d@ni!3l

Mitglied
  • Content count

    1,799
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by d@ni!3l

  1. Ja, man muss gewiss differenzieren. Leute die aber sowas auf FB posten und dieses chronische "alles hat sich gegen uns verschworen" Gehabe, welches von Erdogan und Ditib forciert wird, an den Tag legen, denen kann man mMn schon sowas unterstellen. Keine eigene Meinung/ Bildung, alles wendet sich gegen einen und da steckt noch System hinter...Klar. Wer so argumentiert will mMn nur von eigenem Versagen ablenken. Leider läuft Facebook damit zZt über... Gleichwohl- und das sei nochmal betont- bezieht sich das nicht auf Nationalitäten/ Herkunft, sondern nur auf die Gruppen die sich entsprechend verhalten. Die gibt es aber auch hier zu Lande und wählen ebenfalls extremistisch...
  2. Wie sind denn die Ruhezeiten /fatigue Richtlinien in Kanada? Sehr streng wie in den USA oder eher lax wie im mittleren Osten oder so? Aus Müdigkeit macht man ja die meisten Fehler...
  3. Was kann ich mir darunter vorstellen?
  4. Also lieber keine Neueinstellungen -> Verspätungen -> Pleite -> alle Jobs weg als es zuzulassen, dass sich Leute aus eigenen Stücken heraus zu günstigeren arbeiten zu lassen (man bewirbt sich ja neu auf diese Stellen, es werden ja keine bisherigen Stellen per Drehtüreffekt schlechter gestellt) ?
  5. Hypothetische Flugzeugwahlen bei hypothetischen Reisen. Jetzt geht es los hier :-D
  6. Die -QM gibt es wohl auch noch, wird zZt in SXF repariert. Ich schätze man wird bald stärker im EW Verbund tauschen: 4UA320 AOG --> EW oder AB springen ein AB A320 AOG --> EW oder 4U springen ein EW A320 AOG --> 4U oder AB springen ein... Dann wäre eine aus 2-3 Einheiten bestehende A320 Teilflotte bei 4U nicht so problematisch.
  7. Bei der NG schon ? Dann müsste die MAX das schon fast voll schaffen, oder? Durch die bessere Aerodynamik und die effizienteren Triebwerke...
  8. Fliegen die eigentlich mit 150 Pax oder galt diese Restriktion für die NGs zuvor?
  9. Da EK wahrscheinlich auch nicht unbegrenzt Platz an den jeweiligen Tagen hat (die haben ja noch ein normales Liniengeschäft) wird ab Kunde X keine Wahl mehr bestehen. Dennoch nochmal: Ich kann mir gut vorstellen, dass - gerade ältere Herrschaften - der deutschen Condor den Vorzug vor einer arabischen Airline geben.
  10. Bräuchten dann noch beide die massiven Bestellungen, wenn es da Synergien gäbe? Das würde Boeing (B777X) und Airbus (A380) ja brutal weh tun...
  11. Deshalb der letzte Satz ;-) Aber wenn das so käme (kein Abkommen) haben alle ein Problem: Die ganze A32x Flotte von BA wäre nutzlos (die feedern innerhalb von UK ja so gut wie garnicht), FR könnte große Teile seines Geschäfts (UK-EU) vergessen und LHR könnte man fast dicht machen, wenn es nur noch p2p angeflogen werden würde. Deshalb MUSS man sich ja fast einigen.
  12. Ok, das habe ich verstanden, ich habe aber ein solches Abkommen für wahrscheinlich gehalten, will man UK nicht ganz vom europ. Festland abschneiden. Da UK ein Interesse hat in die EU zu fliegen und andersrum sehe ich da keine Einwände. Außer natürlich die Politiker stellen sich weiterhin so quer und stur wie ein kleines Kind welchem der Schnuller geklaut wurde wie bisher...
  13. Das geht doch dann mit den UK-AOC, oder nicht? Ich stell mir das vor, dass das letztlich wie mit der Türkei läuft. Wie TK in der EU alles anfliegen darf, aber nicht innerhalb der EU wird das U2 auch dürfen. Aber da gerade das innerhalb wichtig ist, gibt es nun das österreichische AOC.
  14. Also kann man die Gehälter doch nicht erhöhen, sind die "alten" Geschäftsteile nicht so profitabel ;-) Ich glaube nicht, dass das sooo pauschal zutrifft. Ohne zu recherchieren behaupte ich mal, dass fast alle DAX Vorstände auch mal klein angefangen haben und die Eltern nicht auch jeweils DAX Vorstand waren. Das würde mich auch interessieren ;-)
  15. Soll wohl das Angebot an Piloten gering und damit dessen Bezahlung hoch halten. Andererseits muss man schon fit im Kopf sein, um den zu schaffen - und ein Pilot der fit im Kopf ist schadet ja nicht ;-) . Andererseits zeigt die Historie anderer Airlines mit anderen ACs nicht unbedingt, dass dieses Vorgehen "alternativlos" ist.
  16. Hat übrigens mMn n Geschmäckle, dass die Abstimmung quasi heißt "Kabine darf weniger verdienen, hauptsache bei und bleibt alles gleich" und das Management damit den Piloten sogar recht gibt. Kann man mal die Machtverhältnisse sehen.
  17. Ein paar neue Flugzeuge und die benötigte Liquidität ist schnell aufgebraucht...
  18. Ist zwar OT, aber im angloamerikanischen Raum und teilweise auch in Deutschland haben die meisten nicht BWLer (meist Juristen oder MINT-Absolventen) aber meist dann einen MBA gemacht. Und was ist das unterm Strich? BWL.
  19. Wenn die Menschen dort nicht mitgenommen würden käme weder Gewinn, noch die Skytrax Auszeichnung raus. Ich glaube du siehst das zu negativ. Und die Arbeitsplätze sind doch abgesichert dadurch, dass das Unternehmen keine Verluste erleidet. Das ist nachhaltig. Wenn man die Einstellung hat ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, ja.
  20. Ich glaube nicht, dass einer der Scheichs dort sein "Spielzeug" abgibt...
  21. Wobei man da auch wieder aufpassen muss, da Gewinn ja vereinfacht der Überschuss von Erträgen zu Aufwendungen ist, was nicht automatisch Auszahlungen sind. Es folgt, dass 1 Mrd Gewinn nicht auch automatisch 1 Mrd Euro mehr Geld in der Kasse für Gehälter o.ä. sind. Man muss auch die finanzwirtschaftliche Sicht betrachten, um nicht unnötig viele Kredite aufnehmen zu müssen und von der Dividenden gezahlt werden müssen (ich weiß , die sind hier auch unbeliebt, aber die stehen den Eigentümern nunmal zu). Da steht die LH zwar auch (mittlerweile) gut da, ich wollte es jedoch nur kurz anmerken.
  22. Man kann auch echt alles schlecht reden wenn man erstmal ein Feindbild aufgebaut hat. Weil der Markt so blüht geht es AZ, AF, AB usw ja so prächtig. Für mich wirkt es eher so als hätte man es mit EW geschafft sich gegen FR und Co doch mehr Marktanteile zu sichern als gedacht. Was ist an der BWL / Management Brille schlecht? Ist Gewinn nicht das Ziel einer Unternehmung? Oder sollte man alles durch die sozialromantische Brille sehen als gäbe es keine Konkurrenz? Klar sind die Bedingungen für die Mitarbeiter nicht unbedingt besser geworden, aber wenn der Arbeitgeber wirtschaftlich gut da steht ist es bestimmt besser als wenn man sich Sorgen machen muss wie lange es den Arbeitgeber noch gibt. Wieder einmal: Siehe AZ oder AB....
  23. http://www.aero.de/news-27111/Lufthansa-erwartet-2017-mehr-Gewinn.html Der Gewinn fällt höher aus als erwartet... Und das wo das Management laut der ganzen Experten hier immer alles falsch macht...
  24. Deutsches Personal ist für viele Charter-Fluggäste sehr wichtig. Der Flugzeugtyp für Otto-Normalverbraucher eher weniger.