LoCo

Aktuelles zum Flughafen Hahn

914 posts in this topic

Bei Airliners.de in den Nachrichten ja auch schon zu finden....

 

 

Und am Schluss der allseits bekannte Satz... man verhandelt weiterhin mit Fluggesellschaften.... ich kann es bald nicht mehr hören....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei Airliners.de in den Nachrichten ja auch schon zu finden....

 

 

Und am Schluss der allseits bekannte Satz... man verhandelt weiterhin mit Fluggesellschaften.... ich kann es bald nicht mehr hören....

Auch bei der Verbesserung der landseitigen Anbindung von Lautzenhausen, ist lt. folgendem Zeitungsartikel jetzt Schicht am Schacht: "Zug ist abgefahren".

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, so langsam kommt man auf den Trichter..... selbst die lieben Politiker! MIO für den Bahnausbau rauswerfen, für Paxe die es dann kaum noch gibt.

 

Und ehrlich gesagt, wer fährt mit dem Zug vom Hahn bis Frankfurt, bei einer Fahrzeit von über 2 h, wenn der Bohr-Bus das ganze für weniger Geld in schnellerer Zeit schafft.

 

Genau, kaum einer!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun, so langsam kommt man auf den Trichter..... selbst die lieben Politiker! MIO für den Bahnausbau rauswerfen, für Paxe die es dann kaum noch gibt.

 

Und ehrlich gesagt, wer fährt mit dem Zug vom Hahn bis Frankfurt, bei einer Fahrzeit von über 2 h, wenn der Bohr-Bus das ganze für weniger Geld in schnellerer Zeit schafft.

 

Genau, kaum einer!

 

Aber auch das liegt wieder an den Politkern, die es für sinnvoll halten, dass der Zug den Umweg über Bingen nehmen soll und dort wenden muss, was ihn vorneweg 20 Minuten langsamer macht.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, zwanzig Minuten braucht er nicht zum wenden. Klar, nach dem Wendevorgang muss er natürlich auch noch zwischen die anderen Züge auf der vielbefahrenen Rheinstrecke passen... auch da geht dann wieder Zeit drauf...

 

Hauptfaktor für den Zeitverlust ist allerdings die Strecke HHN-Langenlonsheim.... Nostalgie pur! Auch nach dem Ausbau wird da denke ich mal nicht mehr als 80km/h gefahren

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Reaktivierung der Hunsrück-Bimmelbahn war so oder so eine Totgeburt. Die Politik schafft es ja noch nichtmal die Hunsrückhöhenstr. nach der 03-Verlängerung nochmal durchgehend zu machen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, zwanzig Minuten braucht er nicht zum wenden. Klar, nach dem Wendevorgang muss er natürlich auch noch zwischen die anderen Züge auf der vielbefahrenen Rheinstrecke passen... auch da geht dann wieder Zeit drauf...

 

Hauptfaktor für den Zeitverlust ist allerdings die Strecke HHN-Langenlonsheim.... Nostalgie pur! Auch nach dem Ausbau wird da denke ich mal nicht mehr als 80km/h gefahren

Na ja ich rede ja auch eher von der in der Planung fehlenden Spange Langenlonsheim-Gau Algesheim zur linken Rheinstrecke hin, die die 20 Minuten insgesamt mehr kosten. So weit ich weis war die Planung bisher tatsächlich bei 80km hinter Langeslohnsheim auf der Hundsrückquerbahn, auch das ein Unding, wenn ich mir z.B. den Erfolg der auf 120km/h beschleunigten Odenwaldbahn anschaue. Allerdings sind die ganzen Planungen m.E. auch viel zu sehr auf den Hahn beschränkt worden, aber jetzt wirds OT und deswegen lasse ich das.

Edited by jumpseat
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun, so langsam kommt man auf den Trichter..... selbst die lieben Politiker! MIO für den Bahnausbau rauswerfen, für Paxe die es dann kaum noch gibt.

 

Und ehrlich gesagt, wer fährt mit dem Zug vom Hahn bis Frankfurt, bei einer Fahrzeit von über 2 h, wenn der Bohr-Bus das ganze für weniger Geld in schnellerer Zeit schafft.

 

Genau, kaum einer!

 

Ich wuerde den Zug nehmen, weil er mind. stuendlich fahren wuerde. Denn ab Koeln faehrt der Bus nur 4x am Tag. Ausserdem ist die Autobahn staugefaehrdet. Und die Bahncard gilt nicht im Bus.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich wuerde den Zug nehmen, weil er mind. stuendlich fahren wuerde. Denn ab Koeln faehrt der Bus nur 4x am Tag.

 

Seltsamerweise braucht der Bus ab Köln nach Weeze praktisch genauso lange, wie der Bus Köln-Hahn.

So viel also dazu, dass Weeze bei Düsselorf liegt

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie viele Passagiere hatte der Hahn denn eigentlich im Jahr 2010?

Finde keine genauen Zahlen, im Netz findet man nur Meldungen mit "knapp unter 3,5 Millionen" oder so, selbst auf airliners.de ist die Zahl nur ungenau angegeben (von einem Branchenportal hätte man ruhig exakte Infos erwarten können!!!)...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Hahn wird sich auch im Jahr 2012 weiter rückläufig entwickeln was die PAX-Zahlen angeht. FR kürzt, weil der Yield auf Strecken außerhalb von D einfach größer ist. Da helfen auch die Gerüchte über Gespräche mit anderen Airlines nicht weiter. Natürlich spricht die GF vom HHN mit anderen Airlines... aber es kommt nix bei rum.

 

Über kurz oder lang wird man sich auf das Fracht-Geschäft konzentrieren....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Hahn wird sich auch im Jahr 2012 weiter rückläufig entwickeln was die PAX-Zahlen angeht. FR kürzt, weil der Yield auf Strecken außerhalb von D einfach größer ist. Da helfen auch die Gerüchte über Gespräche mit anderen Airlines nicht weiter. Natürlich spricht die GF vom HHN mit anderen Airlines... aber es kommt nix bei rum.

 

Über kurz oder lang wird man sich auf das Fracht-Geschäft konzentrieren....

 

Zumal jetzt auch LCC-Airlines eine bleibe in Frankfurt finden. Norwegian und Easyjet? sind erst der Anfang. Hier bleibt für Hahn nicht mehr viel übrig und für Ryanair wird es immer schweiriger, nicht nur wegen der Steuer.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn eine Airline nach Frankfurt fliegen will, flieht sie nach FRA - was soll sie dann in Hahn?! Ryanair kann ja auch wechseln, tun Sie aber nicht :)

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht jede Airline, die nach FRA fliegen möchte, kann es sich leisten, dahin zu fliegen ;) Hahn hätte durchaus seine Daseinsberechtigung haben können. Aber mit der Öffnung von FRA in Richtung LCCs, wie Fluginfo bereits erwähnt hat, schwindet die Attraktivität von Hahn noch mehr.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicht jede Airline, die nach FRA fliegen möchte, kann es sich leisten, dahin zu fliegen ;) Hahn hätte durchaus seine Daseinsberechtigung haben können. Aber mit der Öffnung von FRA in Richtung LCCs, wie Fluginfo bereits erwähnt hat, schwindet die Attraktivität von Hahn noch mehr.

 

Inwiefern hat sich FRA für LCCs geöffnet?

Die haben doch nicht etwa die Gebühren gesenkt, oder doch?

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

...liegt ja nicht an den Gebühren, eher an den nun freiwerdenen Slots.

 

Warum sollte DY nach Hahn fliegen - das ist nun mal reine Pampa...eine Grund auch warum Rygge aufgegeben wird.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Außer W6 und FR und 5W interessiert sich scheinbar keine Airline für HHN, aus den bekannten Gründen. Es ist halt ein typischer Lowcost Airport. . . Wenn EZY und Norwegian jetzt in FRA aufschlagen, wird es eh noch schwerer, die Flugzeuge ab HHN zu füllen....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicht jede Airline, die nach FRA fliegen möchte, kann es sich leisten, dahin zu fliegen ;) Hahn hätte durchaus seine Daseinsberechtigung haben können. Aber mit der Öffnung von FRA in Richtung LCCs, wie Fluginfo bereits erwähnt hat, schwindet die Attraktivität von Hahn noch mehr.

Eher: nicht jede Airline, die bisher nach FRA fliegen wollte, hat dort bislang mangels Verfügbarkeit einen Slot bekommen.

U2 hatte in der Vergangenheit IIRC mehrfach Slots angefargt, aber nie welche bekommen.

 

Solange die 4. Bahn in FRA noch nicht in trockenen Tüchern war, hatte Lautzenhausen durchaus eine Existenzberechtigung als backbone, weshalb sich Fraport ja dort auch engagierte und ganz konsequent wieder Ausstieg, als der Bau der neuen Landebahn abgesegnet war. Damit ist sozusagen die Geschäftsgrundlage für HHN entfallen und FR nur deshalb noch da, weil dort nicht kostendeckende Gebühren erhoben werden. Und dann soll es ja auch noch diese Marketingzuschüsse geben ...

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
...liegt ja nicht an den Gebühren, eher an den nun freiwerdenen Slots.

 

Aber die Gebühren sind doch ein nicht unwichtiger Faktor. Sonst wäre Ryanair doch schon längst nach CGN oder DUS gegangen, statt nach Weeze

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich sind die Gebühren ein wichtiger Faktor. Aber wirkliche Billigflieger sind z. B. Norwegian, Germanwings usw. nicht, denn sie fliegen fast ausschließlich nur ab großen Airports, und nicht ab Provinz-Nestern. Daher lockt man auch keine weiteren Airlines auf den HHN....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Seltsamerweise braucht der Bus ab Köln nach Weeze praktisch genauso lange, wie der Bus Köln-Hahn.

So viel also dazu, dass Weeze bei Düsselorf liegt

 

Ein guter Vergleich. Der Bus braucht ab K nach Weeze 2:30, kostet 21 EUR und faehrt 5x am Tag. Die Bahn braucht 1:50, kostet um 15 EUR und faehrt stuendlich. Deshalb fliege ich mit FR ab Weeze und nicht ab Hahn.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eher: nicht jede Airline, die bisher nach FRA fliegen wollte, hat dort bislang mangels Verfügbarkeit einen Slot bekommen.

U2 hatte in der Vergangenheit IIRC mehrfach Slots angefargt, aber nie welche bekommen.

 

Solange die 4. Bahn in FRA noch nicht in trockenen Tüchern war, hatte Lautzenhausen durchaus eine Existenzberechtigung als backbone, weshalb sich Fraport ja dort auch engagierte und ganz konsequent wieder Ausstieg, als der Bau der neuen Landebahn abgesegnet war. Damit ist sozusagen die Geschäftsgrundlage für HHN entfallen und FR nur deshalb noch da, weil dort nicht kostendeckende Gebühren erhoben werden. Und dann soll es ja auch noch diese Marketingzuschüsse geben ...

 

Klar. Die neuen Slots locken u.a. Fluggesellschaften, die bis jetzt nicht nach FRA geflogen sind, weil kein Platz da war. Dennoch wird FR nicht nach FRA kommen, weil es zu teuer ist. U2 hätte jetzt die Möglichkeit zu kommen, hat aber die Anfrage wieder zurückgenommen und wird nun doch nicht diese Möglichkeit nutzen - zumindest vorerst. An den Slots kann es jetzt nicht liegen - liegt es vielleicht doch auch an den Kosten?. Natürlich konnte die Mehrheit nicht wegen fehlender Slots kommen, aber ein paar wenige werden auch mit verfügbaren Slots nicht kommen. Der Kostenfaktor scheint zumindest bei Einigen eine Rolle zu spielen.

 

Die Frage wäre, welchen Flughafen FR ansteuern sollte, wenn HHN (für die Betreiber des Flughafens) nicht wirtschaftlich ist? Sollte FR den Markt, der sicherlich in der Region vorhanden ist, einfach aufgeben? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man in Hahn irgendwelche anderen Airlines anlocken kann, aber als ein FR-Flughafen hat HHN m.M.n. immernoch eine gewisse Daseinsberechtigung, auch wenn ich diese Abhängigkeit des Flughafens von FR schon immer seh gefährlich fand.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now