Empfohlene Beiträge

vor 52 Minuten schrieb LunaT@hotmail.de:

Ist die 700 überhaupt komplett bestuhlt? War das nicht nur eine Übungsmaschine fürs Crewtraining?

Die hat eine Business-Bestuhlung. Ich denke aber eher, dass sich der Papst dann einen privaten Jet gönnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb alxms:

Die hat eine Business-Bestuhlung. Ich denke aber eher, dass sich der Papst dann einen privaten Jet gönnt.

Da die Charterkosten in der Regel durch die mitfliegenden Jounalisten gezahlt/mitgetragen wird, dürfte sich die Privilege Style Boeing 777 auf zusätzliche Flugstunden freuen. Alternativ mal in den Nachfolgestaaten des HRR suchen, wenn schon der Nachfolger des Kirchenstaats keine Langstrecken-Flugzeuge stellen kann. Und dann wäre da noch die Schweiz. 

Zu Alitalia. Besser ein hartes Ende als weiteres herumlavieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Almaviva:

Nuova Assicurazione Sociale per l’impiego!

 

2 Jahre Arbeitslosengeld und zwar 75 % vom Gehalt der letzten 4 Jahre. Mindestens aber 1195€... Viva Italia

Auch wenn es nur deine Meinung darstellt, ist aber irgentwie interessant wie man (geschätzte deutsche Allgemeinheit) die deutsche Arbeitsmarktreform und die Folgen darauß kritisiert und olle Schulzés Plan für dieses Arbeitsgeld Q doch befürwortet, man aber doch immer eine kritische Stimme über andere Systeme findet, die die Besserstellung gegenüber dem deutschen System zumindest in eine Art Zynismus stellt.

Ich find es gut, wenn man nach der 4. Verzichtrunde auch mal sagt : Warum immer kürzen, wenns am Ende doch nicht hilft.

Denn für den einzelnen Betrachtet ist jede Kürzung des Gehalts eben Gift in 2 Formen. 1. vedient man am Monatsende weniger und 2. wird dann im Falle des Falles auch das Arbeitslosengeld weniger, da sich der Durchschnitt senkt.

Wenn der Kahn nun nicht Sanierungsfähig ist und kein Mittel hilft, dann muss auch mal Schluss sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb wartungsfee:

Auch wenn es nur deine Meinung darstellt, ist aber irgentwie interessant wie man (geschätzte deutsche Allgemeinheit) die deutsche Arbeitsmarktreform und die Folgen darauß kritisiert und olle Schulzés Plan für dieses Arbeitsgeld Q doch befürwortet, man aber doch immer eine kritische Stimme über andere Systeme findet, die die Besserstellung gegenüber dem deutschen System zumindest in eine Art Zynismus stellt.

Ich find es gut, wenn man nach der 4. Verzichtrunde auch mal sagt : Warum immer kürzen, wenns am Ende doch nicht hilft.

Denn für den einzelnen Betrachtet ist jede Kürzung des Gehalts eben Gift in 2 Formen. 1. vedient man am Monatsende weniger und 2. wird dann im Falle des Falles auch das Arbeitslosengeld weniger, da sich der Durchschnitt senkt.

Wenn der Kahn nun nicht Sanierungsfähig ist und kein Mittel hilft, dann muss auch mal Schluss sein.

Wie kommst du darauf das ich andere Systeme kritisch sehe? Ich habe lediglich eine Frage beantwortet. Ich würd mich über 2 Jahre ALG I auch freuen.

Ich bin aber der Meinung das die Mitarbeiter die mit Nein gestimmt haben, dies sicherlich nicht taten wegen den dollen 2 Jahren Arbeitslosengeld. Sondern weil man darauf Spekuliert das der Italienische Staat / Steuerzahler, die Sache wie in der Vergangenheit schon irgendwie regeln wird.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fremdgerät hilft AB auf Dauer ja auch nicht wirklich. Wer hat denn 6 (ich glaube so viele wurden gemietet) über den ganzen Sommer rumstehen? Abgesehen von den Kosten die deutlich höher sein werden, da eben Angebot und Nachfrage dem Preis bestimmen. 

Sicherlich, einige Piloten könnte man wohl rüberholen. Aber will man das?

EW kann sicherlich nicht auch noch mehr von AB leasen, die haben ja weder Crews noch Material um selbst momentan ihre einen Flüge vernünftig durchzuführen. Wäre natürlich eine große Chance für Eurowings im europäischen Ausland stark zu wachsen. Fragt sich mit was. Ja, die alten 4U Dinger. Aber reicht es die paar für teures Geld nach Italien zu stellen und sich zu behaupten? Ryanair hat sicher noch einige auf der hohen Kante, die man kurzfristig freimachen könnte. Allerdings haben die auch bereits ein großes Netz dort, was sich zusätzlich besser auslasten würde. Langstrecken ließen sich recht leicht vom Ausland aus mit anderem Gerät (KE 380?) anbieten (abgesehen von HAV vielleicht).

Alitalia hatte ja auch "nur" um die 120 Maschinen. Liefen die alle super würde man jetzt nicht Pleite gehen. Ich glaube allerdings auch, dass man davon nächstes Jahr um die Zeit nicht mehr so viel spüren wird. 

 

Andere Frage: Welche Auswirkungen könnte das denn zum Beispiel auf Linate haben? Aufhebung der Regeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb moddin:

Auf N24 kam grad im Newsticker, dass Alitalia das Insolvenzverfahren eingeleitet hat.

Das war eine Falschmeldung von Reuters heute Nachmittag, die von einigen Onlineseiten übernommen und kurz darauf korrigiert wurde. N24 hat das anscheinend nicht bemerkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb DE757:

Andere Frage: Welche Auswirkungen könnte das denn zum Beispiel auf Linate haben? Aufhebung der Regeln?

Hmm.

Variante 1: Es passiert gar nichts, weil jetzt eine Menge Slots auf den Markt kommen und an die Wettbewerber verteilt werden.

Variante 2: Die Regeln werden aufgehoben, weil vom Hauptnutznießer der Beschränkung keine Lobbyarbeit mehr kommt.

 

Ich muss mich korrigieren, da die Meldung von N24 nicht korrekt gewesen ist, daher:

 

bearbeitet von HAJ-09L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb aaspere:

Die Meldung auf N24 ist korrekt. Alitalia hat Insolvenzverfahren eingeleitet.

Kannst du auch eine seriöse Quelle nennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ebenso noch nichts gelesen was darauf hindeutet.

Am Donnerstag soll jetzt erst mal eine Hauptversammlung stattfinden auf der weitere Schritte entschieden werden sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb BAVARIA:

Kannst du auch eine seriöse Quelle nennen?

Den Unterton übersehe ich mal. Die Meldung auf N24 ist jetzt, kurz vor Mitternacht, nicht mehr enthalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bloomberg hat berichtet, dass Luca die Montezemolo die Aufsichtsbehörden informiert hat, dass ein Insolvenzverfahren eingeleitet wird. Dann wird ein Insolvenzverwalter eingesetzt, der 180+90 Tage zeit hat einen Rettungsplan zu entwickeln. Wenn der scheitert wird liquidiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Bloomberg hat berichtet, dass Luca die Montezemolo die Aufsichtsbehörden informiert hat, dass ein Insolvenzverfahren eingeleitet wird. Dann wird ein Insolvenzverwalter eingesetzt, der 180+90 Tage zeit hat einen Rettungsplan zu entwickeln. Wenn der scheitert wird liquidiert. 

Das bedeutet jetzt für Gäste die mit Alitalia FLiegen wollen im Spetember? Airlines weg und Geld sicherlich weg? Reise kann man sich schenken da kein TRansport da sein wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb LunaT@hotmail.de:

Ist die 700 überhaupt komplett bestuhlt? War das nicht nur eine Übungsmaschine fürs Crewtraining?

 

Ist komplett bestuhlt, die hilft hier und da auch schon mal im normalen Flugbetrieb aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Almaviva:

Wie kommst du darauf das ich andere Systeme kritisch sehe? Ich habe lediglich eine Frage beantwortet. Ich würd mich über 2 Jahre ALG I auch freuen.

 

 

Kannst Du in Deutschland auch... sofern du über 50(?) Jahre alt bist.. Kann auch 55 sein. Solche entlassenen Arbeitnehmer genießen hierzulande auch 24 Monate ALG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist das, was N24 gestern als Nachricht im Laufband meldete ja nicht ganz verkehrt, aber auch nicht ganz richtig. Die Einleitung eines Insolvenzverfahrens wurde angekündigt.

@BAVARIA
Ist das Manager Magazin in Deinen Augen seriös genug?

bearbeitet von aaspere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Firmen, mit deinm normal denkenden Management, wird es wohl keine geben, die ein Gebot abgeben. Wenn Alitalia gekauft würde, dann hätte der Käufer die gesamte Verantwortung für alle Mitarbeiter mit am Hals. Da könnte man ja auch grad so weitermachen wie bisher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Xavi:

Alitalia soll wohl an den Meistbietenden verkauft werden. Vorerst hilft der italienische Staat noch mit einem Kredit von 300-400 Mio. EUR aus.

Na da bin ich mal gespannt, wer da was bietet.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/alitalia-wird-an-den-meistbietenden-verkauft-a-1144889.html

Anscheinend muss der Kredit allerdings noch an der EU durch... wahrscheinlich wegen Wettbewerb usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb A359:

Das bedeutet jetzt für Gäste die mit Alitalia FLiegen wollen im Spetember? Airlines weg und Geld sicherlich weg? Reise kann man sich schenken da kein TRansport da sein wird?

Der September liegt doch innerhalb der 180 Tage-Frist. Noch ist der Drops nicht gelutscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ramsesp:

Der September liegt doch innerhalb der 180 Tage-Frist. Noch ist der Drops nicht gelutscht

 

vor 2 Stunden schrieb ramsesp:

Der September liegt doch innerhalb der 180 Tage-Frist. Noch ist der Drops nicht gelutscht

Hey ramsesp,

kannst du mir das bitte kurz erklären was du mit der 180 Tage-Frist sagen möchte?
Ich kenne diese 180 Frist leider nicht und kann damit auch nix anfangen sorry.

 

bearbeitet von A359

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hubi206:

Firmen, mit deinm normal denkenden Management, wird es wohl keine geben, die ein Gebot abgeben. Wenn Alitalia gekauft würde, dann hätte der Käufer die gesamte Verantwortung für alle Mitarbeiter mit am Hals. Da könnte man ja auch grad so weitermachen wie bisher

Solche Käufe gehen oft mit Vereinbarungen mit den Gewerkschaften einher, und unter dem Damoklesschwert "sonst Betriebseinstellung und alle Arbeitsplätze weg" sind die da oft sehr, sagen wir, kompromissbereit - auf der anderen Seite haben respektive hatten wir so eine Situation gerade, und die Belegschaft war trotzdem mehrheitlich nicht einverstanden - eine Prognose würde ich gerade eher nicht abgeben wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden