thed00m

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über thed00m

  1. Und ich hab am Samstag um 18:30 am Gate A10 auf das Boarding vom LH Flug nach MUC gewartet (Abflug 19:00)... und habe davon nichts mitbekommen? http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/flughafen-tegel-15-menschen-an-sicherheitsschleuse-durch-reizgas-verletzt-26220858 Jedenfalls gute Besserung den Verletzten... Auch der Dame der Security, die mich doof angemault hat, weil ich ihr "Gefäss-vom-Stapel-nehm"-System durcheinander gebracht habe, als ich durch die Security ging, falls sie betroffen war. Eventuell war ich auch noch durch andere Geschehnisse abgelenkt: Der A320 (die olle D-AIPA...) durfte nicht mit voll beladen fliegen, da zuhinterst eine Exit-Türe nicht benutzt werden konnte (die Sitzreihen ab 24 waren komplett blockiert). Die Gate-Agentin liess dann fälschlicherweise einen Staff-Passagier boarden, der dann wieder rausgeholt werden musste für einen Vollzahler.
  2. Damit sind in der LH Gruppe alle Engines am A330 vertreten, Edelweiss hat an ihrem A330-200 nämlich PW's dran...
  3. Zwischenfälle 2016

    http://www.nzz.ch/international/amerika/donald-trumps-vizekandidat-maschine-mit-pence-an-bord-rutscht-von-landebahn-ab-ld.124861 Dann hoffen wir mal, dass sein oranger Boss auf seinem Weg ins weisse Haus auch von der Bahn rutscht...
  4. Belair und Niki könnte man man auch gut in Edelweiss(Belair) und EW-Europe (Niki) einbinden. Dann kommen wir auch schon auf 30 von 40 Jets.
  5. Aktuelles zu Eurowings

    @derflo95 das wird m.w. bereits so gemacht, es ist kein 330er fix in GVA.
  6. Aktuelles zu Eurowings

    http://sonntagszeitung.ch/read/sz_21_08_2016/nachrichten/Swiss-Genf-steht-auf-der-Abschussliste-70853 "Swiss: Genf Steht auf der Abschussliste" "... Falls die Airline am Flughafen Genf nicht bald schwarze Zahlen schreibt, könnte sie von Eurowings abgelöst werden..." Wie würden die Verkehrsrechte von EW in Genf aussehen? da bräuchte es ja fast eine EW-Switzerland für Nordafrika / andere nicht-EU-Staaten Falls die Airline am Flughafen Genf nicht bald schwarze Zahlen schreibt, könnte sie von der Billigfluglinie Eurowings abgelöst werden, die auch zum Lufthansa-Konzern gehört...." Swiss: Genf steht auf der Abschussliste Swiss: Genf steht auf der Abschussliste Swiss: Genf steht auf der Abschussliste Swiss: Genf steht auf der Abschussliste Swiss: Genf steht auf der AbschusslisteS
  7. Nachfolgend ein Bericht über meine zweiwöchige Reise nach Südamerika (Peru, Chile und Bolivien). Viel Spass! Bewertungen werden in einer Notenskala von 1 (Horribel) bis 6 (Perfekt) vorgenommen. TEIL 1: Zürich - Lima Zuerst Mal ein Bisschen was über die Reiseroute: Quelle: gcmap.com Gesamthaft werden per Flugzeug 25,341 Kilometer zurück gelegt. Der Längste Flug davon ist der Flug Santiago-Paris, welcher ca. 11600 Meter weit ist. Die Anreise führt mich mit KLM über Amsterdam nach Lima in Peru. Von dort geht es am nächsten Tag weiter mit Peruvian Airlines ans südliche Ende von Peru in Tacna, wo ich die Grenze nach Chile überschreite. Dort gibt es einige Ausflüge und Touren in Nationalpärke und Salzwüsten und schlussendlich nach Antofagasta ans Meer. Von dort aus geht es per Sky Airline nach Santiago, wo ich weitere zwei Nächte verbringe. Das Ende der Reise ist der Flug mit Air France von Santiago de Chile via Paris zurück nach Zürich. Das ganze Startet also in Zürich, wo ich am Morgen gemütlich in Richtung Flughafen fahren konnte. Check-In habe ich bereits am Vorabend erledigt, ich muss also nur noch durch die Security zum Gate. Mir gefällt der Ausblick aus dem Airside Center aufs Vorfeld extrem. Zum ersten Mal konnte ich nun auch die 77W der Swiss live sehen! Bisher habe ich sie nur jeweils früh Morgens gesehen, wenn ich vom Bus zum Büro lief, und sie gerade über meinen Kopf hinweg flog. Nach ein wenig Wartezeit wurde schon bald das Boarding für meinen Flug nach Amsterdam ausgerufen. Flug KL 1954, ZRH (Zürich)-AMS (Amsterdam Schiphol) Abflug: 09:15 (Lokalzeit) Ankunft: 10:41 (Lokalzeit) Flugdauer: 1h 25min Fluggesellschaft: KLM Flugzeugtyp: Boeing 737-900 Registrierung: PH-BXT Distanz: 603 Kilomenter 101. Flug Insgesamt, 11. Flug mit 737, 1. Flug mit 737-900 Der Flug Nach dem Boarding der langen 737-900 ging es nicht lange, bis wir zurückpushten und uns zur Startbahn aufmachten. Ganz normal war dies heute die Piste 28. Der Flug an sich war ruhig und gemütlich. Dank persönlichem Entertainment-System (Aka. Kindle) ging er auch relativ schnell vorbei. Bilder "Lining up Runway 28" Im Anflug auf AMS Am Boden in Amsterdam. Mit der PH-BGO (der 737-700 im Vordergrund) bin ich vor gut eineinhalb Jahren dieselbe Strecke geflogen. Der Flieger Ich persönlich bin kein Fan der 737, vor allem nicht von denen ohne Sky Interior. Der Flieger jedoch wirkte sauber und frisch. Note: 5 Die Nahrung Der heutige Bordservice bestand aus einem Getränk nach Wahl (meine Wahl: Kaffee) und einem Stück Marmorkuchen. Dieser war gut und überraschenderweise nicht trocken. Jedoch gibt es auf Europastrecken (bspw. bei BA) besseren Service, wie beispielsweise auf dem Flug LCY-ZRH, als es einen tollen Pastasalat gab und auch Alkoholische Getränke nach wahl (inkl. bspw. Gin Tonic). Gut, das wär ein bisschen viel für ein Frühstück, aber ein bisschen mehr hätte ich schon erwartet. Note: 4.5 Der Sitz Der Sitz an sich war gut für den kurzen Flug, der Sitzabstand war auch gut für eine europäische Airline. Note: 5 Das Entertainment Nicht vorhanden, auf einem kurzen Flug wie diesem für mich auch nicht relevant. Die Crew Sehr guter Service. Vor allem die Reaktion, als die Stewardess meiner Sitznachbarin den Kaffee über die Hose kippte war toll. Extrem zuvorkommend, hilfsbereit aber nicht aufdringlich. Die gesamte Crew hat gut gelaunt gewirkt. Note: 5.5 Die Bewertung Insgesamt gibt es für diesen kurzen Flug eine 5, also ein "Gut". KLM ist wirklich angenehm zu fliegen auf Europastrecken, wie ich es schon ein paar mal erlebt habe. In Amsterdam umsteigen heisst sicher mal, dass man lange Wege zurücklegen muss. Das Navigieren duch den Flughafen war jedoch relativ einfach. Auch die Passkontrolle konnte ich relativ schnell hinter mich bringen. Beim Gate habe ich mir dann noch gemütlich ein Sandwich gegönnt, bis dann auch schon wieder bald zum Boarding aufgerufen wurde. Flug KL 743, AMS(Amsterdam Schiphol)-LIM(Lima) Abflug: 12:30 (Lokalzeit) Ankunft: 18:05(Lokalzeit) Flugdauer: 12h 35min Fluggesellschaft: KLM Flugzeugtyp: Boeing 777-300ER Registrierung: PH-BVC Distanz: 10511 Kilomenter 102. Flug Insgesamt, 2. Flug mit 777, 1. Flug mit 777-300ER Der Flug Gleich von beginn an konzentrierte ich mich darauf, ein paar Big Bang Theory Folgen zu schauen. Während der zweiten Folge fiel mir auf, dass wir noch immer am rollen sind, was in Amsterdam so viel heisst wie "Polderbaan". Plötzlich folgte eine durchsage, dass sich ein Doktor bitte sofort beim Flugpersonal melden sollte. Der Flieger rollte zur seite und stellte die Triebwerke ab. Es hiess mal warten. Der Kapitän sprach in den Durchsagen immer vom "The Problem", was ich gegenüber dem medizinischen Notfall ein wenig eine komische Formulierung fand. Leider ganz hinten nicht mitzubekommen, ob das Problem ausgeladen wurde, oder es ihm wieder besser ging. Nach einer Durchsage "The Problem has been solved" ging es weiter, und bald schon folgte der Start. Während des Fluges gab es immer mal wieder ein paar kleine Turbulenzen, ansonsten jedoch ruhig. Über Südamerika gab es dann schöne aussichten auf den Regenwald, den Orinoco und Ausläufer des Amazonas (eventuell?) und dann kurz vor Lima einen wunderschönen Sonnenuntergang (auf der anderen Seite des Flugzeuges). Bilder PH-BVC am Gate in Amsterdam zum Einsteigen bereit. Der Orinoco River (?) Die Airshow im IFE war leider unbrauchbar in diesem Fall. Im Anflug wurde es dann von Minute zu Minute spektakulärer. Geniales Abendlicht & Wolken, wie ich sie noch nie gesehen habe. Es war atemberaubend. Video der Landung in Lima (Peru) Der Flieger Eine der älteren 77W der KLM Flotte, was auch ein wenig zu sehen war leider. Trotzdem gefällt mir das geräumige Interieur der 777. Note: 5 Die Nahrung Als Mittagessen hatte ich mir das Italia-Menü der KLM für ein paar Euro vorbestellt. Ein wichtiger Grund war für mich, dass man sich in der Vorletzten Reihe nie sicher sein kann, ob man die Wahl noch hat. Glücklicherweise starteten die Servierwagen jedoch hinten. Als erstes gabs Erdnüsschen, eine Ansichtskarte und für mich einen Gin Tonic (welcher sehr Gin-Lastig war...) Danach folgte das "Bella Italia" Menü: Ein Geschirr mit Antipasti, ein Tomaten-Mozzarella-Salat mit Pesto, Penne Carbonara und ein Tiramisu waren auf der Platte. Alles zusammen war sehr Lecker, und dazu gab es einen Rotwein (prost). Das Zusatzessen lohnt sich jedenfalls. Zwar fehlt noch ein Bisschen, bis es auf dem Level von Condor ist (wo es übrigens Metallbesteck gab!), trotzdem eine tolle Option. Vor allem bekommt man das Essen so auch zu erst ;) Später während des Fluges gab es dann noch ein Sandwich, um ein wenig zu Füllen und vor der Landung nochmals ein Menü bestehend aus Pizza, Tomaten-Mozzarella-Salat mit Pesto (schon wieder... :wacko:) und einem Mousse. Dieses Menü war nicht vorbestellt (was auch den 2. Salat erklärt), war jedoch trotzdem sehr gut. Dazu gab es ein Heineken (das war weniger gut, aber ist halt Heineken...) Gesamthaft war die Ernährung im Flug sehr gut. Als einziges Manko konnte ich erkennen, dass man während dieses 12h-Fluges keine wirkliche Möglichkeit hatte, sich selbst irgendwo an Getränken zu bedienen. Auch kleine Snacks gab es maximal auf Nachfrage (bei mir kams zu einem kleinen Pack Mentos und einem Becher mit Cola, da könnte man was Brauen im Jet :P). Note: 5.25 Der Sitz Ich behaupte, jeder Eco-Sitz ist bei einem Flug über 10h relativ unbequem mit der Zeit (ich habe es bisher nie anders erlebt...). Mein Sitz war am Fenster in einer Zweierreihe im Heck des Fliegers, wodurch ich nicht die ganzen 3-4-3 Leiden durchlebt habe. Auch von der Breite her hatte ich keine Probleme mit dem Sitz (was den 3-4-3 777ern immer wieder vorgeworfen wird). Sitzabstand war auch gut. Note: 5 Das Entertainment Das IFE war leider noch von der alten Generation, mit einer Fernbedienung, aus deren Kabel irgendwelche metalldrähte raushingen. Sie liess sich auch nur mit Gewalt wieder im Vordersitz verstauen. Es brauchte auch immer mehrere klicks auf den Button, bis er wirklich reagierte. Der Bildschirm war sehr anfällig für Spiegelungen und auch die Auflösung war nicht das gelbe vom Ei. Die Auswahl an Filmen und Serien war sehr gut (mindestens auf Englisch). Musik war auch viel vorhanden, jedoch war die erstellung einer Playlist ein richtiger mist und von der Usability her nicht zu gebrauchen. Bei der Airshow wurde leider keine Route einprogrammiert, wodurch man einfach das Flugzeug auf einer Karte sehen konnte ohne Zielort. Auch angaben wie "Time to Destination" usw. fehlten dann logischerweise. Für mich war dieses IFE knapp genügend. Note: 4 Die Crew Weniger motiviert als auf dem Europaflug, war trotzdem häufig auch mit allen Getränken unterwegs durch die Gänge und war auch sehr aufmerksam. Note: 5.0 Die Bewertung Insgesamt gibt es für diesen Flug eine 4,85. Was gut ist. Trotzdem hatte ich mit anderen Airlines (auch mit KLM) bessere Langstreckenflüge. Nach der Landung war es nach europäischer Zeit schon sehr Spät. Ich wurde am Flughafen erwartet und wir fuhren danach per Taxi zum Hostel in der Innenstadt. Damit ich jedoch nicht total Zeit verliere, gingen wir zuerst noch etwas zu Abend essen in der Nähe bevor es dann (endlich) ins Bett ging.
  8. Aktuelles zu Etihad

    Chefwechsel bei Etihad: http://www.20min.ch/finance/news/story/Scheich-Airline-bekommt-einen-Schweizer-als-Chef-12745249
  9. Sturm in Zürich - Video

    Weniger Bericht - Mehr Video Das Ende meines Spasstrips GVA-ZRH mit der Swiss Laut ATC lagen die Winde bei 26kt bei 240 für die Landung. War dementsprechend wild auf den Anflügen Hier das Live-ATC Protokoll (nur für eine gewisse Zeit verfügbar!) http://archive-server.liveatc.net/lszh/LSZH2-Jan-30-2016-2030Z.mp3 Go Around bei etwa 10:30 Minuten Zweiter Approach ab ca. 20:50 Minuten
  10. Aktuelles zur Swiss

    Ich bekomme langsam das Gefühl, die Luftwaffe gehöre zur Swiss, so häufig wie die gemeinsam rumkurven (AIR14, Lauberhorn 15, Lauberhorn 16, 777). So ist sie wenigstens noch für etwas da (zu Bürozeiten natürlich). Gefällt mir! Ist jedes mal wirklich toll zu sehen. Auch die JNA sieht toll aus.
  11. Mit welchen Airlines seid ihr schon geflogen?

    Meine Airlines Unterstrichen: Gebucht 2016 Fett: 2015 benützt; Fett & Kursiv: Neu 2015; Ein Minus bedeutet, dass die Airline nicht mehr existiert in dieser Form. Aeromar (ATR42-500) Air Berlin (737-700; A319-100; A320-200) -Air Berlin opb. LTU (A330-300) Air Berlin opb. Belair (A320-200) Air France (A318-100; A319-100; A340-300; 747-400; 777-200; 777-300ER) Air France opb. CityJet (ARJ-100) Air France opb. Régional (ERJ-145) Air Malta (A319-100, A320-200) American Airlines (737-800; 757-200; 767-300) -Belair (757-200) British Airways (A321-200) BA Cityliner (EMB-170) Coastal Aviation (Cessna 208) Condor (767-300) -Crossair (MD-8X; ARJ-100; S2000) EasyJet (A319-100) EasyJet Switzerland (A319-100) Etihad Regional (S2000) -Hello (MD-90) Germanwings (A319-100) Iberia (A320-200) KLM (A330-300; 737-400; 737-700; 747-400M; 777-300ER) Pegasus (737-800) Ryanair (737-200) Swiss International Airlines (A319-100; A320-200; A321-100; A330-200; A330-300; A340-300) Swiss European Airlines (ARJ-100) Swiss Operated By Austrian Airlines (Bombardier Q400) Tropical Airlines (ATR42-300)
  12. Was sind das für Flüge von EWR nach JFK welche morgen geplant sind (ATR42) LH9808 z.b.? Tauchen bei den LH Flugstatus auf.
  13. [31OCT15] Metrojet A321 (EI-ETJ) abgestürzt

    nach https://d31asmy75eposw.cloudfront.net/full/6/47558_1442855655.jpg wäre das eher das Cockpit, welches, warum auch immer, auf dem Kopf gelandet ist (und wohl auch schon so aufgeschlagen ist)
  14. Aktuelles zu Vueling

    Zur Basis in ZRH: Wenn man der Vueling-Routemap (http://www.vueling.com/en/book-your-flight/where-we-fly) glauben schenken kann, werden folgende Destinationen ab Zürich direkt angeflogen werden - wäre recht viel!: BCN - Barcelona (Bisher) FCO - Rom (Bereits angekündigt) ACE - Lanzarote LPA - Gran Canaria TFN - Teneriffa LIS - Lissabon ALC - Alicante IBZ - Ibiza PMI - Palma de Mallorca AGP - Malaga SCQ - Santiago de Compostela CTA - Catania
  15. Strecken-Gerüchteküche: Slotanträge, Flurfunk etc.

    Rein geographisch gesehen weniger... Panama City liegt auf der "Falschen" Seite des Panamakanals für die Karibik und Sau Paulo liegt nicht gerade am Meer...