Garten

Mitglied
  • Content count

    271
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4 Neutral

About Garten

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. Meine unwesentliche Meinung dazu: Es gibt ja die allseits bekannte Liste der neuen Flugverbindungen , die AB und Niki im kommenden Sommer fliegen wollen. Da gehen ja viele bisherige Flüge den Bach runter. Aber , im Flugplan von AB gibt es immer noch Flüge , die eigentlich nicht in der besagten Liste stehen. Also , könnten es diese Flüge sein , die da noch zur Disposition stehen. Ich kann mir die genannte Reduzierung ohnehin nicht ganz vorstellen.
  2. Swiss ZRH - DRS von 12/2 auf 10/7 (Morgenflug VT 3 u. 5 entfällt, derzeit entfällt der Morgenflug VT 2-6) Das hängt mit der Ausflottung der Avro und der Einflottung der CS100 zusammen. Ab Winter 2017/2018 geht es dann wieder 12/7.
  3. Wenn man den Flugplan von AB glauben sollte , wird es auf der Strecke DUS-DRS ab Sommer die gleiche Anzahl von Flügen geben wie bisher. Nur die Abflugzeiten ändern sich , da die Stationierung der D8 in DRS wegfällt. Zum Winter 2017/2018 kommen am Wochenende noch 3 Flüge dazu. Die Auslatung wird durch die neuen Zeiten kaum sinken , da viele Paxe einfach gern mit AB fliegen und weil viele Umsteiger drauf sind , die mit AB weiter fliegen. Was eventuell Probleme in Sachsen bringt , sind 4 werktägliche Flüge von AB ab LEJ nach DUS.
  4. Hier die Abflugzeiten: AB6791 123456_ 08:10 Uhr AB6793 1234567 11:30 Uhr AB6795 1234567 15:40 Uhr AB6797 12345_7 19:00 Uhr Da bin ich aber sehr skeptisch ob das läuft. EW fliegt die Linie auch , jedoch mit Airbus.
  5. Naja , ganz so einfach ist es offensichtlich nicht. Sonst würde die Maschine nicht schon mehrere Wochen in der Elbe-Flugzeugwerft stehen. Ein Fahrwerkswechsel dauert nicht so lange.
  6. Wo lebt denn der MP von Sachsen. Da sieht man wiedermal wieviel Ahnung die Politiker von der Luftfahrt haben. Er sollte sich lieber um seinen Flughafen in seiner Landeshauptstadt kümmern. Der hat nähmlich gerade mehr Probleme .
  7. Doppelter Tagesrand reicht da nicht aus. Es müssten schon 3 Flüge am Werktag sein. Das wäre ein Angebot von 150 Plätzen . Also ca.die die Hälfte vom jetzigen Angebot. Das wäre dann für die Linie HAM-DRS und für VLM genau das Richtige.
  8. Ok , habe es natürlich gefunden. Danke
  9. Meine Bitte dazu: Könntest Du dafür eine Quelle angeben oder einen Link. Ich kann auf der Seite von Pobeda dazu nichts finden. Danke.
  10. "Eine Firma " ??? Da muss ich lachen. Was man so hört aus Sachsen ist , dass dies zwar juristisch so ist , aber im richtigen Leben ganz anders aussieht. Wir sollten dieses Denken einfach vergessen. Sorry gegenüber meinem Vorredner. Ich glaube , dass man da noch viel lernen muss.
  11. Das Nachtflugverbot kann man so nicht umgehen. Leipzig hat auch ein Nachtflugverbot für Passagierflüge.
  12. Für mich ist die Offensive von FR in Berlin und später auch an anderen deutschen Flughäfen das Ende von AB. Auch der neue Chef von AB hat in seinen Ankündigungen bezüglich einer neuen Strategie überhaupt nicht erkennen lassen , dass er mit AB in der Lage ist großartigen Widerstand zu leisten. Persönlich tut es mir leid für AB , denn ich war auf den vielen Flügen fast immer zufrieden.
  13. Ende der Show mit F7. https://www.etihadregional.com/en-us/flight-cancellation/ ...und weiter hier:http://www.austrianaviation.net/news-international/news-detail/datum/2015/02/18/etihad-regional-streicht-erneut-fluege.html
  14. Gut , ok. Es ist richtig , man muss differenzieren in Shoppingarea vor und nach der Sicherheitskontrolle. Aber die sogenannten "Streber" sind im Sicherheitsbereich meist in deutlicher Überzahl. :)
  15. Da wird doch eine Grundsatzfrage in den "Ring" geworfen. Muss ein Flughafen unbedingt ein "Shoppingcenter" sein. Viele GF von Flughäfen glauben damit Geld zu verdienen. Ich sage dazu : ja , aber nicht um jeden Preis. Eine Grundversorgung auf alle Fälle muss sein. Diese hat ilam oben beschrieben. Aus meiner Erfahrung heraus haben Businesskunden garnicht die Zeit zum Shoppen auf dem Flughafen. Und der Touri , der will nur schnell in den Urlaub oder später dann nach hause. Bleibt ein relativ kleiner Rest , der am Schluß doch lieber seine Zeit und Geld in einem städtischen Kaufparadies verbringt weil es eben vielfältiger ist.