FKB

Mitglied
  • Content count

    1,920
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

51 Excellent

About FKB

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

129 profile views
  1. Und wieder schafft es eine Werbetafel in die öffentlich-rechtliche Berichterstattung: http://www.swr.de/swraktuell/bw/karlsruhe/rekord-winterflugplan-am-flughafen-karlsruhe-baden-baden-ryanair-mit-neuen-flugzielen/-/id=1572/did=19226234/nid=1572/10gmolf/index.html
  2. Du hast gelesen, dass es meine Kriterien sind, die für mich wichtig sind? Dein Begriff Scheinargument ist ein undifferenziertes Totschlagargument, das Eintippen hättest Du dir sparen können. Es ist mir egal ob für Dich eine 3-4-3 oder 3-3-3 Bestuhlung in einer B777 in etwa gleich sind oder man die Sicherheit eines Orient Thai Flugs im Vergleich zu Thai Airways nicht betrachtet. Für mich ist es das jedenfalls nicht. So und jetzt geh zurück in deine Bashing Ecke.
  3. Meine Flagschiffelemente sind: - Verfügbarkeit von Flugverbindungen (lieber nonstop als mit Umsteigen) - subjektive Sicherheit - Stress-/ Nervfaktor am Boden beim Einchecken, Umsteigen etc. - erträglicher Platz in der Eco - Serviceerlebnis auf vergangenen Flügen Ich fliege, weil ich irgendwo hin will oder muss. Wenn ich einen Film schauen will schaue ich Fernsehen oder gehe ins Kino. Ich kenne kein IFE, dass auch nur annähernd das Betrachten eines Films zum Genuss macht. Vom Ton ganz zu schweigen. Wenn ich gut essen will, dann gehe ich ins Restaurant oder esse zu Hause. Grundregel Nr. 1: Steige nie hungrig in einen Flieger. Kein Flugzeugessen der Welt (auch nicht in der Biz) kommt gegen ein halbwegs vernünftiges Restaurant an. 95% des angebotenen Kaffees ist ungenießbar und Brötchen sind ein wahrer Alptraum.
  4. Auch hier wieder der Bezug zu "Dawn". Bislang keine 2. bestätigte Quelle. Ich finde es auch seltsam, dass noch keine Handyfotos aufgetaucht sind. Und das in einer Gegend der Erde wo das Entfernen eines Handy nur operativ und unter Vollnarkose geht.
  5. Ich denke darüber brauchen wir uns wenig Gedanken zu machen. Die 69GPD sind klassische Lockangebote. Bei einer willkürlichen Testbuchung im August gab es mehrere günstigere Alternativen und zwar direkt nach NYC. Wenn dann noch Zubringerflüge dazukommen wird es völlig uninteressant.
  6. Bevor jetzt zu viel in dieses Video reininterpretiert wird: Ich glaube nicht, dass das rechte Triebwerk signifikant schlechter läuft als das linke. Im Video kommt das Licht von links und die Sonne steht nicht mehr sehr hoch. Der rechte Kondensstreifen scheint im Schatten den linken Kondensstreifen zu liegen und erscheint daher dunkler.
  7. SIA hat 2 tägliche Flüge ab FRA. Da gibts dann die Option des Abflugs am Mittag und Ankunft morgens in SIN. Beim Abendflug kann man mit dem restlichen Tag nicht mehr viel anfangen.
  8. Reims? Das ist doch da wo neben der Autobahn Kunst installiert wurde, damit die Leute nicht reihenweise während der Fahrt in dieser langweiligen Gegend einschlafen und verunglücken. Dann doch lieber Bremen.
  9. Der Start wäre sicherlich anspruchsvoll - aber Kindergeburtstag im Vergleich zur Landung :wacko:
  10. Der Vergleich ist wahrlich nicht schlecht.
  11. 70° - spricht fast senkrecht zur vorhandenen Bahn.
  12. Mit 2050m Startbahnlänge ist Wellington für Langstreckenflüge auch sportlich. Gibraltar mit um die 1800m.
  13. Konsequent - aber aus meiner Sicht falsch. Ich bin ehrlich gesagt in letzter Zeit immer mehr genervt wenn ich Flüge buchen muss. Es scheint die Rache zu sein, weil ich zugegebenermaßen auch die Flugvergleichsportale nutze. Es ist inzwischen schier unmöglich die Preise zu vergleichen weil die individuellen Serviceleistungen zu unterschiedlich sind. - Freigepäckregelungen unterschiedlich - neue Sitzplatzreservierungsgebühren - falls Gepäckgebühren: teilweise völlig verschiedene Konzepte - undurchsichtiges Pricing (z.B. "Flug" ab SXB mit Umstieg in FRA billiger als Start in FRA) - kostenpflichtige Verpflegung selbst auf Langstrecke bei Legacies - Kreditkartengebühren Dazu kommen tagesaktulle Preise und ganz zu Schweigen von den klassischen Punkten wie Nonstop oder mit Umsteigen etc. Ich hatte bei den letzten Flügen immer das Gefühl zuviel bezahlt zu haben. Von daher Thumbs down für jeden Versuch noch mehr Verwirrung zu schaffen. P.S. Zum Thema früher war Alles besser: Das "neue" Einchecken für Familien bei LH finde ich Klasse. Spart uns im Vergleich zum Wettbewerb bis zu 45 Minuten. Kann man in der Liste ergänzen...
  14. Bislang musste ich noch jedes Päckchen beim Zollamt abholen - und so gut wie immer öffnen.
  15. Wir sind hier im Lufthansa Thread und nicht bei 9,99 Flügen. Wenn das kein Widerspruch ist schick mir bitte ne PM :) Ich weiss nicht ob sich eine Mehrheit dafür interessiert, aber es werden nach meinem Betrachten in jüngster Zeit deutlich mehr. Früher hat man bei Ryanair ein Ticket gebucht und die Platzvergabe wurde beim Boading geklärt (das dann auch zumindest bei Beginn des Boardings deutlich schneller ablief). Heute ist die Auswahl des Platzes ein Punkt während der Buchung. Auch Lufthansa fragt bei der Buchung explizit nach den Plätzen. Ganz früher musste man dazu bei der Reservierung anrufen. Deine Aufstellung vereinfacht zu stark - das ist zumindest meine Aufassung. Ich fliege meist Langstrecke und da schaut die Welt etwas anders aus. Trotzdem ein paar Bemerkungen: - Die Reiserichtlinien sagen aber meist auch, dass der günstigste Flug zu wählen ist. Unbegründete Extras sind meist nicht drin. Flex Tickets nur nach Risiko-Abwägung und meist eher bei längeren Aufenthalten. - Vielflieger nutzen die Kundenbindungsprogramme - Sitzplatzreservierung inklusive - Schnäppchenjäger: Wir sind hier bei Lufthansa. - In der Kabine nett fragen. Netter Scherz... darauf würde ich mich nicht mehr verlassen.