Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

FKB

Aktuelles zum Flughafen Lahr

Empfohlene Beiträge

Flughafen will Europa-Park-Besucher transportieren

 

Der Flughafen in Lahr will demnächst hauptsächlich Besucher des Europa-Parks in Rust transportieren. Das gab der Betreiber des "Black Forest Airports", die australische Investment-Gruppe "Babcock & Brown" bekannt.

 

Lahr sei aber keine Bedrohung für den bestehende Baden-Airport in Rheinmünster-Söllingen, sagte ein Unternehmenssprecher bei der Vorstellung des neuen Flughafen-Konzeptes. Der Lahrer Flughafen könne zu einer "Jobmaschine" werden.

 

Der Chef des Europa-Parks, Roland Mack, begrüßte die Entscheidung. Dies sei eine Chance, die man nicht verpassen dürfe, betonte Mack an die Landesregierung gewandt. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte Ende September die Revision gegen ein Lahr-freundliches Urteil des Verwaltungsgerichtshofes (VGH) Baden-Württemberg zugelassen. Damit war eine Beschwerde der Landesregierung erfolgreich, die die räumliche Nähe des Flughafens zum Baden-Airpark in Rheinmünster-Söllingen als problematisch beurteilt.

 

Der VGH in Mannheim hatte zuvor entschieden, dass über den Antrag der Black Forest Airport Lahr GmbH auf Erteilung einer Lizenz für Passagierflüge neu entschieden werden muss. Im September war "Babcock & Brown" als neuer Investor in Lahr eingestiegen.

 

Der ehemalige Militärflughafen soll nach dem Willen der Betreiber zu einem bedeutenden Regionalflughafen ausgebaut werden. Seit 1995 steht die 3,5 Kilometer lange Start- und Landebahn - eine der längsten im Südwesten - der zivilen Luftfahrt offen.

 

Quelle: www.swr.de

 

 

 

Hier wird mal wieder ohne Gesamtkonzept gehandelt.

Meiner Meinung nach kann das nicht gut gehen.... 3 Airports auf engstem Raum wären einfach zu viel.

 

Grüße

FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FKB,

 

ob hier was schiefgeht oder nicht hat in "diesem" Fall nur den (privaten!) Geldgeber zu interessieren.

 

Und bezüglich der drei Airports auf einem Haufen:

 

Habe letztens Werbung für Tagesausflüge von SXB nach AMS im deutschen Radio gehört. Mit KLM. Rein interessehalber hab ich mich dann mal über Preise informiert.

 

Sollten andere vielleicht auch mal tun, damit man hier mal objektiv über die vielen Airports am Oberrhein reden.

 

Wieviele Touristen sind eigentlich über FKB und BSL in den Europa-Park geflogen?

Laut EP-internen Information liegen diese Zahlen noch immer bei 0. (Null)

Andere Zahlen nehme ich gerne und mit sehr viel Interesse zur Kenntnis!

 

Mit freundlichen Grüßen

aerochica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal eine Anmerkung dazu:

 

Kein!!! Flughafen kann oder wird privat betrieben. Von den allgemeinen Zuschüssen aus öffentlicher Hand mal abgesehen bedarf es einer Luftaufsicht, Zoll, BGS (jetzt Bundespolizei) und eben der Sicherung nach den aktuellen Luftverkehrsgesetzen, die sich so manche Schreibtischtäter seit 9/11 haben einfallen lassen.

 

Wenn man dazu noch die ganzen Meldungen der letzten Monate verfolgt: Der Europapark hätte gern den Flughafen vor der Haustür, ist aber nicht bereit, dafür einen cent zu investieren.

 

BSL, FKB und auch Strassbourg sind näher am Europapark, als Paris an Disneyland. Wenn sich über diese Flughäfen schon angeblich keine Besucher einfliegen lassen, woher sollen dann die prognostizierten 800.000 "Urlauber" dafür kommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal ehrlich, welche Familie mit Kindern (und das wird die Zielgruppe des Europaparks sein) fliegt für ein paar Tage in einen Freizeitpark? Insbesondere wenn dieser auch gut per Auto zu erreichen ist. Zum einen gibt es über ganz Deutschland mehr oder weniger grosse Freizeitparks verteilt, so dass eine weite Anreise gar nicht erforderlich ist und zum Anderen ist eine Anreise per Auto für eine Familie immer billiger und auch bequemer (zumindest auf den Entfernung die das Einzugsgebiet eines Freizeitpark wie den Europapark darstellen). Zum andern ist so ein Freizeitpark in 1-2 Tagen durch. Also bietet er für einen Familienurlaub zu wenig und ob es noch so viele Attraktionen in der region gibt, die auch für Kidner interessant sind wage ich zu bezweifeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch nen Nachtrag: wo haben sich bitteschön 3,5 !!! km Bahn in Lahr versteckt? Nachdem kaum ein Politiker die Strecke ablaufen wird könnte man aufgerundet auch Stuttgart 4km verkaufen, optimistisch werden daraus 6 km und nen Ausweichflughafen für das Space-Shuttle...

 

Und mal einfach gerechnet: Um dem Europapark 800.000 Besucher pro Jahr mehr zu liefern müssten das ganze Jahr über täglich 12 B737-800 mit reinen Europapark-Gästen landen. Davon dürfte keiner sonst irgendwie privat oder geschäftlich unterwegs sein.

Ich stell hier mal die Glaubensfrage: Wer glaubt das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist richtig, die Piste an sich ist jedoch über 3,5 km lang.

Was aber ehrlich gesagt an dem Vorhaben des Herrn Mack & Co nichts ändert! ;-)

Nicht falsch verstehen, ich mag den Europapark echt, aber das ist ein sinnloses Vorhaben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na immerhin hört Herr Mack das nicht zum ersten mal.

 

Kurz nach der Park-Öffnung vor 30 Jahren hat man ihm absolut keine Chance gegeben. - man beachte die heute jährliche über 3m Besucher (gefolgt von ca. 1,2m Besucher für den zweitgrößten Park in Deutschland)

 

Herr Mack hatte auch bei seiner Vision ein drittes Hotel mit nun 1.450 Betten zu bauen nicht gerade wenig Gegenwind (Er würde 60% zu groß bauen, haben ihm deutschlandweit Experten bestätigt). - man beachte eine Auslastung von über 80 % schon im ersten Jahr

 

Ein paar weitere Fakten:

 

Europa Park:

 

- größtes zusammenhängendes Hotelresort in ganz Deutschland

- weltweit unter den besten 10 Freizeitparks prämiert

- ausländische Besucher machen über 50 % der Gäste aus

- zunehmend Gäste aus USA und den Arabischen Emiraten

 

Da freut es mich zu hören, dass man ihm wieder keine Chancen ausrechnet

 

aerochica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast schon Recht.

Ich bin auch schon fast EP-Fan, als alter Freiburger ;-)

 

Aber diesmal zweifel ich an dieser Sache.

Früher ist die gute alte Crossair in der Weihnachstzeit und im Herbst ein paar Kurse geflogen mit der Saab nach Lahr, das waren noch Zeiten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze wird immer interessanter !!!

Heute meldet das Badische Tagblatt, daß der Lahr Investor Babcock & Brown, auch an einer Übernahme des Baden-Airport interessiert wäre, man habe das aus "gut unterrichtetetn Kreisen" erfahren..........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als wirklich weit "entfernter" eine kleine Frage: Wenn mittlerweile über 50% der Besucher aus dem Ausland kommen, Arabien und USA stark zunehmen, dann kommen die ja über einen Hub rein (richtig??) - und wo ist dann die Anbindung des Black-Forest-Airports an einen Hub? Bitte richtig verstehen, diese Frage ist absolut neutral und nur wissensorientiert. Okay ? Danke aus dem Norden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ klasch

hab das BT zwar schon eine Weile abbestellt, aber falls es so sein mag wie die schreiben oder hören, wäre das wohl keine schlechte Sache für FKB, oder?

@FKB hast voll und ganz recht, ich meine Schwachsinn hoch 10 einen weiteren Passagierairport in Ba- Würt. nach STR und FKB,FDH, Strassburg sehr nah und nach Basel-Mühlhausen ists auch nett so weit. Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herr Mack musste nach bisher praktisch unbegrenztem Wachstum in den letzten drei Jahren feststellen, daß sich die Zahl der Besucher in der Sommersaison bei jährlich etwas über 3 Mio eingependelt hat. Deshalb wohl der Versuch, über einen eigenen Airport zusätzliche Besucher, etwa aus dem Osten oder Skandinavien, anzulocken. Er macht Druck auf die Landesregierung, indem er seine weiteren Expansionspläne davon abhängig macht, dass Lahr die Passagierzulassung bekommt. Er verspricht zusätzliche Arbeitsplätze und weitere Einnahmen für diverse Dienstleister in der unmittelbaren Umgebung. Auch beabsichtigt er einen eigenen Halt der DB am Europapark einzurichten. Verhandlungen mit DB- Chef Mehdorn sollen bereits begonnen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nordix

bin absoluter Europapark Fan und jedes Jahr bestimmt 2mal dort, eine weite Anreise lohnt sich ohne Zweifel.

Der 50% Ausländeranteil an Besuchern des Parks setzt sich aus meiner Erfahrung (wenn man die Sprachen/Dialekte der Besucher hört) fast ausschliesslich aus dem naheliegenden Frankreich (10km?) und der nicht weit entfernten Schweiz zusammen. Vieles davon deutet auch auf Schulklassenausflüge von dort hin.

 

Lt. www.baden-airpark.de besitzt der Flughafen bereits eine Busverbindung zum Europapark. Allerdings mit einem ziemlichen Umweg über Kehl und Stassburg. Wenn wirklich so viele Gäste einfliegend erwartet werden, könnte man mit einer Direktverbindung bestimmt eine attraktivere Fahrzeit von etwa 45min erreichen.

 

Ergo: Einen Flughafen Lahr braucht kein Mensch, selbst wenn dieser Mack heisst. Mack hat in direkter Nähe 3 Flughäfen um sich rum, wenn er mit diesen Kooperationen eingeht dürfte ihm das mehr bringen, als nen Zubringerflughafen, der etwas näher am Park liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die SPD der Region Karlsruhe in der letzten Woche sich laut und deutlich für die größere Einbindung von privaten Investoren am FKB ausgesprochen hat.

 

Die Grünen wiederum forderten in einer Karlsruher Gemeinderatssitzung die Kürzung der Investitionen, da durch den Erfolg des Baden-Airparks dieser nun mehr Eigenfinanzierungen bringen könne.

 

macie

www.fkb-fans.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute morgen flog eine sogenannte Avanti Air von Hamburg nach Lahr mit ATR-72 [nachdem sie aus Gießen nach HAM kam], komische Sache ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heute morgen flog eine sogenannte Avanti Air von Hamburg nach Lahr mit ATR-72 [nachdem sie aus Gießen nach HAM kam], komische Sache ...

 

Wieso "sogenannte" ?????

 

Wie wäre es, wenn man sich mal etwas genauer mit dem Heimatmarkt (Deutschland) befasst???

Dann würde man wissen, daß Avanti Air eine reine Charter/ACMI Airline ist; mit Sitz auf dem Flughafen Siegerland.

Und diese Airline ist keineswegs ein Newcomer!

ATR-72 haben die allerdings erst seit kurzem - bis jetzt waren die ATR-42 die größten Maschinen in der Flotte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Lahr bin ich vor kurzem mal vorbeigekommen. Kein Flugzeug war zu sehen, nur eine Mig und ein Starfighter, aber die waren auch schon tot. Diesen Airport braucht kein Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lustig wie Übertrieben MHG sich hier jetzt aufregen muss^^ ... Nur weil nicht jeder jede auch noch so kleinste Airline kennt die nochnichtmal im Linienverkehr tätig ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

 

Anbei ein Link zum dem von Klasch erwähnten Artikel im Badischen Tagblatt von gestern:

 

http://img366.imageshack.us/img366/5206/bt0212051rt.jpg

 

Besonders interessant finde ich die 2 Fakten:

 

- monatlich 180T€ Ausgaben am Standort Lahr von B&B - ist 'ne Menge Geld für die Tatsache, dass dort (fast) nichts geht.

- 700 000 Passagiere (Annahme: pro Jahr) um eine schwarze Null zu erreichen. Das sind bei einer Saison von 200 Tagen im Jahr im Durchschnitt täglich 3500 Passagiere oder so 20-25 Jets täglich (!). Ich würde mal sagen: Die Latte liegt hoch...

 

@ME86: Natürlich ist die Region auch sehr gut geeignet einen Familienurlaub dort zu verbringen. Leider wird der Schwarzwald meiner Ansicht nach nicht gut touristisch vermarktet und es fehlt doch etwas an attraktiven Angeboten für aktives junges Publikum.

Eine große Gruppe Besucher für den EP fällt mir noch ein: Durchreisende die im EP einen Stop-over auf dem Weg nach Süden machen.

 

Ich bin übrigens auch Fan vom Europa-Park und halte eigentlich viel von Familie Mack. Vielleicht sollten sie es doch mal zuerst versuchen die anvisierte Zielgruppe über SXB, FKB oder BSL einzufliegen. Auch von Lahr ist schließlich ein Bustransfer zum EP notwendig! Ob der nun 20 Min. länger dauert ist doch egal...

 

Grüße

FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lustig wie Übertrieben MHG sich hier jetzt aufregen muss^^ ... Nur weil nicht jeder jede auch noch so kleinste Airline kennt die nochnichtmal im Linienverkehr tätig ist ...

 

 

Wenn ich mich aufrege, dann hört sich daß ganz anders an!

 

Ich hatte eigentlich nur gemeint, daß man sich zumindest in unserem vergleichsweise überschaubaren Heimatland airlinemäßig auskennen sollte! Und Avanti Air ist da keineswegs ein Nobody!

 

Ist eine Airline, die keine Linienflüge macht denn keine Airline???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ TU144,

äusserst schade, dass, wenn du vorbei schaust, keine Maschine zu sehen ist.

Vielleicht solltest du's mal probieren, wenn für EP wieder Fernsehshows angekündigt sind.

Apropos Verkehr vom 03.12.2005 - Soweit ich weiß war 'Verstehen sie Spass' in Offenburg, und Hansa Rostock beim SC.

Ach und wenn du diesen Flughafen nicht brauchst, dann frag doch mal die Holländische Nationalmannschaft, was Sie 2006 ohne LHA machen würde

 

@ FKB,

schön, dass man es immer noch über FKB, BSL oder SXB probieren sollte. Wie lange eigentlich noch. Mack probiert es nach meinen INformationen (EP-Interna) schon seit mindestens 2 Jahren. Selbst eine Tourismus-Initiative mit der Schwarzwald Tourismus GmbH, FKB und EP in London (Ryanair Verbindung) scheint nicht wirklich zu funktionieren.

 

Wenn du übrigens mit dem PKW 20 min länger zum EP brauchst als jemand von LHA, heisst dass noch lange nicht, dass ein Reisebus (Durchschnittsgeschw. 80 km/h) das auch in insgesamt 40 min schaffen soll, von den Verkehrs-Verhältnissen auf der A5 mal abgesehen. Da darf nix dazwischen kommen.

Aber vielleicht baut Oettinger nach der Autobahnausfahrt für FKB noch eine Magnetschwebebahn bis zum EP. Noch steht er zu FKB.

 

Wen's interessiert: PK von BNB in Lahr war am 30.11.2005

 

http://www.econo-online.de/News/Passagierfluglizenz_Lahr.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ FKB,

schön, dass man es immer noch über FKB, BSL oder SXB probieren sollte. Wie lange eigentlich noch. Mack probiert es nach meinen INformationen (EP-Interna) schon seit mindestens 2 Jahren. Selbst eine Tourismus-Initiative mit der Schwarzwald Tourismus GmbH, FKB und EP in London (Ryanair Verbindung) scheint nicht wirklich zu funktionieren.

Ich habe nicht gewusst, dass eine solche Initiative schon läuft. Leider bestärkt es mich in der Ansicht, dass der EP (noch?) nicht genügend Flugreisende generiert, die den Betrieb eines eigenen Flughafens rechtfertigen würde. Vielleicht kann uns jemand aus London Infos geben, ob man dort eine Werbekampagne für den Europapark wahrnehmen kann.

 

@LonOlli, Herne Hill: Habt ihr schon was gehört?

 

Ich fürchte nämlich, dass das wieder nur halbherzig gemacht wird.

 

Wenn du übrigens mit dem PKW 20 min länger zum EP brauchst als jemand von LHA, heisst dass noch lange nicht, dass ein Reisebus (Durchschnittsgeschw. 80 km/h) das auch in insgesamt 40 min schaffen soll, von den Verkehrs-Verhältnissen auf der A5 mal abgesehen. Da darf nix dazwischen kommen.

Du hast Recht. 20 Min. mehr sind zu optimistisch. Ich hab mal die Standard-Fahrzeiten lt. Routenplaner rausgesucht:

 

LHA: 23 Min.

FKB: 64 Min.

SXB: 52 Min.

BSL: 68 Min.

 

Klingt nach deutlichem Unterschied? In Wirklichkeit sehen das aber Briten oder Schweden wohl eher so: 1 h Anreise zum Heitmatflughafen, 1 h vor Abflug da sein, 2 h Flug, 30 Min fürs Aussteigen und Einladen vom Gepäck in den Bus. Du wirst mir sicher zustimmen, dass es keine große Rolle mehr spielt ob die Anreise zum EP nun 5 h oder doch 5 1/2 h dauert.

 

Meines Erachtens spielt es eine viel größere Rolle, ob ich bereit bin viel Geld für ein verlängertes Wochenende auszugeben. ~700€ zu zweit mag ja noch bei vielen drin sein - aber ~1400€ für eine Familie mit 2 Kindern? Ich hab da meine Zweifel... Ist halt doch ein Unterschied, ob ich mal eben für einen Tag für 50€ Sprit und ~120€ Eintritt im Sommer zum EP fahre.

 

Dass nicht unbedingt nur die absolut nächstgelegenen Flughäfen Erfolg haben können zeigen doch Stansted, Hahn etc...

 

Aber vielleicht baut Oettinger nach der Autobahnausfahrt für FKB noch eine Magnetschwebebahn bis zum EP. Noch steht er zu FKB.

Die Autobahnausfahrt ist nicht so notwendig wie eine gescheite Anbindung an die Bahn. Eine Magnetschwebebahn für FKB? Klasse - aber dann Richtung Karlsruhe und weiter nach Stuttgart... :-) Pudong dürfte genauso weit von Shanghai entfernt sein wie Karlsruhe vom FKB :-)

 

Grüße

FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist schon erstaunlich, was im EP bei Lahr in den letzten Jahren enstanden ist. Die Besucherzahlen in der Sommersaison stagnieren aber in den letzten drei Jahren bei 3,4 Mio Besuchern, wohl der Grund, warum Mack in die Offensive geht und neue Wege sucht. Leider ist der EP und Lahr aber nicht Disney und Paris und auch nicht Barcelona. Deshalb dürfte es schwierig sein, weitere Besucherströme über Airports einzufliegen. Wer aus Osteuropa, Skandinavien oder England kennt schon Lahr, allenfalls der Schwarzwald dürfte einigen bekannt sein. Eine Grenze scheint erreicht, das dürfte wohl die Realität sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen