Mrilabs

Mitglied
  • Content count

    26
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About Mrilabs

  1. Innerdeutsche Flüge mal zur Seite gestellt, das ist ja eher eine Prestige Sache. Aber interessanter finde ich die Tatsache das mit Eurowings verhandelt wird. War für die Lufthansa FMM nicht immer ein rotes Tuch? Zwingen die neuen Realitäten im Luftverkehr die Gruppe wohl etwas über den Münchner Tellerrand rüber zu blicken? Das Ryanair gerne wieder innerdeutsch fliegen würde ist ja bekannt. Bisher nehmen sie das ja als eines ihrer Hauptargument gegen die Luftverkehrsabgabe.
  2. Ryanair wird die Basis in FMM bereits am 5. September, also zwei Monate früher als ursprünglich geplant, eröffnen.
  3. Das ist mir dann beim zweiten mal anschauen auch aufgefallen. Bin gespannt wann und ob noch weitere Informationen veroeffentlich werden. Waere ja zu wuenschen das noch mehr kommt. Wizzair behaelt alle Fluege wie im Sommer bei und Ryanair fliegt das gleiche Winterprogramm wie letztes Jahr. Daher wohl ein recht stabiler Winterflugplan. Bin gespannt ob da noch was zusaetzlich kommt. Wizzair hat damit Ryanair klar ueberholt am Berg. @Mautaler, Bauigel & Backtrack - wenn jetzt in euren Beitraegen noch die persoenlichen Anfeindungen weggelassen werden wuerden, dann waere das ja eine halbwegs sachliche Diskussion. Vielleicht klappt es ja mal ohne... Waere schoen...
  4. Mal wieder eine gute Nachricht: Podeba fliegt auch im Winter taeglich nach Moskau. Oh und der vorlaeufige WFP ist draussen... Eine Ueberaschung ist schon mal Malta mit Germania und Palermo mit Tuifly. Rest sieht aus wie gehabt. Quelle: Airport
  5. Passagiermaessig ja ein erfolgreiches Jahr fuer den Flughafen. Finanziell hatte sich RS ja schon auf rt1 geaussert das der Flughafen Operativ Gewinn macht aber Zinsen und Investionen das Geld auffressen. Ich denke Podeba wird im Sommer auf jeden Fall starten. Bin mal auf die Frequenz gespannt. In Koeln fliegen sie ja 1/7.
  6. Um mir mal meine Frage selbst zu beantworten: Quelle: rt1-suedschwaben.de
  7. Leute dass das hier alles salopp gesagt dummes Geschwaetz ist, ist hoffentlich jedem Klar? In FMM wird primaer 2p2 geflogen und der Flughafen ist kein Hub bzw. hat im Moment auch keine Hub Anbindung. Also erledigt sich jedwede hypothetische Diskussion darum. Und jetzt lieber mal wieder zurueck zu relevanten Themen: Moskau - wann wird die Verbindung kommen? SFP oder schon frueher?
  8. Um mal wieder auf wirklich aktuelle Themen zurueck zu kommen: http://www.airliners.de/deutsch-luftverkehrsverhandlungen-bewegung/37333 Sieht so aus als wuerde die Aeroflot-Billigtochter Pobeda bald in Memmingen laden. Denke Memmingen - Moskau waere damit auf jeden Fall gesetzt. Waere auch sehr gut fuer den Flughafen wenn weitere Destinationen folgen wuerden. Auf jeden fall ein grosser Zugewinn! Ich denke mal Start im SFP 2016?
  9. Uhm ist es nicht per Gesetz so geregelt, dass wenn der Flug ausfaellt, die Fluglinie die Kosten der Unterbringung zu tragen hat?
  10. Zum Thema PFT werden im Moment ja noch Untersuchungen ausgeführt von neutraler Stelle. Ich denke die Ergebnisse sind erst einmal abzuwarten, bevor man in große Panik verfällt. Dass die BIMA für ein etwaige Bereinigung zuständig ist, ist zumindest für den Flughafen ein gutes Zeichen. Von daher heißt es erst einmal abwarten und Tee trinken (das Wasser wird ja sehr regelmäßig überprüft ;-)) Der Bahnausbau selbst wird in Hochbauweise durchgeführt. sprich es wird - wie vorhergehend schon vermutet - tatsächlich wohl die alte Bahn angefräßt und eine neue Schicht darüber geteert. Ich denke mal, dass das weitaus kostengünstiger ist als ein kompletter Bahnneubau. An der Entwässerung der Start-/Landebahn selbst muss ja nichts geändert werden, da sich ja weder die Länge noch die komplette Breite ändert und somit auch nicht die Fläche der Versiegelung. Ich denke das ist dann eher ein Problem bei den neuen APRONs, wenn sie denn dann kommen sollten bzw. der Altlastenproblematik im Falle des Regenrückhaltebecken. Über die zusätzlichen Kosten bei der Technik, Befeuerung etc. habe ich leider keine Ahnung und wage daher auch keinerlei Prognosen.
  11. Nun, ich denke hier geht es um die offiziellen Vorschriften der DFS und den internationalen Flugsicherheitsorganisationen. Ich nehme auch mal an, dass die Voraussetzungen der Richtlinien eher breit ausgelegt sind, um auch in einem Extremfall noch maximale Sicherheit zu gewährleisten.
  12. Danke fuer die Antwort. Ich denke an die Installationen ist im Rahmen des Ausbaus gedacht. Aber was ist mit der oft benannten Hindernisssituation und dem Ungerhauser Wald? Ich denke da wurde ja schon einiges darueber diskutiert. Im Planfestestellungsbeschluss schreibt die DFS auch So stellt sich mir immer noch die Frage - ist denn eine hoehere ILS Kategorie generell ueberhaupt moeglich?
  13. Noch einmal meine Frage:
  14. Sorry, hatte es so verstanden das er nur in MUC fuer T&G war.