Nicht noch ein Benutzernam

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    55
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Nicht noch ein Benutzernam

  1. Aktuelles zum Flughafen Saarbrücken

    Für SCN ist die Linie mit den 3 Umläufen eine Reduktion - Keine Frage. Aber die Flugzeiten sind ideal um von SCN nach Berlin zu gelangen und abends wieder zurück... Ideal also für Business. Umsteigeverkehr ab TXL wird es wohl ohne die AirBerlin eh keinen geben... AirBerlin hatte die Zeiten eher so gestaltet um von Berlin ins Saarland zu gelangen. Ich denke die Auslastung auf den Morgens und Abends Flügen wird sehr hoch sein - und sollte es punktuell mal nötig sein kann ja Luxair auch locker mal einen 737 Umlauf einschieben, Klar ist wohl auch: Für 49€ wird es die Strecken nicht mehr geben...
  2. Pobeda: Karlsruhe weiteres deutsches Ziel

    Wesentlicher Unterschied zur Germania Verbindung von "damals" ist, dass Pobeda schlichtweg diese Route in Moskau beworben hat und zugleich der in Baden-Baden gut bekannte Geschäftsmann Igor Rothmann sich für diese Verbindung einsetzt. Rothmann verdient sein Geld im russisch-deutschen Geschäft. U.a. mit Medizintouristen, Immobilien, Reisen, Beratungen, dazu usw. Natürlich hauptsächlich mit Russen die nach Baden-Baden kommen. Baden-Baden & Karlsruhe haben zusammen gerade mal rund 350T Einwohner. Moskau hat 12 Mio Einwohner. Da ist klar wo Werbung wirken kann... Vor dem Hintergrund sind 160 Pax aus FKB nach Moskau auch kein schlechter Wert.
  3. Pobeda: Karlsruhe weiteres deutsches Ziel

    Das Gerücht bekommt weiter Nahrung: Quelle: https://www.badisches-tagblatt.de/topthema_headline_all/00_20170808124100_136592430-Pobeda-fliegt-vom-FKB-nach-Moskau.html Allerdings ist es nun bis zum Start auch nicht mehr lange hin, über die Frequenz wird nix erwähnt und auch der Airport und die Airline hüllt sich in Schweigen.
  4. Pobeda: Karlsruhe weiteres deutsches Ziel

    Laut Pressemitteilung waren am Erstflug 180 Fluggästen an Bord aus Moskau. Nach Moskau waren es 160. Entspricht fast genau 90% Auslastung. Ich denke so schlecht ist das nicht... Quelle: https://ra-today.de/2017/10/19/von-baden-baden-nach-moskau/ Mittlerweile hat der FKB auch die Pressemitteilung auf die eigene Homepage gestellt: https://www.baden-airpark.de/pressemitteilungen/19-10-2017-erstflug-der-pobeda-airlines-zwischen-moskau-vko-und-karlsruhe-baden-baden-fkb-feierlich-empfangen/
  5. Aktuelles zum Flughafen Friedrichshafen

    Lustig sind nicht nur die unterschiedlichen Schreibweisen von Friedrichshafen, sondern auch der kostenpflichtige Online Check-in für nur 1,5€, während Check-in am Flughafen 20€ Aufpreis kostet. Ok komplett ohne Check-in kann man da auch buchen. Das ist der lustige Teil. Unlustig: Bezahlung natürlich nur auf Wegen mit denen das Geld möglichst fix und unwiderruflich transferiert wird... Man kann nur warnen...
  6. Aktuelles zu Germanwings

    Auch wenn das für Eurowings untypisch wäre - aber für eine kurzfristige Aushilfe wäre eine vollständige Lackierung wohl zu teuer; erst recht wenn man das stolze Alter der Maschine anschaut. Spekulatius: Die Maschine soll A319 kurzfristig ersetzen wo mit der AirBerlin Insolvenz zuätzlicher Bedarf auf die Eurowings bereits am Monatsende zukommt. Oder auch einfach fliegen wenn zahlreiche "ex operated by AirBerlin" Flieger zur Umrüstung gehen, um final (z.B. blaue AB Sitze gegen graue Eurowings Sitze tauschen) in die Eurowings Flotte eingegliedert zu werden.
  7. LH wirft nicht nur das Argument "Arbeitsplätze" in den Ring, sondern auch Aufträge für die gesamte europäische Wirtschaft mit A350, um (die Hilfen für AirBerlin zu erhalten und) sich so geordnet die AirBerlin zu sichern. Ja es ist auch ein Zitat zu einem Zeitpunkt wo man sicherlich schon intensiver hinter den Kulissen gesprochen hat. Betrachten wir die Sache mal anders herum: Warum sollte CS ein solches Statement halb öffentlich (interne Videobotschaften an hunderte Mitarbeiter) abgeben? Nur um die Mitarbeiter auf den Abgang von Vierstrahlern vorzubereiten und auf mehr "Wirtschaftlichkeit" einzustimmen? Das erläutert man nicht anhand von Flugzeugtypen... Auch losgelöst vom Zusammenhang mit AirBerlin: Was wird damit bezweckt? Verhandlungen mit Boeing über weitere Aufträge stehen ja derzeit nicht an. Luftverkehrssteuer? Einfach so seine Gedankengänge plaudert kein CEO für eine solche Botschaft aus...
  8. Bin ich nur zu gebrannt vom Leben oder warum sehe ich da einen Zusammenhang mit der abgekarterten AirBerlin Rettungsaktion inkl. staatlich abgesichertem Kredit? Stichwort eine Hand wäscht die andere.
  9. Aktuelles zu Eurowings

    Bedauerlicherweise fliegen schon heute tagtäglich zahlreiche Karlsruher Geschäftsleute ab STR nach TXL (sowie HAM). Ab Karlsruhe ist man früh morgens in 45-60 Minuten am STR. Ohne die Tagesrand Flüge wird diese Wanderbewegung zulasten des FKB weiter gehen. Um die Geschwindigkeit geht es nicht, sondern um die Möglichkeit einfach ganz normale Termine zwischen 10-16 Uhr wahrnehmen zu können und Abends wieder im eigenen Bett zu liegen. Es wäre durchaus lukrativ diese Strecken (SCN-TXL, FKB-TXL) wieder (2-3x täglich) mit A319 zu bedienen wie bis 2011. Da gab es über 170.000 Pax p.a. je Strecke. Die Dashs in Kombination mit AirBerlin Problemen haben die Strecken dann bedauerlicherweise kaputt gemacht. Für mich stellt sich nur die Frage: Wenn man schon 3x am Tag fliegt, warum dann ausgerechnet zu den ungünstigen Zeiten fast nur zur Tagesmitte und nicht zu besseren Zeiten?
  10. Aktuelles zu Eurowings

    Wobei die Flugzeiten dann zumindest "überaus unglücklich" gewählt sind. Denn diese sind das Gegenteil von doppelter Tagesrand. Wenn ich zu einem Termin in Berlin frühestens um 12:00 Uhr landen kann und dann spätestens im 17:00 Uhr wieder abfliegen muss, kann sich jeder leicht vorstellen, dass dies das KO-Kriterium für Geschäftsreisende auf diesen zwei Strecken ist. In die Gegenrichtung ist es nicht ganz so schlimm - aber auch weit entfernt vom Optimum.
  11. Aktuelles zu Ryanair

    Trapani ist komplett draußen. Sollte z.B. am FKB 4/7 in den Weihnachtsferien geflogen werden. Auch in Frankfurt, Berlin und Köln wurde spürbar reduziert. Mutmaßungen: Ryanair hat ein massives Pilotenproblem Kapazitäten werden freigeschaufelt, um in die AirBerlin Bresche zu springen Ryanair weiß bereits dass Eurowings (mit Ex-AirBerlin Material und Personal) viele der Strecken fliegen wird und scheut den direkten Wettbewerb.
  12. Aktuelle Streckeneinstellungen/-reduktionen

    W6 bleibt dem FKB mit der Strecke nach BEG erhalten. Die Flüge wurden für den SFP 2018 zur Buchung freigeschaltet mit den Flugtagen --3---7.
  13. Aktuelles zu Ryanair

    In Eilat gibt es für jeden Fluggast eine ziemlich fette Prämie für jeden dorthin geflogenen Fluggast von 45 Euro + Erlass der Flughafengebühren. Um sich für diese Subventionen zu qualifizieren, müssen Fluglinien mindestens 16 Rotationen in der Winterperiode nach Eilat anbieten. Bezahlt wird für maximal 50 Rotationen. Also ein ideales Winterziel für Ryanair um unbeschäftigte Flugzeuge mit Arbeit zu versorgen. Solange es diese Subventionen gibt wird Ryanair dorthin im Winter fliegen. Primär sogar von günstigen Flughäfen. Ansonsten dürfte es wenig lukrativ sein (sonst gäbe es ja keine Subvebtion). Im Sommer rechne ich nicht (mehr) damit und ist so auch nicht geplant. Ggf. wieder zum WFP 18/19 solange es noch diese Subvention gibt.
  14. airberlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb geht weiter

    Niki und Condor würden zusammen einen starken Ferienflieger bilden, auch weil Synergieeffekte gehoben werden können. Das hört sich doch mal nach einem Konzept an. Stellt sich die Frage ob man dann wirklich beide Marken benötigen würde. Hierzu muss aber erst einmal Niki Lauda & Konsortium den Zuschlag erhalten.
  15. airberlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb geht weiter

    Utz Claassen will für Air Berlin bieten: http://m.spiegel.de/wirtschaft/a-1165635.html
  16. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    TXL ist gerade zu. Flüge fliegen schleifen rund um Berlin. Zahlreiche Flüge wurden nach SXF umgeleitet. Grund ist eine Bombenentschärfung: http://mobil.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/bombenentschaerfung-in-spandau-keine-starts-und-landungen-in-tegel-28246778?originalReferrer=
  17. Aktuelles zu Ryanair

    Du vergisst MUC-SXF Ryanair wird in den direkten Wettbewerb zur LH auf den attraktiven Rennstrecken innerdeutsch gehen, nachdem AirBerlin nun ja wohl Geschichte ist. Ryanair schaut nicht zu wie sich LH einfach so nahezu alle innerdeutsche Strecken schnappt - ganz exklusiv ohne jedweden Wettbewerb. LH reagiert ja auch bereits. Germanwings mobilisiert Personal und Maschinen was kurzfristig machbar ist... Es riecht nach intensivem Wettbewerb! Warum sonst sollte die Regierung immer fordern, dass LH stark werden muss? Klar alles ein wenig ins Blaue hinein gemutmaßt - aber für mich fügt sich das jetzt gerade so zusammen. PS: Vielleicht passt diese Diskussion hier besser in andere Threads?
  18. Aktuelles zu Germanwings

    Personal kommt von AirBerlin. Bedarf von den "alten AirBerlin" Dash Strecken zum Winterflugplan oder gar noch vorher. Zusätzlich wird man einige Bestandsstrecken -zumindest kurzfristig- von A319 auf A320 umstellen auf denen AirBerlin wegfällt. Mit sieht es fast danach aus, als würde jetzt (Unabhängig von den Ergebnissen der Bieterwettbewerbe rund um AirBerlin) einfach Nägel mit Köpfen gemacht werden und man sich auf die Strecken setzt oder dies zumindest "androht".
  19. Aktuelles zu Germanwings

    Wenn eine AirBerlin abgewickelt wird, dann soll den Verlautbarungen nach ohne die Dash8 Maschinen weiter gemacht werden. Sprich auf innerdeutschen Strecken wie DUS-STR, FKB-TXL, SCN-TXL braucht man weiteres Fluggerät. Gleiches gilt auch für weitere europäische Strecken. Könnte mir gut vorstellen, dass Eurowings in wenigen Wochen schon diese Strecken ankündigt und jetzt dafür alles mobilisieren muss...
  20. Aktuelles zum Flughafen Kassel

    Lese ich das richtig im Artikel? 126 Passagiere auf 2 Flügen? Das würde jetzt nicht gerade für eine starke Nachfrage sprechen.
  21. Strecken-Gerüchteküche: Slotanträge, Flurfunk etc.

    Wobei FKB in Richtung PMI auch Niki sowie Tuifly Gebiet ist ;-) Bei der aktuellen sehr starken Nachfrage nach PMI wird das sicherlich auch in FMM klappen. Höchst interessant finde ich dass Eurowings ganz offensichtlich einen Flughfenwechsel von FDH nach FMM durchführt. Nur warum? Macht hier Eurowings einen auf Ryanair und spielt Flughäfen gegeneinander aus? In dem Fall dürfte FMM mit den besseren Konditionen locken. Aber kann es auch sein dass Eurowings lieber mit einem Billigflieger konkurriert als mit einer Germania, welche von Reisebüros sehr gerne gewählt wird?!
  22. airberlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb geht weiter

    Wenn es denn eine Rest-Airberlin nach der Planinsolvenz geben sollte, dann könnte das eine Airline sein die ausschließlich mit Q400 kostengünstig und mit anständiger Frequenz dünne Strecken innerdeutsch und in Europa bedient. Vielleicht sogar im Auftrag von anderen Airlines wie eben Eurowings. Die Hürden dahin sind allerdings sehr hoch und ich sehe eher die Q400 Flotte zerrissen bei Airlines europaweit, welche den Bestand gerade aufstocken oder erneuern wollen. Aber das müssen die Beteiligten des Insolvenzverfahrens entscheiden.
  23. airberlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb geht weiter

    Ohje jetzt ist es raus: AirBerlin ist insolvent. Wenn man aber genau überlegt gibt es Indizien die darauf hindeuten dass dies schon länger in der Pipeline war. Den Insolvenzantrag in Eigenverwaltung stellt man nicht über Nacht. Da braucht es schon einen längeren Vorlauf. Schließlich muss man ja auch glaubhaft darlegen warum man ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung möchte und nicht ein reguläres Insolvenzverfahren. Der Notkredit der Bundesregierung ist sofort da. Nicht erst heute Abend. Das war der Regierung bereits seit längerem klar... Die Pressemitteilungen zur Insolvenz sprechen über "Verhandlungen mit Lufthansa und weiteren Partnern zum Erwerb von Betriebsteilen" Das würde man so nicht schreiben, wenn es nicht schon unter Dach und Fach ist / nur noch dem Vorbehalt des Kartellamts unterliegt. Vielleicht braucht man ja eine Ministererlaubnis? AirBerlin Marketing im Print und auf den sozialen Medien usw. nutzt immer mehr den Farbton Gelb zum Rot. Das Logo selbst rückt immer mehr in den Hintergrund. Zuuuufällig ist es genau das Lufthansa Gelb. Was aber werden die Konsequenzen sein? Kurzfristig wird es sicherlich eine Krankheitswelle der Mitarbeiter geben. In 2 Wochen wird der Flugbetrieb aber wieder einigermaßen normal sein. Entscheidungen zur Zukunft wird es in den nächsten 2 Wochen auch nicht geben. Zum Winterflugplan rechne ich allerdings damit, dass AirBerlin in noch größeren Teilen für den Lufthansa Konzern fliegt. Vielleicht sogar die guten Dash8. Vielleicht platzt ja bisher die Übernahme durch die Lufthansa nur aufgrund der Schuldenbelastung. In einem Insolvenzverfahren muss die Lufthansa deutlich weniger auf die Forderungen von Etihad eingehen. Wer weiß: Vielleicht sah das (EX-LH) Management die Lufthansa weniger als Feind an als den eigenen Gesellschafter... Noch was: Für Tuifly dürfte es nun auch ungemütlich werden, denn nicht gerade wenige Jets fliegen ja auch für AirBerlin... Für alle mit Bonuspunkten: Der Topbonus Shop ist gerade vollkommen überlastet. Hat mich gerade fast 30 Minuten gekostet, um 8.000 Bonuspunkte in eine Powerbank umzuwandeln. Mal schauen ob die noch kommt...
  24. Aktuelle Routennews

    Pobeda: Moskau (VKO) - FKB 3/7 VT -2-4--7 Start ab dem 19.10.2017 https://booking.pobeda.aero/ Flüge seit heute zur Buchung freigeschaltet
  25. Aktuelles zu airberlin

    Dass es wie ein Uhrwerk abläuft verlangt wirklich keiner. Aber Lufthansa, Eurowings, British Airways, SunExpress, usw. müssen auch im erheblichen Umfang Flüge streichen - schaffen es aber die Passagiere richtig zu informieren bevor diese stundenlang am Gate sitzen und dann aus dem Bus wieder zurück geholt werden. Da haben die Passagiere zumindest eine gewisse Planungssicherheit ob der Flug geht oder nicht und müssen sich häufig auch nicht erst auf den Weg zum Tegel machen. AirBerlin lässt die Kunden und auch die eigenen Mitarbeiter leider voll im Regen stehen. Ich unterstelle da nicht einmal Vorsatz - es ist schlichtweg so dass AirBerlin einfach hoffnungslos überfordert war. Genau diese 2 Dinge möchte ich nochmals herausstellen: 1. Ja, AirBerlin kann nichts für die Unwetterlage und die damit einhergehenden Flugausfälle. 2. AirBerlin kann aber im Umgang mit den Kunden und Mitarbeitern sich noch erheblich verbessern. Das fängt von Ersatzbeförderungen, Hotelorganisation/Regelung Kostenübernahme an und hört bei der aktiven! Kommunikation dieser Maßnahmen auf. Wie gesagt ich hatte 2x Glück dass ich gestern zum Ziel kam. Leider ist es vielen Kunden von AirBerlin anders ergangen.