medion

Mitglied
  • Content count

    287
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

43 Excellent

About medion

Profile Information

  • Location
    NRW
  1. Na dann, mehr rauchen und alle Probleme sind gelöst. Der entsprechende Stoff sollte sowohl in Berlin als auch in München problemlos in jedem Park zu erwerben sein...
  2. Im Sinne von Sonderregelungen, Betriebsvereinbarungen und außerhalb der gesetztlichen Mindestregelungen. Das hat Dummi doch jetzt bereits mehrfach ausführlich beschrieben.
  3. Flieg doch am besten mit Koelli nach Las Vegas.... Dublin? Oder ist DUB ne dunkle Eckkneipe in Berlin? Bei Achim und aufräumen muss ich Dich leider enttäuschen. Und sämtliche Details dazu sind mit Golfen, Party, Sansibar und Ämter für was anderes nutzen, als sie eigentlich da, sind hier schon angegeben worden. Mehr kann, will, werde ich dazu nicht sagen.
  4. Der Achim ist zurück? Da hilft für die armen Angestellten leider nur noch eins, auf der bald stattfindenden Party die Tupperdosen füllen, sich an den Sansibargetränken schadlos halten und ganz, ganz schnell die Bewerbungsunterlagen auf den neuesten Stand bringen. Immer wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden...
  5. Danke. Also sagen die Zahlen im Grunde gar nichts aus.
  6. Kurze Frage dazu, ist das eigentlich die geflogene oder die verkaufte Auslastung? Reale 96 % wären ja der Hammer, das hat man ja selbst zu besten Charterfluggesellschaft/Reiseveranstalterzeiten im letzten Jahrhundert so nicht hinbekommen...
  7. Natürlich ist der Laden nicht pleite, aber das Geplappere von Brexit und Terror ist doch nicht ernstzunehmen. Terror haben alle. Die Verkehrsrechte haben sich die letzten Jahre auch nicht wesentlich geändert. Was sich zum Beispiel geändert hat, hier in England weht der EK ein steifer Konkurrenzwind aus Deutschland, Holland und Katar entgegen.
  8. und wie ist edeka/tengelmann ausgegangen?
  9. Genau darum wird es wohl gerade im Hintergrund gehen, wie man das macht. Und da gibt es genug Spielraum. Immer. Und wenn die Sicherung einzelner Arbeitsplätze nicht dem Gemeinwohl dient, dem persönlichen Wohl von Person XY, Politiker nicht ausgenommen, sehr wohl. Innerdeutsch haben wir Bahn und Bus. Das bisschen Ryanair Köln-Berlin Spiel mal außen vor gelassen. Die anderen Nischen-Airlines sind auch unwichtig. Aber es gibt sie. TXL und SXF kann man wohlwollend zu BER zusammenfassen, schon sind FR und EZY starke Konkurrenz. DUS ist eingekreist von Maastricht, Eindhoven, Weeze und Dortmund, alle endlos offen für neue Verbindungen. Köln lasse ich mal bewusst weg. Frankfurt hat Kapazität ohne Ende. Air Berlin ist schwach da. Für neue Anbieter neuerdings sehr offen (scheint sich auch wieder zu relativieren...). München könnte interessant werden, aber auch da ist Air Berlin schwach, könnte aber den entscheidenden Ausgleich bringen, da die Slot an andere zu geben. Und beim "Wetlease-Deal" hat auch noch keiner der Beteiligten Buh gemacht....
  10. Das sind jetzt nur Denkanstöße: Zu wenig eingestellt. Fluktuation. Personal was man selber braucht an andere vermietet/verkauft, Stichwort Cash-Flow Zu viele Zeitverträge nicht verlängert, (wobei ich nicht weiß, ob es diese CHS-Cabin CREW GMBHs aus Achims Zeiten überhaupt noch gibt...) Zu wenig wollen überhaupt noch eingestellt werden. Schlechte Planung, zu wenig Ausschreibungen. Zu viele Baustellen auf einmal. Und wo schrumpft der Flugplan? Natürlich verkleinert man sich seit einiger Zeit geplant, aber im Moment wird doch nur der "Air Berlin alt Rest" kleiner, das Gesamtprogramm bleibt eher gleich. All das kann man in den mittlerweile 585 Seiten hier doch nachlesen, mal gut und mal weniger gut beschrieben und belegt. Und bezogen auf meine These eben: Es hat bei der Abwicklung der Gesellschaft keiner mehr so ein richtiges Interesse dran...
  11. Auch wenn es einige immer noch nicht hören wollen, Air Berlin löst sich gerade im sortierten/geplanten Chaos auf. TUI, Lufthansa, Eurowings, "einzelne Manager" reißen an sich, was noch zu holen ist. Man versucht eine Air Berlin Aeronautics (oder wie auch immer) im Schnellverfahren zu gründen. Etihad unterstützt bis Ende 2018 ist zu lesen. Danach ist sowieso Ende mit dem Interkont-Hybrid-Netzwerk-Carrier Air Berlin. Wenn die Welle mit Kofferchaos und fehlenden Crews und massenhaften Streichungen jetzt so richtig in Bewegung kommt, dann könnte auch im Herbst 2017 schon Schluss sein. Und das ist kein Wunsch, besonders im Hinblick auf die "normalen" Mitarbeiter der Fluggesellschaft, sondern die nachzulesende Entwicklung über Jahre, es wurde und wird doch von Quartal zu Quartal schlimmer. Und wenn jetzt die stabile Ops gefährdet ist, dann ist halt Schluss mit lustig. Und da sind "ein paar" fehlende Koffer noch das kleinste Problem.
  12. Oder wir wetten um ein Airbräu, dass es Anfang Oktober 2017 einfach wieder eingestellt wird....Jetzt lass sie doch erstmal anfangen, jetzt vom Tagesrand zu faseln impliziert doch nur Enttäuschungen...
  13. Danke Dani, manchmal helfen ja klare Worte;-) Erschien mir bisher nur irgendwie unlogisch. Und nein, im Gegensatz zum Kollegen "Fluginfo" bin ich ja nicht der Meinung, dass bei LH nur Volltrottel arbeiten....
  14. wieso besser? Und wie wird man die denn los? Dann doch besser jetzt auf Verschleiß fliegen, wo Öl billig ist. 340er will später sowieso niemand mehr haben
  15. stimmt. Ich bin immer so Euro-verblendet....