MHG

Mitglied
  • Content count

    1,544
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

62 Excellent

About MHG

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    MHG
  • Interests
    Regionalairlines/airports/LCC´s
    Asien/Luftfahrt auf den Philippinen

Recent Profile Visitors

377 profile views
  1. Am 30.03. war der British Airways Schriftzug noch drauf ...
  2. Das sind aber alles "Örtlichkeiten", die schon lange existieren. Versuch doch mal in GB (genauso wie in D) eine entsprechend große Fläche als Flughafenneubau genehmigt zu bekommen. Viel Spaß ...
  3. Ich habe hier einen "umgekehrten" Fall ... Mir fehlt eine Flugnummer zum Flugzeug. Bin am 15.11.87 BLL-CPH mit OY-MBC (Maersk Air Dash-7) geflogen. War damals Stand-By (Jugendtarif) und deshalb steht auch keine Flugnummer auf dem Ticket. Die Flugnummer muß DX/DM ... lauten. Vielleicht hat ja jemand noch einen Inlandsflugplan von Dänemark aus der Zeit.
  4. Genau da sehe ich den entscheidenden Knackpunkt. Gibt es in den USA im Rechtssystem so etwas wie "Treu und Glauben" ? Der Passagier war ja regulär geboarded und saß bereits auf seinem Platz. Wie kann es sein, daß eine Airline erst nach dem Boarden feststellt, daß der Flieger überbucht ist ??? Im Nachhinein Passagiere aus einer bis auf den letzten Platz korrekt geboardeten Maschine wieder hinaus zu komplimentieren oder gar gewaltsam zu entfernen (zumal er/sie weder unruly noch disruptive ist), um eigenes Personal unterbringen zu können ist wohl selbst in USA-Land fragwürdig. Auch stelle ich mir die Frage in wie weit die Airline sich auf ihr Hausrecht berufen kann, denn es handelt sich hier ja um einen "öffentlichen Raum". Ich weiß, das Amerikanische Rechtssystem ist anders als bei uns und kennt möglicherweise keinen solchen Begriff / Begrifflichkeit. Wo legt man in den USA (möglicherweise unterschiedlich je nach State) da die Grenze fest, bzw. was darf ein Eigentümer in so einer Konstellation und was nicht ?
  5. Erschreckend, auf was für Ideen die bei der EU kommen ... Um so etwas umzusetzen müßte ein Airport riesige Ausmaße haben um einen vertretbar niedrigen Krümmungsradius zu ermöglichen. Wo soll man für so etwas in Europa ausreichend Platz bekommen ? Davon abgesehen sehe ich große Schwierigkeiten für Starts/Landungen unter Schlechtwetterbedingungen. Hier ein (nicht ganz ernst gemeintes) Beispiel, wie solche Landungen/Starts in der Praxis aussehen könnten ...
  6. Hat noch die BA-Bemalung. Hab sie vorhin gg. 20.10 Uhr in MHG landen sehen. Kam von TXL.
  7. Naja, um bei einem "Abbrechen" des Triebwerks umliegende Teile in irgendeiner Weise zu schützen müsste man wohl mehr als nur eine dünne Finne installieren ...
  8. Ich habe eher den Eindruck daß Sprint Air zwar kurzfristig eine Maschine frei hatte, diese jetzt aber wieder selber braucht ... Davon abgesehen gibt es anscheinend kaum noch Anbieter im 19-Sitzer Segment. Die SAAB 340 war für die Citywing OPS ohnehin nur eine Notlösung (weil zu groß) und wäre für einen dauerhaften Betrieb zu teuer. Andere 19-Sitzer zu bekommen, hätte wohl länger gedauert (warum denke ich da gerade an AIS ... ?) oder bei Citywing hat man vielleicht auch gar nicht so ausgiebig nach Ersatz gesucht ...
  9. Also die Aussage, daß es in Deutschland keinen anderen Airport gibt, der so nah an der Stadt liegt (und in 11 Min zu erreichen ist) finde ich "gewagt" ... FRA - Ffm Hbf mit der S-Bahn in 11 min ... MHG - Mannheim Kurpfalzbrücke (da fängt die Fußgängerzone an) mit der Strassenbahn in 10 Min ...
  10. Ich dachte immer, daß man mit "lokalen Partnern" spricht bevor man an die Öffentlichkeit tritt ... Bei AB ist wohl so Einiges "anders" ...
  11. ... und sie tun es wieder: Mit B 737-700 nach Heringsdorf. Diesmal aber nicht ab TXL sondern ab DTM. Vom 2.9.-28.10 immer Samstags, wie (fast) alle anderen HDF-Flieger auch. DTM - HDF 09.20-10.30 ST1216 73G HDF - DTM 11.15-12.30 ST1217 73G Preise ab 149,-€/139,-€
  12. Klasse Report und ich mag Deinen Humor/Sarkasmus/etc. (das bezieht sich auch auf vergangene Berichte von Dir) Man muß nicht immer "politisch korrekt" sein, um lesensweres in Bits und Bytes umzusetzen - im Gegenteil, manchmal ist es erst das Salz in der Suppe ...
  13. Diese ganzen "kurzen" Bahnen sind aber doch nur die halbe Wahrheit. Ein entscheidender Faktor ist immer auch die Hindernisfreiheit im An-/Abflug. Dadurch entstehen ja die meisten Einschränkungen. Wie von Luca genannt ist Rio Santos Dumont sicher sehr sportlich für das Gerät, das dort eingesetzt wird - und dann auch nur mit heftiger Payload/Range Restriction ...
  14. Och, schlimmer als in Amsterdam zur Polderbahn wird´s wohl auch nicht werden ...
  15. Bin gespannt, ob es da eine Rolle Rückwärts geben wird ... Ist wohl auch davon abhängig, wie die Kommunikation zwischen BA einerseits und Sun Air / Eastern andererseits funktioniert. Die Flüge laufen zwar alle unter BA-Flugnummern, aber zwischen Sun Air und Eastern gibt es ja einen entscheidenden Unterschied: Sun Air fliegt als BA-Franchise vollständig auf eigenes Risiko (und macht die Streckenplanung auch selber) und Eastern fliegt ohne eigenes Risiko im Auftrag von BA. Nun hat sich BA an HAM-LCY verhoben (zu großes Gerät) und Sun Air in BRE möglicherweise verkalkuliert. Wenn man in HAM clever ist, geht man in Billund Klinken putzen ... BA wird von sich aus wohl kaum unter den gegebenen Umständen irgend etwas unternehmen. Die LCC im Londoner Markt dürften auf Sun Air kaum Auswirkungen haben, da völlig verschiedene Kundengruppen angesprochen werden.