Torsten87

Mitglied
  • Content count

    134
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

29 Good

About Torsten87

  1. Leider wohl wieder nichts: https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Malaysia-Auf-den-Seychellen-gefundene-Truemmer-nicht-von-MH370
  2. Wieder Trümmer gefunden? http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_81657214/fund-vor-den-seychellen-stammen-die-truemmer-von-flug-mh370-.html
  3. Bei Carvelle3 habe ich ja schon lange den Verdacht, dass es sich um eine weitere Sockenpuppe von caldenutopia handelt. Würde er seinen Argumentations- und Schreibstil wenigstens ein bisschen verändern, würde es nicht ganz so auffallen, aber so ist das schon arg offensichtlich.
  4. Wobei es schon etwas verwundert, warum man dann gerade Hurghada als Ersatz aufnimmt - ist ja nicht so, dass Ägypten so viel sicherer und politisch stabiler wäre.
  5. Nein, hatte er nicht, wurde längst aufgeklärt: http://www.abc.net.au/mediawatch/transcripts/1521_lemonde.pdf
  6. Oh je, das sind natürlich auch für Air Berlin mal wieder schlechte Nachrichten - wenn Etihad jetzt selbst in finanzielle Turbulenzen gerät, sieht es da wohl auch rabenschwarz aus und könnten schon bald die Optionen Verkauf oder Abwicklung im Raum stehen. Edit; Okay, als ich das schrieb, habe ich noch gar nicht mitbekommen, dass das Schicksal von AB wohl eh besiegelt ist, da LH ja anscheinend übernimmt.
  7. Wahrscheinlich letzte Suchaktion gestartet: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/mh370-in-australien-ist-die-wahrscheinlich-letzte-suchaktion-gestartet-a-1125708.html
  8. Sprengstoff-Spuren gefunden: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/egyptair-absturz-ermittler-finden-sprengstoff-an-opfern-a-1126091.html
  9. Zumindest solange caldenuntopia und seine diversen Sockenpuppen hier weiter trollen...
  10. Welches Charterflugunternehmen verhält sich denn nicht egoistisch? Es ist ein kommerzielles Unternehmen, kein Wohltätigkeitsverein. In einer hart umkämpften Branche wie dem Urlaubsflug-Geschäft muss man halt sehn, wo man bleibt. Sundair hat nur einen Veranstalter im Rücken? Na, das ist ja ganz was neues und skandalöses, das hat's ja noch nie gegeben (FlyFTI, Tuifly). Und für die Behauptung, die Politik würde an Sundair rechtswidrige Gelder zahlen, hast du vielleicht zumindest ein Indiz? Sonst ist auch das wieder nur eine an Übler Nachrede grenzende Unterstellung von dir. Und eben weil solche Unterstellungen von dir nicht aufhören, wundere ich mich echt, dass du hier überhaupt noch schreiben darfst, es reicht allmählich echt.
  11. Lauda Air existierte nach Flug 004 noch 22 Jahre weiter, und bei Pan Am war Lockerbie nur ein verstärkender Faktor, aber die Niedergang hatte ganz andere Ursachen. Gut, Helios wurde durch Flug 522 wirklich gekillt, aber das war eine Winz-Firma, bei der es auch vorher schon Probleme gab.
  12. So sehe ich das auch. Die Aussagen des Herrn im Interview sind so dünn und naiv, dass daneben selbst die Aussagen der Politik zum Thema substanzvoll wirken. Die Urlaubsflüge waren gut angenommen und fast ausgebucht? Gibt es dafür irgendwelche Quellen oder ist das nur subjektives Empfinden vermischt mit Wunschdenken? Die rückläufigen Passagierzahlen sagen jedenfalls was anderes. Und zum hier eröffneten Thema innerdeutsche Linienflüge: Ich denke nicht, dass das dem Flughafen nützen würde. Das wurde zu Zeiten des alten Kasseler Flughafens alles schon versucht, war aber damals schon nicht erfolgreich, denn schon damals waren die Problem offensichtlich: Zu ungünstig gelegen, zu wenig Bedarf. Und das war vor Jahrzehnten, also noch vor Einführung des ICE-Verkehrs, der Neubaustrecke Hannover-Würzburg und der Fernbusse.
  13. Dass diese sich nur anderthalb Jahre gehalten haben, zeigt, wie groß der Bedarf offensichtlich war. Und das, obwohl wahrscheinlich eine kleine Turboprop-Maschine zum Einsatz kam und die Bahnverbindungen nach Berlin 1992 noch bei weitem nicht so gut waren wie heute. Auch zu anderen innerdeutschen Zielen gab es zur Anfangszeit des Flughafens Verbindungen, die jedoch auch nach kurzer Zeit eingestellt wurden (woran aber auch das anfangs fehlende ILS seinen Anteil hatte).
  14. Gibt es doch schon, nicht von LH oder AB, sondern von DB: Mit dem ICE ist man in 1 1/2 Stunden am Frankfurter Flughafenbahnhof. Für LH ist Kassel nicht lohnenswert, offenbar haben nicht mal die Regional-Töchter Regional oder City Line Interesse, und AB hat ganz andere Sorgen und zieht sich von den kleinen Flughäfen immer mehr zurück.
  15. Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Es gibt nicht nur Autobahn und Flugzeug, sondern auch eine Erfindung namens Eisenbahn. Mit dem ICE kann man vom verkehrsgünstig gelegenen Bahnhof Wilhelmshöhe aus umsteigefrei in wenigen Stunden in die Berliner Innenstadt fahren, dasselbe gilt für Hamburg, München und Köln (letzeres leider nicht umsteigefrei, aber machbar). Wozu braucht man da einen Flughafen am A**** der Welt, bei dem die kürzere Reisezeit durch die lange und umständliche Anfahrt egalisiert wird?