lh_pilot

Aktuelles zum Flughafen Nürnberg

186 posts in this topic

Anhand des jetzigen Pricings dürfte PSA-NUE-PSA wirklich mehr als mau laufen. Selbst kommende Woche für 14,99 Euro buchbar, die gleiche Entwicklung wie bei BGY-LEJ-BGY.

 

NUE-STN ist in den kommenden 7 Tage gleich 2x besser als 164/189 gebucht, die Preise sind auch auf gesundem Niveau. Dennoch ist noch viel Luft nach oben, auch für die anderen Strecken.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr amüsant sind ja die Namen potenzieller Nachfolger, die in dem Artikel in den Raum gestellt werden - Schwarz hätte jetzt wieder Zeit, und Eggenschwiler ist in Hamburg vielleicht frustiert, weil es neben ihm als Sprecher der Geschäftsführung noch einen weiteren (technischen) Geschäftsführer gibt. Ja ne, ist klar.....

 

 

 


 

 

EDIT MOD:

 

Die Beiträge zum AB-Drehkreuz sind in den bereits existierenden, umfassenden Spezialthread dazu verschoben worden,

 

http://forum.airliners.de/topic/52778-ungewisse-zukunft-des-winterdrehkreuzes-der-airberlin-in-nurnberg/ ,

 

die Beiträge zur Position des Airports in der deutschen Flughafenlandschaft und zur wirtschaftlichen Situation des Umfelds in einen eigenen Thread im Wirtschaftsforum:

 

http://forum.airliners.de/topic/53088-flughafen-nurnberg-wirtschaftliche-rahmenbedingungen/

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

das beauftragte Gutachten ist nun inoffizel schon da:

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nurnberger-flughafen-hat-luft-nach-oben-1.2891822

 

Interessant ist dabei folgende Passage aus dem oben genannten Artikel: "Sechs der 32 vorgeschlagenen neuen Strecken seien bereits in trockenen Tüchern; an weiteren 13 werde intensiv gearbeitet."

 

Die Frage ist nun, um welche 6 Strecken es sich dabei handelt oder ob es dabei um die neuen aus dem Sommerflugplan geht, was schon sehr peinlich wäre. Und an welchen 13 wird intensiv gearbeitet?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, der OB sagt nichts anderes, als dass sechs von den 32 im Gutachten genannten Zielen mittlerweile schon besetzt werden konnten (gute PR).

Das überrascht nicht, da die von Ryanair geflogenen Ziele sicherlich unter denen im Gutachten sein dürften, sind schließlich alles attraktive Warmwasser- und Städteziele.

 

Weiter vorne im Artikel wird zudem noch gesagt, die 32 Ziele lägen vor allem auf der iberischen Halbinsel, in Südosteuropa und Großbritannien. Und wo fliegt Ryanair hin? Vor allem iberische Halbinsel und GB. ;)

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja kann man so oder so interpretieren. Letztlich gibt der Artikel aus ner Menge blabla wenig konkrete Information wieder. Gut möglich, dass es sich um neue Flugverbindung handelt die für die Winterflugplan noch veröffentlicht werden. Gerade Ryanair hat sich ja auch noch nicht geäußert welche Verbindungen man im Winter fliegen möchte. Ich denke näheres wird man dann Anfang Juni erfahren wenn die Details zu besagtem Gutachten veröffentlicht werden. Vorher kann man nur spekulieren.

 

Erfreulich in diesem Zusammenhang ist, dass Cityjet die Verbindung nach LCY mit den gesamten Frequenzen auch im Winter aufrecht erhält. Der Ryanair-Flug nach STN scheint also bislang wie erwartet nicht geschadet zu haben. Wichtig ist, dass alles was neue gestartet wird an Verbindungen auch nachhaltig ist und nicht irgendein Schnellschuss wie OLT und Konsorten.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weise mal auf den airliners.de-Artikel hin: http://airliners.de/entwicklungskonzept-zeigt-perspektiven-fuer-flughafen-nuernberg/29589

 

Hier wird es konkretisiert, es ist wie erwartet, die sechs Ziele beziehen sich auf schon bekannte bereits besetzte Ziele, Zitat:

"Mit Barcelona, London City, London Stansted, Porto, Málaga und Malta seien sechs der 32 vorgeschlagenen Strecken bereits umgesetzt."

 

Interessant sind eher die anderen Ziele, an denen gearbeitet wird. Nur "gearbeitet" wird an vielem, zu hoffen bleibt, dass dabei auch etwas rumkommt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

also gewagt ist es schon, wenn man Barcelona und London als neue Strecken jetzt verkauft! Barcelona wurde schon letztes Jahr angeflogen und London hatte eine 4-wöchige Pause im Januar 2013 und wurde davor mit Gatwick angebunden. Und City und Stansted als 2 neue Ziele zu verkaufen, ist auch mehr als fragwürdig. Von daher sind das eigentlich nur 3 Ziele, wenn man es sehr genau nimmt

 

Ich weise mal auf den airliners.de-Artikel hin: http://airliners.de/entwicklungskonzept-zeigt-perspektiven-fuer-flughafen-nuernberg/29589

 

Hier wird es konkretisiert, es ist wie erwartet, die sechs Ziele beziehen sich auf schon bekannte bereits besetzte Ziele, Zitat:

"Mit Barcelona, London City, London Stansted, Porto, Málaga und Malta seien sechs der 32 vorgeschlagenen Strecken bereits umgesetzt."

 

Interessant sind eher die anderen Ziele, an denen gearbeitet wird. Nur "gearbeitet" wird an vielem, zu hoffen bleibt, dass dabei auch etwas rumkommt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es mag gewagt sein, ist aber wie gesagt ganz normale PR. Man will sich halt möglichst positiv darstellen. Es hätte mich in dem Sinne eher überrascht, wenn man STN und LCY tatsächlich nur als ein Ziel gezählt hätte. :lol:

Außerdem geht es in dem Kontext weniger um neue Ziele an sich, sondern einfach darum, dass halt sechs Zielflughäfen, die in dem Gutachten anscheinend als lohnenswerte Ziele angesehen werden, mittlerweile bereits angeflogen werden.

 

PS: Wenn LGW und STN keine zwei verschiedenen Ziele sind, dann wären es z.B. BRE und HAJ auch nicht - die Entfernung ist ungefähr die gleiche. ;)

Edited by jet
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moment mal, das mit Barcelona und London kommt von airliners.de, nicht vom Flughafen...

 

Welche 6 Strecken genau als "die" 6 Strecken bezeichnet werden können, da bleibt doch einiges an Interpretationsspielraum...

 

Und das es hierbei insgesamt nicht um 32 wirklich neue Strecken geht, sondern in erster Linie darum, Strecken wieder besetzen zu können, die man in letzter zeit verloren hat, dürfte ja recht klar sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moment mal, das mit Barcelona und London kommt von airliners.de, nicht vom Flughafen...

Eigentlich nicht, formuliert ist es im Konjunktiv, also als indirektes Zitat von OB Maly.

 

Aber genug der Haarspaltereien, ich denke auch, wichtig für den Flughafen ist nicht Interpretation der PR, sondern zusätzliche Fluggäste und Strecken.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich nicht, formuliert ist es im Konjunktiv, also als indirektes Zitat von OB Maly.

 

Aber genug der Haarspaltereien, ich denke auch, wichtig für den Flughafen ist nicht Interpretation der PR, sondern zusätzliche Fluggäste und Strecken.

Naja, airliners.de sind aber die einzigen, die konkret Ziele nennen, andere wie die NN nicht, was mich doch überraschen würde, wenn konkrete Ziele genannt worden seien.

 

Aber stimmt, ist eigentlich egal... Wichtig ist, ob man es schafft, die Vorschläge auch in die Tat umzusetzen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann viel Erfolg mit diesen Herrn :ph34r: .Hoffen wir,daß er hier mehr langfistigen Erfolg verbuchen kann.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann viel Erfolg mit diesen Herrn :ph34r: .Hoffen wir,daß er hier mehr langfistigen Erfolg verbuchen kann.

wieso, welcher Ruf eilt ihm denn voraus? <_<

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Ruf? B) Die Geschichte seines jetzigen Arbeitgebers ist ein auf und ab.Ansich ist das auch nicht weiter erwähnenswert.Doch seit gut 2 Jahren nur noch bergab.Und bevor jetzt wieder irgendeine Diskussion ala MFAG,OLT oder AB als Schuldige kommt,sei noch erwähnt,daß diese Faktoren sehr wohl damit zusammen hängen,jedoch ist eine Kernaufgabe eines Chefs,das Unternehmen auch hier halbwegs wieder auf Kurs zu bringen.Ist nichtmal im Ansatz zu erkennen,dass man(n)gewillt ist dies zu ändern-es wird so hingenommen wie es ist,und gut.Die Zahlen kann sich jeder zugänglich machen via ADV...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann viel Spaß mit Dr.Hupe. Ein Mann , der in 10 Jahren nicht in der

Lage war in Dresden auch nur das Geringste zu bewegen.

Für die Dresdner ist sein Weggang die einzigste Hoffnung aus der Krise

irgendwie herauszukommen - wenn es denn überhaupt möglich ist.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann viel Spaß mit Dr.Hupe. Ein Mann , der in 10 Jahren nicht in der

Lage war in Dresden auch nur das Geringste zu bewegen.

Für die Dresdner ist sein Weggang die einzigste Hoffnung aus der Krise

irgendwie herauszukommen - wenn es denn überhaupt möglich ist.

Wenn das so stimmt, dann ist mir absolut nicht erklärlich, wieso der Dr. bei den Bewerbungsgesprächen mit dem Aufsichtsrat den "besten" Eindruck aller Kandidaten hinterlassen hat.

Entweder waren die anderen Kandidaten absolute Luschen oder der Aufsichtsrat hat keine Ahnung, wie man einen Airport erfolgreich betreiben muss, bzw. es ist "Vitamin B" im Spiel. Daß der Dr. die preiswerteste Personalie war, ist unwahrscheinlich.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

was glaubt ihr denn, wie das Geschäft läuft? Glaubt ihr, da kommt ein Messias und mit dem kommen einfach so mehrere Flugzeuge und viel wichtiger, mit den Flugzeugen kommen auch die Passagiere, die ja Tickets dafür kaufen müssen?

 

Im Endeffekt ist man als Flughafenchef nicht mehr, als der oberste Immobilienverwalter am Flugplatz...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

was glaubt ihr denn, wie das Geschäft läuft? Glaubt ihr, da kommt ein Messias und mit dem kommen einfach so mehrere Flugzeuge und viel wichtiger, mit den Flugzeugen kommen auch die Passagiere, die ja Tickets dafür kaufen müssen?

Vielfach wird vergessen, dass nicht der Flughafen, sondenr die Airlines die Flugzeuge bewegen und damit Geld verdienen (oder verlieren). Seitens des Flughafens kann für positive Rahmenbedinungen gesorgt werden, mit Marktanalysen gezeilt ausgewählte Airlines auf lohnenswerte Ziele aufmerksam machen, auf die sie von selbst womöglich gar nicht gekommen wären, aber das war es im Wesentlichen auch schon.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielfach wird vergessen, dass nicht der Flughafen, sondenr die Airlines die Flugzeuge bewegen und damit Geld verdienen (oder verlieren). Seitens des Flughafens kann für positive Rahmenbedinungen gesorgt werden, mit Marktanalysen gezeilt ausgewählte Airlines auf lohnenswerte Ziele aufmerksam machen, auf die sie von selbst womöglich gar nicht gekommen wären, aber das war es im Wesentlichen auch schon.

Genau ,die Rahmenbedingungen, das war und ist sicherlich in Dresden das Problem.

Und das hat der GF eben in Dresden nicht so toll hinbekommen.

Warum sollte er es in Nürnberg schaffen - es sei denn Nürnberg ist auf einen anderen Stern .......lach , lach.

Edited by Garten
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne jetzt einem Dresdner zu nahe zu treten (ich mag die Stadt!), aber Verkehr von und nach Nürnberg zu generieren dürfte um Längen leichter sein.

Es sitzen in der Region um Nürnberg doch "ein paar" mehr Unternehmen, als dieses in Dresden der Fall ist.

Einzig zu Christkindel- oder Striezelmarkt dürfte man ein vergleichbares touristisches Aufkommen haben.

Über den Rest des Jahres dürfte das Mehr an Touristen kaum das Weniger an geschäftlich bedingtem Passagieraufkommen ausgleichen.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

...aber Verkehr von und nach Nürnberg zu generieren dürfte um Längen leichter sein.

 

Dieser Fakt wäre korrekt, wenn der Flughafen Nürnberg und der Flughafen Dresden heute erst öffnen würden.

Da aber der Nürnberger Flughafen schon eine ganze Weile existiert, ist all der Flugverkehr, der aufgrund der größeren Wirtschaftkraft in der Umgebung um Längen leichter zu generieren ist, bereits generiert.

Es existieren zum Beispiel bereits die wichtigen Hub-Anbindungen nach Paris, Amsterdam, Wien oder Zürich, die Dresden nicht oder nicht mehr hat.

 

Der neue Job des Herrn Dr. Hupe wird also daher eher nicht leichter, da er auf einem höheren Niveau als in Dresden anfängt!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now