lacultura99

Mitglied
  • Content count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About lacultura99

  1. Wird von den MUC Crews bereedert. Intern gibt es ja immer wieder Wechselmöglichkeiten. Allerdings heißt es ja in der Mitteilung, dass bis zu 500 neue Arbeitsplätze entstehen. Ob das dann Fliegende sind oder in der Infra wird man sehen. Wahrscheinlich eine Mischung.
  2. Natürlich werden auch diese Flüge vergütet und auf die max FDZ angerechnet. Ist jetzt aber kein spezielles HG Thema. Auch bei LH oder insbesondere bei ST und DE gibt es Proceedings. Vollkommen normal. Ob effizient oder nicht, lässt sich ja schwer an diesem einen Flug ausmachen. Ab wann wäre denn ein MA effizient?
  3. Dann hätte man den Platz durch das Ausladen von anderen Gästen hergestellt.
  4. Nein, nicht Alle.
  5. Auch nicht, wenn du direkt auf das Thema klickst und nicht auf die Seitenzahl? Zu spät gelesen, da war schon die Antwort.
  6. Das passiert nicht, die Strecken gehen nun wieder zur Classic und die ANÜ mit CLH wird nicht weiter fortgesetzt. Die ganze CLH Cockpit Geschichte war schon deshalb teurer, weil auch die ganzen Ausbildungskosten pro Kopf dazugerechnet werden müssen. Ich versteh irgendwie nicht, was du mir damit sagen möchtest. "Nur" bezog sich auf das Kabine und Cockpit Thema. Und Ja, das hat die VC so verhandelt und somit wechselt cockpitseitig Jump wieder zur Classic. Kabinenseitig geht das ja nicht, denn da war Jump ja schon immer durch Classic abgedeckt.
  7. Bleibt erhalten, da Jump weiterhin in der LH-Kabine wirkt. Wechsel zurück zur LH gilt nur fürs Cockpit.
  8. Obwohl es ja bei norwegian auch klappt.
  9. Nein, häufig kommt das nicht vor.
  10. Schau mal bei ebase rein, dort wurden eine interessante Folien veröffentlicht. Auch im Zusammenhang mit den Neuerungen.
  11. Da hast du teilweise recht, denn ich kenne auch Umläufe (MUC-ICN zb.), welche ohne Crew Rest geflogen wurden und trotzdem als Abholer geplant waren. Legal, versteht sich. Die Betriebsvereinbarung sagte da zwar bereits, dass ein Rest vorhanden sein soll, wenn genug vorhanden sind, aber trotzdem gab es dann spontan keine zusätzlichen Tage vor Ort, wenn spontan mal wieder keiner da war.
  12. Bei LH hat jede Interkontmaschine auch ein Crewrest (außer es fällt wegen Technik aus, aber auch dann kommt es nicht zu einer Verlängerung der Ruhezeit im Ausland, sondern die RH wird an der Homebase nachgewährt).Bei der RH sind die Zeitzonen und laut EASA Ops die Akklimatisierung wichtig.
  13. Das kommt natürlich auf den Flug an. Auf einen Deutschland-Indienflug muss das nicht zwingend der Fall sein z.B.
  14. und das ist genauso verantwortungslos, wie die crew nur ein paar stunden vor ort zu halten und dann nach hause fliegen zu lassen. und das ist genauso verantwortungslos, wie die crew nur ein paar stunden vor ort zu halten und dann nach hause fliegen zu lassen.
  15. Oft geht das einchecken bereits, wenn die Flugnummer des Vortages bereits geschlossen ist.