2L

Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden schrieb Transall4711:

Eine Frage: werden LED Lampen verbaut und wie sieht es damit im Anflugbereich aus?

Es müssen sogar LED Leuchten eingebaut werden. Siehe Planfeststellungsbeschluss.4.2.10 Insektenfreundliche Leuchtkörper
Für sämtliche neuen Beleuchtungsanlagen im Freien sind insektenfreundliche Leuchtkörper
zur Vermeidung einer Anlockwirkung für Fledermäuse zu verwenden.

Die Zukunft in Leuchtmitteln wird Laserlicht sein. Siehe Autohersteller. 
 

bearbeitet von Bauigel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine kleine Ergänzung aus dem Planfeststellungsbeschluss: 

3.1.1.1.9 Befeuerung und Kennzeichnung
Die asphaltierte Start- und Landebahn wird in wesentlichen Bereichen neu befeuert und
gekennzeichnet. Dabei wird eine neue Randbefeuerung (45 m Breite), eine Endbefeuerung
an den Bahnenden und eine Schwellenbefeuerung mit zusätzlichen Seitenfeuern
wegen des Schwellenversatzes installiert. Am Ende der Seitenfeuer wird jeweils ein
Schwelleneckblitz angebracht. Die Aufsetzzonen, die sich an den Landeschwellen Richtung
Bahnmitte anschließen, erhalten eine Mittellinien- und Aufsetzzonenbefeuerung. Die
Mittellinienbefeuerung wird auf der gesamten Bahnlänge installiert. Die Rollwege erhalten
ebenfalls eine Randbefeuerung und teilweise auch eine Mittellinienbefeuerung (Rollweg
R1 u. R4). Auf allen bestehenden und neuen Rollwegen sind im richtlinienkonformen Abstand
die Haltebalken CAT I bei mindestens 90 m Abstand zur RCL (Runway Centerline)
und mindestens 150 m bei CAT II/III zu legen. Auf allen Rollwegen sind in einem Abstand
- 174 -
von mindestens 90 m zur RCL Runway Guard lights anzubringen (vgl. Anhang 14 zum
ICAO-Abkommen, Band I, Nr. 5.3.22). Wegen der Verbreiterung der Start- und Landebahn
ist es erforderlich, beide PAPI-Anlagen nach außen zu versetzen. Die Start- und
Landebahn sowie die neuen Rollwege erhalten eine Beschilderung. Hierzu wird die vorhandene
Beschilderung angepasst und ergänzt. Eine Übersicht über die Befeuerungsanlagen
liegt mit dem Plan der technischen Ausrüstung Nr. 1.5 der Anlage I.4 in Ordner I
von III der Antragsunterlagen vor (vgl. auch Erläuterungsbericht, S. 23 f).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.8.2017 um 17:59 schrieb Allgäuer:

Ab Sommerflugplan 18 mit Eurowings nach PMI (3/7), aktuell schon buchbar auf tuifly.com. Sieh so aus, als ob die Flüge von FDH nach Memmingen verlegt werden, FDH zumindest nicht mehr buchbar. 

Sehr interessante Aussage, denn die EU genehmigte die Subventionen zum Ausbau des Allgäu Airports nur, weil es angeblich keine Konkurrenz zwischen den Flugplätzen Memmingen und Friedrichshafen gibt und jetzt wird schon wieder eine Flugverbindung vom Bodensee ins Allgäu verlagert. Ich wundere mich nur, warum sich der Flugplatz Friedrichshafen nicht bei der EU über die Entscheidung beschwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Turboprop:

Sehr interessante Aussage, denn die EU genehmigte die Subventionen zum Ausbau des Allgäu Airports nur, weil es angeblich keine Konkurrenz zwischen den Flugplätzen Memmingen und Friedrichshafen gibt und jetzt wird schon wieder eine Flugverbindung vom Bodensee ins Allgäu verlagert. Ich wundere mich nur, warum sich der Flugplatz Friedrichshafen nicht bei der EU über die Entscheidung beschwert.

FDH hatte 2006 mit 658 tsd. pax sein Allzeithoch und sank dann bis 2009 auf 578 tsd. pax. FMM stieg im gleichen Zeitraum von 5 tsd. pax auf 812 tsd. pax. In den Zeitraum fiel auch die Abwanderung Ryanairs von FDH nach FMM. M. E ist die Konkurrenzsituation völlig unzweifelhaft, wobei klar ist, dass FMM auch in Konkurrenz zu MUC, STR und ein wenig zu NUE steht.

Für einen Protest in Brüssel sollte man auch politische Rückendeckung haben. Die war insbesondere durch die seinerzeitige grün-rote Regierung nicht gegeben. Und auch CDU-seitig mochte man der Schwesterpartei in Bayern nicht unbedingt ans Bein pinkeln ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Fluginfo:

Ryanair stellt SOF-FMM (2/7) zum WFP 17/18 ein. 

Ryanair setzt Sofia, wie eine Vielzahl anderer Strecken, zum Winter 17/18 aus und nimmt es ab März 2018 wieder auf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Bananenschale:

demnächst sogar Schuldenfrei.

Teil 1, Verluste sozialisieren, erfolgreich abgeschlossen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb mautaler:

Der gemeine, gebildete Volkswirt könnte das anders sehen, aber jedem sein Hobby. Schönen Sonntag noch.

Lieber Mautaler, lass uns doch an deinem Wissen teilhaben. Da ich selber Volkswirt bin, bin ich immer interessiert an fundierten Zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann lass doch mal Wozzo die Gesamtrechnung aufmachen. Er hat ja schließlich die einzig interessante gesamt-volkswirtschaftliche Betrachtung ausschließlich auf die Transaktion des Erwerbs der Beteiligungen an den Gewerbeflächen zusammengeschrumpft.

Solche Phrasen raushauen kann jeder, wohlwissend, dass die Realität viel komplexer ist und der Nachweis des Gegenteils sich keiner antun wird. Das ist leider immer mehr zum Volkssport geworden. Wenn vernünftige Argumente ausgehen, wirft man eine populistische, provozierende  Behauptung in den Raum. Alleine, weil keiner auf so einen Stuss eingeht und widerspricht, fühlt man sich schon öffentlich bestätigt und die Behauptung als richtig angesehen. Aber wenn es ihm Spaß macht, kann er ja gerne im Diskussionsthread weitere Theorien auflisten. Hier bei Aktuelles war es wieder mal im falschen gelandet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Aufhänger ist hier der zitierte Artikel, der suggeriert: Grundstücke verkauft - Airport schuldenfrei - alles tutti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.11.2017 um 18:41 schrieb Landsberger:

Wenn dieses Jahr die Million Passagiere überschritten wird, dann steht ja dem gewinnbringenden Betrieb des Allgäu Airports nichts mehr im Weg, denn laut Geschäftsleitung ist ab dieser Passagierzahl der Flugplatz profitabel.

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Rekordergebnis-Fast-eine-Million-Fluggaeste-am-Allgaeu-Airport-id40121817.html

Bin ja gespannt, ob das wirklich zutrifft, denn mit der alten Aussage, dass ab 300.000 Passagieren ein profitabler Betrieb möglich ist, lag die Flugplatzgeschäftsleitung schon mal deutlich daneben.

https://www.welt.de/regionales/bayern/article144677685/Bedingt-startklar-im-Allgaeu.html

Die genauen Informationen werden alle Nicht-Insider leider erst Anfang 2019 erhalten, wenn die Bilanz von 2017 veröffentlicht wird. Letztendlich zählt nur, was in der Bilanz steht und nicht Angaben aus dem operativen Geschäft.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden