Flotte

Mitglied
  • Content count

    2,396
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

249 Excellent

About Flotte

  1. Drei Jahre Kreise reden kann eigentlich nur so interpretiert werden, daß das Vertragsloshalten der Gegenseite (unerklärtes) Ziel der Übung war. Drei Viertel einer Legislatur.
  2. Dazu 2015: Das ist ein bißchen schnoddrig. Ryanair greift EZY gerade systematisch auf EU-EU-Routen an. Frau McCall mag gerne weiterhin ihre Wünsche formulieren, als Anleger wäre mir die nationale Aufschlüsselung von EZYs Kapital wichtiger, denn daran entscheidet sich, welches Hoheitszeichen EZY künftig trägt. Mit dem Union Jack sind EU-EU-Routen dann Vergangenheit. Das zu "bestätigende" Zauberwort heißt folglich nicht Teilverlagerung, sondern Teilverkauf. Das britische Netz an BA oder das Euro-Netz an Transavia, zum Beispiel.
  3. Nein, bei einer Leasingflotte kann man über Yieldeinbruch nicht lange diskutieren. Vielleicht einfach nochmal die Bilanz einer großen gemeinnützigen Fluggesellschaft studieren?
  4. Kündigungswelle und Yieldeinbruch in Phase sind ja mal ein Luxusproblem. Abstellflughächen sind schnell betoniert. Wahrscheinlich sucht GS bereits neue Headquarters...
  5. Alle 180er sind neue. Alle 2016er sind 180er. Alle 180er sind spaceflex.
  6. Der gute Mann liest wohl dieses Forum nicht? Das ist das Ende.
  7. Ryan macht mit der Hälfte von LHs Fliegern ein Fünftel von LHs Umsatz. Nach 30 Jahren Ochsentour wollen müssen die endlich an die Fleischtöpfe. Daß ein Pferdezüchter mit dem dreifachen von Spohrs Jahresgehalt der Firma ihr Underdog-Image bewahren kann, ist bemerkenswert, für eine Kundschaft mit schlecht geeichtem Preis-Leistungs-Gefühl (roundabout 10% Fehler) aber nicht schlechthin überraschend.
  8. Natürlich nicht. Warum sollte AA sich, offensichtlich unabgestimmt, die Erlösstruktur und -qualität im Deutschlandmarkt verwässern lassen? AB ist nicht Teil des Transat-JV, somit gibt es keine "metal neutrality". Warum sollte sich Fort Worth die Berliner Bilanzprobleme zu eigen machen? Offensichtlich kabelt AA dabei die eigenen Rentabilitätseinschätzungen für jede einzelne Strecke ganz unverblümt an den Saatwinkler Damm. TXL-DFW? Really? Und jetzt noch acht Stück davon on top? Thanks, but no, thanks? AAs Ganzjahreszahlen 2015 würde ich nicht als "Problem" bezeichnen.
  9. Ab einer Personalstärke von circa 5000 lohnt es sich dann, ein Management zu beschäftigen und auch komplexere Verträge zu verhandeln. O'Leary ist hier wie immer auf dem richtigen Weg. Ich bin felsenfest davon überzeugt, er wird das Rad ein zweites Mal erfinden.
  10. Das Monopol die Star-Allianz hat und insoweit unärgerbar ist.
  11. Coping. ;)
  12. Kann nicht sein, denn im Umkehrschluß würde das bedeuten, daß man bei Lufthansa denselben Service wie bei EY bekommt - was ausgeschlossen ist, weil EY ein Premiumanbieter ist und LH ein siecher Krauter. Vielleicht schlägt Germania ja zu, die können dann die Lufthansamarke einstampfen.
  13. Mit dem Einzug Czajas wird das alles in Ordnung kommen.
  14. Es ist sinnvoll, eine EW mit dem gleichen Wasser kochen zu lassen, mit dem auch die verschiedenen Norwegians kochen müssen.