787_Dreamliner

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    68
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

8 Neutral

Über 787_Dreamliner

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

348 Profilaufrufe
  1. Aktuelles zu United Airlines

    Die United 777-300ER kommt ab 5. Oktober auf die täglich 747-400 Verbindung San Francisco - Frankfurt/Main. Quelle: http://www.routesonline.com/news/38/airlineroute/273600/united-schedules-additional-777-300er-routes-in-sepoct-2017/
  2. Aktuelles zu Thai Airways International

    THAI hat ja - wie hier festgestellt - bisher ziemlich "wild" alles an Vögeln gekauft, die so auf dem Markt waren. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt um die Flotte ein wenig zu standardisieren und sehe ich da sehr sinnvolle Lösungen in dem man einfach ein paar 787-9 und ein paar A350-1000 bestellt. Von A330neo und 777X halte ich ehrlich gesagt wenig. Das wären wieder nur kleine Teilflotten. Vietnam Airlines zeigt ja, dass 787-9 und A359 nebeneinander durchaus Platz in einer Flotte haben können.
  3. Aktuelles zur Boeing 737

    Gerüchten zu Folge hat gerade Airbus ja mit einer sehr "optimistischen Politik" den Fuß insbesondere bei "Start-Up-Airlines" wie IndiGo, AirAsia, JetBlue und dergleichen in die Tür bekommen. Insbesondere JetBlue war wohl selber sehr an Boeing interessiert, aber Boeing dachte, dass das mit JB eh nichts wird. Inzwischen ist man auch bei Boeing offensiver geworden und "wagt mehr", siehe Lion Air etc.
  4. Aktuelles zu Norwegian

    Heute ist es nun soweit: Norwegian kann endlich seine erste 737 MAX übernehmen. In diesem Jahr folgen noch 5 weitere, insgesamt werden 4 MAX in den US stationiert und 2 in Europa. Quelle: https://airwaysmag.com/airlines/norwegian-confirms-first-737-max-delivery-date/
  5. Aktuelles zu Ryanair

    FR fliegt Alitalia doch jetzt schon gehörig um die Nase, auch inneritalienisch. Von daher, braucht es kaum eine Übernahme der Alitalia, die ist schon vor langer Zeit (eigentlich) aus dem Markt geflogen worden.
  6. Aktuelles zu Eurowings

    Bei TK werden sicherlich auch nächstes Jahr noch ein paar überschüssige GE-A330 zu finden sein. Ansonsten bieten sich vielleicht auch Leasing-Rückläufer an oder Maschinen von QR oder EVA Air. Beide Airlines fliegen mit GE-A330.
  7. Aktuelles zu airberlin

    Scheint mir am Ende eine Strategie der kleinen Mini-Bestellungen zu sein: Immer wenn ein alter Lease ausläuft holt man sich einen neuen 330neo rein. So sehr gefragt ist die 330neo ja bisher nicht, dass man ewig auf neue Flieger warten müsste. Ganz abgesehen davon, dass eine Großbestellung zum jetzigen Zeitpunkt unverantwortliche wäre.
  8. Interessanter (nahezu unbekannter) aber sehr früher Kunde für den A321neo: Apollo by novair. Bisher fliegt novair als Tochter von Kuoni Scandinavia mit 1 A321 und 1 A330 umher.
  9. Aktuelles zur Boeing 737

    Air Canada hat seine 737MAX Order angepasst: Es wurde von Re-Order-Rechten gebrauch gemacht, sodass 16 Maschinen von 737 MAX 9 auf MAX 8 umgeschrieben wurden und damit nun 49 737 MAX 8 zu AC kommen und 12 737 MAX 8. Damit passt das Orderbuch nun auch ein wenig besser zu der bisherigen Flottenaufteilung von A320 (42 Stück) und A321 (15 Stück). Zusätzlich lässt die Veränderung nun entweder Luft für eine 737 MAX 10 Bestellung in der Zukunft oder Raum für einen A321neo (LR?). Quelle: https://www.ch-aviation.com/portal/news/57335-air-canada-rejigs-b737-max-order-book
  10. Aktuelles zu Thai Airways International

    Nein. Die internationalen Quellen sprechen klar von Widebodies, denn: Es sollen nicht nur die restlichen 10 747 raus, sondern die alten 7 777-300 und 2 737-400 auch. Zusätzlich sollen 9 A320 durch A320neo bei Thai Smile ersetzt werden. Damit kann man also von einer gemischten Order bei Thai ausgehen. Widebodies für Thai und Single-Aisle für Thai Smile. Chancen sehe ich für 787-9 und -10, sowie eventuell 777X, wobei natürlich auch die A350-1000 viel Sinn macht als Ergänzung zu den A359 und als 744/773-Ersatz.
  11. Aktuelles zu Thai Airways International

    Nach Jahren der Verluste versucht THAI nun bis zu 30 neue Flieger zu bestellen, insbesondere um die alternden 747-400 zu ersetzen. Die 380er sollen auch zukünftig Teil der THAI-Flotte bleiben. Allerdings warnen Analysten davor, dass die Bestellung "zu früh" kommen könnte (auch der Aktienkurs brach heute ein) und THAI den Auftrag finanziell nicht schultern könnte. Ich sehe eine solche Bestellung ans notwendiges Übel an, dass sich ja auch gut über Kredite finanzieren lassen sollte, damit THAI langfristig den Anschluss an den Wettbewerb nicht verliert. Die neuen Flieger werden ja nicht schon morgen auf dem Hof landen sondern erst in ein paar Jahren. Durch den 747-Ersatz scheinen mir A350-1000 und die 777X-Modelle passend zu sein. Zumal sowohl 777 als auch A350 ja bereits beide in der THAI-Flotte unterwegs sind. Quelle: http://www.aero.de/news-26963/Thai-Airways-will-seine-Flotte-mit-30-Flugzeugen-erneuern.html
  12. Aktuelles zu Scandinavian Airlines SAS

    Bemerkenswert ist, dass die SAS mittlerweile schon 8 A320neos in der Flotte hat und sich die nächsten 4 bereits im näheren Zulauf befinden. Die gute alte Tante Hansa fliegt bekanntlich mit 5 A320neos durch die Gegend. Unterschiede zwischen den SAS und LH Maschinen ist, dass die SAS-Flieger mit den LEAP-Triebwerken fliegen und daher natürlich auch nicht von den Kinderkrankheiten der P&W-Triebwerke betroffen sind.
  13. Da laut aktuellem Interview mit dem neuen EW-Chef das Wachstum mit der D-AXGG erst einmal abgeschlossen wird (bzw. diese ja auch verzögert zur Flotte stößt) habe ich bezüglich Longhaul-Erweiterungen bei EW erst einmal weniger Befürchtungen für einen SFP2018. Was danach kommt oder ob EW dann doch gezwungenermaßen schneller auf Level oder Boost reagieren muss, ist jetzt natürlich nicht abzusehen. Ansonsten ist alleine ex-FRA selbstverständlich zu sehen, wie sich DE und LH das Leben gegenseitig schwer machen und Condor für jeden Flugplan neue Destinationen auftut, um stellenweise auch der LH aus dem Weg zu gehen.
  14. Trump und die Luftfahrt

    Eine endgültige Entscheidung zum "Travel Ban" erfolgt wohl erst nach der Sommerpause, im Oktober. So lange dürfen also Behörden, Airlines und Reisende in einem Zustand wie ein Fass ohne Boden also agieren. Glückwunsch USA, von meiner Reiseliste (und ich habe eigentlich keine Gründe für Travel Ban) seid ihr jetzt endgültig verschwunden, wer weiß was zwischen Start und Landung meines Fliegers in die USA noch für ein schneller neuer Travel Ban ergeht, wo ich dann plötzlich doch darunter falle. Freue mich jetzt schon zur Hauptreisezeit also auf Demonstranten an Flughäfen, überfordertes Behördenpersonal, Bundesstaatliche Individualprozedere und Airlines, die nicht wissen, was sie bestimmten Gästen empfehlen sollten. Großes Kino, Demontage einer Touristiknation.
  15. Boom soll Nachfolger der Concorde werden

    Ich sehe durchaus, dass es eine kleine Nische für eine bestimmte Kundschaft gibt. Aber das bedeutet, wie bereits hier angeführt 1. First Class-Ticketpreis und 2. eine solch reduzierte Anzahl an Personen, die das nutzt, dass sich die Frage von Sinnhaftigkeit von Linienflügen stellt. Wenn Überschall, dann hat das meiner Meinung nach eher in der Geschäftsfliegerei eine Zukunft, eventuell mit Shared Plane-Konzepten wie NetJets, wo solche Überschallflieger bedarfsweise zu mieten sind oder wo mehrere gut situierte Menschen sich so ein tolles Ding einfach teilen können. Aber Business Class-Überschallflüge zu "normalen" Business-Preisen? Sehe ich nicht. Und damit entbehrt das Boom-Konzept auch schon wieder jeder Geschäftsgrundlage, denn ohne sinnvolle Bestellungen eines solche Jets, wird sich die enorm teure Entwicklung wohl kaum finanzieren lassen.