2L

Aktuelles zum Allgäu Airport Memmingen

Empfohlene Beiträge

Das ist ja auch dass, was ich meine. Ich finde Low-Cost nicht grundsätzlich verkehrt. Grundsätzlich verkehrt ist für mich die Flughafen-Strategie in ganz Deutschland. Weil die dadurch entstehende Konkurrenzsituation viele traditionelle Verkehrsflughäfen in arge Nöte bringt. Hier muss eindeutig etwas passieren. Wie ein Airport wie Memmingen oder Kassel-Calden je ans Netz gehen konnte bleibt rätselhaft. Zumal letzterer die absolute Lachnummer ist und Memmingen einfach nicht über genügend Potential verfügt. Friedrichshafen, Altenrhein und die größen Flughäfen wie München oder Stuttgart sind einfach zuviel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja auch dass, was ich meine. Ich finde Low-Cost nicht grundsätzlich verkehrt. Grundsätzlich verkehrt ist für mich die Flughafen-Strategie in ganz Deutschland. Weil die dadurch entstehende Konkurrenzsituation viele traditionelle Verkehrsflughäfen in arge Nöte bringt. Hier muss eindeutig etwas passieren. Wie ein Airport wie Memmingen oder Kassel-Calden je ans Netz gehen konnte bleibt rätselhaft. Zumal letzterer die absolute Lachnummer ist und Memmingen einfach nicht über genügend Potential verfügt. Friedrichshafen, Altenrhein und die größen Flughäfen wie München oder Stuttgart sind einfach zuviel.

Ich gebe Dir in allen Punkten Recht, das Traurige aber ist: es gibt in Deutschland keine Flughafen-Strategie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich darf nicht von der Hand weisen, dass ich den Allgäu-Airport wegen der Nähe zu meinem Wohnort schätze.
Gute Anbindung auch mit ÖPNV, kurze Abfertigungszeiten und sinnvolle Abflugzeiten (keine Abflüge um 6:00, wo man nicht hinkommt).

Ich habe u.a. ein halbes Jahr in Spanien gelebt. Ryanair war hier der einzige Anbieter, der mir einen auch noch äußerst günstigen Direktflug (ALC und VLC) im Winterhalbjahr angeboten (zwischen 18 und 70 € pro Strecke) hat. Als Alternativen hätten sonst nur Iberia via MAD (>300 €), Air Berlin via PMI (h/r ca. 400 €), sowie Lufthansa/Spanair via BCN (hab ich dann einmal gebucht, mit dem Ergebnis, dass 2 Tage vorher der Betrieb von Spanair eingestellt wurde und Lufthansa mich nicht einmal bis BCN befördern wollte obwohl der erste Flug ein LH Flug war). Anfangs gab es noch Direktflüge mit Air Berlin, aber zu denkbar ungünstigen Abflugzeiten (z.B. 6:00 ab MUC), wo ich keine Chance habe, mittels ÖPNV rechtzeitig anzukommen, ohne die ganze Nacht am Flughafen zu verbringen.

Grundsätzlich ist die räumliche Nähe von FMM zu FDH sicher nicht sinnvoll, man könnte sicher auch gut auf FMM verzichten, wenn der Bodensee und FDH eine vernünftige Anbindung auf Straße und Schiene von München & dem Allgäu hätte. Hat er aber nicht.
Durch einen jahrzehntelangen Krieg dreier Exlandräte (deren Landkreise alle aufgelöst wurden) wurde die A98 nicht gebaut, die einen von Kempten z.B. in rund 45 Minuten nach FDH bringen hätte können, oder von MUC in 1,5 h. Die Zugstrecke ist völlig veraltet, was zu besonders langen Fahrzeiten führt und für nur rund 90 Kilometer von Kempten nach Friedrichshafen Flughafen muss ich 2 x umsteigen, weil es eben von Lindau aus keine Züge gibt, die in FDH-Flughafen halten.

Man muss einfach auch an die Zeit vor der Wirtschafts- und Finanzkrise erinnern, als der Flughafen München im Grunde keine freien Slots mehr anzubieten hatte, außer zu den vorher erwähnten unattraktiven Zeiten. Für Low-Cost-Anbieter also keine wirklich prickelnde Alternative, da mit deutlich höheren Abfertigungsgebühren bei gleichzeitig geringerer zeitlicher Auswahl der Slots zu rechnen wäre.
Nachdem frühe Flüge nicht mit ÖPNV erreicht werden können oder Ankünfte nach 22:00, käme dann erschwerend das Problem dazu, dass es rund um den MUC keinerlei kostenfreie Parkmöglichkeiten gibt, da sämtliche Nachbargemeinden (insbesondere diejenigen, die von der Gewerbesteuer des Flughafens profitieren) das ganze Ortsgebiet als Haltverbot oder nur mit Anwohnerausweis / Kurzparkzone ausgewiesen haben. Das was an Parkplätzen angeboten wird, ist völlig überteuert und vielleicht für Geschäftsreisende, welche die Kosten als Reisekosten von ihrem Arbeitgeber bezahlen lassen, interessant. (In FMM kann ich im Stadtgebiet Memmingen kostenfrei parken und zahle nur den Bus zum Terminal).
Und am Flughafen München gibt es nunmal keinen großartigen Wettbewerb. Germanwings fliegt nicht, da Lufthansa Drehkreuz (wobei es die Langstrecken, die ich brauche, bei LH auch nur ab FRA gibt), Somit nur Airlines aus dem oberen Preissegment.

Nicht jeder kann Monate oder Jahre im Voraus seine Reisen planen und leider ist in meinem üblichen Buchungsfenster 4-6 Wochen vor Abflug bei den großen Airlines über Angebote meist nichts mehr zu bekommen. Anders herum sehe ich es nicht ein, 450 € für einen innereuropäischen Flug, auch noch mit ungünstiger Umsteigeverbindung zu zahlen, wenn ich für dieses Geld schon 9000 km nach China fliegen kann.... da stimmt die Relation dann einfach nicht.

Flughäfen die ich für sinnlos halte sind eher solche, welche über keinerlei normalpreisige ÖPNV Anbindung verfügen, oder so in der Pampa liegen, dass die Busfahrt vom letzten Bahnhof genauso lang dauert, wie die vorangegangene Zugfahrt über die 5-fache Entfernung. (z.B. HHN, KSF).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Airport in München bekommt sogar Darlehen, die nur im Falle eines Gewinns zu verzinsen sind .... doch was hat das mit FMM zu tun?

 

Der Allgäu Airport kostet neben den Investitionszuschüssen eine Menge Geld durch den Polizeiposten, der dort eingerichtet werden musste, durch die Zollstelle, durch.... so viel, dass sogar der Bundesrechnungshof die hohen Kosten monierte.

 

Der ganze Presseartikel ist doch nur eine Vorbereitung der Bevölkerung darauf, dass in kurzer Zeit große Subventionen laufen müssen. Die Kosten der Ertüchtigung liegen weit über 100 Millionen Euro und können von den beteiligten Firmen nicht mehr gestemmt werden (wahrscheinlich nicht einmal wenn sie wollten). Dem genehmigenden Freistaat hat man im Antrag erzählt, es ginge mit 15 Millionen, denn sonst wäre der Erweiterungsantrag nicht durchgekommen.

 

Sicher war dort auch bekannt, dass es mehr kostet, so wie vielleicht beim Flughafen Berlin, der Elbphilharmonie oder S21. Doch zunächst muss man das Projekt ja mal billig rechnen, um es der Bevölkerung zu verkaufen. Und außerdem hat man ja immer argumentiert, dass FMM ein Privatflughafen sei.

 

Doch nun ist am Allgäu Airport das Geld aus und der gesuchte ausländische Investor findet sich wohl auch nicht . Nun ereilt den FMM das gleiche Schicksal wie Lübeck, Baden Airport, Weeze, ... Ein zunächst privater Flughafen wird über öffentliche Zuschüsse nach und nach privatisiert. Toll ist da das Modell Weeze, wo der Landkreis statt Zinsen jedes Jahr einen Anteil am Flughafen überschrieben bekommt.

 

In meinen Augen ist es eine bodenlose Volksverdummung, was da im Allgäu betrieben wird. Dem Volk wird verkauft dass zukünftige höhere Steuern oder Schulden am Airport gut angelegt wären. Wie verlogen soll die Politik eigentlich noch werden. Demokratie setzt auf Wissen. Derartige Lügen führen dazu, dass immer weniger Leute wählen gehen. Wollen wir das?

bearbeitet von Pilot1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mod-Hinweis:

 

Sollte der User lufthanseat100@web.de überraschender Weise noch etwas zum Flughafen Memmingen beizusteuern haben, dann ist er gerne eingeladen es zu tun.

 

Doch alle seine Postings zum Thema Flughafen München, Lufthansa, usw. werde ich weiterhin in "seinen eigenen Thread" verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht werden meine Beiträge nicht gelöscht wenn ich auch anfange über Memmingen zu lästern... :rolleyes:

 

Warum lästern? Versuch doch mal folgende Frage zum Allgäu Airport erklären:

 

Der durchschnittliche Urlauber via Allgäu Airport lässt sich seinen Urlaub also so knapp 1.200 Euro kosten (6,3 Nächte, 180 €/Tag, man könnte ja einfach mal 6,5 Tage annehmen). http://www.allgaeu-airport.de/allgau-airport-fluggaste-geben-vor-ort-150-millionen-euro-aus/

 

Die 7,50 Euro für die Luftverkehrsabgabe halten 400.000 Passgiere vom Allgäu Airport ab.http://www.lokale-mm.de/?p=17462

 

Sind die Allgäu-Urlauber so preissensitiv, dass sie wegen 0,6% Mehrkosten nicht in den Urlaub fliegen? Und warum sagen dann die Hoteliers nicht "Wir zahlen Ihnen die Luftverkehrsabgabe"? Bei durchschnittlich 500 Euro Übernachtungsumsatz für jeden Urlauber wäre das doch eine Kleinigkeit für die Hotels.

 

Oder darf man die ganzen Veröffentlichungen des Allgäu Airport nicht so ganz ernst nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht werden meine Beiträge nicht gelöscht wenn ich auch anfange über Memmingen zu lästern... :rolleyes:

 

Es wurde nicht ein Beitrag von Dir gelöscht, sie stehen nur nicht mehr in diesem Thread, weil sie mit dem Thema hier aber auch nichts mehr zu tun hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anders herum sehe ich es nicht ein, 450 € für einen innereuropäischen Flug, auch noch mit ungünstiger Umsteigeverbindung zu zahlen, wenn ich für dieses Geld schon 9000 km nach China fliegen kann.... da stimmt die Relation dann einfach nicht.

 

Diese Sicht der Dinge ist ein weiteres (leider sehr verbreitetes) Grundübel bei solchen Low-fare- vs. Legacy-Diskussionen: nicht etwa die 450 Euro für einen innereuropäischen Flug sind bei Buchung 4-6 Wochen im Voraus per se "unangemessen hoch", sondern das Angebot fürs selbe Geld nach China zu fliegen deckt schlicht kaum die laufenden Kosten (auch wenn ich zugeben muss, solche Tarif bei sowieso anstehenden Fernreisen selbst auch gern in Aspruch zu nehmen wenn sie mir zufällig über den Weg laufen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel interessanter finde ich diese Pressemitteilung:

http://www.allgaeu-airport.de/der-beste-mai-seit-bestehen/

 

"Den besten Mai seit Bestehen des Flughafens meldet der Allgäu Airport. Noch nie flogen in diesem Monat so viele Gäste von und nach Memmingen. Mit 91.495 Passagieren überflügelten die Zahlen den Wert des Vorjahres, als mit 88.256 Gästen ebenfalls ein Mai-Rekord aufgestellt wurde."

 

Was meinte die LH 2003... wir brauchen keine weiteren Airports in Deutschland!!!!

Die 91.495 Passagieren teilen aber diese Meinung nicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel interessanter finde ich diese Pressemitteilung:

http://www.allgaeu-airport.de/der-beste-mai-seit-bestehen/

 

"Den besten Mai seit Bestehen des Flughafens meldet der Allgäu Airport. Noch nie flogen in diesem Monat so viele Gäste von und nach Memmingen. Mit 91.495 Passagieren überflügelten die Zahlen den Wert des Vorjahres, als mit 88.256 Gästen ebenfalls ein Mai-Rekord aufgestellt wurde."

 

Was meinte die LH 2003... wir brauchen keine weiteren Airports in Deutschland!!!!

Die 91.495 Passagieren teilen aber diese Meinung nicht....

Und diese Meinung wird LH und viele andere auch in 2013 und in Zukunft immer noch haben....auch wenn FMM ein neuer Mairekord haben sollte...

 

Das sind eh alles Marketing Spielchen....was macht die Meldung Sinn...wenn am Jahresende die Passagierzahl um 8% gesunken ist.

 

Hoffentlich trifft die Wizzair im Winter kein Nebel denn dann reichen 2 Stunden in Kiew nicht um für den Weiterflug nach Dubai neu einzuchecken.....

 

Ich warte noch auf die Meldung des FMM....dass man auch ab Dubai dann mit Emirates täglich wieder innerdeutsch Hamburg erreichen kann....Berlin ist in der Planung...Ironie aus !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meinte die LH 2003... wir brauchen keine weiteren Airports in Deutschland!!!!

Die 91.495 Passagieren teilen aber diese Meinung nicht....

 

Nur schade, dass das Eine mit dem Anderen nicht das geringste zu tun hat, da sich die Zielgruppen ja sowiso nicht überschneiden, wie Du immer wieder versuchst uns einzubläuen.

Wenn übrigens die Faustregel stimmt, dass kein Flughafen unter 3 Mio. Paxe pro Jahr Gewinn erwirtschaften kann fehlen zum Break-Even-Point selbst in diesem Monat immer noch 158505.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Den besten Mai seit Bestehen des Flughafens meldet der Allgäu Airport. Noch nie flogen in diesem Monat so viele Gäste von und nach Memmingen. Mit 91.495 Passagieren überflügelten die Zahlen den Wert des Vorjahres, als mit 88.256 Gästen ebenfalls ein Mai-Rekord aufgestellt wurde."

 

Was meinte die LH 2003... wir brauchen keine weiteren Airports in Deutschland!!!!

Die 91.495 Passagieren teilen aber diese Meinung nicht....

Wenn ich Sekt für 3,- Euro / Flasche einkaufe, ihn lila einfärbe und dann für 1,- Euro / Flasche auf den Markt werfe, werde ich sicherlich auch einen Haufen davon los, denn Kunden, denen die Farbe des Getränks egal ist, solange nur der Alkoholgestalt in Relation zum Preis stimmt, gibt es genug. Daraus ist jedoch nicht zu schließen, dass es einen Markt für lila Sekt gäbe, wenn man diesen nicht unter Einkaufspreis verscherbeln würde.

 

Auch die Bundesregierung meinte bereits vor mehr als 10 jahren in ihrem Flughafenkonzept, dass keine neuen Flughafenstandorte mehr benötigt würden. Allein die Länder verbaten sich solche Bevormundung durch den Bund, beim Hang aus jeder alten Militärpiste einen Flughafen mit dauerhaftem Subventionsbedarf zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel interessanter finde ich diese Pressemitteilung:

http://www.allgaeu-airport.de/der-beste-mai-seit-bestehen/

 

"Den besten Mai seit Bestehen des Flughafens meldet der Allgäu Airport. Noch nie flogen in diesem Monat so viele Gäste von und nach Memmingen. Mit 91.495 Passagieren überflügelten die Zahlen den Wert des Vorjahres, als mit 88.256 Gästen ebenfalls ein Mai-Rekord aufgestellt wurde."

 

Was meinte die LH 2003... wir brauchen keine weiteren Airports in Deutschland!!!!

Die 91.495 Passagieren teilen aber diese Meinung nicht....

 

Ich finde diese Art Meldungen des Allgäu Airports zum Lachen.

Vielleicht hätte in die Pressemitteilung auch hineingehört, dass Pfingsten seit 2008 nie mehr so früh und die Pfingstferien somit fast vollständig im Mai waren, wie in 2013. Über das Bayern-Spiel mit den Sonderflügen wurde ja ehrlicherweise berichtet.

Du könntest jetzt ja auch die Veröffentlichung der DFS für die KW 29 bringen... 32,9% weniger IFR-Flüge am Allgäu Airport... https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/TransportVerkehr/Luftverkehr/Luftverkehr2080600131044.pdf?__blob=publicationFile

 

Was sollen die punktuellen Betrachtungen? Entscheidend ist der Jahreswert und der wird nur mit Glück die 800.000 Passagierge überschreiten. Noch entscheidender ist, wie lange der Flughafen noch zahlungsfähig bleibt. MOL hält sich im Moment mit Flügen schwer zurück und Wizz kann die Löcher derzeit nicht schnell genug stopfen.

 

Aber wahrscheinlich gleichen das jetzt die Passagiere aus Dubai aus. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich warte noch auf die Meldung des FMM....dass man auch ab Dubai dann mit Emirates täglich wieder innerdeutsch Hamburg erreichen kann....Berlin ist in der Planung...Ironie aus !!!

Also Memmingen - Kiew - Dubai - Hamburg/Berlin? Wird nur funktionieren, wenn für unter 20 € erhältlich. ;) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marketing bedeutet jede Chance zu nutzen, sich als Weltflughafen zu präsentieren...

 

Erinnert mich irgendwie an eine Werbung bzgl. einer anderen Ryanairports "Memmingen wird Weltstadt"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie viele Passagiere haben denn schon Flüge von Memmingen nach Dubai gebucht ? Aber ist halt immer dasselbe Spiel, trifft auch auf diese zurechtgelegten Statistik des Airports zu. Erschreckend finde ich nur, daß "Lufthanseat...." und anscheinend weißmachen will, daß Deutschland mehr Flughäfen braucht...............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mod-Hinweis:

 

Ich habe letztmalig Postings verschoben, die wieder nur mit dem Flughafen MUC zu tun hatten, nicht aber mit Memmingen.

 

Die nächsten derart "fehlgeleiteten" Postings werde ich zukünftig löschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich finde diese Art Meldungen des Allgäu Airports zum Lachen.

Vielleicht hätte in die Pressemitteilung auch hineingehört, dass Pfingsten seit 2008 nie mehr so früh und die Pfingstferien somit fast vollständig im Mai waren, wie in 2013.

 

Dass die Pfingstferien mit verantwortlich sind, steht aber drinnen. Der Leser wird sich schon ein Bild daraus machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie viele Passagiere haben denn schon Flüge von Memmingen nach Dubai gebucht ? Aber ist halt immer dasselbe Spiel, trifft auch auf diese zurechtgelegten Statistik des Airports zu. Erschreckend finde ich nur, daß "Lufthanseat...." und anscheinend weißmachen will, daß Deutschland mehr Flughäfen braucht...............

 

Das Passagierwachstum der Regionalairports beweist doch das wir diese Airports brauchen.

Bisschen Wettbewerb tut der Fraport doch gut....der Lufthansa natürlich auch..bevor sie baden geht,,,,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das Passagierwachstum der Regionalairports beweist doch das wir diese Airports brauchen.

Bisschen Wettbewerb tut der Fraport doch gut....der Lufthansa natürlich auch..bevor sie baden geht,,,,

100% Zustimmung - und in Düsseldorf-Weeze sieht man ja wie schnell es gehen kann wenn Ryanair sich zu einer Base entschließt. Heute um die 60 Ziele und bei intelligenten Menschen die Nummer 1 in NRW.

bearbeitet von jubo14
Beleidigung entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden