Lucky Luke

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    352
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

121 Excellent

Über Lucky Luke

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    YBCS/EDDC
  • Interests
    Ratet mal...

Letzte Besucher des Profils

362 Profilaufrufe
  1. ST hat ja im Prinzip schon die Assets von AB bekommen, die ins Firmenprofil passen und mit denen man konkurrenzlos arbeiten kann. (Bases ERF, DRS, MUC, NUE etc.)
  2. Azur Air (und Ableger)

    Das sind Trainingsflüge.
  3. Azur Air (und Ableger)

    Wenn man sich erst mal auf DUS/SXF konzentrieren will, wieso sucht man dann einen Base Station Manager Ground Operations für MUC? http://www.azurair.de/base-station-manager-mw-ground-operation-fuer-flughafen-muc-sxf
  4. Azur Air (und Ableger)

    Klingt so, als hätte sich ein relevantes Crewmitglied in PUJ unfit to fly gemeldet und jetzt muss man jemanden aus der hinfliegenden Crew nehmen.
  5. Aktuelles zum Flughafen München

    Musste da mal kurz was korrigieren...
  6. Aktuelles zu Condor

    Hä? Nein. Einfach nein. Hotelaufenthalt gibts sowieso, da du keinen DWC return fliegen kannst mit einer Crew. Außerdem ist es - bedingt durch die Rotation der Maschine - zwangsläufig so, dass die Crew beim Return nach DE an einem anderen Flughafen ankommt als beim Start des Crewumlaufs. Dadurch wird ein Proceeding sowieso unvermeidlich. Diese Umstände sind (wenig überraschend) für Airbus- und Boeingpiloten genau die gleichen.
  7. Aktuelles zu Condor

    Ist doch sowieso rille, da dieser Umlauf sowieso unvermeidbar mit einem Proceeding für die Crew verbunden ist.
  8. Azur Air (und Ableger)

    In die Karibik und mit EU-OPS geht es nicht. Aus den arabischen Ländern kommt es jedoch von Zeit zu Zeit vor. So fliegt KU z. Bsp. KWI-MUC-KWI mit 2x kompletter Crew, die eine den Hinflug, die andere zurück. FZ macht die Praxis auch zu manchen Destinations auf dem Balkan.
  9. Aktuelles zu Condor

    Das ist - mit Verlaub - ziemlicher Bullshit. Wenn der Flughafen wegen Gewitter geschlossen wird, ist es dann auch Airline-Schuld, weil man ja zu einem anderen Flughafen hätte fliegen können? Wenn sowieso in letzter Konsequenz alles Airline-Schuld ist, wieso gibt es dann Delay-Codes? Um genau zu sein, schreibst du in einem Fall wie oben den Delay bis Doors-Closed auf die fehlerverursachende Firma und den Rest auf ATC, da andererseits ATC keinerlei Anspruch hat, die Flüge bitte nur streng nach Schedule zu bekommen. Zumal man bei der CFMU der ganzen Sache sowieso sehr entspannt entgegenblickt, denn während Airlines sich durchaus bei einer vertraglich beauftragten Firma beschweren können, ist sowas bei ATC eher schwierig. Die sitzen halt da und denken sich "ja mei". Und natürlich hätte man, wäre die Konsequenz des verpassten Slots bewusst gewesen, auf eine Korrektur der Cateringbeladung verzichtet. Aber wie bereits erwähnt, hat die CFMU leider keine Glaskugel mit Was-wäre-wenn-Funktion und in meinen 2 Jahren auf dem Vorfeld und ca 1700 abgefertigten Fliegern hatte ich bis jetzt noch keinen, wo ein Slot so extreme Ausmaße angenommen hat. Fertige mal bitte erst mal n paar Flieger auf Rampe ab, bevor du anfängst, große Töne zu schreien.
  10. Aktuelles zu Condor

    Jein. Wenn du 10 Minuten nach STD alle Türen zu hast, kannst du schlecht die verbleibenden 2:50h auch dem Catering vorwerfen.
  11. Aktuelles zu Condor

    Klar ist es das nicht, aber du rechnest auch nicht damit, dass der nächste Slot erst so spät ist. Wir hatten zu Beginn mal CTOT1447, dann 1413, von daher wäre meine Erwartung gewesen, dass es sich wieder in dem Bereich des ersten Slots bewegt hätte.
  12. Aktuelles zu Condor

    Es haben nur Teile des Caterings gefehlt bzw. war falsch aufgecatert. Dabei muss man bedenken, dass DE seit jetzt 1,5 Monaten einen neuen Catering-Vertrag hat und deswegen solche Sachen mal passieren können... Auf der anderen Seite war der alte Cateringpartner gerade im Bereich der Langstrecken eine absolute Katastrophe, das klappt jetzt wstl. besser. Und was die Slots angeht... Keinen Plan. Ich hatte noch eine Rutsche nach CHQ, die hatte On-Time Slot. Ansonsten verbring ich aber auch nicht meine Pausen damit, mir die Slots anderer Flieger und Kollegen anzuschauen. 3h ist auf jeden Fall krass und mir persönlich ist es auch noch nie passiert, dass der CTOT auch nach Senden einer Ready Message absolut nicht besser geworden ist.
  13. Aktuelles zu Condor

    Na dann gebe ich mich mal zu erkennen als der für den Flug verantwortliche Rampenkasper: Wir waren tatsächlich 5 Minuten vor STD boarding completed, haben einen On-Time Slot (1413) wegen fehlendem Catering verpasst und in Folge dessen einen Slot 3h später bekommen. (1726) Dann alles zugemacht, Finger weg und Ready Message geschickt. Leider gab es nach 50 Minuten warten keine Verbesserung, und eine 737-Classic-Kabine ist bei 35°C in der Sonne nicht der angenehmste Ort. Deswegen hat die Crew dann entschieden, die Paxe wieder aussteigen zu lassen und im Terminal warten zu lassen. Haben dann 50 Minuten vor dem Slot wieder geboarded. Also mal wieder ein krass aussehender Delay, für den weder Condor noch Air Baltic irgendwas konnte. Das Bottleneck war die griechische ATC.
  14. Aktuelles zu Condor

    Nein, dass ist kein AOG-Ersatz, sondern ein langfristig geplanter Wetlease.
  15. Azur Air (und Ableger)

    Oh nein! Ein Go-Around! Ganz dramatisch...