Jeremy

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    367
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

16 Neutral
  1. Die meisten Slots sind außerhalb von Peak-Zeiten. Daher sollte eine Neubeantragung kein Problem darstellen. Auch geht man davon aus, dass man einen Großteil vom Koordinator zugewiesen bekommt. An sich glaube ich nicht, dass Brüssel eine (Neu-)Aufnahme bestimmter Strecken Untersagen kann.
  2. http://www.airliners.de/niki-uebernahme-lufthansa-eu-kommission/42987 10 Mio/ Woche. Das ist eine Ansage. Was würde man denn noch übernehmen können? (Flugzeuge werden - wenn nicht schon Eigentum/Leasingvertrag der LH, oder selbst von Niki geleast - doch sofort eingezogen) An sich ist es doch nur (wenn auch auf niedrigem Niveau tairifiertes) Personal, Name und größtenteils wertlose Slots( die auch ohne ACs bald verfallen dürften). Und das soll sich lohnen?
  3. Noch ein Video: https://m.youtube.com/watch?v=eKfo1We2YHE
  4. Wenn dem so wäre: Von welchen Strecken werden diese 2 CL-A340 abgezogen, und woher kommen die Maschinen der LH Passage um diese Umläufe zu übernehmen? Hatte LH noch A340 gestored?
  5. Lt. einem Interview mit C. Spohr im Handelsblatt plant man wohl auf einigen Rotationen A340 auf MUC-HAM einzusetzen, obwohl man weiß, dass dies nicht wirtschaftlich sein wird.
  6. In der heutigen Ausgabe der FAZ steht, dass seit Mai der Datenraum für alle offen stand. Nur ganz wenige - u.a. LH und U2 - hatten das Angebot genutzt...Wöhrl hätte also schon seit Mai Zugang zu den Daten haben können! Was will er mit diesem Auftreten erreichen? Oder will er AB in FlyNext oder InterSky integrieren? *Ironieaus* Nebenbei: Wenn man weiß mit welchen Methoden Wöhrl Firmen zu sanieren versucht, möchte man den Angestellten der AB wünschen, dass er nicht den Zuschlag bekommt...
  7. Nur aus persönlichen Beweggründen, wie kurze Reisezeiten, bestehende Alternativen auszuschließen erschafft noch kein Monopol. Auch gibt es witerhin konkurrenzfähige Umsteigeverbindungen in AMS/CDG/LHR ect. die in Betracht gezogen werden müssten.
  8. Ein "richtiges" Monopol wird so und so nicht entstehen - auch nicht innerdeutsch. Man darf nicht vergessen, dass auch zunehmend Bahn und auch der Fernreisebus als Konkurrent angesehen werden muß. Und bei Strecken die das Ausland betreffen hat man noch die Zielgebietscarrier. Und schnell geht es im Fall AB auch nur weil Wahljahr ist.
  9. Aktuelles zu TUIfly.com

    War nicht geplant, ab Winterflugplan als flyNiki aufzutreten? Welche Strecken kommen denn da noch dazu? 63 Maschinen sind damit nicht beschäftigt.
  10. Aktuelles zu Condor

    Wo liegt das Problem? Alles transparent: die Bahn-Verbindung wird angegeben, der Endpreis genannt, und auch die zu fliegende Strecke! Rail&Fly ist nichts anderes. Viel Wind um nichts.
  11. Aktuelles zu TUIfly.com

    Der Winterflugplan 17/18 wurde freigegeben - aber nur X3-Flüge.
  12. Aktuelle Streckeneinstellungen/-reduktionen

    Transavia EIN-MUC ist ab 6.7.17 nicht mehr buchbar.
  13. http://www.focus.de/finanzen/news/ankuendigung-auf-dld-lufthansa-bietet-ab-naechster-woche-internet-in-jedem-ihrer-kurzstreckenfluege_id_6500076.html Internet ab nächster Woche auch auf Kurzstrecke. Mal sehen was tatsächlich kommt...
  14. Aktuelle Routennews

    Condor ab SFP 2017 FRA-BRI 2/7 FRA-CAG 2/7 FRA-SUF 2/7 FRA-NAP 3/7 FRA-OLB 3/7 FRA-PMO 2/7 FRA-RMI 2/7 (Quelle Condor.com)
  15. Aktuelle Routennews

    Wird BSL evtl. deswegen aufgenommen weil man Easyjet zuvorkommen möchte?