LoCo

Aktuelles zum Flughafen Hahn

Empfohlene Beiträge

LoCo    0

Flughafen Hahn erstmals mit positivem Betriebsergebnis!

 

Das EBITDA lag mit 446.502 Euro über der schwarzen Null und konnte das Vorjahresergebnis um rund 2,9 Millionen Euro verbessern (2005: -2,4 Millionen Euro).

 

Man geht davon aus, dass im Jahr 2009 ein positives Jahresergebnis, d.h. Überschuss erwirtschaftet wird.

 

Q: http://www.hahn-infos.com/forum/forumdisplay.php?f=8

bearbeitet von touchdown99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VS007    134

Seriöse Unternhemen gehen nicht mit EBITDAs hausieren, aber ich nehme mal an dass hier ja eher die Fans hausieren gehen ;)

 

Ist ja die Chance für Ryanair einen kleinen Bonus für gute Kunden rauszuverhandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LoCo    0

Die EBITDA Kennzahl ist für ein Unternehmen im Aufbau sehr wohl aussagekräftig!

 

Wenn man bedenkt das vor wenigen Jahren einige "Experten" ein positives EBITDA am Ryanair Flughafen Hahn in 100 Jahren nicht für realistisch gehalten haben, ist es dann doch ein ganz schönes Ergebnis für einen erst neun Jahre alten Paxflughafen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
burg2001    13

ein positiver EBITDA hat noch lange nichts mit einem positiven Geschäftsergebnis zu tun, da hier Zinsen, Steuern und Abschreibungen herausgerechnet werden, was bei nahezu jedem Unternehmen zu positiven Zahlen führen sollte (daher z.T. auch als "Gewinn vor Kosten" belächelt)

Die Überbetonung des EBITDA ist also eher ein Warnsignal, auch wenn evtl. eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr vorliegt (trotzdem wäre das Jahresergebnis wesentlich aussagekräftiger)

 

Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
728JET    14
Der Hunsrückflughafen Frankfurt Hahn hat im vergangenen Jahr trotz eines operativen Gewinns unterm Strich erneut deutliche Verluste eingefahren. Das Betriebsergebnis für 2006 lag nach Zinsen, Steuern und Abschreibungen bei minus 15,75 Millionen Euro, wie eine Flughafensprecherin am Donnerstag mitteilte. 2005 hatten die Verluste 15,94 Millionen Euro betragen.

 

http://de.biz.yahoo.com/25012007/336/flugh...ten-zahlen.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ML    0

Hm, eine Verbesserung von knapp 200.000 klingt aber längst nicht mehr so schön wie 2,9 Millionen. ;-)

 

Aber was solls, einzelne Zahlen aus der Bilanz bringen eh nix, wenn man sich nicht das Gesamtwerk ansieht, von daher sind eh jede Deutungen hier relativ sinnlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na bitte. Geht doch. Gratulation zum Hahn.

 

Schließe mich an. :)

Naja, ob nur noch 15,75Mio Miese ein Grund zur Gratulation sind? Hier wird sich wie bei so vielen Bilanzen selber in Tasche gelogen - und dass auch noch zum Großteil auf Kosten des Steuerzahlers. Schließich ist ja nur ein kleiner Teil des Flughafens nicht direkt oder indirekt in staatlicher Hand. Immerhin konnten die ja die Nebeneinnahmen so weit steigern, dass es dann doch zumindest im operativen Ergebnis für ein gerade so schwarze Null gereicht hat.

 

Scheinbar ist die Nachfrage nach Dienstleistungen im Flugbereich nicht so hoch als das Angebot und Nachfrage für kostendeckende Preise sorgen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246

Es wundert mich nicht, daß es hier sowohl positive als auch negative Stimmen zu dieser Meldung gibt. Das ist wie häufig im Leben eine Glaubenssache, und beim Thema Bilanzanalyse gibt es eben auch zum selben Datum unter 5 Betriebswirtschaftlern 10 unterschiedliche Meinungen. Ich habe ja mit solchen Dingen auch beruflich zu tun und habe mir schon vor langer Zeit abgewöhnt Andersgläubige zu belehren.

Worauf es letztlich ankommt, sonst macht Bilanzanalyse eigentlich keinen Sinn, zu beobachten, wie sich bestimmte Kennzahlen im Laufe von Zeiträumen entwickeln.

 

Und jetzt kommt m.M. nach der entscheidende Satz: Wenn sich die Kennzahl EBITDA über mehrere Jahre hin positiv entwickelt und der cash flow dies vielleicht auch noch tut, dann ist das Unternehmen doch auf dem richtigen Kurs.

 

Also, herzliche Bitte an die Kritiker: seht es doch mal unideologisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
728JET    14
Also, herzliche Bitte an die Kritiker: seht es doch mal unideologisch.

 

Unideologisch gesehen hat der Laden unterm Strich ein Minus von 15 Millionen erwirtschaftet, d.h. er ist nicht in der Lage gewesen aus seinen Aktivitäten ein ausgeglichenes, alles berücksichtigende Ergebnis zu erzielen. Heißt: nicht profitabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
freddi    0

Wenn man den Managern vom Hahn Glauben schenken darf, dann ist 2009 Schluss mit dicken Minuszeichen. Man muss ja außerdem bedenken, dass in den letzten Jahren viel, viel Geld in Infrastrukturmaßnahmen investiert wurde!

Es ist doch schonmal gut zu sehen, dass es nun wenigstens etwas aufwärts geht. HHN ist bestimmt nicht der einzige Airport, der so lange braucht, bis er schwarze Zahlen schreibt!

Ich denke, das hängt bei vielen hier damit zusammen, dass sie FR nicht ausstehen können, deshalb mögen sie auch den Hahn nicht! Oder?

 

Gruß Frederik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man schaue sich die Diskussionen zu anderen Regionalflughäfen, die auch dicke fette rote Zahlen schreiben, obwohl die Ryanair dort nicht zu Gast ist. So wichtig sind die Iren also nicht.

 

Es ist ein ganz einfache Überlegung: Es besteht Bedarf an Luftverkehr, also kann man auch entsprechende, zumindest kostendeckende Preise verlangen. In Lautzenhausen wurde aber nur dank gestiegener Nebeneinnahmen die Verluste um 190.000€ auf Minus 15,75Mio verringern können. Sollte jedoch kein Bedarf bestehen, besteht auch kein Grund für solch massive Verluste oder Quersubventionen. Flugreisen gehören im Gegensatz zum ÖPNV nicht zu den Grundbedüfnissen. Leider ist aber Flughafenpolitik immer noch Regionalpolitik, so dass es für die Fluggesellschaften ein leichtes ist, die einzelnen Fürsten gegeneinander auszuspielen.

 

Was soll den passieren, wenn z.B. die EU dem Wunsch des BDF folgend eine Regulierungsbehörde einrichten läßt und plötzlich auf Kostendeckung und Subventionsverbot besteht? Nix, auch wenn sich manche eher sinkende Gebühren erhoffen! Es wird garantiert kein einziges Flugzeug in der Wüste geparkt und bei einer Preiserhöhung von gut 3€ je abgefertigten Passagier (Fracht mal außen vor) auf dem Hahn werden die auch nicht ärmer. Irgendwo habe ich mal gelesen, ein durchschnittliches FR-Ticket gut 60€ kostet. Wer sich für 63€ den Flug nicht leisten kann, wird ihn sich sicherlich auch schon für 60€ nicht leisten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VS007    134

Meiner Meinung nach wird HHN niemals schwarze Zahlen schreiben. Der einzige (!) Grund für seine Existenz ist, dass er den (bzw. eher der) Fluggesellschaft(en) Gebühren in Rechnung stellt, die unter seinen Kosten liegen. Das ist auch OK, um eine gewisse Marktdurchdringung zu erreichen. Das Problem ist hier, dass als Teil der Strategie die Gebühren mittelfristig (nachdem man sich erfolgreich etabliert hat) wieder auf Marktniveau angehoben werden müssen. Und solange es noch genug andere doofe Dorfflughäfen gibt, die sich zu höherem berufen sehen, werden das Firmen wie Ryanair nicht mitspielen - warum sollten sie auch?

 

Den Frachtbereich klammere ich hier mal bewusst aus. Aber es kann mir keiner weiß machen, dass sich mit Billigflugverkehr nach Art Ryanair (im Unterschied zu Germanwings oder HLX) für einen Flughafen wie HHN jemals Geld verdienen lässt.

 

Ich gehe übrigens auch davon aus, dass das Geschäftsmodell von Rynair mittelfristig keine Chance gegen "richtige" Fluggesellschaften hat, die von richtigen Flughäfen zu günstigen Preisen fliegen, aber das gehört nicht hierher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246

@Charliebravo + VS007

 

Ich nehme zur Kenntnis, daß Ihr meinen Wunsch nicht erhört habt. Nun denn, dann sei es so. Viel Spaß weiterhin und ein schönes Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jumpseat    159
Wenn man den Managern vom Hahn Glauben schenken darf, dann ist 2009 Schluss mit dicken Minuszeichen. Man muss ja außerdem bedenken, dass in den letzten Jahren viel, viel Geld in Infrastrukturmaßnahmen investiert wurde!

Es ist doch schonmal gut zu sehen, dass es nun wenigstens etwas aufwärts geht. HHN ist bestimmt nicht der einzige Airport, der so lange braucht, bis er schwarze Zahlen schreibt!

Ich denke, das hängt bei vielen hier damit zusammen, dass sie FR nicht ausstehen können, deshalb mögen sie auch den Hahn nicht! Oder?

 

Gruß Frederik

 

Dazu muss sich die Ergebnissverbesserung von 2005 auf 2006 in den nächsten zwei Jahren nur noch um 700% verbessern, dann wird das schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berlin C54    0

Das EBITDA wird immer dann gerne genommen, wenn eben die anderen Ergebnisse große Verluste belegen würden.

Das ist so ähnlich, als wenn man beim Auto nur den Sprit rechnen würde.

Machen ja auch manche.

Groß zu investieren, aber dann die Kosten hierfür (Abschreibungen und Zinsen) weglassen, ist betriebswirtschaftlich unsinnig und Selbstbetrug. Ganz unideologisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246
Das EBITDA wird immer dann gerne genommen, wenn eben die anderen Ergebnisse große Verluste belegen würden.

Das ist so ähnlich, als wenn man beim Auto nur den Sprit rechnen würde.

Machen ja auch manche.

Groß zu investieren, aber dann die Kosten hierfür (Abschreibungen und Zinsen) weglassen, ist betriebswirtschaftlich unsinnig und Selbstbetrug. Ganz unideologisch.

Mann, bei wem hast Du denn Betriebswirtschaft im 1. Semester gehört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berlin C54    0

@aaspere

Zitat von Dir: "Ich habe ja mit solchen Dingen auch beruflich zu tun und habe mir schon vor langer Zeit abgewöhnt Andersgläubige zu belehren. "

Kommentar von mir: "Na Gott sei Dank".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jumpseat    159
Das EBITDA wird immer dann gerne genommen, wenn eben die anderen Ergebnisse große Verluste belegen würden.

Das ist so ähnlich, als wenn man beim Auto nur den Sprit rechnen würde.

Machen ja auch manche.

Groß zu investieren, aber dann die Kosten hierfür (Abschreibungen und Zinsen) weglassen, ist betriebswirtschaftlich unsinnig und Selbstbetrug. Ganz unideologisch.

Mann, bei wem hast Du denn Betriebswirtschaft im 1. Semester gehört?

 

Tut mir leid, ich muss Berlin C54 da eindeutig zustimmen. Und um die Frage an ihn für mich vorwegzunehmen. Ich habe mein Examen bei Bert Rürup gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LoCo    0
Ich gehe übrigens auch davon aus, dass das Geschäftsmodell von Rynair mittelfristig keine Chance gegen "richtige" Fluggesellschaften hat, die von richtigen Flughäfen zu günstigen Preisen fliegen, aber das gehört nicht hierher.

 

Ich denke es wird keine größere Ryanair Expansion mehr am Flughafen Hahn geben. 1, 2 Ziele sind denkbar, mehr nicht!

(airliners.de User Ende 2002)

 

...das hängt bei vielen hier damit zusammen, dass sie FR nicht ausstehen können, deshalb mögen sie auch den Hahn nicht! Oder?

 

So ist es, freddi! Daher kann man sich hier eine Diskussion auch gleich schenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VS007    134
Ich gehe übrigens auch davon aus, dass das Geschäftsmodell von Rynair mittelfristig keine Chance gegen "richtige" Fluggesellschaften hat, die von richtigen Flughäfen zu günstigen Preisen fliegen, aber das gehört nicht hierher.

 

Ich denke es wird keine größere Ryanair Expansion mehr am Flughafen Hahn geben. 1, 2 Ziele sind denkbar, mehr nicht!

(airliners.de User Ende 2002)

 

Ich war Ende 2002 noch gar nicht hier, also kann ich das nicht gesagt haben ;)

 

Das schließt übrigens auch gar nicht aus, dass Ryanair auch langfristig existieren wird, aber halt so wie ALDI mittlerweile als normaler Retailer mit EC-Karten-Zahlung und Markenprodukten repositioniert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EDDE    0

Es freut mich ungemein, dass es noch immer sooo viele Anhänger des unseriöusen Ryanair-Konzeptes gibt. Eigentlich müsste per Gesetz verboten werden, dass insbesoderne Flughäfen Konditionen gewähren, wo bereits bei der Kalkulation ersichtlich wird, dass man damit nicht annähernd die berühmte "Schwarze Null" erreichen kann. Das ist für mich eine absolute Wettbewerbsverzerrung. Und bitte bringt als Argumente nicht, dass der Bedarf in Hahn gegeben ist. Der Bedarf wird nämlich durch die Dumpingpreise der Ryanair erst generiert, dieser wäre überall anders auch künstlich zu generieren. So schön es auch ist, dass in Hahn dadurch Arbeitsplätze entstanden sind, aber wirtschaftlich ist das ein Fiasko. Ein Unternehmen schreibt mit Absicht "Rote Zahlen", um einen Vertragspartner an sich binden zu können, dazu kommt noch die Abhängigkeit von Ryanair. Bei dieser Größenordnung braucht sich die Betreibergesellschaft nicht wundern, wenn Ryanair zukünftig noch stärker die Gebühren drücken möchte - Druckmittel haben sie dank der Betreibergesellschaft ja nun mehr als genug in der Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kraut    2

Wartet doch bitte einfach mal die Entwicklung ab! 2009 soll spätestens Gewinn gemacht werden, vielleicht schon im nächsten Jahr.

 

Ryanair war natürlich nur das Trittbrett für Hahn um in den Markt zu kommen. Die Anbindung wird besser, so daß auch anderere Airlines nach und nach ex HHN fliegen werden.

 

Ende dieses Jahres sollen übrigens bis zu 3500! Leute Arbeit auf'm Hahn finden (aktuelle 2900). Das ist für unsere wirtschaftsschwache Region ein dickes Pfund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden