TobiBER

Mitglied
  • Content count

    8,120
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by TobiBER

  1. [Zur Entzerrung ein separater Thread mit Streckeneinstellungen, die traditionell weniger Publicity genießen als Streckeneröffnungen - bitte nur Routen mit Berührung europäischer Flughäfen] Ryanair stellt MRS-PIK im Winter ein. FlyMe hat AMS-GOT eingestellt.
  2. Swiss wird ab 1.3.11 auf das One-Piece-Konzept auf Langstrecke (zw. CH-USA) umstellen.
  3. .....hat schon einen Grund, warum diese erst ab Mitte März/April in den Einsatz gehen.
  4. Du meinst, dass das die Lokalregierung vin HKG die Verluste der Strecke übernimmt?!
  5. ...erstmal den Feb, und März abwarten, besonders TXL könnte hier in Minus rutschen.
  6. ...das ist bei DE doch eh mittlerweile Standard. Mittlerweile wird kurzerhand ein Subcharter ohne C-Class eingesetzt oder der Kreuzfahrtrückflug ist mal 24 Stunden verspätet.
  7. ....der bulagrische Markt ist dann auch irgendwann mal komplett abgegrast. Bulgaria Air reduziert ihre Flüge gen EU im Sommer 17 auch um ca. 10%. Es gibt in Europa drastische Überkapazitäten und drastischen Yieldverfall, daher wird dieser Thread auch nicht enden wollen. :) ET stellt das Leg VIE-ARN zum Sommer ein, damit dann OS-Monopol auf der Strecke.
  8. ...Start ist wohl im September (5/7). Winter-Flugzeiten in UTC: TXL-HKG 16:30-03:35 HKG-TXL 06:15-18:20
  9. ....der Freitagfrühflug nach SXF wurde nun auch cx. Damit double-daily nur noch Mo-Do im Sommerplan.
  10. WW erhöht SXF-KEF im Sommer 17 auf 9/7. LY spendiert SXF-TLV montags einen dritten Flug (ab Winter 17/18).
  11. Condor nimmt im Sommer Comiso (CIY) nicht auf. Desweiteren kommt es gen Nordamerika/Karibik im Sommer zu Zusammenlegungen und Teilstreichungen, da eine UK-Maschine abgezogen wird. SNU fällt raus...und POP/PUJ/VRA teilweise zusammengelegt.
  12. XG fliegt PAD-FUE im Sommer 17 nicht mehr.
  13. KLM AMS-CMB ab April
  14. Der AMS-Storno wurde bereits vorgezogen - Strecke gibts nicht mehr.
  15. War denn DUS-LEJ überhaupt für den Sommer buchbar? Meinen Infos zufolge kommt die Strecke erst ab Ende Oktober 17. Germania streicht ZRH-LPA im Sommer, damit gibt es ZRH keine Kanarenflüge mehr. STR-JSI wird auch nicht "angeflogen".
  16. ....der Cut ist schon Ende Januar. Das Italien-Prudukt steht noch nicht zu 100%. Kommt noch, oder fliegt dann doch noch raus. Geplant war es jedenfalls. ...NRN-STN ist jetzt komplett draussen. BRE-STN gibt's im Sommer nur 7/7, weiss nicht ob so geplant oder nicht.
  17. EW nimmt CGN-TLV wieder auf - aber nur im Hochsommer 17 1/7 mit 332.
  18. AZ stellt TXL-VCE/LIN zum Sommer 17 ein, Frequenzen werden durch AB übernommen.
  19. ...der ganze MUC-Sommerplan wurde wieder über den Haufen geworfen, würde mich aber nicht wundern, wenn im Laufe der Zeit ein A/C wieder abgezogen wird, Neben Bari fliegen auch Helsinki, Larnaca und Malta wieder raus. Dazu gibt es folgende Reduktionen: ALC statt 4/7 nur noch 3/7 BCN statt 6/7 nur noch 5/7 SXF VT1-5 nur noch 2x daily und VT7 nur noch 1x daily DBV statt 3/7 nur noch 2/7 CPH statt 6/7 nur noch 4/7 LIS statt 7/7 nur noch 5/7 NAP statt 3/7 nur noch 2/7 VLC statt 4/7 nur noch 3/7
  20. Flybe HAJ-LYS bereits letzte Woche DUS-DSA Mitte Februar Iberia STR-MAD im (Hoch-)Sommer nur noch 2/7 Vueling FRA-BCN ab Sommer nur noch 8/7 STR-FCO im (Hoch)-Sommer nur noch 2/7 Blue Air setzt HAM-OTP im (Hoch)-Sommer aus SunExpress hat noch diverse AYT-Stornierungen für den Winter 2016/17 umgesetzt.
  21. XG wird CGN-ACE, PAD-ACE und NUE-ACE im Sommer 17 nicht augfnehmen. Die Vollcharter CGN-AGA werden ebenfalls eingestellt. DY redziert SXF-TFS/LPA im Sommer 17 auf 1/7. SXF-LGW/BCN wird eingestellt. 9U wird TXL-KIV nicht aufnehmen.
  22. AIr Malta stellt FRA zum Sommer ein, TXL auf 1/7 gekürzt.
  23. Stadtbüro schließt "Voraussichtlich gegen Jahresende" wird die AUA ihr Stadtbüro am Kärntner Ring schließen. Die Tickets sollen künftig beim Austrian-Ticketschalter am City Air Terminal in Wien-Mitte abgeholt werden können. Die AUA bestätigte damit am Donnerstag einen Bericht des "Kurier" und nannte Spargründe als Motiv. Der Direktvertrieb verlagere sich zusehends auf Call-Center und Internet. Außerdem seien Straßenlokale teuer. Die 20 Mitarbeiter des Stadtbüros wechseln in die AUA-Zentrale. Verlust der AUA stark gestiegen Die Austrian Airlines Group hat im 1. Halbjahr 2005 deutlich mehr Verluste eingeflogen als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die AUA macht dafür unter anderem die hohen Treibstoffpreise verantwortlich. Minus von über 90 Millionen Das Minus beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vergrößerte sich auf minus 93,3 Mio. Euro (nach minus 18,9 Mio. Euro), Analysten hatten im Schnitt minus 92,8 Mio. Euro erwartet. Für das Gesamtjahr 2005 erwarten die Austrian Airlines ein negatives bereinigtes EBIT. Verantwortlich für die schlechten Zahlen seien die hohen Treibstoffpreise sowie die Überkapazitäten auf dem Markt, hieß es am Montag bei der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen. AUA-Chef Vagn Sörensen sagte, es sei den Austrian Airlines zwar gelungen, im 2. Quartal die Passagierzahl zu steigern und die Auslastung zu stabilisieren - das habe jedoch nicht die negativen Umfeldfaktoren kompensieren können. Wachstum wurde verlangsamt Anfang des Jahres hat die AUA laut Sörensen ihr geplantes Wachstum verlangsamt und die Flugkapazitäten wo notwendig angepasst. Zugleich habe man eine umfassende Verkaufsoffensive gestartet und über eine Stützung der Transfergebühren den Umsteigeverkehr gefördert, so Sörensen. Mehr Passagiere befördert Die Umsatzerlöse stiegen leicht um 2,8 Prozent auf 1,078 (1,048) Mrd. Euro, die von der APA befragten Analysten hatten im Mittel 1,055 Mrd. Euro erwartet. Die Passagierzahl auf Linie und Charter erhöhte sich um 1,8 Prozent von 4,419 auf 4,499 Millionen. Das Volumen der beförderten Luftfracht wuchs um 3,1 Prozent von 70.332 auf 72.509 Tonnen.