EDDM

Aktuelles zum Flughafen Rostock-Laage

Empfohlene Beiträge

Nie im Leben wird LH da was machen, das war nur Fun. RLG ist durch die Cirrus-Flüge ins Interkont-Netz schon lange eingebunden. Die Cirrus-Flüge nach MUC im doppelten Tagesrand und der Mittagsumlauf CGN laufen aber nur, weil das Land Meck-Pomm nichts besseres zu tun hat, als seit 4 Jahren mit siebenstelligen Zuschüssen die Strecken zu subventionieren (und das jetzt noch für zwei weitere Jahre tun will). Subvention weg - Cirrus weg, kennt man ja schon.

 

Die Gesellschafter werden sich noch umsehen, was da an Folgekosten auf sie zurollt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tecko

 

Ich dachte, das die Ironie auch ohne Kennzeichnung deutlich wird ;-) Ich fand das Bild eines A340 in Rostock (angedockt am Terminal) nur einfach schön. Aber vielleicht kommt da wirklich irgendwann eine weitere Verbindung ... die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

Die Gesellschafter werden sich noch umsehen, was da an Folgekosten auf sie zurollt.

 

Es ist sicherlich klar, dass sich Cirrus ohne Subventionen bei jeder Strecke überlegt, ob sie weiter dort fliegen. Wenn ich jedoch in Betracht ziehe, dass die neue Linie nach Köln bei gleicher Höhe der Subvention von Cirrus integriert wurde, dann kann die Lage in Rostock seitens Cirrus so schlecht nicht eingeschätzt werden.

 

Auch wenn sich Cirrus irgendwann aus Rostock zurückziehen sollte, bleiben immer noch die Touristenbomber, der den Flugverkehrsmarkt hier eh dominieren. Eine Bruchlandung wird das ganz sicher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass es sich in Rostock ausnahmsweise einmal nicht um ein völlig sinnloses Projekt handelt. Immerhin herrscht hier zumindest in einem gewissen Umfang ein Flugverkehr, was man von anderen Provinzorten wohl nicht behaupten kann.

Jeder der einmal von RLG abgeflogen ist, kennt auch die sehr beengten Platzverhältnisse im alten Terminal. Selbst für eine vollbesetzte 737 war dieser Raum zu klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Prunk- und Protzbau, eine Fluggesellschaft im Linienbetrieb deren es egal sein kann, ob die Stewardess ein vollbesetztes Flugzeug mit Getränken versorgen muss oder dem einzigen Fluggast aus Langeweile ihre ganze Aufmerksamkeit widmen kann...

 

Mir wird schlecht bei dem Anblick des neuen Terminals Rostock und würde von meinen Steuergeldern lieber noch den Steinkohleabbau fördern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt eine ganz einfache Lösung:

 

Alle Regioplätze in MV (Schwerin, Neubrandenburg etc.) schließen, allen Verkehr auf RLG konzentrieren (liegt ja sehr zentral in MV, direkt an der A19 und unweit der A20) und dann klappt es auch.

 

Insgesamt hat der Einzugsbereich RLG sicherlich Potential für mehrere Linienverbindungen sowie ein Dutzend Charterflüge pro Tag, da passt dann auch das neue Terminal.

 

Aber man muß den Verkehr in MV logischerweise auf EINEN Platz konzentrieren und das kann nunmal nur RLG sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da ich nen freund in neubrandenburg habe und da schon mal war, kann ich glaub ich sagen, das von da kaum leute irgend wo hin fliegen, zumindest nicht im linienverkehr.

die meisten aus der region reisen imho wohl eh nach berlin. da gibt es einfach mal mehr flüge. ne alternative ist für die leute aus der region ja auch hamburg. ich sehe da nicht so die große zukunft, ausser in den sommermonaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

RLG hat schon seine Daseinsberechtigung!!!

 

Zu einem wird der Platz ja immer noch von der fliegenden Sparte von

"Y-Tours" genutzt und auch betrieben. Gleiches trifft übrigens auch auf FNB zu. RLG ist weiterhin prima durch den AB-Zubringer nach NUE ans Euro-Shuttle Netz angebunden. Weiterhin könnte RLG eigentlich die Aufgabe übernehmen, die SZW machen möchte.

Grosser alternativer Frachtairport für die Ostsseregion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da ich nen freund in neubrandenburg habe und da schon mal war, kann ich glaub ich sagen, das von da kaum leute irgend wo hin fliegen, zumindest nicht im linienverkehr. die meisten aus der region reisen imho wohl eh nach berlin. da gibt es einfach mal mehr flüge. ne alternative ist für die leute aus der region ja auch hamburg. ich sehe da nicht so die große zukunft, ausser in den sommermonaten.

 

Es ist ja unstrittig, das Berlin und Hamburg ungleich bessere Anbindungen haben und auch der Grossteil der Leute aus der Region für Linienflüge dorthin ausweichen. Es ist aber nicht zu vernachlässigen, dass ein enormes Potential und auch eine enorme Nachfrage an Touristikflügen besteht und auch genutzt wird - sowohl von Seiten der Passagiere als auch von Seiten der Fluggesellschaften/Veranstalter. Für die Wirtschaft hier vor Ort und die Geschäftsverbindungen ist ein Linienbetrieb aber unerlässlich.

 

Und das hier gar keiner abfliegt stimmt so auch nicht, denn die durchschnittliche Jahresauslastung der Cirrusflüge RLG-MUC lag letztes Jahr bei 60% bis 70%, mithin ziemlich dicht am LH-Schnitt ;-)

 

Das dein Neubrandenburger Freund das anders sehen mag, gestehe ich ihm gern zu. Denn schliesslich besteht hierzulande leider ein unschöner Machtkampf der Regionen, Flughäfen und des Wirtschaftsministeriums untereinander.

 

@takeoff

 

Wenn du was sachliches beizutragen hast, dann gern ... ansonsten gibt es bessere Alternativen deinen Frust abzubauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schon möglich das geschäftsleute fliegen, aber ich glaube kaum, das davon 850 pro stunde auf brechen wollen.

für die region ist es sicher nicht schlecht, nur in meinen augen vielleicht etwas fraglich. die zeit wird es zeigen ob sich dieser doch recht große ausbau rentiert oder nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schon möglich das geschäftsleute fliegen, aber ich glaube kaum, das davon 850 pro stunde auf brechen wollen.

für die region ist es sicher nicht schlecht, nur in meinen augen vielleicht etwas fraglich. die zeit wird es zeigen ob sich dieser doch recht große ausbau rentiert oder nicht

 

Ups, das ging ja schnell und da ich noch hier bin, lege ich mal nach ;-)

 

Die Kapazität ist ja vornehmlich auch für den Touristikflugverkehr gedacht und dafür war die alte Wellblechhütte viel zu klein. Die jetzige Kapazität ist auch daraufhin ausgelegt, zwei Touristenbomber gleichzeitig abzufertigen (was nicht so unwahrscheinlich ist) und stabiles Wachstum auffangen zu können. Der Linienflugbetrieb läuft aus meiner Sicht als notwendiger, aber sicher nicht elementarer Nebenbetrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber man muß den Verkehr in MV logischerweise auf EINEN Platz konzentrieren und das kann nunmal nur RLG sein.

 

Das Wirtschaftsministerium hat diverse Pläne in der Schublade Laage als "Landesflughafen" auszurufen. Naturgemäß stört das natürlich die lokalen Fürsten der anderen Plätze und verschlimmert wird die Tatsache dadurch, dass in Schwerin einfach kein Durchsetzungsvermögen in dieser Sache besteht. Also wird weiter fein nach dem Giesskannenprinzip gefördert, obwohl viele Ostvorpommern und Stralsunder für ihre Urlaubsflüge nach RLG ausweichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@scandic

 

gut möglich, dass Rostock seine Daseinsberechtigung hat und vielleicht sogar dringend ein neues Terminal benötigte.

 

Was mich letztendlich stört, ist dass vergleichmässig Unsummen an Steuergeldern für ein recht kleines Terminal ausgegeben wurden. Der Flughafen selbst kann dies aus seinen Erlösen wohl kaum finanzieren...

 

Wie es aktuell auch anders geht sieht man hier:

http://www.airliners.de/community/forum/vi...pic.php?t=26134

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mich letztendlich stört, ist dass vergleichmässig Unsummen an Steuergeldern für ein recht kleines Terminal ausgegeben wurden. Der Flughafen selbst kann dies aus seinen Erlösen wohl kaum finanzieren...

 

Wie es aktuell auch anders geht sieht man hier:

http://www.airliners.de/community/forum/vi...pic.php?t=26134

 

Das Terminal ist nicht ganz billig, zugegeben. Trotzdem können die laufenden Kosten aus dem operativen Geschäft beglichen werden und darüber hinaus wird noch ein Beitrag für den Stadthaushalt geleistet. Die Investitionskosten nicht, das ist und war eine Sache der öffentlichen Hand. Und die Flughäfen in Deutschland, die ihr Terminal ohne öffentliche Finanzierung in den heimatlichen Sand gesetzt haben, kann ich mir an einer Hand abzählen. Auch in Karlsruhe (dein Beispiel) finanziert die öffentliche Hand den Bau, wenn auch billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wie es mit Schwerin aussieht kann ich euch nicht sagen, aber Neubrandenburg wird militärisch genutzt, d.h. so einfach wird man diesen Airport nicht schließen können. Der zivile Flugbetrieb ist ein Nebengeschäft um die Kosten zu minimieren. In den letzten Wochen waren dort gehäuft A310 und 707 von der GAF unterwegs, es kommen regelmäßig Fliegerstaffeln zum Training nach Neubrandenburg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe dazu ergänzend gesehen, dass Condor zu den Winterferien ab RLG Zusatzdienste nach TFS + LPA anbietet

 

RLG-LPA

04.02 DE6804 0720 1145 320 /18.02 DE6805 1245 1855 320

 

05.02 DE7716 1140 1605 320 /19.02 DE7717 1155 1805 320

 

RLG-TFS

03.02 DE5882 0810 1240 753 /17.02 DE5883 1125 1735 753

 

04.02 DE6564 0800 1230 753 /18.02 DE6565 1330 1940 753

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei der Nur-Flug je Richtung im Netz schon an der 200 EUR-Marke kratzt, woraus ich eine gute Auslastung schliesse. Also wenn jetzt immer noch jemand an der Existenzberechtigung unseres Flughafens zweifelt ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an der Daseinsberichtigung zweifle ich nicht (an der von meinem Airport schon). Auch nicht daran dass ein neues Terminal gebraucht wurde, mussde es aber so teuer sein? Sind die zwei Finger wirklich nötig? Naja, immerhin ist es schön geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die hohen Preise sollen die Nur-Flug-Bucher abschrecken.

 

Zusatzflüge sind eher gedacht, die Hotels der Pauschalanbieter zu füllen.

Man möchte also die Flugplätze zu 95% im Rahmen einer Pauschalreise

absetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man hat sich mit dem Bau des Terminals nen Palast hingestellt den man nicht wirklich braucht, und der sorgt dafür das die Betriebskosten zu hoch sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne die genauen Erwartungen in RLG zu kennen, aber da muss noch viel Butter bei die Fische, um das neue Terminal wirtschaftlich auszunutzen. Das wird noch Jahr/e/zehnte so bleiben. Selbst mit der Steigerung der Kreuzfahrtankünften, Hotelneubauten wie Hohe Düne u.ä. wird die Paxzahl nicht sprunghaft steigen.

 

Aber warum soll das in Rostock anders als auf anderen deutschen Betonpisten laufen? Da werden Investitionen mit öffentlichen Mitteln und Abschreibungszeiten von 20 Jahren und länger gebaut und bei der Bedarfserwartung stochert man schon eine Flugplanperiode später im Nebel. Und das ganze wird dann auf Basis von Versprechungen, nebulösen Andeutungen und nichtsagenden Absichtserklärungen durch die Stadt- und Kreisparlamente durch genickt.

 

Rostock toppt das Ganze nur noch dadurch, dass man dem bisherigen Alleingeschäftsführer einen "Dorf"bürgermeister als zweiten Geschäftsführer zum Kompetenzgewinn an die Seite stellt. Sorry, ohne hier jemanden persönlich nahe treten zu wollen, aber allein diese Konstellation ist ein Witz in Sachen Professionalität.

 

Fjaell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Müll! Kein Wunder das die Pleite gehen.

 

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln, abgesehen von Rostock, ist gleich 0 (in Worten NULL). Ich bin echt sauer, da will man schon mal RLG one way einbinden und nichts geht. Ob da schon mal jemand auf die Idee gekommen ist, das ein Einzugsgebiet aus mehr als einer nördlich gelegenen Stadt besteht? Es wohnen auch Leute im Westen, Süden und Osten vom Flughafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht würde es ja ein wenig helfen, die AB würde in RLG einen wartungshangar hinstellen für C-Checks und ähnliche grossereignisse.

 

gut, das bringt keinen passagierverkehr. aber vielleicht kann man da ja auch die AB flugschule ansiedeln und man hat wenigstens ein paar touch'n'go's.

 

zumindest ein paar arbeitsplätze in der region.

 

quelle? flurfunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden