Shain-Air

Aktuelles zu airberlin

14,353 posts in this topic

AB hat, wenn es stimmt was immer wieder zu lesen ist einen Überhang an Maschinen durch die deutliche Angebotsreduzierung. Die eigenen 737 sind glaube ich schon komplett raus. Und die verbleibenden von Tuifly wird man ja offensichtlich nicht los.

 

Außerdem wird spekuliert, dass jüngere A320 die Flotte verlassen und eher ältere reinkommen um Leasingkosten zu senken.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

AB hat, wenn es stimmt was immer wieder zu lesen ist einen Überhang an Maschinen durch die deutliche Angebotsreduzierung. Die eigenen 737 sind glaube ich schon komplett raus. Und die verbleibenden von Tuifly wird man ja offensichtlich nicht los.

 

Außerdem wird spekuliert, dass jüngere A320 die Flotte verlassen und eher ältere reinkommen um Leasingkosten zu senken.

Das passiert schon eine ganze Weile. Wobei auch fabrikneue 320er und vorallem 321er eingeflottet werden. Wenn die Kosten dafür niedriger sind als für die eigenen Flieger, ist das nachvollziehbar.

 

Ich hab gerade mal bei airfleets.net nachgeschaut.

 

Neben den ex-Alitalia-Fliegern (aus 2007/2008), die zum Teil jünger sind als die "eigenen" 320er wurden elf ältere (Baujahr 2002-2005) 320er eingeflottet. Dazu kamen seit Oktober 2015 sieben fabrikneue 320er.

 

Bei den 321ern sind 2015/2016 fünf fabrikneue und keine gebrauchten eingeflottet worden. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja was hat man erwartet? Dass plötzlich ganz Europa Air Berlin fliegen möchte und die Auslastung um 10% steigert?
Das wird heute nicht passieren und auch nicht im nächsten oder übernächsten Jahr.
Mit der Auslastung wird sich AirBerlin nun abfinden müssen , die ist ja auch nicht schlecht, aber das war noch nie

AirBerlin's Problem. Wichtig ist ob die Airline es schafft die Ticket's durchschnittlich teurer als im letzten Jahr zu verkaufen.
Dazu gibt es aber wie gewohnt keine Infos.

Sind die kostenlosen Getränke und das Essen mittlerweile eigentlich gestrichen und man muss dafür zahlen?
Das würde zumindest die Einnahmenseite endlich mal mit einen Sprung erhöhen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte Etihad damals verhindert. Widersprach deren Qualitätsansprüchen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht ist es völlig irrelevant, ob die Getränke und die Snacks nun was kosten oder nicht. Fakt ist, dass der Sommerflugplan für die AB und inbesondere für die Abteilung Dash / LGW jedes Jahr aufs Neue nicht mit dem vorhandenen Flugmaterial und mit dem vorhandenen Personal zu bewältigen ist. In den vergangenen Wochen wurden wieder einmal eine Reihe von Flügen gestrichen. Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn mal ein Flug gestrichen werden muss. Aber dieses Drama wiederholt sich leider regelmäßig in jedem Sommer. Jedes andere Unternehmen, in einer anderen Branche, dass für Leistungen Geld einnimmt und dann die Leistungen nicht erbringen kann (und dies mehr oder weniger bereits im vorhinein klar sein muss) würde man als "betrügerisch" deklarieren. Und wenn ich dann hören darf, dass ich ja gerne von Düsseldorf nach Nürnberg mit dem Bus fahren darf um dann um ein Uhr nachts in Nürnberg anzukommen, dann kann ich AB nur mal dringend empfehlen die Geschäftsstrategie zu überdenken. Vielleicht sollte man ein Joint Venture mit BerlinLinienbus eingehen und zukünftig mit folgendem Motto auf Kundenfang gehen "Besser Autobus als Airbus!" Daher werde ich nun gerne verstärkt dem Mitwerber EW austesten. Und an AB gerichtet - So braucht man sich nicht wundern, wenn Kundenzahl und Auslastung sinkt. Mit dem Einstieg von Herrn Pichler hatte ich wirklich die Hoffnung, dass sich etwas zum Positiven wenden würde. Die Ernüchterung nach mehr als einem Jahr ist jedoch groß. Ich kann bisher in keinem Segment irgendeine signifikante Verbesserung erkennen. Kann sein, dass ich als Kunde natürlich nicht in die Firma AB blicken kann, aber ich bin der Kunde, der dass Geld bezahlt. Und Preis und Leistung passt aus meiner Sicht sehr oft nicht zusammen. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht ist es völlig irrelevant, ob die Getränke und die Snacks nun was kosten oder nicht. Fakt ist, dass der Sommerflugplan für die AB und inbesondere für die Abteilung Dash / LGW jedes Jahr aufs Neue nicht mit dem vorhandenen Flugmaterial und mit dem vorhandenen Personal zu bewältigen ist. In den vergangenen Wochen wurden wieder einmal eine Reihe von Flügen gestrichen. Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn mal ein Flug gestrichen werden muss. Aber dieses Drama wiederholt sich leider regelmäßig in jedem Sommer. Jedes andere Unternehmen, in einer anderen Branche, dass für Leistungen Geld einnimmt und dann die Leistungen nicht erbringen kann (und dies mehr oder weniger bereits im vorhinein klar sein muss) würde man als "betrügerisch" deklarieren. Und wenn ich dann hören darf, dass ich ja gerne von Düsseldorf nach Nürnberg mit dem Bus fahren darf um dann um ein Uhr nachts in Nürnberg anzukommen, dann kann ich AB nur mal dringend empfehlen die Geschäftsstrategie zu überdenken. Vielleicht sollte man ein Joint Venture mit BerlinLinienbus eingehen und zukünftig mit folgendem Motto auf Kundenfang gehen "Besser Autobus als Airbus!" Daher werde ich nun gerne verstärkt dem Mitwerber EW austesten. Und an AB gerichtet - So braucht man sich nicht wundern, wenn Kundenzahl und Auslastung sinkt. Mit dem Einstieg von Herrn Pichler hatte ich wirklich die Hoffnung, dass sich etwas zum Positiven wenden würde. Die Ernüchterung nach mehr als einem Jahr ist jedoch groß. Ich kann bisher in keinem Segment irgendeine signifikante Verbesserung erkennen. Kann sein, dass ich als Kunde natürlich nicht in die Firma AB blicken kann, aber ich bin der Kunde, der dass Geld bezahlt. Und Preis und Leistung passt aus meiner Sicht sehr oft nicht zusammen.

Dann viel Spass bei EW. Da kann Dir das gleiche passieren. Aus meiner Erfahrung ist dort auch noch das Verspätungsrisiko um einiges höher.

3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch dazu muss man sagen, dass wirklich nur das nötigste gestrichen wird. Es gilt weiterhin die Regel, alle anderen haben schon gestrichen, trotzdem lieber verspäten als streichen.

Dass hier die letzten Wochen insbesondere das Wetter Kapriolen schlägt und dann halt zusätzlich noch durch AOG's Flüge gestrichen werden müssen, kommt leider überall vor. Das macht aber ganz sicher niemand aus Spaß

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwei fabrikneue A320 und ein fabrikneuer A321 (alle mit Sharklets) wurden nach SXF abgeliefert und stehen dort seit teilweise einem halben Jahr. Sicherlich nicht nur um bei der ILA die Besuchermassen zu beeindrucken...

 

https://www.planespotters.net/photo/700124/d-abct-air-berlin-airbus-a321-211wl

Wow, das finde ich komisch, die Flieger werden ja trotzdem Geld kosten.. Der 321er müßte Mitte Mai 2016 ausgeliefert worden sein. Vielleicht muss da noch was umgebaut (Internet?) werden? Oder ist er schon "weiterverkauft"? Hast Du auch die Reg des 320er? Edited by crazzo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die kostenlosen Getränke und das Essen mittlerweile eigentlich gestrichen und man muss dafür zahlen?

Das würde zumindest die Einnahmenseite endlich mal mit einen Sprung erhöhen.

Das gibt's noch. Obwohl ich den Begriff Essen etwas übertrieben finde. Snack passt da besser. Auf meinem letzten AB Flug am Sonntag von HAM nach DUS gab es Cracker. Edited by HAJ98
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast das Schokoherz vergessen. ;-)

 

Auf den kurzen Strecken finde ich das Angebot in Ordnung. Auf den längeren Mittelstrecken (Kanaren etc.) finde ich es zu wenig. Da gibt es auch nur Chips etc. Nutze da regelmäßig dad Angebot der Sansibaressen. Ist wahrscheinlich auch so gewollt.

Aber immerhin gibt es noch eine Getränkeauswahl.

Edited by crazzo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Buchungen muss man unterscheiden, ob Kurz- Mittel- oder Langstrecke.

 

Ich fliege im Jahr ca. 15 mal nach Mallorca. Bisher fast immer mit AB. In diesem Jahr bin ich erstmals in der letzten Woche die Strecke geflogen und war doch sehr überrascht (obwohl hier im Forum ja darüber berichtet wurde), daß mir beim web-checkin plötzlich für mich und meine Frau 2 Plätze in völlig verschiedenen Reihen angeboten wurde.

 

Wünschen sie einen anderen Platz, kostet € 30 - E 34. Nun ist ein 2-Std.-Flug kein Beinbruch, wenn man da keinen Fensterplatz hat und nicht zusammen sitzt. Aber es sind doch die alten Gewohnheiten, die im Kopf fest sitzen.

 

Nächste Woche kommt der nächste Flug. Ich habe bei EW gebucht. Der Preis trotz Smart-Tarif noch € 12 günstiger als bei AB.

 

Ich hätte normaler Weise gar nicht bei EW nachgeschaut, es war einfach Standard, bei AB zu buchen. Diese Kleinigkeit mit den Sitzplätzen hat dann doch dazu geführt.

 

Dazu kommt noch, daß das Vielfliegerprogramm zumindest auf dieser Strecke und bei mir noch nie funktioniert hat. Ich sammele jetzt seit Jahren die Meilen auf dieser Strecke. Es ist mir aber noch nie gelungen, dafür einen Freiflug oder vergünstigten Flug zu buchen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, das finde ich komisch, die Flieger werden ja trotzdem Geld kosten.. Der 321er müßte Mitte Mai 2016 ausgeliefert worden sein. Vielleicht muss da noch was umgebaut (Internet?) werden? Oder ist er schon "weiterverkauft"? Hast Du auch die Reg des 320er?

 

A320SL:

D-ABNR

D-ABNS

 

A321SL

D-ABCT

 

Und die ABCU müsste auch demnächst ausgeliefert werden.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast das Schokoherz vergessen. ;-)

 

Auf den kurzen Strecken finde ich das Angebot in Ordnung. Auf den längeren Mittelstrecken (Kanaren etc.) finde ich es zu wenig. Da gibt es auch nur Chips etc. Nutze da regelmäßig dad Angebot der Sansibaressen. Ist wahrscheinlich auch so gewollt.

Aber immerhin gibt es noch eine Getränkeauswahl.

Oh ja, hast recht. Und das finde ich auch echt lecker :-)

 

Das mit dem Angebot sehe ich auch so. Auf kurzen Strecken vollkommen in Ordnung, auf längeren Strecken doch etwas wenig.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wünschen sie einen anderen Platz, kostet € 30 - E 34. Nun ist ein 2-Std.-Flug kein Beinbruch, wenn man da keinen Fensterplatz hat und nicht zusammen sitzt. Aber es sind doch die alten Gewohnheiten, die im Kopf fest sitzen.

 

Nächste Woche kommt der nächste Flug. Ich habe bei EW gebucht. Der Preis trotz Smart-Tarif noch € 12 günstiger als bei AB.

 

Das ist nichts Neues: Bei Air Berlin und Eurowings ist die freie Sitzplatzwahl in den jeweils günstigsten Tarifklassen nicht kostenlos und je nach Kategorie (Gang, Fenster, XL) unterschiedlich teuer.

 

Bei Eurowings war ich im Mai mehrmals von erheblichen Verspätungen (über 120 Minuten nur auf einem Flug sonntagsabends nach TXL) und Streichungen bei innerdeutschen Flügen betroffen. Da merkt man als Vielflieger schnell - besonders beim Service am Boden und der Hotline -, dass man für den Lufthansa-Preis, den man immer noch zahlt, definitiv nicht die Gegenleistung wie vor wenigen Jahren erhält. Da hat auf meinen Flügen zuletzt Air Berlin deutlich besser performt (letzten Sonntag wetterbedingt 50 Minuten delay; Anfang Mai 15 Minuten auf der Rampe rumgestanden, weil der ramp agent von der Schwestermaschine nebenan unserem Flieger den pushback truck vor der Nase weggeschnappt hatte - Landung trotzdem kurz vor STA). Sonst alles pünktlich; keine Streichungen bei Air Berlin, LGW oder Niki.

Edited by Lufticus
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Buchungen muss man unterscheiden, ob Kurz- Mittel- oder Langstrecke.

 

Ich fliege im Jahr ca. 15 mal nach Mallorca. Bisher fast immer mit AB. In diesem Jahr bin ich erstmals in der letzten Woche die Strecke geflogen und war doch sehr überrascht (obwohl hier im Forum ja darüber berichtet wurde), daß mir beim web-checkin plötzlich für mich und meine Frau 2 Plätze in völlig verschiedenen Reihen angeboten wurde.

 

Wünschen sie einen anderen Platz, kostet € 30 - E 34. Nun ist ein 2-Std.-Flug kein Beinbruch, wenn man da keinen Fensterplatz hat und nicht zusammen sitzt.

 

Man muss den Tarif unterscheiden, nicht unbedingt die Strecke.

 

Ich buch ja normalerweise Standby, da ist die Sitzplatzauswahl beim Web-Checkin oder über die App immer möglich, es sind aber meist die vorderen Reihen und immer die XL-Seats geblockt. Manchmal sind aber auch die ersten paar Reihen frei.

 

Hab jetzt mal fest gebucht im Flyclassic Tarif, da muss man dann für die ersten vier Reihen was zahlen, für die Reihen danach etwas weniger bis zum Overwing und dahinter ist eine feste Sitzplatzfestlegung bei der Buchung kostenlos möglich. Ich fand das als eher nicht so häufig fest buchender Fluggast ziemlich transparent.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nichts Neues: Bei Air Berlin und Eurowings ist die freie Sitzplatzwahl in den jeweils günstigsten Tarifklassen nicht kostenlos und je nach Kategorie (Gang, Fenster, XL) unterschiedlich teuer.

 

Jedoch kann bei EW meines Wissens seinen Wunschsitzplatz weiterhin kostenlos beim Online Check-In auswählen, und um den geht es ja.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jedoch kann bei EW meines Wissens seinen Wunschsitzplatz weiterhin kostenlos beim Online Check-In auswählen, und um den geht es ja.

 

außer bei den (noch vorhandenen) Flügen mit den CR9.

 

Aber irgendwie geht es ja auch darum, den Pax dazu zu bewegen, für Extras zu bezahlen! Wenn ich sage, dass es mir reicht beim OCI meinen Platz z.B. neben meiner Begleitung, Gang/Fenster etc mit rel hoher Wahrscheinlichkeit zu bekommen, warum sollte ich dann bei der Buchung was dafür zahlen?? Außer ich will DEN EINEN Platz, aber den wenigsten geht es bei Kurz-/Mittelstreckenflügen darum.

Wir wissen, dass AB den Ertrag pro Ticket deutlich erhöhen muss und da finde ich diesen Weg eig ganz i.O. Die Frage ist halt, ob diese Maßnahme ausreicht oder ob wir Geizhälse uns dann doch lieber da hin setzen, wo das System uns platziert.....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

A320SL:

D-ABNR

D-ABNS

 

A321SL

D-ABCT

 

Und die ABCU müsste auch demnächst ausgeliefert werden.

Bisher sind ja in Leipzig 2x A320 stationiert. Aber lt.AB-Ankunftsseite sieht es so aus,das ab So. Abend 1x A320 und 1xA321 dort über Nacht stehen. Kommt jetzt  D-ABCT mit ins Spiel?

Edited by LunaT@hotmail.de
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die kostenlosen Getränke und das Essen mittlerweile eigentlich gestrichen und man muss dafür zahlen?

Das würde zumindest die Einnahmenseite endlich mal mit einen Sprung erhöhen.

Im April habe ich noch einen Kaffee, ne Cola und irgendwas Süßes/Salziges bekommen!

Aber.. wieviel kann eine Airline denn durch Wegfall tatsächlich sparen? WIe gross an den Kosten eines Fluges sind denn Cola und Kaffee..? Das kann nicht viel sein.. Sehe da keinen 'Sprung'

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ja nicht nur der Einkaufspreis den AB sich sparen würde.

Auch die Handlingkosten und nicht zuletzt das Gewicht was den Verbrauch treibt sind mit Sicherheit nicht zu vernachlässigen. Ich glaube aber nicht, dass das so erfolgreich ist, da man sich dann gar nicht mehr von den LCC differenziert. Der Subjektive Wert der Kunden für Getränke + Snack ist bestimmt höher als das Einsparpotential.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

um mal mit einer Legende auf zu räumen bzw dem missverstehen einer solchen. Na klar ist das Einsparungsptential eher begrenzt. jedoch darf bzw muss man auch die andere Seite der Medaille sehen. Nämlich die Zusatzerlöse die erwirtschaftet werden. Sprich, jedes verkaufte Getränk, Snack, etc.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aspekte bezüglich des Sparens durch Serviceeinsparungen verstehe ich nie bei AB. Wenn ich das richtig verstehe, kann AB niemals aufgrund diverser Kosten (z.B. Flotte, angeflogene Flughäfen, Personal) auf der Kostenseite konkurrenzfähig werden gegen FR oder U2. Was soll das dann bringen? Dann ist man irgendwann eine Fluggesellschaft mit ähnlichem Service, aber höheren Preisen, als die günstigeren Mitbewerber. Ist nicht Air-Berlins Chance eher als Premium-Gesellschaft? Guter Service, verlässliche Umsteigeverbindungen und ein großes Streckennetz Dank Codeshare (Oneworld + Etihad). Müsste man nicht eher konkurrenzfähig werden gegen (LH, BA usw.) diese Mitbewerber, als gegen Gesellschaften, gegen die man eh nicht gewinnen kann, so lange man nicht das Unternehmen radikal verändert? An dieser Stelle sollte man sich dann eher fragen, was dafür notwendig ist, bspw. eine Fokussierung auf DUS als Hub, um ein attraktives Streckennetz anzubieten und erstklassigen Service und Komfort, um als attraktive Fluggesellschaft wahrgenommen zu werden, die verlässliche Verbindungen in die ganze Welt garantiert und es den Fluggästen ermöglicht entspannt anzukommen. Der restliche Markt müsste dann natürlich anderen Gesellschaften überlassen werden, die eine entsprechende Kostenstruktur besitzen und sich so dem Wettbewerb stellen können.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher sind ja in Leipzig 2x A320 stationiert. Aber lt.AB-Ankunftsseite sieht es so aus,das ab So. Abend 1x A320 und 1xA321 dort über Nacht stehen. Kommt jetzt  D-ABCT mit ins Spiel?

Nein, im Moment steht die A321 D-ALSB in LEJ

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now