beim Anwalt).
  11. Hallo zusammen, ich möchte nochmals das Thema „Krankenstand / wilder Streik“ zur Diskussion bringen. Da ich von diesem Thema selber betroffen war und es uns echt den Urlaub versaut hat. Wir waren für unseren Urlaubsflug bereits am Bus-Gate. Der Bus für den Weg zu Flieger stand schon bereit als die Durchsage kam „Ihr Flug ist Krankheitsbedingt gestrichen, die Reiseverträge sind vom Veranstalter gekündigt. Sie können wieder nach Hause fahren.“ Die feinen Damen und Herren von TUIfly stellen dies ja als „höhere Gewalt“ dar. Wir haben unser Recht auf Fluggastentschädigung geltend gemacht und jetzt mal schauen was bei der Sache passiert. Vielleicht hat jemand hier aus dem Forum die gleiche oder eine ähnliche Erfahrung gemacht. Gruß D-ALPA
  12. Hallo zusammen, habe bei meinen letzten Flügen die Reg des Fliegers nicht gemerkt! Vielleicht kann mir jemand von euch helfen! 06.09.2009 LH 835 DUS-MUC 08.09.2009 LH 850 MUC-DUS Danke! Gruß Dennis
  13. Hallo, ich versuche gerde heraus zu finden wo man in Europa noch Widebody (eventuell mit ausländischen Airlines) fliegen kann. Bisher habe ich die folgenden Möglichkeiten gefunden... Vielleicht hat jemand von euch noch eine Info. LanChile Airbus A340 Frankfurt - Madrid Korean Air Boeing B777 Amsterdam - Madrid Korean Air Airbus A330 Wien - Zürich