jumpseat

Mitglied
  • Content count

    2,162
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

158 Excellent

About jumpseat

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    ZOI
  1. Die Schweiz ist weitgehend gleichberechtigstes Mitglied im EU-Open Sky Treaty, es gibt aber eine wichtige Ausnahme. So lange man keine reinen Inlandsflüge in einem EU Land anbietet, also CGN-BER oder VCE-CTA, hat man mit einem schweizer AOC erstmal keine unüberwindbaren Schwierigkeiten auf dem innereuropäischen Markt zu agieren. Das EU-AOC könnte aber insbesondere im Bezug auf die Personalkosten von vorteil sein.
  2. Wie wäre es denn mit dem Gedanken, dass DUS kein LH-Hub mehr ist. TAP allerdings für die Flüge nach NRW ein IL/CS mit EW vereinbart haben könnte/plant. Für dieses findet TAP in CGN mehr Anschlussmöglichkeiten als in DUS
  3. Die alle fünf Jahre mal wieder hier in Mode kommen, wenn der Streit um FMM oder LBC gerade mal wieder langweilig ist. Kräftiges ÄLA als derzeit gangbaren dritten aus dem südhessischen an die rheinischen Narren im Streit um HELAU und ALAAF
  4. BMI regional BHX-GOT/NUE jeweil 6/7 Quelle
  5. Klingt erst einmal logisch. Und dennoch werden in dem Beitrag zweimal Äpfel mit Rotkohl (tut mir leid die Birne ist zu nahe am Apfel) verglichen: Einmal 3 mit 9 Jahren und einmal Ausschüttung, also einem regelmäßigen Return of Investment für das vom Anleger zur Verfügung gestellte Kapital, mit dem Rückkauf von Aktien, bei dem der Anleger bestensfalls einmal für das zur Verfügung gestellte Kapital belohnt wird. Das Unternehmen kann sich so künftig Ausschüttungen ersparen, für den Anleger macht es nur dann Sinn wenn sich der Börsenkurs prächtig gesteigert hat. Wer um 2012 für 4€ je Aktie gekauft hat, dem nützt es, wer in den letzten 2 Jahren eingstiegen ist bei Kursen über 12€ eingsteigen ist, hat eher weniger davon.
  6. Bei durchschnittlich 14€ Kurs in den letzten drei Jahren wurden also 56% der "Auschütungen" der letzten 9 Jahre für Rückkäufe verwendet und nur 44% tatsächlich als Dividende bezahlt.
  7. eher langsam, weil immer im Frankfurter Hbf Kopf gemacht wird und die Fahrt somit über 2 1/2Std. liegt. Solange die schnelle Trasse der Bahn bei Nantenbach (nähe Gemünden/Main) endet, wird das auch das wohl auch so bleiben.
  8. Die Frage ist doch ganz einfach, wieviele Flüge und Ziele bietet AB ab TXL an damit sich sagen wir einmal 3 Feeder Flüge von DTM, das 60 km vom 2. AB Hub DUS entfernt ist, überhaupt lohnt. Und wieviele Flüge bietet die * Allianz ab MUC/FRA bei einer Entfernung 130-230 km nach MUC/FRA ab NUE. Das ist der Grund für die Feederflüge NUE-FRA/MUC und gegen DTM-TXL
  9. Diese Erinnerung teile ich mit Dir
  10. Wieso ausgerechnet NUE? Klar ist NUE der Flughafen in Deutschland der von seinem Lokalaufkommen die meisten Passagiere tatsächlich an die Nachbarflughäfen (also MUC und FRA) abgibt und daher für Ryanair und Wizz besonders attraktiv ist. Aber die Überschneidung der Einzugsgebiete der beiden Flughäfen dürfte sich auf den Raum zwischen Aschaffenburg und Eberbach reduzieren. Verlagerungen nach NUE wären also eine strategische Neuorientierung
  11. Hohe Strafzahlungen oder/und die Verpflichtung zur Bereitstellung von Fluggerät dritter Anbieter sollte es bei Air Berlin zu einem Ausfall der eigenen Maschinen kommen.
  12. Eben, das Slot-Argument ist Firlefanz. DUS und TXL bleiben bei der neuen AB. AB fliegt räumt weder LHR, LGW, MAN, CDG, AMS, BRU einen einzigen Slot, weil sie da gar nicht hinfliegen, noch wird etwas in FCO, LIN, BCN, MAD, ORY oder CPH frei, weil sie von dort aus seit langem nur noch nach DUS und TXL fliegen. Der einzige Flughafen an dem ein paar interessante Slots frei werden ist also MUC. FRA hat derzeit noch Kapazitäen, HAM, HAJ, NUE, FMO, GWT, IBZ, SPU, AGP, FAO, HER und was sonst noch so dezentral bedient wird sowieso.
  13. In einer gewissen Weise hängen die beiden Airports schon zusammen. @Aaspere Das devide et impere wird nicht einfach sein. Denn der Subventionsantrag des Landes Bayerns für Memmingen ist begründet mit den Engpässen in MUC. Also muss Bayern schon gut argumentieren, wenn jetzt doch München und Memmingen ausgebaut werden. Denn in der Begründung für Memmingen steht auch, das keine andere Infrastruktur dadurch konkurrenziert wird. Bayrische Politiker, das zeigt der heutige Tag (PKW Maut) neigen nun bekanntlich nicht dazu, Brüssel zu besänftigen. Und nicht nur in Brüssel wird man das mit Argusaugen betrachten, auch wenige Kilometer südlich in Friedrichshafen könnte man sich dann auch eine Klage vorbereiten, dann hinge aber Memmingen viele Jahre in der Luft, bis irgendwann einmal die EUGH-Richter entschieden haben
  14. -3,43%, Ganz ehrlich, Panik sieht anders aus. Auch Heidelberger Zement hat heute -2,97 und bei den Banken müsste der nächste schwarze Freitag in 31 Minuten beginnen und sie kurz vor der Vernichtung stehen: Deutsche Bank -6,58%, Comerzbank -4,88.
  15. Es würde mich bei Seehofer nicht wundern, wenn er ein neues Referendum anstrebt, um es zu verlieren. Der Wirtschaft gegebüber kann er dann sagen, ich habe es versucht, den Bürgern, ich repektiere Euren Willen, und Merkel kann er zeigen, dass auch er Teflon kann.