aaspere

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11.228
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von aaspere

  1. Aktuelles zum Flughafen BER

    In Ordnung, dann starte ich einen neuen Versuch und habe den Thread-Titel mit Bedacht so gewählt, daß dieser Thread nur Beiträge enthalten soll, die sich mit der Situation am Flughafen selber beschäftigen. Stichtag ist der Tag, an dem die Eröffnung zum 3. Juni 2012 abgesagt wurde. Alles, was ab diesem Datum passierte (auch mit Bezug zu den Gründen der Absage) gehört hier rein. Außerdem soll hier auch alles reingestellt werden, was unter dem Begriff "Konsequenzen für Personen" fällt. Und dann fange ich jetzt auch einfach mal an. Bei der gestrigen AR-Sitzung (oder war es die Sitzung vor der AR-Sitzung?) waren die Vertreter von LH, AB und U2 mitbeteiligt. Da ging es doch vorrangig offensichtlich um die Frage des neuen Eröffnungstermins. Jetzt lese ich, daß AB (Bahnchef Mehdorn :D ) sich negativ zum 17. März 2013 geäußert hat. Was ist denn nun? Erst ja, dann nein. Kann da jemand Aufklärung bieten?
  2. Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

    Thema wurde von Moderatoren erstellt.
  3. Nachdem nun alle Parteien ihre Programme zur Bundestagswahl beschlossen und veröffentlicht haben, ist es Zeit, mal zu schauen, was denn so geplant oder versprochen wird. Was eignet sich da besser als ein Dienstagabend. Im Fernsehen gibt es nix, und das an diesem Wochentag normalerweise stattfindende Scrabble-Marathon mit Tante Edith fiel gestern aus. Sie befindet sich mit offiziellem Beobachterstatus für Molwanien beim G20-Gipfel. Also gut, fangen wir mit der schlechten Nachricht an: Bei SPD, DIE LINKE, GRÜNE und FDP tauchen die Begriffe Flughafen/Flughäfen, Fluggesellschaften oder Luftfahrt überhaupt nicht auf. Meine Interpretation dieses Umstandes ist nicht, dass man in diesen Parteien nichts dazu zu sagen hätte. Eher scheint es so zu sein, dass man sich vom Grundsatz leiten läßt: Wenn ich nichts sage, mache ich auch nichts verkehrt. CDU/CSU schreibt in ihrem Regierungsprogramm (auch bei der SPD heißt es Regierungeprogramm) auf Seite 20: "Seefahrt, Binnenschifffahrt und Luftfahrt sind zentrale Säulen weltweiter Mobilität. Dafür brauchen wir faire internationale Wettbewerbsregeln und verbesserte nationale Rahmenbedingungen." Zitat Ende. Wer wollte dem widersprechen? Die AfD vermerkt unter der Überschrift "Verkehr" ab Seite 69 ihre Forderung nach einem "nationalen Flughafenkonzept". Zur CSU sei noch vermerkt, dass sie ein spezielles Bayern-Programm verkünden wird, das aber noch in der Mache ist. Vielleicht steht da ja etwas zu MUC und der 3. Startbahn drin.
  4. Weil ich es gerade im Newsletter gelesen habe, daß beim AG Köln ein Urteil zum Thema Ausgleichszahlungen gesprochen wurde, eröffne ich mal hier einen Gerichts-Fred und wäre begeistert (STN-EBJ vielleicht auch?), wenn hier fleißig reingestellt wird, was in der Republik so an Rechtsprechung stattfindet. http://www.airliners.de/rahmenbedingungen/...schewolke/24260
  5. Danke David für den Ball im Spielfeld. http://www.airliners.de/donald-trump-freund-luftfahrt/40028 Das soll kein Politik-Thread sein oder werden, obwohl das Thema natürlich auch etwas mit Politik zu tun hat. Ich hoffe, dass sich dieser Thread ohne Anfeindungen zwischen Usern entwickeln kann. Der Gedankenflug von David ist aus meiner Sicht zutreffend. Isolationismus, von wem auch immer, wirft auch die internationale Luftfahrt zurück. Bisher wissen wir vom künftigen US-Präsidenten nur, dass er getreu seinem Motto "America first" dazu neigt. Völlig neu ist isolationistisches Verhalten der USA nicht. Präsident Monroe mit der nach ihm benannten Doktrin praktizierte im 19. Jahrhundert den Isolationismus. Das war aber damals eine andere Welt, politisch wie auch ökonomisch. Ob Trump das alles, was er im Wahlkampf präsentierte auch so umsetzen kann, da habe ich meine Zweifel. Gerade die internationale Luftfahrt lebt davon, sich nicht isolationistisch zu verhalten. Diese Erkenntnis wird sich auch in der neuen Administration sehr schnell offenbaren, wenn sie noch nicht vorhanden sein sollte.
  6. Erhellung? Wohl eher der Versuch, etwas zu rechtfertigen, was gründlich in die Hose ging. Erhellend wär gewesen, wenn der Moderator nach meiner Meldung die beanstandeten Passagen in seinem Beitrag durchgestrichen und neu formuliert hätte. Das hätte die User über den Gegenstand der Meldung informiert. Verbunden mit einer Entschuldigung, wär die ganze unschöne Geschichte schon am Anfang bereinigt worden, und das ohne weitere Konsequenzen. Und die Angabe im zweiten Absatz ist falsch, da der "Beschwerdebeitrag" entgegen der Aussage des Moderators nicht wieder eingeblendet ist. Die User kennen den Wortlaut des "Beschwerdebeitrages" deshalb immer noch nicht. Der Moderator irrt auch hier. Bei seinem Ex-Kollegen 744pnf hatte es genau so angefangen, und es war nur dem mutigen Eingreifen einzelner User zu verdanken, dass diese Quälnummer beendet wurde. Und zum Schluss noch eine Anmerkung: Jeder hier, ob Moderator oder normaler User hat das Recht seine Meinung zu äußern, und um Deine von mir abweichende Meinung ging und geht es auch nicht. Es geht ausschließlich darum, mit welchen Diskussionsbegriffen Du Deine Meinung garniert hast. Wärst Du normaler User gewesen, wär Dein Beitrag gelöscht worden, und die Sache wär erledigt gewesen. Im besten Fall wären die Passagen mit Hinweis auf Verstoß gegen die Forenregeln gestutzt worden. Und das ist in diesem Fall gründlich daneben gegangen, weil ich das, so wie es abgelaufen ist, nicht demutsvoll hingenommen habe.
  7. Nur, damit hier kein falscher Eindruck über meine Entscheidung entsteht: Der Moderator touchdown99 hat seinen Beitrag nach meiner Meldung geändert. Vorher wurde mein Beitrag davor als juristischer Quatsch bezeichnet (bitte lest nochmal, was a.de dazu schreibt: http://www.airliners.de/slots-air-berlin-wert-bundeskredit/42141) und am Schluß von ihm geschrieben, MOL sei mein Guru. Das perfide ist nun, dass er nach meiner Meldung die entsprechenden Passagen geändert hat, ohne dass auf eine Bearbeitung hingewiesen wurde. Der normale User denkt also nun, was für ein Sturm im Wasserglas. Ich finde das eine Frechheit und lasse mir dieses öffentliche Verhalten von einem Moderator nicht bieten. Das hatten wir mit 744pnf schon mal erlebt, und ich habe mir damals gesagt, dass ich das nicht nochmal erleben möchte. Nun ist es doch geschehen, und ich ziehe die Konsequenzen. Das habe ich auch airliners.de und den beiden anderen Moderatoren mitgeteilt.
  8. Danke. Ich werde mir die Methode von 744pnf, User durch Moderatoren wie Blödmänner zu behandeln und zu beleidigen, nicht nochmal zumuten. Ich scheide hiermit aus dem aktiven Dienst hier aus. Ich erwarte, dass mein Nick "aaspere" gelöscht wird.
  9. Ich habe Dich gemeldet, weil Du hier den richtigen Ton verläßt. Oder möchtest Du jetzt plötzlich die Nachfolge von 747pnf antreten?
  10. Aktuelles zu Ryanair

    Während der übertragenen PK fiel dieser Satz nicht; zumindest hab ich das nicht mitbekommen, wenn es so war.
  11. Die Tagesschau hat gemeldet, dass Ryanair kein Angebot im Zusammernhang mit der AB-Insolvenz abgeben wird.
  12. Aktuelles zu Ryanair

    Die Tagesschau hat gemeldet, dass Ryanair kein Angebot im Zusammenhang mit der AB-Insolvenz abgeben wird.
  13. Ich hab mir die PK auch angeschaut. Technisch war sie für eine TV-Übertragung schlecht vorbereitet, wobei ich jetzt n-tv nicht aus der Verantwortung entlassren möchte. Ich habe aber vom Fernsehen keine Ahnung. Was waren die vorrangigen Themen, abgesehen vom üblichen Marketing, wie es immer stattfindet: - Das abgekartete Spiel bei der AB-Insolvenz. Und der Verdacht zumindest ist ja nicht unbegründet. - Da bekamen Spohr, Winkelmann, Dobrindt und Zypries den bei MOL angesammelten Ärger ab. - Der gemeinsame Verstoß gegen europäisches Wettbewerbsrecht. Das wird sich zeigen, ob es so ist. - Das Thema Tegel mit dem Hinweis auf die Rolle des reg. Bgm Müller. Was fehlte: - Ein konkretes Angebot (wird hier bemängelt). Warum? Wenn er tatsächlich ein Angebot abgeben möchte, hat er doch noch Zeit. Und dass er nicht den ganzen AB-Laden kaufen möchte, ist doch sonnenklar. Ich frage mich aber auch, an was er bei AB Interesse haben könnte? - Ein Hinweis, dass er nicht alleine die Wettberwerbshüter angeschrieben habe, sondern Germania auch. - Ein Frage-und-Antwortspiel mit den anwesenden Journalisten. Die hatten sicher einige Fragen.
  14. Eben. Und was nicht verboten ist, ist eben erlaubt. Du kannst auch für Dich persönlich die ganze Stadt zur 30 km/h-Zone erklären und Dich daran halten. Erst wenn Du im Einzelfall damit gegen §1 der Straßenverkehrsordnung verstößt, gibt's ein Knöllchen.
  15. Bitte ratet die Stadt

    Das interessiert mich jetzt. Wie hast Du das gemacht?
  16. Ich hab das zwar jetzt nicht überprüft, aber im letzten Geschäftsbericht wurden für die Slots 80 Mio. angesetzt. Das wurde hier aber auch schon gepostet. Und die EU schließt einen Handel nicht aus - auch das wurde hier schon behandelt.
  17. Bitte ratet die Stadt

    Ist das Gebäude ursprünglich als Zeppelinhalle gedacht gewesen?
  18. Bitte ratet die Stadt

    Santa Clarita. Aber Q400XXX ist der Gewinner. Mann, was für'n Vergnügungspark.
  19. Aktuelles zum Flughafen Lübeck

    Es wird etwas konkreter in LBC. http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Flughafen-Luebeck-peilt-Linien-und-Charterfluege-an Dann drücke ich doch Stöcker und Friedel mal die Daumen.
  20. Bitte ratet die Stadt

    Signal Hill? Der einzige Ort, den ich gefunden habe, der (um die Ecke gedacht) etwas mit Flaggen zu tun hat.
  21. Bitte ratet die Stadt

    Nee, keine Idee. Das einzige, was ich sehe: die Uhr auf der rechten Seite geht falsch. Ansonsten tippe ich einfach mal auf San Diego, aber nur, weil ich gerade einen Krimi lese, der dort spielt.
  22. Forenaktualisierung am 15.08.2017

    Was passiert denn dann, wenn die Frage von spandauer umgesetzt wird? Eine Antwort, von wem auch immer, auf den Beitrag eines ignorierten Users erscheint ohne den Bezug. Sie hängt also für mich in der Luft. Da aber der Hinweis auf einen Beitrag eines ignorierten Users immer noch stehen bleibt, muß ich, bei Interesse, dort die Option "Show this post" anklicken, damit ich überhaupt einen Zusammenhang herstellen kann. Ist das nicht etwas zu umständlich? Folgerichtig müßte dann in dem leeren Feld wieder der Hinweis auf die Optionen stehen. Nein, mit dem jetzt üblichen Hinweis bei ignorierten Usern auf die Optionen bin ich vollauf zufrieden. Ich leiste mir den Luxus, mir bei Bedarf, den Beitrag des ignorierten Users doch anzuschauen, auch wenn niemand sonst darauf reagiert.
  23. Langsam Freunde. So wie ich das bisher mitbekommen habe, hat Ryanair noch kein verbindliches Angebot abgegeben. Ich bezweifle auch, dass MOL das macht. Er ist doch nicht bekloppt. Dann entscheidet er das auch nicht alleine; da gibt es im Board noch ein paar andere, die dazu etwas sagen dürften. Nein, das ist Taktik, mit der MOL versucht, die Wettbewerbshüter sensibel zu machen, den Coup zu untersuchen. Und da hat er ja aus meiner Sicht auch keine schlechte Chancen. Doch da wird ja jetzt wohl doch hingeschaut. Die 150 Mio. sind als "Überbrückungskredit" deklariert. Und da gibt es Konditionen, an die ein solcher Kredit geknüpft ist. Wenn die nicht erfüllt sind, platzt die Bombe.
  24. Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

    Bei dem Telefonat hat er aber vergessen, zu erwähnen, dass er betrunken war.
  25. Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

    Dein Beitrag müßte eigentlich gelöscht werden. Das ist ja 'ne perfekte Schummelanleitung. Ich werde es dennoch nicht ausprobieren.