EDDM

Aktuelles zum Flughafen Rostock-Laage

583 posts in this topic

Die Hansestadt Rostock soll für den Tourismus noch attraktiver werden. Mit einem Zuwendungsbescheid von rund 18,9 Millionen Euro, den Wirtschaftsminister Dr. Otto Ebnet heute an Rostocks Oberbürgermeister Arno Pöker übergeben hat, wird ein neues Passagierterminal am Regionalflughafen Rostock-Laage gebaut.

"Damit verbessert sich unter anderem auch der Zugang zum überregionalen Luftverkehrsnetz", unterstrich Oberbürgermeister Arno Pöker. Das bisherige Terminal war ausgelegt für 100.000 Passagiere pro Jahr. Mit dem neuen Terminal wird die Abfertigung von 300.000 Passagieren pro Jahr möglich sein. Darüber hinaus übergab Minister Ebnet auch die Zusage für einen weiteren finanziellen Zuschuss von 156.000 Euro, um die Infrastruktur in der Hansestadt zu verbessern. Ziel ist ein generalisiertes Planungskonzept für Rostock-Warnemünde bei sportlichen und touristischen Großveranstaltungen. Es umfasst unter anderem die Themen Sportstätten, Parkraumgestaltung und den Verlauf von Verkehrsströmen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bischen mehr is noch bei:

VIM

BUC

HHI

Air Europa

OHY

Alisea Airlines

und einiges mehr

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn Rostock ausbauen will oder muss, ok.

Aber 18,9 Millionen für ein Terminal, das gerade mal 300.000 Paxe abfertigen kann halte ich doch für "etwas zuviel"

Sind da auf den Toiletten etwa goldene Wasserhähne oder bauen die teure 5 Finger dahin? Gibt es überhaupt schon Pläne von dem Terminal?

Oder sind in diesen 18,9 Mio auch noch Vorfelderweiterungen, Parkplätze etc mit beinhaltet?

Und was sind dann die weiteren Planungen mit Parchim? Wenn der Flughafen auch mehr oder weniger privat durch die Wiggins Group betrieben wird fliessen ja dahin trotzdem diverse Steuergelder...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

und ganz nebenbei noch: die Strecke Rostock München von C9 fliegt absolut wirtschaftlich risikolos, da sie vom Land MacPomm oder Rostock dementsprechend beauftragt und auch Verluste getragen werden.

Sorry, hab nun mal irgendwie was gegen Steuerverschwendungen. Wirtschaft durch den Staat ankurbeln ist ja ok, sollte aber dennoch Sinn ergeben und nicht "übertrieben" sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denke das es sich langfristig lohnen wird, RLG zu fördern ( wenn A380 Montage nach RLG gekommen wäre hätte es sich schon so gut wie ausgezahlt). Parchiem wird sicher nie Linien oder Charterflüge anbieten können. Denn die Piste is einfach zu kurz, ausserdem hat man mit FNB, Heringsdorf und RLG schon ausreichend Flughäfen in MV.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah ja hab noch was vergessen, ich denke nicht dass, das neue Terminal Finger haben wird, bei dem Verkehr reichen fahrbare Gangways vollkommen aus.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel peinlicher finde ich, dass es ausser den zwei täglichen Flügen nach MUC keine richtigen Linienflüge nach RLG gibt.

 

Zumindest nach FRA, CGN/DUS oder CPH müsste es eigentlich auf einer LCC Basis Potential geben.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Regiair will ab 2004 den Ruhrpott ab FNB nach Linie fliegen, würde mich nicht wundern wenn C9/LH ab RLG nachzieht.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

sieht nich schlecht aus das Terminal, allerdings sind die Finger wirklich überflüssig ... selbst wenn der Flughafen ordentlich zugelegt hat, reichen Fahrbare Gangways vollkommen aus ... ne ne so kann man Geld verschwenden.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du irgendwelche genaueren Infos zur Regiair ?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh sorry, meinte Regioair, also Regioair ist auf dem FLughafen Neubrandenburg zuhause, und fliegt derzeit 3 mal die Woche nach MUC, die Flotte besteht aus genau einer Metro 2.

ab 2004 will man 5 mal die Woche nach MUC und in den Ruhrpott fliegen fliegen.

An Messetagen wird auch täglich nach Hannover geflogen.

Eröffnet wurde die Linie auf Initiative von Webasto und Siemens (deren Leute sind die Hauptnutzer der Linie).

 

mit der HP http://www.regio-air.de wirste nich viel anfangen können, sieht schon seit jahren so aus.

 

_________________

:D Kalaschnikov - einfach ein sicheres Gefühl! :D

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Micha am 2003-12-04 16:26 ]

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute haben die Bauarbeiten für das neue Terminal begonnen.

 

Pressemitteilung vom 01.03.2004

 

Heute beginnen am Flughafen Rostock-Laage die Bauarbeiten für das neue Abfertigungsgebäude. Im November 2003 erfolgte die europaweite Ausschreibung im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft. Ausgeschrieben wurden die Bauhauptgewerke für Gebäude sowie die Luft- und Landseite. Insgesamt wurden 15 Vergabeeinheiten mit einer Bruttogesamtsumme von 19,5 Millionen Euro ausgeschrieben. Dr. Otto Ebnet, Wirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, hebt die Signalwirkung des Neubaus für die Beschäftigungseffekte in der Region hervor: "Drei Viertel des gesamten Auftragsvolumens werden an Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern vergeben. Das sichert Arbeitsplätze in der Region und ist ein positives Beispiel für die Leistungsfähigkeit der Bauwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern." Bernd Blumenthal, Geschäftsführer der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow-GmbH, fügt hinzu: "Die zunehmende Nutzung des Flughafens durch die Menschen unseres Landes und die damit verbundenen permanent gestiegenen Passagierzahlen haben erst den Terminal-Neubau ermöglicht. Mit der Auftragsvergabe können wir uns nun ein wenig bei der einheimischen Wirtschaft und damit bei der Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern revanchieren." Für die Gesamtplanung, Ausschreibung und Überwachung der Ausführung wurde der Flughafenspezialist Obermeyer Planen und Beraten GmbH beauftragt. Dieses Unternehmen führt das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Flughafen und dem Büro Dr. Herold AG in Rostock durch. Entstehen wird auf einer Grundfläche von 90 x 60 Meter ein modernes Gebäude, das auf die Abfertigung von bis zu 300.000 Fluggästen pro Jahr ausgelegt ist. Die Grundsteinlegung erfolgt im Mai 2004 in Anwesenheit von Repräsentanten aus Politik und Medien. Bereits ein Jahr später ist die Inbetriebnahme geplant

 

Hier noch Bilder:

http://www.rostock-airport.de/site/managed...l/4_10_147.html

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

joa sieht doch nicht schlecht aus, schön luftig hell und einfach wunderschön ... aber klar und deutlich überdimensioniert, so viele check in schalter werden se nie brauchen ... mich wunderts bei dieser großzügikeit fast dass man statt der mechnanischen tafe keinen großen LCD schirm verplant hat ... und dann nur für 300.000 paxen? ne sorry sieht zwar klasse aus aber klar zu teuer. Besonders die Finger sind überflüssig.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spontan fällt mir noch auf, dass man auf der gleichen Parkfläche mit optimierterem Layout einiges mehr an Parkfelder platzieren könnte (sinnvollere Anordnung) icon_smile.gif

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe dass sich in Sachen Linienverkehr noch einiges tut in RLG. Sonst kann man dieses Terminal nicht ansatzweise füllen, und wieder hätte man in Ostdeutschland viel Geld für einen Flughafenausbau in den Sand gesetzt.

 

Ich frage mich auch, inwiefern sich Linienflüge mit kleinerem Gerät ex RLG nach Skandinavien lohnen könnten. Es gibt schliesslich auch Fährverbindungen nach Dänemark, Schweden und Finnland. Wieso also keine Flüge nach CPH, ARN oder HEL ? Aber auch die Anbindung an den Deutschen Markt ist ein schlechter Scherz. Hier könnte man sicher noch etwas bewegen (NRW, Rhein-Main Gebiet...).

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

@EDDM

 

Also bei niedrigen Preisen würden sich Flüge nach Südschweden, z.B. Malmö mit Sicherheit rentieren. Allerdings nur bei Freigepäckmengen von 50kg damit die Schweden die 10 Paletten Dosenbier mit heim nehmen können icon_wink.gif

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur das die Paxen für die Fähren auch von weit her anreisen und dummerwiese das auto mitnehmen wollen das man beim checkin leider nich los wird und auch nich als handgepäck mitnehmen kann ....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Offen, großzügig und präsentabel

 

Neuer Terminal der Flughafens Rostock-Laage wird morgen eingeweiht

 

Laage • 850 Passagiere sollen in einer Stunde problemlos abgefertigt werden können. Gestern noch waren es unzählige Monteure, die den neuen Terminal des Flughafens Rostock-Laage bevölkerten. Morgen wird der 25 Millionen Euro teure Bau eingeweiht. Am 20. September werden die ersten Passagiere dort abgefertigt.

 

Hier wird Filz geschnitten, dort schiebt ein Monteur einen rollenden Werkzeugkasten vor sich her. Auf einem Holzgestell sammeln sich Abfallsäcke. Geradezu steht ein Mann auf einer hohen Leiter und putzt Scheiben. Darüber, in der oberen Etage, wird noch geschweißt. "Die Flugzeugmodelle müssen noch an die Decken , die Counter fertiggestellt und mit Anzeigentechnik versehen werden", zählt Bernd Blumenthal noch ausstehende Arbeiten auf. Ohne die große Hektik vor dem Tag X geht es auf Großbaustellen wohl nicht, muss der Flughafen-Geschäftsführer einsehen.

 

Sehr offen und transparent ist das 60-mal 90 Meter große Gebäude; alles unter einem Dach. Rechter Hand die "Reiseinsel"mit Schaltern für die Reiseveranstalter und das Flughafen-Reisebüro. Links der Check-in, Information und ein weiterer Reiseveranstalter. Geradezu die Flug-Anzeigentafel und die Treppen hinauf in den Abflugbereich.

 

Zu beiden Seiten führen Wendeltreppe hinauf. Rechts befinden sich das Restaurant und eine große Aussichtsterrasse mit Blick auf das Rollfeld. Ein Gang führt hinüber zur linken Seite. Nur eine Glaswand trennt den Besucher vom Fluggast im Sicherheitsbereich. "Für den letzten Abschied", so Blumenthal. Auf der linken Galerie hat das Technische Landesmuseum eine Ausstellung zur Nutzung der Windenergie aufgebaut. Der Besucher findet aber auch vielerlei Informationen zur Geschichte des Flugwesens in Mecklenburg-Vorpommern bis hin zu Modellen einer He 178 – das erste düsengetriebene Flugzeug der Welt – einer Fokker und dem Laager Urvogel, ein Segelflugzeug, im "Hans von Ohain"-Terminal

 

"Wir haben hier für die Zukunft gebaut", betont der Flughafen-Geschäftsführer. 300000 Passagiere können jährlich abgefertigt werden. 157644 Passagiere waren 2004. Die Zahlen steigen seit Jahren kontinuierlich. Auch in diesem Jahr erwartet Blumenthal einen Zuwachs. Einen Schub erhofft er sich noch mit dem neuen Terminal. "Wir wollen eine Infrastruktureinrichtung für das Land sein und sehen uns nicht nur als Flughafen für die Region Rostock", betont der Flughafen-Chef. Und so habe man einen Zukunftsbaustein gesetzt mit "ein bisschen Stil, repräsentabel, nicht ganz billig, aufwändig schon allein wegen der hohen Sicherheitsstandards, aber nicht protzig", beschreibt Blumenthal.

 

Und weil man auf eine dritte "Insel", ursprünglich für Dienstleister geplant, verzichtet hat, ist in der großen Halle Platz für Events. Tanzturniere, Empfänge, die Übertragung eines Spiels der Fußball-WM …

 

Quelle : Güstrower Anzeiger

 

Bilder des neuen Terminals :

 

source.jpg

 

source.jpg

 

 

 

Details auch noch hier :

 

www.opb.de/fileadmin/bilder/projekte/flughaefen/pb5.pdf

Edited by touchdown99
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einige Impressionen ... leider nur als Scan (Qualität bitte ich zu entschuldigen)!

 

Innenansicht von der Empore. Das, was da an der Decke hängt, sind die Werke des Namensgebers Hans von Ohain, dem Erfinder des Strahltriebwerks. Ohne Rostocks Ingenieure würden wir also heute immer noch in Propellermaschinen umherfliegen ;-)

 

term1.jpg

 

Frontansicht

 

term2.jpg

 

In voller Pracht vom "Aussichtshügel" aufgenommen

 

term3.jpg

 

Und nochmal von der gegenüber liegenden Seite ...

 

term4.jpg

 

Der Ankunftsbereich unten und Abflugsbereich oben. Ich gehe jedoch davon aus, dass das Boarding für die Linienflüge (Dash8 der Cirrus) weiterhin ebenerdig erfolgen wird.

 

term6.jpg

 

Eine Stelle, die ich so wohl nie wieder betreten werde - das Vorfeld. Leider waren keine besseren Bilder möglich, da das gesamte Vorfeld - wie hierzulande bei solchen Ereignissen üblich - zum Jahrmarkt verkommen war.

 

term7.jpg

 

Special Guest an diesem unschönen Tag (aus Wettersicht) waren dieser formschöne Rosinenbomber und ...

 

term5.jpg

 

... der A319 "Lutherstadt Wittenberg" der Lufthansa, die sich die Kerosinkosten für ihre Touch-and-Go Flüge durch stündliche Rundflüge verdienten ;-)

 

term8.jpg

 

Und abschliessend auch eine freudige Erkenntnis ... anscheinend will Lufthansa jetzt mit dem neuen Terminal auch Rostock ins Interkontinentalnetz einbinden ...

 

Schaust du hier

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und abschliessend auch eine freudige Erkenntnis ... anscheinend will Lufthansa jetzt mit dem neuen Terminal auch Rostock ins Interkontinentalnetz einbinden ...

 

Ne neue Verbindung nach Frankfurt?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now