Bauigel

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    94
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

31 Good

Über Bauigel

  1. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    "Laut Sitzungsvorlage für den Kreisausschuss sind nun Mitte Juli dieses Jahres am Flughafen zwei Gewerbepark-Gesellschaften gegründet worden – an beiden hält der Flughafen selbst 25,1 Prozent Anteile. Landkreise und kreisfreie Städte sollen jeweils gut 55 Prozent an beiden Gesellschaften übernehmen, die Sparkassen weitere knapp 20 Prozent. Im Laufe des Septembers wolle die Flughafengesellschaft Allgäu-Airport GmbH die für ihren Flugbetrieb nicht erforderlichen Flächen übertragen – wobei sie einige Grundstücke bereits „aus dem Übertragungspaket herausgelöst“ und selbst verkauft habe." http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Kreisraete-sprechen-ueber-Investition-am-Allgaeu-Airport-_arid,10739550_toid,441.html Vielleicht erfährt man in den nächsten Wochen ja wer der Käufer ist. Und was die bauen wollen. Die kleinen Unterstellhallen oder einen Teil der zwei großen Hallen.
  2. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Pluspunkt für dich. Des wegen muss man nicht wirklich auf das eingehen. Es gibt für den geplanten Bereich den Planfeststellungsbeschluss. Da dürfen Unterstellhallen oder Werftbetriebe entstehen. Kann auch Luftfrachtterminal werden. Was auch immer in die genehmigten Hochbauflächen einzieht. Man könnte noch so viel von dem Antrag zerlegen......
  3. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Oh je. Vielleicht reist der Herr in die Zukunft und zurück? Wäre aber sicher nicht sehr ökologisch. Auf die Rechtschreibfehler in dem Antrag geh ich jetzt nicht ein. Anscheinend hat der gute Stadtrat kein Vertrauen in die eigene Verwaltung. So viel Kritik am eigenen Rechtsamt? Auch wird der Stadtratsbeschluss und der eigene gescheiterte Bürgerentscheid komplett ignoriert. Das jetzt nur als sehr oberflächlicher Kommentar.
  4. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Noch eine kleine Ergänzung aus dem Planfeststellungsbeschluss: 3.1.1.1.9 Befeuerung und Kennzeichnung Die asphaltierte Start- und Landebahn wird in wesentlichen Bereichen neu befeuert und gekennzeichnet. Dabei wird eine neue Randbefeuerung (45 m Breite), eine Endbefeuerung an den Bahnenden und eine Schwellenbefeuerung mit zusätzlichen Seitenfeuern wegen des Schwellenversatzes installiert. Am Ende der Seitenfeuer wird jeweils ein Schwelleneckblitz angebracht. Die Aufsetzzonen, die sich an den Landeschwellen Richtung Bahnmitte anschließen, erhalten eine Mittellinien- und Aufsetzzonenbefeuerung. Die Mittellinienbefeuerung wird auf der gesamten Bahnlänge installiert. Die Rollwege erhalten ebenfalls eine Randbefeuerung und teilweise auch eine Mittellinienbefeuerung (Rollweg R1 u. R4). Auf allen bestehenden und neuen Rollwegen sind im richtlinienkonformen Abstand die Haltebalken CAT I bei mindestens 90 m Abstand zur RCL (Runway Centerline) und mindestens 150 m bei CAT II/III zu legen. Auf allen Rollwegen sind in einem Abstand - 174 - von mindestens 90 m zur RCL Runway Guard lights anzubringen (vgl. Anhang 14 zum ICAO-Abkommen, Band I, Nr. 5.3.22). Wegen der Verbreiterung der Start- und Landebahn ist es erforderlich, beide PAPI-Anlagen nach außen zu versetzen. Die Start- und Landebahn sowie die neuen Rollwege erhalten eine Beschilderung. Hierzu wird die vorhandene Beschilderung angepasst und ergänzt. Eine Übersicht über die Befeuerungsanlagen liegt mit dem Plan der technischen Ausrüstung Nr. 1.5 der Anlage I.4 in Ordner I von III der Antragsunterlagen vor (vgl. auch Erläuterungsbericht, S. 23 f).
  5. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Es müssen sogar LED Leuchten eingebaut werden. Siehe Planfeststellungsbeschluss.4.2.10 Insektenfreundliche Leuchtkörper Für sämtliche neuen Beleuchtungsanlagen im Freien sind insektenfreundliche Leuchtkörper zur Vermeidung einer Anlockwirkung für Fledermäuse zu verwenden. Die Zukunft in Leuchtmitteln wird Laserlicht sein. Siehe Autohersteller.
  6. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Es wird alles Nachts gebaut. Vor der Anpassung der Bahn, müssen und wird die Bahnbeleuchtung angegangen. Es werden Unterflurleuchtkörper eingebaut. Vorgesehen ist ja auch eine Mittellinienbeleuchtung usw. Die Leitungen und Leuchten werden in den vorhandenen Beton / Asphalt eingeschnitten und Kabel verlegt. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind erfolgt der von @mautaler beschriebene Überbau der vorhanden Bahn.
  7. Aktuelles zum Flughafen Friedrichshafen

    Vielen Danke für das Ausgraben deiner alten Zahlen. Nur dein Vergleich mit den Dekaden, kann ich nicht ganz zustimmen. Es waren beides Flughäfen, die zum Kriegszweck gegründet wurden. FDH startete früher in den zivilen Flugbetrieb. Wie wichtig den örtlichen Firmen ihr Flughafen wirklich ist, zeigt sich im folgenden Artikel: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Keiner-will-fuer-den-Flughafen-bezahlen-_arid,10717448_toid,535.html
  8. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Dein Einwand, wegen der EU-Genehmigung von dir, kann wohl auch als erledigt abgehackt werden. EU will Kontrolle lockern. http://www.airliners.de/eu-kontrolle-beihilfen-flughaefen/41433
  9. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Auf eine Wizz Air Basis würde ich jetzt nicht wetten. Würde eher auf Sundair tippen, als Vollcharter für einen Reiseveranstalter.
  10. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Der ÖPNV wird in kleinen Gemeinden / Städten immer eine Subvention bleiben. Zu geringes Aufkommen an Benutzern. Wirklich voll ist so ein Bus nur am Morgen / Nachmittag wenn die Schüler unterwegs sind. In Großstädten hat der ÖPNV eine ganz andere Bedeutung. Vernetzung mit den Umlandgemeinden, S-/ U-Bahn, Straßenbahn/ Bus....die in einem abgestimmten Zeitplan fahren. Aber wie aaspere bereits hingewiesen hat, backtrack und seine Stadtratskollegen können da mehr erzählen. Laut Antrag von Herrn Buchberger darf der ÖPNV gerne 200.000 Euro mehr an Subventionen kosten. Nutzen / Kosten-Rechnung egal.
  11. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Mit dem Bayern-Ticket kostet es wohl nix. https://www.memmingen.de/fileadmin/Allgemeine_Dateiverwaltung/Bereich_Amt12_OEPNV/Busfahrplan-Allgaeu-Airport-2017.pdf
  12. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Laut Planfeststellungsbeschluss ist die Einleitung über ein Regenrückhaltebecken genehmigt. Da das VG Augsburg, der Landkreis und das WWA auch nix gegen die Einleitung hat, was sogar zur einer besseren Situation in dem Rinnsal führt als zur Zeit, fallen langsam deine Gegenargumente zusammen, wie ein Kartenhaus.
  13. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Der Ausgang vor dem VG Augsburg war doch so zu erwarten. Der Landkreis Unterallgäu hat zusammen mit dem übergeordneten WWA in Kempten die Erlaubnis zur Einleitung erteilt.
  14. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Es ist dein gutes Recht, das Urteil anzuzweifeln. Dein internes Wissen über angebliche Gutachten, weißen dich als Kläger gegen den Airport aus. Das aber alles hilft dir hier leider auch nicht weiter. Es wurde Recht gesprochen vom BVG und der Widerspruch dagegen vom VGH abgewiesen. Somit ist das Thema erledigt. Für Rückfragen wieso das alles nicht so tolle war vor Gericht, wende dich doch an den Herrn aus deinem Verein: "Man habe einen gut fundierten Schriftsatz erarbeitet für die Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision durch den VGH München, dem außerdem Verfahrensfehler unterlaufen seien. Zudem kam das OVG Münster in einem parallel gelagerten Fall zum entgegengesetzten Urteil. "Es ging aber um die gleichen Dinge“, erklärte Buchberger. Darum strebt der Verein eine Revision vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig an. "Wir sind guter Hoffnung“, betonte der Vorsitzende und ÖDP-Stadtrat." http://www.lokale-mm.de/news/burger-gegen-fluglarm-wir-machen-weiter/
  15. Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

    Deine ironische Frage ist echt gut. Die zu verkaufende Flächen vom Airport sind planfestgestellt für flugafines Gewerbe und mit der bald abgeschlossenen Erschließung des südlich gelegenes Gewerbegebiet voll erschlossen. Die beiden Investoren kaufen für ihre Absichten die notwendigen und nützlichen Flächen vom restlichen Gewerbegebiet. Aber das weißt du ja auch alles.