EDDM

Aktuelles zum Flughafen Rostock-Laage

586 posts in this topic

So, hab mich wieder beruhigt.

Die unendlichen kostenlosen Parkplätze sind ja schon mal was deutlich positives. Kaum Staugefahr oder Stadtverkehr ist auch besser als Richtung BER. Da ich auch gelegentlich vor der Wahl BER oder RLG stehe versuche ich allein aus Lokalpatriotismus schon immer RLG zu bevorzugen (z.B. Zürich exRLG statt exBER). Im speziellen ging es mir auch um einen OLT-Trip auf der neuen Strecke nach CGN. Muß nun ausfallen, da ich bei einem Gabelflug (RLG-CGN-BER) ja schlecht das Auto in RLG stehen lassen kann. Hoffen wir mal auf Besserung zumal von FNB ja nahezu nix mehr zivil geht und somit wieder ein paar Kunden Richtung RLG schauen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ist es nicht so, dass das Einzugsgebiet generell recht klein ist? So viele Menschen leben doch dort gar nicht. Hat Rostock eigentlich einen ICE/IC-Anschluss?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, ist es nicht so, dass das Einzugsgebiet generell recht klein ist?

 

Doch, ist es.

 

So viele Menschen leben doch dort gar nicht. Hat Rostock eigentlich einen ICE/IC-Anschluss?

 

Fernverkehr besteht derzeit nur in der Relation Stralsund - Rostock - Schwerin - Hamburg. Der ab Sommer Richtung Berlin - München verkehrende ICE ist nur Alibi-Fernverkehr.

 

@Karsten*

Ich gehe davon aus, dass du aus der Region kommst und die Verhältnisse kennst. Objektiv betrachtet haben wir nur Rostock und hier ist der VVW seiner "Verpflichtung" mit der auf die Linienflüge abgestimmten Busverbindung nachgekommen. Und mal ehrlich: was ist denn ausser Rostock drum herum? Laage? Güstrow? Teterow? Bützow? ... Also bitte, da ist doch kein Blumentopf für Linienflüge mehr zu gewinnen. Insofern bleibt nur Rostock und da besteht eben eine Linie.

 

Alles was weiter weg liegt fliegt eben auch wegen der weitaus besseren Angebote ab Hamburg und Berlin, wohin man auch deutlich schneller bzw. bei gleichem Zeitaufwand kommt. Und mal ehrlich: hast du schon mal Familie Meier samt Kinder und Urlaubsgepäck für 14 Tage an einem x-beliebigen Flughafen per Linienbus anreisen sehen? Das wird wohl auf ewig ein Ausnahmefall bleiben.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neues aus RLG:

 

1. neuer Geschäftsführer ab 1.Juli wird Maria Muller (exHHN-Leiter Marketing und Verkauf http://mainz-online.de/a/rlp/t/rzo335413.html

Es kann also nur aufwärts gehen mit RLG

 

2. Wegen dem G8 Treffen wird der Flugverkehr von/nach RLG auf FNB (Neubrandenburg) verschoben. Zeitraum 4/5.6. bis 8.6. (vor allem AB und OLT betreffend)

FNB steigert dadurch seine Fluggastzahlen 2007 um vermutlich einige 100% ;-)

Wer also noch einen extrem seltenen Flughafen sehen will, sollte sich sputen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Karsten: Bis die Verlegung der Flüge über den G8 Gipfel bekannt wurde waren in FNB für dieses Jahr grade mal 2 Flieger nach Griechland und wenige Messeflüge nach HAJ geplant, sonst nüschts an Paxfliegern^^

Ansonsten is frachtmäßig in FNB einiges los, meist sind 2 - 3 Il 76 am Tag da die Fracht ausfliegen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zur Erhöhung des Frachtaufkommens will sie Kunden mit kombinierten Luft-See-Verkehrsangeboten locken. Flughäfen in Skandinavien seien sehr teuer, eine Zusammenarbeit mit dem Seeverkehr von Rostock aus deshalb attraktiv.

 

Was meint die Dame?

 

- Sollen Flieger statt in Malmö, Kopenhagen oder Kristianstad zu landen in RLG runter gehen und die Pax dann die Fähre nehmen???? Das passt zeitlich gar nicht ...

 

- Sollen Pax mit der Fähre rüber kommen und dann zurückfliegen??? Dann passt dass mit den teuren Flughäfen nicht ...

 

- Will man Paxe aus Nykobing oder Trelleborg von CPH und MMX nach RLG abziehen???

 

- Oder will man sich noch stärker als Kreuzfahrtflughafen für Warnemünde profilieren. Da versteh ich aber den Verweis auf die Flughäfen in Skandinavien auch bloß nicht, denn da gibt es nichts abzuziehen, weil nichts vorhanden (außer CPH, aber daran glaube ich aufgrund der touristischen Attraktivität auch bloß nicht)

 

Aber vielleicht kommen ja die Bayern aus München auf einen Tagestrip und machen eine Hafenrundfahrt....

 

Gibts da was näheres?

 

Fjaell

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zur Erhöhung des Frachtaufkommens will sie Kunden mit kombinierten Luft-See-Verkehrsangeboten locken. Flughäfen in Skandinavien seien sehr teuer, eine Zusammenarbeit mit dem Seeverkehr von Rostock aus deshalb attraktiv.

 

Was meint die Dame?

 

- Sollen Flieger statt in Malmö, Kopenhagen oder Kristianstad zu landen in RLG runter gehen und die Pax dann die Fähre nehmen???? Das passt zeitlich gar nicht ...

Ich denke, dass mit Fracht nicht SLF gemeint ist, sondern Cargo. Um die Erfolgschancen solcher Ideen beurteilen zu können, bräuchte man aber Informationen über die Frachtströme der konkurrierenden Flughäfen.
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die Dame spricht ja auch nicht von Kreuzfahrtpassagieren - die haben ihre Pauschalarrangements ab/an Skandinavien oder von wo auch immer - sondern von kombinierter Fracht im Luft-/Seeverkehr. Da könnte in der Tat ein neues Geschäftsfeld für Rostock i.V.m. anderen Ostseehäfen aufgebaut werden.

Allerdings hat man da mit Parchim einen Konkurrenten vor der Haustür, der eben sein Heil auch im Cargobereich sucht. Außerdem erscheint mir eine Kombination von Luft- und Seefracht von der Zielsetzung her widersprüchlich.

Entweder wähle ich als Versender die kostengünstige aber langwierige Seefracht oder die teure aber schnelle Lösung per Flugzeug. Bin da kein Experte, ist aber irgendwie unlogisch, beides miteinander zu verbinden.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, Frau Muller fängt schon mal an mit Geld verdienen - kostenlos parken ist vorbei:

grobe Gebührenübersicht:

 

P1 – 3,50 / Tag

P2-6 - 2,50/Tag 16,50/Woche

 

Auf dem Preisniveau kann man eigentlich nicht meckern, vor allem wenn man die neuen LBC-Preise anschaut. Aber auch in RLG wird das nur der Einstig sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Marco@RLG

 

Naja, da demnächst DauAir da seinen Hub haben wird, ist es nur konsequent in RLG DauAir Werbung schon mal vorsorglich aufzuhängen / aufgehängt zu lassen :-))

 

 

Die Fracht-Schiffahrt ist immer begleitet von einer Menge KEP-Verkehr und vielleicht hofft RLG hier mit kleinen Diensten KEP-Verkehre anziehen zu können.

 

Ebenso wönnte RLG versuchen eine Art Regio-Hub mit einem flyBe-ähnlichen Konzept zu starten, d.h. von Skandinavischen regio-Airports, Leute nach RLG karren und dann weiter nach D verteilen. Das ist wohl auch das Konzept, welches Dau jetzt verfolgen will.

 

Ich bin mir nur nicht mehr sicher, daß dieses Konzept noch ziehen kann. Vor 10 Jahren - ohne die Locos und mir höheren Preisen in der Mainline hätte m.E. ein "Ferkeltaxi-Konzept" für den Nord-Ostseeraum funktioniert. Doch heute? Wer setzt sich in eine ATR42 und fliegt zwei Segmente, wenn er /sie LoCo ins nächste Zentrum und von da weiter mit der Bahn kommt...?????

 

Nieschen gibt es m.E. heute im europäischen Flugverkehr kaum noch, denn wo immer man eine 7/7 70-Sitz Niesche hat, kann ein Loco auch mit 3/7 oder 4/7 ne F100 oder 737 hinstellen - und hat als etablierte, große Marke die erheblich größere Durchschlagskraft!

 

Siegmann hätte aus EAE vielleicht doch versuchen sollen "AirBerlin Regional" zu machen, dann hätte RLG vielleicht wenigstens gute Verbindungen via DUS und MUC in die Welt gehabt.......

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum versucht man es nicht mal mit STN, das läuft immer.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zunächst verwundert es warum die EU-Zuschüsse für Rostock-München wegfallen. Kennt sich jemand aus, der das erklären kann? OLT plant nun den Abflug zum 31.10., womit Rostock-Laage vom internationalen Luftverkehr abgehängt ist. OK, es gibt ein paar Touriflüge und etwas Low-Cost aber sonst nix. Lufthansa hat sich ja noch nie für diesen Standort interessiert und wenn jetzt auch noch OLT geht, sieht´s düster aus.

 

Unter [url=http://www.dauair.com] findet man ein interessantes Konzept für einen Rostocker Homecarrier. OK, dauair flog schon mal dort und ging 2006 in Insolvenz, aber man hatte gute Ideen und mit neuen Investoren würde endlich mal eine Airline an den Start gehen können, die sich ganz um die Bedürfnisse dieser Region kümmert. Da sollten sich doch Geldgeber finden und Unterstützung vom Airport auch. Oder wird Rostock-Laage abgehängt?

Edited by touchdown99
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zunächst verwundert es warum die EU-Zuschüsse für Rostock-München wegfallen.
Die Zuschüsse kommen noch vom Land, die EU hatte jedoch erstmals 2002 dafür eine Sondergenehmigung gegeben. Nur merkt man halt sieben Jahre nach Aufnahme der Föderung zu wenig von dem immer wieder groß angekündigten Bedarf, als dass sich die Verbindung selber trägt. Zudem sind Hamburg und das AB-Drehkreuz Berlin auch dank verschiedener Infrastrukturmaßnahmen einfach zu erreichen. Die Flughafendichte in D. ist einfach zu groß als dass sich gerade die kleineren Flughäfen selber tragen.

 

OK, dauair flog schon mal dort und ging 2006 in Insolvenz, aber man hatte gute Ideen und mit neuen Investoren würde endlich mal eine Airline an den Start gehen können, die sich ganz um die Bedürfnisse dieser Region kümmert.
Wie Du selber schreibst: Insolvenz, kein Investor ließ sich von der Idee überzeugen. Ob die also wirklich so gut sind, wie sie auf den ersten Blick zu sein scheint?

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ist nicht aller Tage Abend und die letzte Entscheidung bezüglich der Linien nicht gefallen. Auch eine Auslastung von knapp über 50% im Jahresdurchschnitt ist aus unserer Region so schlecht nicht. Das Problem ist allerdings, dass der Nachteil der überaus hohen Tarife den Vorteil des "Fliegens von zu Hause" nicht aufwiegt und viele - auch angesichts besserer Konditionen und weitaus höherer Flexibilität - eben nach Berlin und Hamburg fahren.

 

Flughafenchefin Muller ist nach eigenen Angaben auch in Gesprächen mit weiteren Fluggesellschaften und davon überzeugt, spätestens im Frühjahr wieder eine Linie nach München vorweisen zu können. Die Tendenz zeigt dabei eher in Richtung einer Fluggesellschaft ala Germanwings. Auch für die regionale Industrie ist eine Anbindung an ein internationales Drehkreuz wichtig (bspw. Nordex und andere der Windenergiebranche sowie viele Systemlieferanten). Lediglich die hohen Preise dämpfen das Aufkommen ab Lage deutlich.

 

Das Flughafenmanagement steht jetzt vor folgender Fragestellung: konzentriere ich mich nur nich auf den touristischen Flugverkehr inkl. des sehr erfolgreichen Incomingtourismus oder ein Konzept bestehend aus beiden Säulen. Im letzteren Fall müsste Frau Muller oder wer auch immer aber die Möglichkeit in irgendeiner Weise die Ticketpreise beeinflussen zu können.

 

Schaun' mer mal ...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och, der Flughafen Rostock hat Probleme ? Wie überraschend ! Noch nicht einmal ein Saab 340 im Tagesrand konnte sich an dem Platz mit dem vollkommen überdimensionierten Terminal, an dem bei der Eröffnungsfeier sogar ein A-340 andockte, halten. So langsam rächt sich die unsinnige regionale Flughafenpolitik der letzten 15 Jahre. Ruinen wo man hinschaut ! Lübeck, Zweibrücken, Cuxhaven/Nordholz, Cochstedt, Schwerin, Neubrandenburg, Rostock und und und....Hunderte von Millionen Euro wurden an besagten Stellen zur Befriedigung regionaler Eitelkeiten verbaut. Die Absurditäten führten soweit, das es in Deutschland eine Landeshautstadt gibt, die sogar über 2 Verkehrsflughäfen mit modernsten Terminals verfügt, jedoch noch nie eine einzige Linienverbindung hatte : Magdeburg ! Das Beispiel Flughafenpolitik zeigt deutlich, wofür hierzulande Geld ausgegeben wird und wofür nicht: Für Volksbildung, Gesundheit und Soziales.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da meine Freundin aus Rostock kommt, sind wir Köln/Bonn - Rostock mit Germanwings schon oft geflogen. Die Strecke wird nach meinem subjektiven Eindruck immer besser genutzt und scheint recht gut ausgelastet zu sein. Ebenso die Strecke nach Stuttgart. Sonntag Abend ist immer alles voll, wenn Germanwings nach Köln/Bonn und Stuttgart abhebt. Die Ostsee um Rostock ist wunderschön und ist touristisch ein echter Knüller. Da müsste m. E. noch viel Potential drin sein; wenigstens im Sommer! Ich würde es sehr bedauern, wenn Rostock wieder verschwinden würde.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now