klotzi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    714
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

54 Excellent

Über klotzi

Letzte Besucher des Profils

307 Profilaufrufe
  1. Wenn SPD und Union weiter so abstürzen (und die Union wird bei den nächsten BTW keinen Merkel-Bonus mehr haben), erwartet uns ab 2021 vielleicht ja mal eine Mega-Koalition aus vier Parteien (z.B. SPD, Linke, Grüne, FDP) oder auch eine GroKo+1 (Union, SPD sowie eine weitere Partei), weil man anders keine Mehrheiten mehr zusammen bekäme.
  2. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Zwecks "Bund bleibt dabei: Tegel wird geschlossen": Erstmal abwarten, welche Regierung sich nach den Bundestagswahlen 2021 bilden wird. Voraussichtlich ab diesem Zeitpunkt wird die Entscheidung über die Tegel-Schließung erst so langsam relevant. Wenn überhaupt.
  3. "Pilots are glorified taxi drivers" (Michael O'Leary)
  4. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Die "Zukunft" hat den fertiggestellten BER bereits für 2011 bzw. 2012 vorgesehen. Wir wissen ja alle, wie das ausging.
  5. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    In erster Linie sind es eben KEINE Frustwähler. Wäre ja auch widersinning, wenn fast zwei Drittel der Wahlberechtigten den rotrotgrünen Senat abstrafen würden, der ja wiederum mehrheitlich von genau diesen Wahlberechtigten gewählt wurde und auch in aktuellen Umfragen eine Mehrheit erlangt.
  6. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    1. Hat das die FDP so nie behauptet (genauso wie auch deinen 2. Punkt - somit stellst du hier selbst Lügen auf!) 2. würde das wirklich ein anderes Ergebnis hervorbringen, wenn es bindend wäre? Wieso sollte man dann anders abstimmen? Das ändert ja nichts an der Meinung und Haltung zu der Angelegenheit. Berliner Wirtschaftsverbände, Berliner Senat, Brandenburger Landesregierung (und auch noch die Kanzlerin) - das liest sich wie ein Who-Is-Who der puren Inkompetenz. Und solche sollte man sich sicherlich nicht als "Opinion Leader" aussuchen.
  7. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Soso, "geschrumpft". In der letzten Umfrage (vor etwas über einer Woche), auf die du ja auch hier im Forum eingegangen bist, lag der Anteil der Befürworter noch bei 5x Prozent. Und jetzt bei über 60.
  8. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_senat_zwingt_berliner_taxifahrer_pro_tegel_aufkleber_zu_entferne http://www.bz-berlin.de/www.bz-berlin.de/?p=3515745 Wow, dieses Irrenhaus wird immer absurder. Es wird Zeit, dass man diesem heruntergewirtschafteten Moloch mal den Geldhahn zudreht. Dann wird man sich dort zweimal überlegen, ob man das Geld anderer noch für ideologische Unsinnsprojekte wie Non-binäre-Gender-Toiletten ausgibt (http://www.tagesspiegel.de/berlin/gender-equality-das-kuriose-wc-schild-einer-unisex-toilette-im-gericht/20110716.html) oder die knappen Ressourcen doch lieber in sinnvolle, nachhaltige Projekte steckt.
  9. Aktuelles zum Flughafen BER

    Planen kann man viel. Wenn es nach deren Planungen gegangen wäre, wäre der BER ja auch schon seit knapp 6 Jahren in Betrieb.
  10. Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/ein-anruf-bei-samuel-jankowsky-der-statt-in-london-in-las-vegas-landete-1.3632558
  11. Aktuelles zum Flughafen BER

    Kann er nicht. Stattdessen spricht er von "Berlins Wirtschaftselite", die sich dann als zwei einzelne Personen der IHK entpuppt. Dabei ist die Repräsentanz der IHKs für die Wirtschaft per se schon anzuzweifeln, da bekanntermaßen ja eine Zwangsmitgliedschaft besteht. Wenn ein ÖR-Moderator in den tagesthemen einen 2-minütigen, persönlichen Kommentar zur Meldung des Tages abgibt (der ja auch als solcher gekennzeichnet ist), ist der ja auch nicht repräsentativ - schon gar nicht für die Meinung der Gebührenzahler.
  12. Laut Semi-Troll Martin Lejeune ist die BIG-Partei NICHT wählbar.
  13. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    "Endgültig"? Wer weiß denn, was in 30, 40, 50 Jahren ist? Zu diesem Hipster-Post: Das klingt eher nach einem generellen "ich bin gegen Flugverkehr" (besonders Punkte 2, 3, 6). Und zu Punkt 7: Wieso ist er sich denn so sicher, dass da am Ende wirklich auch ein Technologiepark, Tausende Wohnungen etc. entstehen? Hat man nicht etwas ganz Ähnliches beim Tempelhof auch behauptet? Wie man sieht, können die Dinge immer anders kommen, als man es denkt und/oder geplant hat: - der BER ist auch viele Jahre nach dem eigentlichen Eröffnungstermin noch nicht ansatzweise einsatzbereit - die bunten Bildchen von den Planungen am Tempelhof haben sich in Luft aufgelöst - und genauso gut könnte es sein, dass entgegen den Ankündigungen auch TXL in 10 Jahren noch offen ist. Verlassen kann man sich folglich auf gar nichts, schon gar nicht in Berlin.
  14. Aktuelles zum Flughafen BER

    Berliner Wirtschaftselite - wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Sind das dann die Einäugigen unter den Blinden?