aaspere

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11.151
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von aaspere

  1. Danke für den Hinweis. Also können Slots auch verkauft werden. Damit würden die Erlöse daraus in die Insolvenzmasse fließen. Wenn es denn auch stimmt, dass das KfW-Darlehen bevorrechtigt ist, könnte es stimmen, dass das Darlehen wieder zurückfließt. Ich denke, das werden wir aber auch dann erfahren, ob es so sein wird.
  2. Eine Frage an die wirklichen Experten: Können die Slots von AB wirklich an andere Airlines "verkauft" werden? Auf welcher Rechtsgrundlage funktioniert das dann?
  3. In der tagesschau war die Ryanair-Beschwerde der Aufmacher.
  4. Noch lebt Air Berlin. Und Elvis lebt auch.
  5. Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

    Danke Andy. Damit ist die Geschichte authentisch. Ungeklärt ist aber immer noch, wie er es geschafft hatte, sich an allen Kontrollen vorbei in den Flieger zu schmuggeln, und was dann genau im Flieger ablief.
  6. Die Beschwerden von MOL beim Bundeskartellamt und in Brüssel waren soeben der Heute-Sendung einen kurzen Bericht wert, mit Auftritt von MOL.
  7. Flugzeuge ja, geht aber über die Leasinggeber, also außerhalb der Insolvenzmasse. Crews ja, zählen aber auch nicht zur Insolvenzmasse. Maintenance kann ich nicht beurteilen, glaube ich aber nicht. Was interessant ist, sind die Slots an einzelnen Flughäfen (z.B. PMI?). Wenn ich das richtig erinnere, haben ja die Wirtschaftsministerin und/oder der Verkehrsminister auch von den Slots gesprochen.
  8. Wir erwarten ein tägliches Briefing.
  9. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Ich will mal versuchen ein Mißverständnis hier aufzuklären. Es gibt hier einige User, die für sich die Option der Offenhaltung von TXL nach der Inbetriebnahme des BER in Anspruch nehmen. Ich kann nicht genau erkennen, wer die Offenhaltung fordert und wer sie nicht ausschließen möchte. Ich selber zähle zu den Letzteren. Die AB-Insolvenz ändert meine Haltung nicht. Besonders auch deshalb nicht, weil die Auswirkungen noch völlig unklar sind und bis zum Wahltag sicher auch noch nicht abschließend geklärt sind (meine Vermutung). Die Berliner dürfen aber bereits am Wahltag für oder gegen die Offenhaltung abstimmen; ebenfalls ohne weitere Erkenntnisse für ihre Entscheidung. Auf der anderen Seite gibt es User, die sich strikt gegen die Offenhaltung von TXL positionieren. Das ist ihr gutes Recht. Ihre immer wieder durchschimmernden Argumente, wer für die Offenhaltung von TXL sei, sei automatisch gegen den BER, ist aber falsch. Ich gehe so weit, zu behaupten, dass hier im Forum, und wahrscheinlich auch in Berlin, nur eine völlig unbedeutende Minderheit existiert, die den BER wieder abreißen möchte.
  10. Läßt Du Dich qua Nichtstun überraschen oder wirst Du tätig, um dann von den Ergebnissen überrascht zu sein. Edit Vergeßt nicht Briefwahl zu machen.
  11. Aktuelles zum Flughafen BER

    In Ordnung, dann starte ich einen neuen Versuch und habe den Thread-Titel mit Bedacht so gewählt, daß dieser Thread nur Beiträge enthalten soll, die sich mit der Situation am Flughafen selber beschäftigen. Stichtag ist der Tag, an dem die Eröffnung zum 3. Juni 2012 abgesagt wurde. Alles, was ab diesem Datum passierte (auch mit Bezug zu den Gründen der Absage) gehört hier rein. Außerdem soll hier auch alles reingestellt werden, was unter dem Begriff "Konsequenzen für Personen" fällt. Und dann fange ich jetzt auch einfach mal an. Bei der gestrigen AR-Sitzung (oder war es die Sitzung vor der AR-Sitzung?) waren die Vertreter von LH, AB und U2 mitbeteiligt. Da ging es doch vorrangig offensichtlich um die Frage des neuen Eröffnungstermins. Jetzt lese ich, daß AB (Bahnchef Mehdorn :D ) sich negativ zum 17. März 2013 geäußert hat. Was ist denn nun? Erst ja, dann nein. Kann da jemand Aufklärung bieten?
  12. Flughafen München - 3. Bahn

    Auf dem Bezirksparteitag der Oberbayerischen CSU Ende Juli war die 3. Startbahn kein Thema. Im vorgelegten Leitantrag "Ballungsrauminitiative" taucht das Thema auch nicht auf. Ob beim Landtagswahlkampf 2018 dieses Thema auf dem Tisch liegen würde, wurde mir mit einem klaren JA beantwortet.
  13. Ob sich das lohnt, weiß ich nicht. Aber, heute erschien im neuen Stern ein Interview (leider kein Link) mit Kathrin Leineweber, seit mehr als 20 Jahren Flugbegleiterin bei (.............). Sehr nett zu lesen, und die Dame ist wirklich nicht auf den Kopf gefallen. Einen eigenen Blog hat sie auch unter www.happy-airways.de Und man ist ja auch in hohem Alter noch lernfähig: In Zukunft beachte ich die FBs auch wieder, wenn sie ihre Instruktionen vorführen, wenn sie es denn selber tun. Auf die Frage: Mit wem fliegen Sie am liebsten, kam die Antwort: Am liebsten mit den Hanseaten, die sind so höflich. Kölner sind auch lustig. Düsseldorfer sind mit die Schwierigsten. Das ging mir natürlich wie Bier die Kehle runter. Danke Kathrin, wir Bremer, Hamburger und Lübecker liegen Dir zu Füßen.
  14. Da kam mir sofort der norddeutsch eingefärbte Gedanke an "Tetsche mit de Utsichten".
  15. Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

    Da täusch Dich mal nicht. Die Paxe sind ja immer noch da und steigen nicht auf's Fahrrad um.
  16. Wie häufig möchtest Du es denn noch lesen? Schau doch mal bei Wikipedia nach, was Insolvenz bedeutet.
  17. Es wird nicht mehr umstrukturiert. Das Thema ist vorbei. Jetzt wird ausgeschlachtet, was zu Geld zu bringen ist. Das ist eine Insolvenz, wenn auch noch in Eigenverwaltung. das kann sich aber schnell ändern.
  18. Und deshalb ist das aus meiner Sicht ein Sündenfall. Natürlich reicht das Geld nicht für die nächsten drei Monate. Und dann kommt die nächste Kredittranche, usw.
  19. Der Laden wird ja dicht gemacht, indem man die Bestandteile an Interessierte verkauft. Und der IV wird dann die Gläubiger nach Recht und Gesetz befriedigen oder auch nicht. Zu den Gläubigern zählen die Aktionäre und Inhaber von Schuldverschreibungen, aber eben auch Paxe, die ihre Tickets einzeln gekauft haben, und nicht mehr abfliegen können.
  20. Da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. EW befördert Dich im Zweifelsfall dann anders.
  21. @touchdown99 Schon richtig, da gibt es natürlich einen Unterschied. Nur, wenn die Bürgschaft fällig wird, ist es eben doch ein verlorener Kredit der Bundesrepublik..
  22. Mit sowas ähnlichem hat ja schon mal ein Kanzler seine Wahl gerettet. Ich sag nur ein Wort: Gummistiefel.
  23. Und wie haben die Kurse der anderen sich heute verhalten? LH: 20,21 +2,8% FR: 19,07 + 2,6% U2: 14,35 +2,0% AF/KL: 12,76 + 3,2% IAG: 6,81 + 0,8% and, the Winner is: DY mit +4,0% auf 20,44
  24. Der Herausforderer Martin Schulz: Durch die Wirtschaftsministerin (SPD) wird die soziale Frage der Beschäftigten erst mal sichergestellt. Kritik an den sogenannten Dumpingpreisen im Luftverkehr. Der kommende Prozess muß die Belegschaft von AB besonders behandeln. Kritik an Merkel in Sachen Elektromobilität und Ende des Dieselmotors. Rundumschlag gegen die Automobilindustrie.
  25. Nachdem der Handel der AB-Aktie zwischenzeitlich ausgesetzt worden war, wird jetzt wieder gehandelt. Kursabsturz um 41%.