pop77

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    174
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3 Neutral

Über pop77

Letzte Besucher des Profils

171 Profilaufrufe
  1. Um den Druch zu erhöhen, dass das Personal zu EW wechselt wird kein AB Personal mehr Wetlease für EW fliegen. Gibt ja auch kein Insolvenzgeld mehr. Mann wird versuchen mit HG und HE die Lücke zu füllen
  2. Die nächsten A330 verlassen Düsseldorf. D-ALPA soll heute nach Hahn, D-ABXA nach Tarbes. Bleiben noch D-ALPH und d-ABXB.
  3. Die restlichen 5 A330 werden nicht mehr unter AB geführt sondern unter den Leasing Gesellschaften. D-ABXG ist heute nach Shannon. Sind da größere Abstellflächen oder nur der EW Paintshop? Leasinggeber ist Avalon. Ist schon bekannt wann und wohin die anderen A330 gehen?
  4. AB hatte keine Langstrecke. Bls zur Übernahme von LTU. Mit dem letzten Langstreckenflug wurde quasi heute auch die ex LTU gegroundet.
  5. Heute hebt der letzte AB (LTU) Langstrecken Rückflug ab. Morgen früh landen die A330 zum letzten mal in DUS. Gibt es schon einen Plan wann die ausgeflogen werden?
  6. das glaube ich nicht. EW hat zur Zeit 33 x Wet Lease AB. Niki hat 17+5+14 = 36 Flieger sind immerhin 69 Flieger, die verplant sind. die 12 übrigen bekommt EW schon unter
  7. auch gerade gefunden. So erklären sich die 81. Somit übernimmt EW Slots für 61 Flieger, bei den Wet Lease Fliegern sind die Slots ja bereits bei EW.
  8. Und immer noch nirgendwo ein Wort zu X3.... HG Flüge stehen überall noch mit 73X ab diversen Flughäfen nach dem 1.11. drin....
  9. Du meinst in der Verwaltung ? Wie setzen sich den jetzt die 81 Flieger zusammen? LGW 20 Dash + 13 A320 Niki 16 A321 25 x A320 zu EWE Wären 74. Fehlen noch 7. Wo kommen die her? X3, Belair?
  10. Also wenn ich die letzten Meldungen (aero, bild, etc.) richtig interpretiere, dann sieht es künftig so aus: Den bestehenden Wet Lease für EW fliegt ab 1.11. LGW mit 17 Dash (+ 3 Reserve) und 13 A320 (Personal von AB?) Die alten Wet Lease Flugzeuge, die ja bereits LH gehören, 25 an der Zahl, gehen zu EWE und werden mit neu eingestellten Personal beredert. Dazu kommt Niki mit 21 x A321 (4-5 wohl von Belair). Zu Tuifly kein Wort. auch nicht zum Rest. Somit ergibt sich wenn man nur LH sieht folgendes Bild: Alle LGW Mitarbeiter bleiben in lohn und Brot, ebenfalls die bei Niki. Von den jetzigen AB Mitarbeitern werden kurzfristig Crews für nur 13 Flieger benötigt, die 13 A320 bei LGW. Die restlichen AB Mitarbeiter können sich bei EWE bewerben, um zukünftig auf die 25 Flieger zu kommen.
  11. Also nach dem was wir wissen fliegen ab dem 28.10. noch Niki, LGW und die EW Wetlease Flieger weiter. HG hat ja zur Zeit einen Flugplan, bin gespannt was damit passiert. Vielleicht werden Flüge mit EW zusammen gelegt um Flieger frei zu bekommen. UND: Was wird aus den X3 Fliegern, die unter HG Flugnummer fliegen?? LGW hat keinen eigenen Flugplan, mal schauen ob die unter HE oder EW fliegen. Denke die werden die Slots bedienen, die EW unbedingt will. Mal schauen ob noch die 13 A320 zu LGW wandern und im Wet Lease von den AB Mitarbeitern geflogen werden. Vielleicht wissen wir Donnerstag mehr.
  12. Aktuelles zu Eurowings

    ich denke EW hat sich die DASHQ400 Flugzeuge gesichert. Und wenn es keine grünes Licht gibt, dann stellt man das LGW Personal bei EWE ein.
  13. Tja gute Frage! Vielleicht etwas Augenwischerei für die Politik und Öffentlichkeit? LGW führt ja immerhin in Deutschland Steuern und Sozialabgaben ab. EWE in Österreich. Ist ja schon Krass, das der Staat mit 150 Mio bürgt und die Arbeitsplätze nach Ö wandern.... Obwohl die Flieger dann ab D fliegen. Hauptsächlich Schuld an der Misere ist VC, die bis jetzt einer Einigung im Wege stehen ;-) .
  14. stimmt schon. Die Frage wird nur sein, was zahlt LGW den Piloten mit A32x Rating? Würde mich nicht wundern, wenn es ähnlich ist wie EWE ;-)
  15. Das stimmt so nicht. Meiner Meinung nach wird EW: 25 A320 bei EWE betreiben 13 A320 bei LGW und 18 die jetzigen 16 + D-ABCT/CV (waren stored) A321 bei NIKI Das macht 56. Ich denke dazu kommen entweder noch die bei Austrian oder die 5 Flieger von Belair. Dann wären wir bei 61. Dazu 17+3 Dash von LGW. LGW ist übrigens nicht unatraktiv. Hat einen Rahmentarifvertrag (etwas schlechter wie AB, aber besser wie EWE) und man ist in Deutschland angestellt mit den Rechten und Pflichten. Interessant wird es sein, ob ab dem 1.11. LGW unter AB oder direkt unter LGW fliegt. EWE zahlt zwar nach EW D Tarif, aber in Österreich, mit den jeweiligen Sozialabgaben etc. EWE hat keinen Rahmentarif, die Anstellung ist in der Alpenrepublik. Easyjet wird wahrscheinlich das AOC von Aeronautics Österreich nutzen (ist aktiv) und die Flieger dahin schieben, das Personal dort einstellen. Damit geht man den Brexit aus dem Weg. Aber Easyjet hat in Österreich auch keinen Rahmentarifvertrag. Ich denke am 1.11. wird die Insolvenz bei AB eröffnet, und alles was AB direkt ist bleibt am Boden, nur die Töchter fliegen weiter.