Nicht noch ein Benutzernam

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    60
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

14 Neutral

Letzte Besucher des Profils

690 Profilaufrufe
  1. Aktuelles zu Eurowings

    Ich glaube das ist eher dem Mangel an Fluggerät geschuldet. EW muss eben schauen wie sie jetzt vorhandenes Flugmaterial am besten einsetzt. Wird hoffentlich zum SFP noch Anpassungen geben. EW steigt ja auch derzeit nicht auf der SCN-TXL Strecke ein. Nicht weil Eurowings den Wettbewerb mit Luxair scheut, sondern weil einfach andere Strecke mehr Profit versprechen.
  2. Da gebe ich Dir recht, dass dies eigentlich gut wäre. Allerdings ist die Niki noch im Eigentum der AirBerlin und der Eigentumsübergang vorbehaltlich der wertbewerbsrechtlichen Zustimmung.
  3. Letzter Betriebstag bei airberlin - 27.10.2017

    Hat sich jemand mal das Rufzeichen von "AB6210" angeschaut? BER4EVR
  4. Letzter Betriebstag bei airberlin - 27.10.2017

    AirBerlin hat heute noch einen vermutlich letzten Newsletter an die Kunden gesendet. Inhalt ist schnell dargelegt: neben einem kleinen Gewinnspiel dann noch ein kleiner, schnörkelloser Dank an AirBerlin: das war es dann wohl...
  5. Aktuelles zu Eurowings

    das Kapazitätsplus durch einen Widebody im Vergleich zu einem Single Aisle sind gerade mal nur rund 60-100Pax, ja nachdem welche Flugzeugtypen man vergleicht. Das sind nur die letzten %-Punkte die (sehr teuer) aus dem LH System gepresst werden, um zusätzliche Kapazitäten in dieser Sondersituation frei zu schaufeln...
  6. Aktuelles zum Flughafen Saarbrücken

    Für SCN ist die Linie mit den 3 Umläufen eine Reduktion - Keine Frage. Aber die Flugzeiten sind ideal um von SCN nach Berlin zu gelangen und abends wieder zurück... Ideal also für Business. Umsteigeverkehr ab TXL wird es wohl ohne die AirBerlin eh keinen geben... AirBerlin hatte die Zeiten eher so gestaltet um von Berlin ins Saarland zu gelangen. Ich denke die Auslastung auf den Morgens und Abends Flügen wird sehr hoch sein - und sollte es punktuell mal nötig sein kann ja Luxair auch locker mal einen 737 Umlauf einschieben, Klar ist wohl auch: Für 49€ wird es die Strecken nicht mehr geben...
  7. Pobeda: Karlsruhe weiteres deutsches Ziel

    Wesentlicher Unterschied zur Germania Verbindung von "damals" ist, dass Pobeda schlichtweg diese Route in Moskau beworben hat und zugleich der in Baden-Baden gut bekannte Geschäftsmann Igor Rothmann sich für diese Verbindung einsetzt. Rothmann verdient sein Geld im russisch-deutschen Geschäft. U.a. mit Medizintouristen, Immobilien, Reisen, Beratungen, dazu usw. Natürlich hauptsächlich mit Russen die nach Baden-Baden kommen. Baden-Baden & Karlsruhe haben zusammen gerade mal rund 350T Einwohner. Moskau hat 12 Mio Einwohner. Da ist klar wo Werbung wirken kann... Vor dem Hintergrund sind 160 Pax aus FKB nach Moskau auch kein schlechter Wert.
  8. Pobeda: Karlsruhe weiteres deutsches Ziel

    Laut Pressemitteilung waren am Erstflug 180 Fluggästen an Bord aus Moskau. Nach Moskau waren es 160. Entspricht fast genau 90% Auslastung. Ich denke so schlecht ist das nicht... Quelle: https://ra-today.de/2017/10/19/von-baden-baden-nach-moskau/ Mittlerweile hat der FKB auch die Pressemitteilung auf die eigene Homepage gestellt: https://www.baden-airpark.de/pressemitteilungen/19-10-2017-erstflug-der-pobeda-airlines-zwischen-moskau-vko-und-karlsruhe-baden-baden-fkb-feierlich-empfangen/
  9. Aktuelles zum Flughafen Friedrichshafen

    Lustig sind nicht nur die unterschiedlichen Schreibweisen von Friedrichshafen, sondern auch der kostenpflichtige Online Check-in für nur 1,5€, während Check-in am Flughafen 20€ Aufpreis kostet. Ok komplett ohne Check-in kann man da auch buchen. Das ist der lustige Teil. Unlustig: Bezahlung natürlich nur auf Wegen mit denen das Geld möglichst fix und unwiderruflich transferiert wird... Man kann nur warnen...
  10. Aktuelles zu Germanwings

    Auch wenn das für Eurowings untypisch wäre - aber für eine kurzfristige Aushilfe wäre eine vollständige Lackierung wohl zu teuer; erst recht wenn man das stolze Alter der Maschine anschaut. Spekulatius: Die Maschine soll A319 kurzfristig ersetzen wo mit der AirBerlin Insolvenz zuätzlicher Bedarf auf die Eurowings bereits am Monatsende zukommt. Oder auch einfach fliegen wenn zahlreiche "ex operated by AirBerlin" Flieger zur Umrüstung gehen, um final (z.B. blaue AB Sitze gegen graue Eurowings Sitze tauschen) in die Eurowings Flotte eingegliedert zu werden.
  11. LH wirft nicht nur das Argument "Arbeitsplätze" in den Ring, sondern auch Aufträge für die gesamte europäische Wirtschaft mit A350, um (die Hilfen für AirBerlin zu erhalten und) sich so geordnet die AirBerlin zu sichern. Ja es ist auch ein Zitat zu einem Zeitpunkt wo man sicherlich schon intensiver hinter den Kulissen gesprochen hat. Betrachten wir die Sache mal anders herum: Warum sollte CS ein solches Statement halb öffentlich (interne Videobotschaften an hunderte Mitarbeiter) abgeben? Nur um die Mitarbeiter auf den Abgang von Vierstrahlern vorzubereiten und auf mehr "Wirtschaftlichkeit" einzustimmen? Das erläutert man nicht anhand von Flugzeugtypen... Auch losgelöst vom Zusammenhang mit AirBerlin: Was wird damit bezweckt? Verhandlungen mit Boeing über weitere Aufträge stehen ja derzeit nicht an. Luftverkehrssteuer? Einfach so seine Gedankengänge plaudert kein CEO für eine solche Botschaft aus...
  12. Bin ich nur zu gebrannt vom Leben oder warum sehe ich da einen Zusammenhang mit der abgekarterten AirBerlin Rettungsaktion inkl. staatlich abgesichertem Kredit? Stichwort eine Hand wäscht die andere.
  13. Aktuelles zu Eurowings

    Bedauerlicherweise fliegen schon heute tagtäglich zahlreiche Karlsruher Geschäftsleute ab STR nach TXL (sowie HAM). Ab Karlsruhe ist man früh morgens in 45-60 Minuten am STR. Ohne die Tagesrand Flüge wird diese Wanderbewegung zulasten des FKB weiter gehen. Um die Geschwindigkeit geht es nicht, sondern um die Möglichkeit einfach ganz normale Termine zwischen 10-16 Uhr wahrnehmen zu können und Abends wieder im eigenen Bett zu liegen. Es wäre durchaus lukrativ diese Strecken (SCN-TXL, FKB-TXL) wieder (2-3x täglich) mit A319 zu bedienen wie bis 2011. Da gab es über 170.000 Pax p.a. je Strecke. Die Dashs in Kombination mit AirBerlin Problemen haben die Strecken dann bedauerlicherweise kaputt gemacht. Für mich stellt sich nur die Frage: Wenn man schon 3x am Tag fliegt, warum dann ausgerechnet zu den ungünstigen Zeiten fast nur zur Tagesmitte und nicht zu besseren Zeiten?
  14. Aktuelles zu Eurowings

    Wobei die Flugzeiten dann zumindest "überaus unglücklich" gewählt sind. Denn diese sind das Gegenteil von doppelter Tagesrand. Wenn ich zu einem Termin in Berlin frühestens um 12:00 Uhr landen kann und dann spätestens im 17:00 Uhr wieder abfliegen muss, kann sich jeder leicht vorstellen, dass dies das KO-Kriterium für Geschäftsreisende auf diesen zwei Strecken ist. In die Gegenrichtung ist es nicht ganz so schlimm - aber auch weit entfernt vom Optimum.
  15. Aktuelles zu Ryanair

    Trapani ist komplett draußen. Sollte z.B. am FKB 4/7 in den Weihnachtsferien geflogen werden. Auch in Frankfurt, Berlin und Köln wurde spürbar reduziert. Mutmaßungen: Ryanair hat ein massives Pilotenproblem Kapazitäten werden freigeschaufelt, um in die AirBerlin Bresche zu springen Ryanair weiß bereits dass Eurowings (mit Ex-AirBerlin Material und Personal) viele der Strecken fliegen wird und scheut den direkten Wettbewerb.