touchdown99

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    7.733
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

366 Excellent

Letzte Besucher des Profils

1.568 Profilaufrufe
  1. Deine Wahrnehmung ist komisch, sonst nichts. Es handelt sich um eine Reise von insgesamt sechs Personen zu einem knapp fünfstelligen Gesamtbetrag bei einer Premium-Marke der TUI. So was soll es geben. Und auch Reisebüros, die sich für gute Kunden sehr ins Zeug legen und denen keinen Bullshit erzählen, sondern die vom Reiseveranstalter gegebene Erklärung kommunizieren. Selbstverständlich muss ich mir vom Reiseveranstalter nicht alles bieten lassen. Wer sich nicht traut den Mund aufzumachen, den beißen halt die Hunde. Zunächst war der Flug mit Eurowings. Wurde von TUI mit merklicher Zeitenänderung auf Niki umgebucht. Dann hat TUI auf einen nicht akzeptablen TUIfly-Nachtflug mit Abflug um 3:XX Uhr umgebucht. Nach entsprechend deutlicher Intervention wegen dritter neuer Flugzeit und Airline ohne Probleme Umbuchung auf Condor mit Wechsel des Abflugorts. Noch Fragen?
  2. Ja, in der Tat. Kann allerdings auch nur vorgeschoben sein seitens TUI, um eigene Kapazitäten besser auszulasten. Die Flieger jedenfalls Richtung Kanaren sind anscheinend trotz AB-Aus relativ leer. Meine Verwandten sind jetzt trotz des anfänglichen Dramas des RSB ohne Probleme auf TUIFly untergekommen und nach Protesten wegen der Abflugzeit nun auf Condor gelandet. Anscheinend überall reichlich Platz auf den Fliegern...
  3. Sodele: Verwandte von mir, die am 9.12. mit einer TUI-Pauschalreise auf Niki gebucht waren, haben heute die Info erhalten, dass sie umgebucht werden. Als Erklärung wurde seitens des Reisebüros mitgeteilt, dass bei Niki Insolvenz drohe und TUI das Risiko zu groß sei, dass Kunden nicht transportiert werden. Allerdings könne TUI aktuell nicht garantieren, dass man alle Kunden auf andere Airlines umgebucht bekomme, so dass meine Verwandten ein Restrisiko einplanen sollten, am 9.12. nicht reisen zu können.
  4. Interessant - bislang kaum Arbeitslosmeldungen von AB'lern - die Bundesagentur für Arbeit macht sich bereits Sorgen...: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/air-berlin-pleite-mitarbeiter-melden-sich-nicht-arbeitslos-a-1181611.html
  5. Strecken-Gerüchteküche: Slotanträge, Flurfunk etc.

    Ist das nicht etwas, das für jeden Flughafen gilt? Und mit dem Routes im Stile von Hochzeitsanzeigen sein Geld macht?
  6. Naja, ganz so einfach wird das nicht sein, wenn Niki den Betrieb nicht geordnet, sondern eher spontan einstellt. Dann müssen entsprechende Kapazitäten erst Mal organisiert werden - wir reden hier ja nicht von 1-2 Fliegern, sondern von einer recht großen Flotte. Für einige Tage werden die Reiseveranstalter sicherlich Probleme haben, Kunden zu transportieren, da ja nach dem AB-Ende ohnehin bereits viele Flüge in die Feriengebiete zusammengelegt worden sind und die Flieger ziemlich voll sein werden (ich spreche aus eigener Betroffenheit, TUI hat zB einen EW- und einen AB-Flug meiner Familie kommende Woche bereits im Oktober zu HG zusammengelegt). Sicherlich ist es aber günstig, dass das im Falle eines Falles in der Saure Gurken-Zeit passieren würde, wo es viel freie Kapazitäten am Markt gibt.
  7. Aktuelles zu Etihad Regional / Darwin Airlines

    Wie ich das sehe, steht bei Darwin zur Zeit alles. Die ATR sind mW ohnehin nach SCN ausgeflogen worden. Der tiefere Sinn, warum eine Pleiteairline Auftragsflüge durchführen kann, nicht aber eigenwirtschaftliche Flüge, erschließt sich mir übrigens nicht. Der Verlust der Betreibserlaubnis bei Insolvenz hat ja vom Schutzzweck her vorrangig mit Flugsicherheitsfragen zu tun und weniger mit dem Schutz der Verbraucher vor Zahlungen an einen insolventen Schuldner, der noch weiter Tickets verkauft.
  8. Aktuelles zu Etihad Regional / Darwin Airlines

    Wie soll man ohne AOC Flugzeuge in die Luft bringen, für wen auch immerß
  9. Aktuelles zu Eurowings

    In der Tat. Wenn ich sehe, was auf Strecken wie CGNTXL aktuell abgeht, dürften die bei EW jeden Abend in Donald Duck-Manier ein Vollbad im Dukatenspeicher nehmen. Die Flüge sind noch nicht mal nur im 300 EUR+-Bereich, sondern man muss Glück haben, überhaupt für diesen Preis noch einen Platz buchen zu können...
  10. Aktuelles zu Eurowings

    Vermutung: Bevor es keine kartellrechtliche Freigabe gibt, kann/will man nicht loslegen. Und dass die so schnell kommt, dass man bereits im Janaur fleigen kann, war mE von Beginn an sehr optimistisch gedacht. Dumm halt für Airports wie FKB.
  11. Ja klar. Ich meinte mit Schiffbruch, dass sich das Recht nicht von ihnen hat instrumentalisieren lassen. Wie ich ja sagte - das müsste dem Rechtsanwalt selbst mit unterdurchschnittlicher juristischer Befähigung bereits bei Klageerhebung klar gewesen sein.
  12. Warum auch nicht - kann man ihnen ja nicht verbieten, israelische Interessen zu propagieren. Entscheidend ist auf dem Platz - und da haben sie mit Versuch, ihr politisches Anliegen mit den Mitteln des deutschen Vertragsrechts durchzusetzen, Schiffbruch erlitten. Das sagt nichts über die Legitimität der kuwaitische oder der israelischen Position aus.
  13. Glaube nicht, dass da Sparfüchsigkeit eine Rolle gespielt hat. Kuwait Airways hat dem Betroffenen ja angeboten, ihn mit anderer Airline ohne Zwischenstop in Kuwait zu transportieren, um die geschuldete Leistung auf andere Art und Weise zu erbringen. Nur weil der Passagier auf dem Umsteigen in Kuwait bestanden hat, wurde da ein problem daraus. Jeder rational denkende Passagier hätte der Umbuchung zugestimmt - um überhaupt ans Ziel zu kommen, ggf. nonstop fliegen zu können - und nicht Kuwait Airways fliegen zu müssen
  14. Aktuelles zu WDL Aviation

    Hier wird ihnen geholfen: http://airportgroundservice.com/fileadmin/images/nachtluftpost/nachtluftpost01.jpg https://farm6.staticflickr.com/5460/9537720923_77ff236228_b.jpg
  15. Flüge nach Astana (TSE)

    Ich würde bei sowas auch auf die Ankunfts-/Abflugzeiten in Astana achten. Ist bei Flügen hinter den Ural/Kaukasus manchmal nicht vergnügungssteuerpflichtig. Ich bin sogar mal mit Ethiad via AUH nach TSE geflogen, weil es sich zeitlich sonst nicht anders ausging (zurück dann TSE-FRA nonstop mit Air Astana).