Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

FKB

Aktuelles zum Flughafen Lahr

Empfohlene Beiträge

edtl    0

Badische Zeitung 24.01.2005

 

 

Babcock & Brown verhandelt mit Söllingen Abo

KARLSRUHE (mh/rü). Babcock & Brown hat mit dem nordbadischen Flughafen in Söllingen offizielle Verhandlungen über einen Einstieg aufgenommen. Das sagte gestern Georg Fundel, Geschäftsführer des Stuttgarter Flughafens, der Mehrheitseigner des Söllinger Flughafens ist. Über den Inhalt der Gespräche sei Vertraulichkeit vereinbart worden, hieß es. Von Babcock & Brown war dazu gestern keine Stellungnahme zu bekommen. Martin Rey, Europa- und Deutschland-Chef des australischen Investors, war nicht zu erreichen. Er weilt in Australien. Vor einer Woche hatte er gegenüber der Badischen Zeitung gesagt, dass es keine konkreten Absichten oder Gespräche über einen Einstieg seines Unternehmens in Nordbaden gebe. Man habe nur ein generelles Interesse an Flughäfen. Babcock & Brown hat Mitte vergangener Woche beim Freiburger Regierungspräsidium einen Antrag auf eine eingeschränkte Passagierfluglizenz für den Lahrer Flughafen gestellt. Einziges Ziel soll der Transport von Gästen des Europaparks sein.

 

Die Stadt Karlsruhe hat am Wochenende gedroht, aus der Söllinger Flughafengesellschaft auszusteigen, falls Lahr eine Personenfluglizenz bekommt. Wissenschaftler der Universität Karlsruhe erklärten, dass der Söllinger Flughafen durch die nordbadische “Kampagne gegen Lahr” geschädigt werde. Es bestehe die “Gefahr eines Boykotts” von Söllingen.

 

 

 

Ring frei zur nächsten Runde ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
macie    0

In seiner heutigen Sitzung beschäftigte sich der Landtag Baden-Württemberg wieder mit der badischen Flughafenfrage.

Die Sitzung konnte live im Internet verfolgt werden, was die Redaktion von fkb-fans auch tat. Viele Argumente wurden ausgetauscht. Vereinfacht ausgedrückt wollten die

a) Grünen die Genehmigung für Lahr komplett untersagen

B) die CDU sieht den entsprechenden Ausschuss in der Verantwortung

befürwortet eine eingeschränkte Lizens für Lahr, wenn diese Einschränkung

langfristig garantiert bleibt

c) die SPD erhofft sich durch die Kapazitätsgrenze eine Verlagerung von Stuttgart

nach Karlsruhe

d) die FDP möchte abwarten; will erst Zahlen/Fakten des neuen Investors.

Innenminister Rech betonte, dass es keinen weiteren "Vollflughafen" im Badischen geben darf. Er wünsche sich eine Einigung mit dem Investor, dessen Selbsbeschränkung auf Dauer und die Rücknahme der Klage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kingair9    2

Nach Aussage von SWR3 heute morgen hat der LAndtag beschlossen, Lahr KEINE Lizenz zu erteilen. Text aus www.swr.de:

 

Stuttgart

Landtag stimmt gegen Regionalflughafen Lahr

 

 

Im badischen Lahr soll nach dem Willen des baden-württembergischen Landtags kein neuer Regionalflughafen entstehen. Das Parlament votierte am Mittwochabend für einen Antrag der Regierungsfraktionen CDU und FDP, der darauf abzielt, den Ausbau des Flugplatzes in Lahr zu einem Verkehrsflughafen zu verhindern.

 

 

Die Möglichkeit einer eingeschränkten Passagierfluglizenz für Lahr lässt der Beschluss allerdings offen. Der für den Verkehrsbereich zuständige Innenminister Heribert Rech sagte in der Debatte: "Die badische Region verträgt keinen weiteren Regionalflughafen." Derzeit werde geprüft, ob die von der australischen Investmentfirma Babcock & Brown (BNB) beantragte eingeschränkte Passagierflug-Genehmigung für den Flughafen Lahr so begrenzt werden kann, dass ein späterer Ausbau zu einem Regionalflughafen verhindert wird.

 

An diesem Freitag kommen im Stuttgart im Staatsministerium die vom Streit um den Flugplatz Lahr betroffenen Kommunen, das Regierungspräsidium und die Investmentfirma zu einem Gespräch zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aerochic    0
Innenminister Rech betonte, dass es keinen weiteren "Vollflughafen" im Badischen geben darf. Er wünsche sich eine Einigung mit dem Investor, dessen Selbsbeschränkung auf Dauer und die Rücknahme der Klage.

 

Die Rücknahme welcher Klage?!

 

aerochica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klasch    0

@aerochic

 

Im fkb-forum im Threat "In Kürze Passagierfluggenehmigung für Lahr ?", kannst du die ganze Geschichte nochmals nachlesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aerochic    0

was sagt der badische steuerzahler eigentlich dazu, dass nicht der flughafen stuttgart die 66 %, also 6 mio. euro/jahr bezahlt, sondern dass das land diesen beitrag direkt als schuldendiensthilfe (steht so im staatshaushalt 2005/2006) zuschießt. was ja aber auch niemand wissen soll. sonst würde man es offiziell dem guten bürger stecken.

 

macht übrigens insgesamt bis 2015 63,5 mio euro! steht da auch so drin. macht mit den 36 % der beteiligungsgesellschaft knapp 100 mio euro. wo bleiben da eigentlich die 14 mio euro die noch fehlen.

 

und habe ich bei swr am 04.02.2006 in den nachrichten richtig gehört, der baden airpark wäre angeschlagen!?!

 

naja, auch das gespräch mit oetti hat mal wieder nur die lange bank zum vorschein gebracht.

 

würde jedem interessierten mal www.businessinbaden.de empfehlen.

 

grüße

aerochica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
slowlyhh    9

Man sollte keinen Politker mehr wählen, der sinnlos Geld zum Fenster hinauswirft, und davon gibt es nicht wenige. z. B. wer an soviele Flughäfen glaubt, der zeigt, dass es Politkier an wirtschaftlicher Denkweise fehlt. Das haben aber Politker schon oft gezeigt. Während ich für Karlsruhe/Baden Baden ja noch eine positive Entwicklungschance sehe, ist Lahr für mich ein Millionengrab, für die mal wieder die Steuerzahler herhalten müssen, damit sich Politker profilieren können, nur wie lange! Unversätndlich für mich, was da sich in Deutschland Politker erlauben und wofür sich diese noch stolz an die Brust klopfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aerochic    0

Es geht hier um 2 Flughäfen:

 

FKB

 

LHA

 

und davon ist

 

FKB - zu 100 % aus Steuergeld finanziert (189 Mio. €)

 

LHA - zu 99,5 % in privater hand.

 

Das macht einen kleinen Unterschied zu vielen anderen Flughafen-Milliionen-Gräbern in Deutschland. Das sollte an dieser Stelle vielleicht noch mal erwähnt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FKB    63
was sagt der badische steuerzahler eigentlich dazu, ...

Vielleicht findest Du hier was: http://www.lv-baden.de ;-)

 

würde jedem interessierten mal www.businessinbaden.de empfehlen.

 

Super Seite! Ein Klick in der Umfrage und schon ändert sich das Ergebnis um 3 Prozent! Scheint wohl nicht all zu bekannt zu sein diese Seite. Aktueller Zwischenstand bei der Umfrage: Satte 75% sind gegen einen weiteren Airport in Baden ... lol. Übrigens: Cookies löschen lohnt sich ;-)

 

@aerochica:

Deine Argumentation verstehe ich nicht. Du beklagst - nicht mal unberechtigter Weise - dass FKB mit Steuergeldern zur Zeit subventioniert wirst, bist aber dafür weitere Konkurrenz zu schaffen. Mit einem weiteren Flughafen wird FKB sicherlich noch länger auf Subventionen angewiesen sein.

Dass ein Flughafen Lahr auf den zweiten Blick auch Steuergelder kostet habe ich ja hier schon erwähnt.

Aus Steuerzahlersicht wäre es meiner Meinung nach am sinnvollsten die Flüge zum Europark via FKB oder SXB abzuwickeln. Sind ja auch nur 45 Min. von FKB zum Europark (s. Werbung im FKB-Terminal). Wenn das Produkt und das Marketing dafür stimmt, dürfte das genauso gut oder schlecht funktionieren wie ein Flughafen LHA. Dem solltest Du als Verfechterin der Marktwirtschaft ja zustimmen können.

 

Meiner Meinung hakt es momentan am Marketing für Flüge zum Europark. Kannst Dich ja mal darin versuchen...

 

Grüße

FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FKB    63

Oettinger für Landesbeteiligung am Euro-Airport

 

Ministerpräsident Günter Oettinger (CDU) hat sich für eine Beteiligung des Landes am Euro-Airport Basel-Mulhouse-Freiburg ausgesprochen. Auf einer Veranstaltung mit Vertretern aus dem Elsass, Basel und Südbaden sprach Oettinger auch die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur an.

 

Das heißt, das Land wird sich vermutlich an einem Schienenanschluss zu dem Drei-Länder-Flughafen beteiligen. Oettinger stellte außerdem in Aussicht, den Euro-Airport praktisch gleichberechtigt in das Marketing des Landes einzubeziehen.

 

Als Begründung für den überraschenden Kurswechsel gab Oettinger an, dass der Flughafen stark von deutscher Seite genutzt werde. Daher sei es nur folgerichtig, das grenzüberschreitende Denken auch konsequent umzusetzen. Dies gelte insbesondere dann, wenn auf baden-württembergischer Seite auch in andere grenznahe Flughäfen investiert werde.

 

Quelle: www.swr.de

----------------------------------

Wie kann ein Mann nur so viel labern ohne eine Entscheidung zu treffen?

Was "befürwortet" er nächste Woche?

 

"befürworten", "sich ausprechen für", "in Aussicht stellen" = Guenther "die Fahne im Wind" Oettinger

"entscheiden", "festlegen", "zum Abschluss bringen" = wer????

 

Ende Februar soll ja eine Entscheidung getroffen werden - aber in welchem Jahr???

Gruß FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guybrush    0

Bin ja mal gespannt, wie es in Lahr jetzt weitergeht. Interessieren würde mich, wie man überprüfen will, dass nur Passagiere, die in den Europa-Park wollen, dort abfliegen. Wenn die Auflagen wirklich so streng sind und bleiben werden, wird es sicherlich schwer, eine Fluggesellschaft zu finden, die den Flughafen linienmäßig anfliegen will.

Wird der Flughafen jetzt ausgebaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FKB    63

Nun schaut es ja wirklich so aus, dass Deutschland seinen ersten Flughafen "Frei nur für Anlieger" bekommt. Bin ja gespannt wie lange sich eine Einschränkung der Passagierfluglizenz halten lässt. Vor Gericht hat sie wohl nicht lange Bestand, da meiner Meinung nach die Einschränkung sich rechtlich nicht begründen lässt. Da haben unsere Politiker mal wieder ganzen Pfusch geleistet.

Nun kann der Europa-Park versuchen, ob er nun Flieger voll bekommt, was er anscheinend in SXB und FKB nicht geschafft hat.

 

@guybrush: Linie ist meiner Information nach momentan in Lahr nicht angedacht und ausbauen brauchst Du da wohl erstmal auch nichts.

 

Gruß

FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FKB    63
Mit FKB-Brille muß man das wohl so sehen.

Natürlich bin ich nicht happy, dass Lahr nun die Lizenz bekommt, aber die Bemerkung "Pfusch" bezieht sich auf die Einschränkung der Pax-Lizenz. Entweder ganz oder gar nicht. Wenn die erste Airline aufgrund des EU-Wettbewerbsgesetz klagt ist die Einschränkung weg vom Fenster. Mit welcher stichhaltigen Begründung willst Du es Airlines verbieten den Flugplatz anzufliegen, wenn es andere dürfen?

Gruß

FKB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
edtl    0

Wenn eine Airline klagen möchte....bitte dann soll Sie das tun. ;-) würd mich freuen....

Die Politiker haben doch nur das Beste aus dem gemacht was sie haben...ein Kompromiss... die sagen sich sich besser eine Lösung für alle Beteiligten..oder nochmal vom Gericht eins aufs Maul..dann mit richtig finanziellen Folgen für das Land.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen