EZY

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    287
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von EZY

  1. Aktuelles zu Eurowings

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass LGW aufgrund einer Vereinbarung gar keine Flugzeuge der Kategorie A320/737 etc betreiben darf, kann da mal einer von AB was zu sagen ?
  2. Aktuelles zu Wizz Air

    Bis jetzt wurschtelt die Wizz im Osten Europas quasi unbedrängt herum. Im Westen pickt man die Rosinen, ist aber ansonsten nicht massiv vertreten und wird auch nicht die benötigten Slots in ausreichender Menge bekommen. Irgendwann werden sich "die Anderen" aber auch massiv im Osten betätigen, was die Preise dort unter Druck bringen wird. Und dann möchte ich mal sehen, wie die das da mit den hunderten von Orders gewuppt bekommen. Sorry, für mich ist das eine sehr riskante Strategie.
  3. Ich schliesse mich da meinem Vorredner an: Es muss ein Bedarf vorliegen, der einen Einsatz von Gerät und Personal rechtfertigt. Falls es haufenweise Passagiere gäbe, die von Leipzig/Dresden (oder sonstwo im Osten) durch die Welt düsen wollten, hätten diverse Airlines bereits die Aprons mit Gerät vollgepflastert und man würde auf Teufel-komm-raus das Volk herumkarren.....leider ist da aber kein großer Markt. Und daher auch kaum Verbindungen. Vieles wurde versucht, wieder eingestellt. Das ist aber kein Verschulden der jeweiligen Airline. Das ist einfach dem lokalen Markt geschuldet. So einfach ist das. Das Kartellamt hat doch nicht den Auftrag einer Regulierungsbehörde ?! Es gibt auch keinen "Versorgungsauftrag" der Regierung...Ich verstehe dich daher nicht so ganz. Macht aber nix.
  4. Aktuelles zu Eurowings

    Wäre mir neu, daß ein deutscher easyJet Vertrag "weit schlechter" ist, als einer bei EW.
  5. Das ist korrekt. Es laufen bereits interne Ausschreibungen für eine temporäre Stationierung in Berlin, Flightdeck + Cabincrew.
  6. Um den neuen CEO sollte man sich glaube ich keine zu großen Sorgen machen.... . Bitte bedenken, daß Portugal und Spanien ganz eigene Arbeitsverträge haben, die mit den deutschen Verträgen nicht direkt vergleichbar sind. Aber das wisst Ihr sicher längst.
  7. Private Präferenzen oder konkrete Bedenken? Besteht da viel Unsicherheit?
  8. easyjet Der britische Billigflieger EasyJet könnte laut dem Flughafenbetreiber Fraport bald auf innerdeutschen Strecken von Frankfurt abheben. "EasyJet hat Slots in Frankfurt genehmigt bekommen, das kann heißen, dass sie kommen", sagte Fraport-Chef Stefan Schulte am Donnerstag. http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/britischer-billigflieger-easyjet-koennte-in-frankfurt-starten/20532176.html
  9. Aktuelles zu Eurowings

    Sorry, es geht hier aber um die "Allgemeinheit". Nicht jeder kann hier einen dick dotierten Vertrag abgreifen, weil er jemanden kennt, der einen kennt.... . Das Gehalt des normalsterblichen Lineschweins ist wohl eher um die 100k jährlich anzusiedeln, und damit meine ich schon inclusive aller Zulagen. Und 900+ hart erarbeiteten Stunden wahrscheinlich. Gehälter in der 150k Dimension erachte ich in der Breite für EW als total unrealistisch.
  10. Aktuelles zu Eurowings

    Für 150k sollten sich aber problemlos Kutscher finden lassen....sind Deine Zahlen gesichert ? Oder mehr ein gut verhandelter Einzelvertrag ?
  11. Den Hamburg-Crews wurden Wechsel nach TXL in Aussicht gestellt, falls gewünscht. Also bleibt es wohl bei der Schliessung.
  12. Entschuldige bitte, aber diese Pauschalisierung ist Blödsinn. Nur mal als Pauschale Gegenrechnung: 250k für einen Dash8-Driver geht sicher nicht, aber auf einem 300Pax Widebody lassen sich diese Gehälter durchaus (problemlos) darstellen. Drei Langstrecken im Monat sind 6 Flüge, a 300 zahlende Passagiere im Schnitt (das ganze mal 12 Monate) ergibt €11,57 "Kapitänskosten" pro Passagier. Auf einem zwölf Stunden Flug also €1 pro Stunde grob gerechnet. Die Pulle Mineralwasser am Airport DUS kostet €2,80...nur mal als Vergleich
  13. Aktuelles zu Eurowings

    Die Tabelle habe ich gesehen, in welche Stufe will man euch denn da als Quereinsteiger einstufen ? Irgendwo in der Mitte der 23 Stufen ?
  14. Wo ist denn da eine Übertreibung ? Es tut mir leid, daß Du trotz meiner Erklärung anscheinend die Zusammenhänge nicht verstehst, ist mir aber auch egal. Mit "Fass aufmachen" hat das nix zu tun. Als ich das Video das erste mal gesehen habe, war mir sofort klar, dass die Crew "Ärger" bekommt. Ob der Flugbetrieb nächste Woche sowieso "steht" oder die Paxe eine Ansage bekommen haben und Bescheid wußten, spielt "Null" - Rolle. Das es nicht gefährlich war, spielt auch keine Rolle. Eine Rolle spielt, dass in den Ops-Manuals das Manöver "tiefer Überflug über die Bahn mit anschliessender Linkskurve am Tower vorbei unter Sichtflugbedingungen" nicht vorhanden ist, punkt. Und deswegen muss sich der Kutscher Fragen gefallen lassen, das ist sonnenklar. Wir sind hier in der kommerziellen Luftfahrt, wo es für jeden Furz ein Procedure gibt. Alles ausserhalb der Bücher, egal wie lapidar, hat Fragen zur Folge. Nix anderes wollte ich sagen. Der Kutscher in diesem konkreten Fall fliegt schon ewig dort und hat das fliegerisch (wie tausend andere) auf der Kette, keine Frage, aber darum geht es einfach nicht....hoffe Du hast das jetzt verstanden.
  15. Sorry, aber es findet immer noch AB-Flugbetrieb statt für eine Weile! Will man, daß morgen der nächste Depp elegant irgendwo am tower vorbeidüst, weil der Kollege es ja ungesühnt und medienwirksam vorgemacht hat ? Bitte mal von diesem Standpunkt aus sehen. Jegliche Fliegerei ausserhalb der Procedures der OM´s ist non-approved. Der entsprechende Postholder sitzt ganz tief in der Sch....e, wenn er das einfach so durchgehen läßt. Wenn die LH mit der 747 in Berlin über die Fanmeile fliegt in 500 Fuss, gab es dafür sicherlich etliche Genehmigungen, ein Briefing der Crew etc pp... wie ich schon sagte, fliegerisch finde ich die Nummer spaßig, aber ich hätte das selber nie gemacht. Ich brauche meine Pappe noch eine Weile...
  16. War klar, dass das in Deutschland in der Regel gleich offiziell verfolgt wird. Die Aktion war aber (wenn auch vom rein fliegerischen Aspekt gesehen unspektakulär) total daneben. Man muss das mal aus der Sicht der Flugbetriebsleitung sehen. WO enden wir demnächst, wenn jeder Kutscher seinen Emotionen durch gewisse Manöver Ausdruck verleihen will ? Die "Olle" endlich ausgezogen --> Lowpass ? Schalke wird Meister --> Steepturn über der Arena ? (ok mein letztes Beispiel war blöd...Schlacke Meister....ich spinn´ ja) Wenn man einige tausend Kutscher hat, muss man solche Dinge halt knallhart sanktionieren. Sonst gibts demnächst nur noch Wildwest im Himmel.
  17. Aktuelles zu Eurowings

    Na, dann wünsche ich allen Bewerbern viel Erfolg. Ist für die in Berlin stationierten Kollegen wahrscheinlich eine vernünftige Lösung, vor allen Dingen finanziell besser ausgestattet und über die "Potenz" der EZY muss man ja nicht groß diskutieren.
  18. Aktuelles zu Eurowings

    Wie ist denn so die Stimmung bei den Airberlinern, was einen möglichen zukünftigen Arbeitgeber EZY angeht ? Ist man da offen eurerseits oder will man da auch einen Betriebsübergang erklagen ? Die finanziellen Bedingungen sind ja attraktiver als bei EW.
  19. Aktuelles zu Eurowings

    Nein, ich bin nicht betroffen. Ich habe nur in der Vergangenheit ähnliches erlebt und bin gut damit gefahren, das alte Buch zu/das neue Buch aufzuklappen und neue Chancen zu ergreifen. Persönlich bin ich mit meiner Familie heute dort, wo ich an alter Stelle nie hingekommen wäre, wirtschaftlich und privat. Das wusste ich damals aber nicht. Man muss aber auch den Willen haben, nach vorne zu schauen. Jeder wie er mag, das Leben ist voller Möglichkeiten. Sagte schon Forrest Gump
  20. Aktuelles zu Eurowings

    Die Einstellung finde ich ausgezeichnet ! Ich kann Dir aber auch schon prophezeien, dass für einige Deiner Kollegen der Atem aufgrund bestehender Belastungen nicht lange ausreicht und viele davon eines Morgens aufwachen und doch unterschreiben. Weil sie eben in DUS weiter ihre Kinder zur Schule bringen wollen anstatt in Doha....oder Tianjin.... . Das bringt dann erfahrungsgemäß wieder Unruhe, weil man sich dann fragt, ob der eigene Stolz höher zu werten ist als ein A320 Job bei EW...
  21. Aktuelles zu Eurowings

    Ich sehe es einfach so: Die AB ist völlig selbstverschuldet in die Insolvenz geraten, nach vielen Jahren fetter Verluste absehbar. Grundsätzlich ist das erstmal ein Risiko, welches jeder Arbeitnehmer auf der Welt (bei jeder beliebigen Firma der Welt) grundsätzlich in Betracht ziehen muss, mit allen möglichen Konsequenzen. Es besteht also erstmal gar kein Recht auf Rettung, wenn man ehrlich ist. Salopp ausgedrückt: Aufs falsche Pferd gesetzt! Wenn die AB immer noch ein prosperierendes, profitables Unternehmen wäre, welches die LH übernehmen/einverleiben wollte und zu diesem Zweck durch geschickte rechtliche Konstruktionen bestehende Arbeitsverträge auszuhebeln versuchte, (um den eigenen Gewinn zu vergrößern), könnte ich Deiner Argumentation noch folgen! Die AB ist aber bankrott und würde ohne fremdes Zutun einfach in Gänze und für immer im Nirvana verschwinden. Eine Alternative zum Einstieg der LH wären diverse Neueinsteigerairlines in den deutschen Markt, einhergehend eine totale Fragmentierung der Arbeitnehmer auf mehrere kleine Unternehmen/Operationen. Mit teilweise fragwürdigen Beschäftigungsbedingungen wahrscheinlich. Da ist doch wohl ein EWE Vertrag mit der mächtigen Mutter LH im Rücken ein Rettungsfallschirm vom Typ "Mega-Deluxe-XL". So einfach sehe ich das. Kohle wird weniger. Aber für das Fliegende geht es höchstwahrscheinlich weiter bei irgendeinem Konzernteil der LH. Und dann kann man ja in den nächsten Jahren immer noch sehen, wie man das Paket besser gestalten kann. Von den Möglichkeiten, die dem "Fliegenden" Personal geboten werden, können andere Unternehmensteile leider nur träumen....Technik, Verwaltung, nur als Beispiel. Bin immer noch überrascht, dass sich denkende Menschen im falle eines bankrotten Unternehmens immer noch als Opfer darstellen wollen, denen man böse mitspielen will. Eines steht fest: Diese Sperrhaltung kostet nur Zeit und Nerven und führt zu nichts.
  22. Aktuelles zu Eurowings

    Anstatt sich zu freuen, dass es quasi ohne Unterbrechung bei einem der führenden Luftfahrtkonzerne der Welt unter anderem Callsign, aber teilweise weniger Geld weitergeht, wird lieber geklagt. Was wäre denn Deiner Meinung nach besser gewesen ? LH kauft nix und läßt alle Slots dem freien Markt ? Eine Zerstückelung der 250.000 AB-Slots auf 25 einzelne Unternehmen aus Europa und einer Neubewerbung bei jedem einzelnen ? Zu den lokalen, massgeschneiderten Bedingungen ? Um dann in 2 Jahren wieder vor der Pleite zu stehen ? Sorry, die AB ist schon lange klinisch tot gewesen und jeder hätte die Möglichkeit gehabt, sich längst auf gut dotierte Jobs abzuseilen. Hat aber keiner gewollt. Kopf in den Sand, wird schon gutgehen. Wir haben ja die Arabs. Jetzt ist die Karre komplett eingesumpft und "LH" kommt, einen Großteil der Leute wieder in Lohn und Arbeit zu bringen, anstatt ins AGeld. Und gleich kommen wieder alle möglichen Gründe ins Spiel, warum man bitte weiter so behandelt werden will wie bisher. Sorry, Ihr müßt mal nach vorne schauen, anstatt zurück. Und ich schreibe Dir das aus eigener Erfahrung, ich kenne das bereits und mir hat es sehr sehr gut getan letztendlich. Wenn man jetzt auf störrisch macht, bringt das gar nix. Ich will auch nicht sagen, dass alles optimal läuft. Aber Firmenpleiten bringen nunmal meist Opfer. Ihr seid nicht übernommen worden. Sondern man wirft euch einen Rettungsring zu, weil Euer Laden am Ende war. Wer auf maximale Kohle aus ist, geht nach Fernost. Wer in Düsseldorf am Rheinufer inlinen will, braucht was anderes. Ich denke, Ihr seid letztendlich nicht so schlecht bedient, was den Komfort angeht. Da kenne ich andere Geschichten....
  23. Naja, fest steht jedenfalls, dass die Zeit tickt. Irgendwann ist der Wetlease auch vorbei und die Musik stoppt. Wer sich dann nicht auf den letzten freien Stuhl gesetzt hat, muss halt irgendwo anders auf dem Globus einen Airbus pilotieren. Das ist natürlich nicht jedermanns Sache. Wer Familie hat, kann nicht mal einfach so nach China abhauen. Es wird dann auch sehr still werden um die airberlin bzw die ehemalige airberlin und in Folge werden wohl doch noch eine ganze Menge Leute auf den Zug eurowings aufspringen. Loyalität hin oder her. Irgendwie muss ja auch die Kohle weiter fließen. Ich nehme an, dass dieser ganze Ablauf schon längst seitens LH so eingeplant ist oder zumindest erwartet wird. Fände es natürlich großartig, wenn ihr euch da nicht veräppeln lasst. Aber es wird schwierig und schmutzig.
  24. Ich denke mal, ein Streik fällt unter eine Ausnahmeregel wie "höhere Gewalt" und wäre für die 8ß% Regel unerheblich. LH würde ja gerne fliegen, "aber die bösen Piloten".....