wartungsfee

Mitglied
  • Content count

    266
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

67 Excellent

About wartungsfee

Recent Profile Visitors

115 profile views
  1. Naja, ist das kein trifftiger Grund, wenn der Lotse einen Startabbruch (sofern das denn stimmt) verlangt? Der Lotse wird in dem Moment schon seine Gründe dazu gehabt haben und nicht einfach "Just for fun" agiert haben.
  2. Sehr sogar, man nimmt ja nicht mal eben den Taschenrechner zuhand und gibt 4-2 ein. Die Triebwerke bräuchten neue Positionen, das wiederrum hat Auswirkung auf die Wing Struktur. Dann das ganze Design seitens Hydraulik und Strom anpassen... das würde dann schon eine eigene Modellnummer bedeuten.
  3. Selbst die Option ist schädlich. Regierung ok, aber dann gibt es Keile vom Steuerzahler, wenn der einen eigenen Flugplatz für Politiker zahlen soll. Alleine das Gerede, Tegel offen lassen ja/nein, vllt zeitlich begrenzt, als Regierungs- und Businessflugplatz... das schadet schon heute dem Standort und Wirtschaft. Angenommen du willst irgentwas bauen und betreiben am Flugplatz, wie kannst du dir da heute sicher sein was morgen kommen mag? Z.B. ein Wartungsbetrieb. Du kannst heute ein Hangar bauen und dafür Geld bezahlen und z.B. auf Businessjets setzen. Wo baust du denn jetzt? BER, mit der Hoffnung das TXL schließt? Blöd nur, wenn TXL doch offen bleibt und Businessverkehr komplett auf TXL ausweicht (weil der ja am BER eigentlich auch nicht gewünscht ist). Oder Wartung für Airbus und Boeing, auch BER? Was aber wenn TXL in 2 Jahren als LCC Airport sich etabliert? Hast du schonmal 50% der Kunden an einem Flughafen, wo du nicht gebaut hast. Also Entscheidung aufschieben, auf irgentwann bis sich dieses Geplänkel in Luft aufflöst. Schöne Investitionshürde.Das lässt sich ja nicht nur auf luftseitige Betriebe ausmachen, das fängt schon beim vermeintlichen Autoverleiher an.
  4. Auszug aus dem Gesetz, was im Jahre 2014 in Kraft trat. "Die Nutzung von Wohnraum zur wiederholten, entgeltlichen, nach Tagen oder Wochen bemessenen Vermietung als Ferienwohnung, zur Fremdenbeherbergung, oder im Rahmen einer gewerblichen Zimmervermietung genutzt wird." "...steht inzwischen jedes lediglich für wenige Monate befristete Wohnraummietverhältnis im Verdacht der Zweckentfremdung. Bei einer längeren Nutzung (mehr als zwei Monate) erhält die Vermutung größeres Gewicht, dass der Raumnutzer seinen Lebensmittelpunkt (vorübergehend) nach Berlin verlegt." Das gilt für "Wohnraum", also keine Einschränkung und Außnahmen, ergo auch für Eigentumswohnungen. Aktuell rutscht man als Zweitwohnsitz in die Grauzone, und jeder Bezirk zieht seine Rote Linie woanders. Welcome...
  5. Wäre nicht der erste Flieger den ich kenne, wo links und rechts Unterschiede vorhanden sind. Was aber auch nicht verwunderlich ist, schließlich ist es mehr als unrealistisch zu erwarten, dass alle Triebwerke genau die gleichen Werte aufweisen und das bei unterschiedlichen Alter,Stunden, Cycles ect. Nichtmal 2 baugleiche Neuwagen sind am Ende identisch.
  6. Noch ist doch garnicht klar, ob das mit "Absicht" war. Pfefferspray/Reizgas darf offiziell jeder Führen, um sich gegen "Wilde Tiere" zu schützen. Solange noch nichts anderes bewiesen ist, könnte man vermuten das jemand das Reizgas weggeworfen hat (da er sicher damit eh nicht durch die Sicherheitskontrolle kommt) und dabei hat sicher der Verschluss gelöst. Das was ihr macht, ist genau Trump-like. Sofort waren es Irre, Agressive Volldeppen, vllt. gar erste Test´s einer Terrorgruppe (wenn man den anderen Thread mit einbezieht (der in London)).
  7. Die Frage ist, ab wieviel Sitze du anfangen willst du zählen. Beech baut noch seine King Air, dann gibts noch Piper, Daher, Pilatus. Airbus mit der CASA, die kann man auch als Regionalversion ordern (weiß aber nicht ob das heute noch geht). Und natürlich die Twin Otter, die ja wieder gebaut wird. Piaggio baut noch auch noch welche. Die SU-80 läuft meine ich auch noch. Nostalgisch, die Britten Norman gibts auch als Turboprop, wenn auch selten. Mehr gibt meine Schublade am Abend nicht her. Gruß
  8. Keine vollversiegelte Bodenfläche?
  9. Zur GA. Stark abhängig wo und was. Tendenziell unter dem Niveau von großen Betrieben, in vergleichbaren Positionen. Von 2000 - 5000 brutto alles dabei und erlebt.
  10. Viel hat nicht mehr gefehlt. Halt 50 Meter vorm Ende der Bahn. Ich wundere mich, warum man nicht eine längere Bahn gesucht hat, wenn vorher bekannt war das ein Overrun möglich ist? http://avherald.com/h?article=4a3ac424&opt=0
  11. Nachdem President Trump nun sein “America First“ bekräftigt hat, kann jemand mit Twitter mal bitte fragen gehen, wann er die RollsRoyce Triebwerke an seiner 757 austauscht? Auf die Antwort hätt ich Bock.
  12. Losgelöst von allen Spott, Hohn und Humor, irgendwann wird er sicher eröffnet werden. Da können wir uns alle sicher sein. Platz 1 hat ja nun die "Elphi" bekommen. Bleibt noch Stuttgart 21 gegen BER. Es bleibt spannend.
  13. Vllt. als Vergleichtafel. Kollege bei Germania, CAT A, im Schnitt 2500 Netto (inkl. Zulage für Schicht, ggfs. Nacht und Wochenende). Er meinte mit einem CAT B sinds nochmal 500 Euro mehr. Das war vor rund 5 Jahren. Denke aber, das dein Wert im realischtischem Rahmen liegt.
  14. Ist es auch. Nur wo soll dein Gedankengang hinführen? Zumal der Artikel die Rhetorikpeitsche schwingt, denn das mitführen von Waffen ist eben “nichts“ besonders, auch in der EU. Wo der Gepäckraum zugänglich ist (meist Businessflieger) kann eine Auflage so gestalltet werden, das Waffe oder Munition der Crew übergeben wird und diese wird dann die Gegenstände verwahren. An geeigneten Ort. Anyway, wenn das hier weiter ausgeführt wird, bedarf es wohl ein eigenes Thema dazu.
  15. Meines Wissens ist es nicht verboten, Handfeuerwaffen im aufgegeben Gepäck zu transportieren. Da gab es ein paar Auflagen, wie gesicherter Behälter, Muntion getrennt von der Waffe... Aber verboten ist es nicht. Hüben wie drüben.