EK056

Mitglied
  • Content count

    430
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

52 Excellent

About EK056

  1. Dass NRW und Bayern keinen guten Draht haben ist ja hinlänglich bekannt. Für mich eine bayrische Interessensvertretung im Ministerium, NRW als Ganzes möglichst klein zu halten. Viel interessanter als die Bewertung der Flughäfen an sich ist doch die Frage welchen Einfluss das letztendlich haben wird? Eine neue Zuständigkeit im Bundesministerium für Luftverkehr ist es ja nicht. Die Hoheit liegt dort noch immer bei den Ländern. Was ist also der Nutzen dieser Kategorisierungen?
  2. Kann man davon ausgehen, dass es nächste Woche, mit dem Segen der LH auch zu einer Anpassung der Verkehrsrechte nach Deutschland kommt? Die Verhandlungen sind ja zwischenzeitlich auf Eis gelegt worden und haben vor über einem Jahr begonnen. http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article155899620/Lufthansa-visiert-Air-China-Deal-bei-Merkels-China-Reise-an.html
  3. Air Berlin betreibt zur Zeit keine 737-700 in DUS. Die müsste im W, etwa aus MUC fliegen. Von daher eher Germania.
  4. http://www.derwesten.de/wirtschaft/lufthansa-chef-spohr-stichelt-gegen-flughafen-duesseldorf-id11840947.html Ach der liebe Herr Spohr, macht sich mit seinen Aussagen durchaus lächerlich. Man hat wohl Angst vor QR, WY, CX, EK und weiteren chinesischen Airlines die ihr Angebot in DUS durchaus auf- bzw. ausbauen könnten. Denen steht in der Sache der Angstschweiß auf der Stirn. Wenn DUS doch so teuer ist und Köln und die anderen Flughäfen so günstig, wieso wechselt dann niemand? Da müssten doch alle Airlines in DTM, FMO, PAD, CGN Schlange stehen und das Ding hätte sich von selber erledigt. Kann Spohr doch alle angeblich vom Verkehr her rückläufigen Business Strecken in DUS streichen, dann braucht es auch keine neue Betriebsgenehmigung und das Thema hätte sich von alleine erledigt. "Im asiatischen und pazifischen Raum wachse der Luftverkehr am stärksten." Nicht umsonst schlagen in DUS ja nun mit CX und SQ 2 asiatische Airlines auf. "Fluglärmgegner und auch die anliegenden Städte lehnen das ab – eben auch mit der Begründung, dass die für den Wirtschaftsstandort NRW bedeutende Geschäftsfliegerei an Bedeutung verliere." In Zeiten von Nullwachstum in NRW und Steinen, die den Unternehmen in NRW in den Weg gelegt werden ist das kein Wunder. Des Weiteren ist DUS doch genauso privatisiert wie etwa FRA. An beiden Flughäfen halten private Investoren und öffentliche Hand je ziemlich genau 50%. Der kann einem nicht erzählen Fraport würde nicht Renditeorientiert handeln. Dann könnten die nämlich die ganzen Auslandsinvestitionen schön bleiben lassen.
  5. Landegebühren sind keine nachfragepolitisches Steuerungsinstrument. Generell ist doch der Punkt: Wieso wachsen die anderen Flughäfen in NRW nicht längst bereits? DUS ist schon seit Jahren voll und FMO, DTM, PAD fungieren trotzdem nicht als Überlaufbecken. Bei CGN wäre ich auch vorsichtig. Wachstumstreiber sind dort hauptsächlich EW und FR, auf niedrigerer Basis W6. Gesellschaften bei denen man vermuten könnte, dass diese aufgrund der mangelnden Slots in DUS nach CGN oder gar FMO/PAD/DTM gehen ist würde ich sagen fast gleich null. JP nach LJU war ein Beispiel, und die sind (wahrscheinlich auch aufgrund des Produkts gescheitert). Stattdessen wird bei vielen Gesellschaften wohl ein Bogen um ganz NRW gemacht, statt nach CGN/FMO/PAD zu gehen. Davon hat dann niemand etwas.
  6. Aber wie soll das ganze denn eurer Meinung nach ablaufen, wenn ihr damit argumentiert, dass das wirtschaftliche so wichtige Münsterland nicht richtig angebunden ist? 1. Wenn es so wirtschaftlich stark und wichtig wäre, gäbe es doch Direktverbindungen nach FMO und PAD? 2. Was sollen die Leute in Kassel, Heidelberg und Fulda sagen? Für die sind die frühen Abflüge ab FRA doch genauso unerreichbar wie die für Münsteraner in DUS? Wo das mit KSF hingeführt hat können wir jetzt eindrucksvoll bestaunen, wenn jedes Dorf seinen eigenen Airport bekommt.
  7. Das zeigt, dass er den Punkt nicht verstanden hat. Die Grünen haben doch sogar indirekt mit dem Beschluss gezeigt: Sie verstehen das Anliegen des Flughafens höherwertigen Verkehr und mehr Langstrerckenverbindungen zu bekommen, um die Wettbewerbsfähigkeit NRWs zu erhalten. Ich glaube das wurde in dem Zusammenhang sogar offen kommuniziert von Seiten der Grünen. Im Umkehrschluss: Ja, der Flughafen und NRW brauchen hochwertige Langstreckenverbindungen. Nur ist dieser Vorstoß total unsinnig und kein Lösungsansatz, um diese Verbindungen zu bekommen.
  8. Aha, wusste gar nicht, dass es innerhalb Europas noch Verkehrsrechte gibt. Dann führ die doch mal wieder ein lieber Fachmann...
  9. Man muss doch nur einmal 2 Meter weit denken können. Sollte (!) es eine in irgendeiner Form rechtliche Möglichkeit geben sogenannte "Charter- und Urlaubsverkehre" (wo ist da die Grenze?) auszulagern, was sollen Eurowings und Air Berlin als stationierte Airlines in DUS machen? Diese bedienen ja sowohl "Business" als auch "Charter" Ziele. Also geht es dann nach dem ersten Umlauf aus Tegel von DUS leer nach Weeze, um dann von dort nach Antalya zu fliegen? Wie liebe Grünen, soll das gehen?
  10. Ist doch in Deutschland nachweislich ebenso schon vorgekommen.
  11. "Die Autoren der Studie empfehlen zudem, die Fluggastrechte zu beschneiden, etwa bei Schadensersatzregelungen für verspätete oder ausgefallene Flüge." Ist doch wohl ein Aprilscherz? Wie will Dobrindt sich über EU-Recht hinwegsetzen?
  12. Grade Katar hat doch viel zu viele Druckmittel in der Hand bei Verkehrsverhandlungen. Wer glaubt neue Verkehrsrechte kommen nicht früher oder später, der ist leider etwas naiv. Katar steckt doch über Holdings mittlerweile in einigen deutschen Konzernen drin. Dazu Deals in der Rüstungsindustrie und auch Luftfahrtindustrie. Den Medizintourimus kann ich ebenfalls in andere Länder lenken, Österreich und Schweiz sind auch schön. Die Verantwortung würde ich als Dobrindt nicht tragen wollen. Da muss dann auch mal das Geheule von Lufthansa hinten anstehen. Früher oder später wird es zusätzliche Frequenzen geben, da muss bei Qatar auch nichts reduziert werden.
  13. Sehe ich ebenfalls so. Manche haben eine falsche Vorstellung darüber, was eine Allianz ist und was sie nicht ist.
  14. Wie müsste ein solches Mandat aussehen? Schlägt EU Recht nicht automatisch nationales Recht? Oder müsste im Rat der EU erst eine Mehrheit für ein solches Mandat gefunden werden?
  15. Seit wann haben alle EW Flüge einen Codeshare?