Shain-Air

Aktuelles zu airberlin

15,204 posts in this topic

In SNN sind D-ABFO (320) seit 3.1 und nun D-ASTX (319),  in FCO stehen D-ABNU (320) seit 28.12 und D-ABGS (319) seit gestern.

 

D-ABNI (320) fliegt seit einigen Tagen ab ZRH für Belair, dafür steht HB-IOZ (319) seit 1.1. in AUH.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

in INN steht eine Dash 8 - ist das MTC oder geht die weg?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

in INN steht eine Dash 8 - ist das MTC oder geht die weg?

 

Die werden dort bei Tyrolean gewartet.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerüchteweise hat Belair den Flugbetrieb ab Heute eingestellt, die Flüge werden durch airberlin durchgeführt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerüchteweise hat Belair den Flugbetrieb ab Heute eingestellt, die Flüge werden durch airberlin durchgeführt.

Und wer fliegt z.B. die beiden Flüge morgen nach Pristina und Marsa Alam? Die sind von Belair unter 4T Code geplant. Air Berlin hat dazu nicht die Verkehrsrechte. Und gecancelled sind sie auch nicht.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerüchteweise hat Belair den Flugbetrieb ab Heute eingestellt, die Flüge werden durch airberlin durchgeführt.

 

FR24 widerlegt das zumindest nicht. Alle Belair-Flugzeuge stehen seit spätestens gestern Abend an ihren Bases in der Schweiz, mit Ausnahme der HB-IOZ, die seit Anfang Januar in AUH steht:

 

HB-IOX, HB-JOY, HB-IOP, HB-JOZ: ZRH

HB-IOQ: BSL

HB-IOZ: AUH

 

Dazu passt auch, dass AB 8561 ZRH-TXL heute morgen gestrichen wurde, aber der Gegenflug von der D-ABNX durchgeführt wurde (die es geschafft hat 9:02 zu landen bei 10:00 STA, das hatte ich auf Kurzstrecke noch nie). Wahrscheinlich soll die Crew aus TXL dann dann nach LPA und TFS fliegen um 10:00. Das würde erklären, warum man den Rückflug aus TFS von heute Nachmittag/Abend auf morgen Vormittag verschoben hat. Nur so lassen sich die Crew-Rest-Zeiten einhalten. Allerdings muss man dann natürlich auch noch zahlreiche Pax eine Nacht in TFS übernachten lassen (und entschädigen).

 

Die letzten Abendflüge TXL/DUS-ZRH sind dann logischerweise auch bereits canx heute abend.

Edited by bahnfahrer
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Flugbetrieb soll wohl erst zum Ende Winterflugplan eingestellt werden bei Belair. Die Annullierungen heute sollen aufgrund von spontanen Krankmeldungen nach der Mitarbeiterinfo gestern sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das aktuell noch verbliebene Programm der Air Berlin (27 Ziele) in München für SFP 17 (Stand 11.01.17).

 

PMI bis zu 31/7

MAH 1/7

IBZ 5/7

ALC 3/7

AGP 6/7

LPA 3/7

ACE 2/7

TFS 2/7

FAO 2/7

FNC 2/7

MLA 1/7

SKG 3/7

RHO 1/7

ZTH 1/7 *)

KGS 4/7

NAP 4/7

CAG 3/7

OLB 4/7

BDS 2/7

SUF 2/7

CTA 4/7

KEF 3/7

GWT 2/7

CGN 8x tgl. (VT 6 2x und VT 7 3x)

DUS 11x tgl. (VT 6 6x und VT 7 10x)

HAM 8x tgl. (VT 6 und VT 7 4x)

TXL 10x tgl. (VT 6 7x und VT 7 9x)

 

*) eingefügt am 12.01.

Edited by Fluginfo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist aber doch noch sehr touristisch geprägt (...abgesehen von den deutschen Rennstrecken :) )

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist doch eher nicht zu erwarten, dass u.a. PMI und die Kanaren weiterhin von AB geflogen werden.
Auch wenn die Flüge dort buchbar sind. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist schon was für Düsseldorf raus?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist doch eher nicht zu erwarten, dass u.a. PMI und die Kanaren weiterhin von AB geflogen werden.

Auch wenn die Flüge dort buchbar sind. 

 

Es gibt teilweise Überschneidungen bei Zielen mit Eurowings, jedoch nicht bei den Kanaren. Palma wird in MUC von der PMI-Basis bedient und nur 1/7 aus der neuen Basis München. Air Berlin flog immer schon 3 - 5 mal pro Tag im Sommer MUC-PMI.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ab HAJ wird PMI auch nur noch mit X3 Maschinen geflogen. Allerdings bleiben bislang auf den Flügen die AB Flugnummern. Wird das noch geändert? Wenn ja, dann mit HG oder X3 Flugnummer? Solangsam blicke ich da nämlich gar nicht mehr durch.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

AB hat den neuen Flugplan präsentiert. Auf der Website sind alle Ziele aufgeführt die von AB und von Niki geflogen werden. Von Belair ist wie erwartet nichts zu sehen, daher gehe ich sehr stark davon aus, dass die Airline verschwinden wird.

 

https://flights.airberlin.com/de-DE/die-neue-airberlin#streckennetz

 

Dann haben sie ihre Buchungsmaske aber noch nicht angepasst, denn es lassen sich auch ab PAD im Sommerflugplan z.B. Juli noch Flüge unter AB buchen mit AB Flugnummern.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ist der Touristik Betrieb ja auch noxh nicht ausgelagert, dazu braucht es noch die Genehmigung der Kartellbehörden zum neuen Niki/Tui/Etihad Joint Venture.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann bin ich mal gespannt wann air Berlin auf die Leute zugeht, deren Flüge sich im neuen Flugplan gar nicht mehr wieder finden und ob nur vergütet oder auch auf andere Fluggesellschaften EW? Umgebucht wird.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Angeblich ist die Auflösung von Belair beschlossen:

 

http://www.zuonline.ch/front/das-ende-der-belair-ist-besiegelt/story/27220145

 

Die Crews sollen für 12 Monate an EW / E2 sowie OS "vermietet" werden und ab VIE operieren.

 

Ist das denn soviel günstiger, 4T Crews nach VIE einzufliegen ... und HG operiert von ZRH aus ?

Es geht nicht um billiger sondern um "Einsatzmöglichkeiten".

So wie dass in dem Bericht steht und auch bisher geschrieben wurde wird Belair aufgelöst, steht also ab April ohne Flugzeug da, was diese Crews bewegen können.

 

Es läuft darauf hinaus, dass Belair-Leute als Feuerwehr im LH-Konzern überall hingeschickt werden, wo es gerade brennt.

Wenn man so will wird dass ganze ab April die "BELAIR PERSONAL LEASING AG" und bietet ihre Mitarbeiter exklusiv dem neuen Partner Deutsche Lufthansa AG und deren Töchtern.

 

Das gleiche Spiel gibt es innerhalb des KTV auch. LH Cargo reduziert die Flotte, Germanwings wird wie bekannt an die Wand gefahren.

Im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung sitzen Cargo- und GWings-Personal seit einigen Monaten in den A330 von EW (Sunexpress) und bei AUA auf dem A320.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Angeblich ist die Auflösung von Belair beschlossen:

 

http://www.zuonline.ch/front/das-ende-der-belair-ist-besiegelt/story/27220145

 

Die Crews sollen für 12 Monate an EW / E2 sowie OS "vermietet" werden und ab VIE operieren.

Das wird noch interessant. So wie das im Artikel klingt soll es innerhalb der Wetlease Operation der airberlin stattfinden. Das ist aber nicht so ohne weiteres möglich da Einstellungen mitbestimmungspflichtig sind und Einstellungen von Kapitänen von extern schlicht nicht möglich sind. Insofern wird das so nicht stattfinden können.

 

Als normale Einstellungen von extern, also hinter internen Flugschülern und anderen Mitarbeitern mit Fluglizenz (und ja, da gibts einige bei airberlin, in allen Bereichen) ist das problemlos möglich, natürlich als Second Officer und nach Ende der Umschulung (change of operator) dann als First Officer.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden Dummi!

 

Zitat aus dem Artikel:

 

Das Cockpit- und Kabinenpersonal erhält darin die Bestätigung für eine Anschlusslösung: Die Crews bleiben für zwölf weitere Monate formell bei Belair angestellt und in Zürich stationiert. Faktisch werden sie von der Air Berlin aber «vermietet» und auf Strecken der Eurowings und Austrian Airlines ab Wien eingesetzt

 

Damit sind deine Bedenken über "Seiteneinsteiger" in absehbarer Zeit wohl vom Tisch.

 

Diese Passage hier

 

Ob die nun präsentierte Anschlusslösung für die Belair-Mitarbeitenden nach 12 Monaten verlängert wird, soll geprüft werden. Ergänzend finden Verhandlungen statt, um das Personal dauerhaft in die deutsche Air Berlin zu integrieren. Die Konditionen davon sind allerdings nicht bekannt. (Zürcher Unterländer)

 

ist in meinen Augen nur ein ganz grober Ausblick.

 

In den 12 Monaten kann viel passieren, z.B. (nur meine Gedankenspiele) können die Kollegen dauerhaft bei EW Austria oder direkt AUA unterkommen. Andere Möglichkeiten wären, sie als Ersatz der LTU/LH Cargo/GWI-Fraktion bei EW bzw. Sunexpress auf den A330 zu setzen oder sie an Condor zu vermitteln um dort die letzten KTVler "einzusammeln".

 

Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass vieles Möglich ist im/um den LH-Konzern was am Vortag noch kategorisch ausgeschlossen wurde.

Daher wird sich sicher für das Wohnort-Problem der Schweizer eine Lösung finden wenn man denn will ;-)

Ein Beispiel ist die Ausleihe von GWI an AUA. Die Kollegen kriegen einen monatlichen Reisebonus auf das Gehalt um die Pendlerkosten zu subventionieren.

 

In Fall Belair wäre eine Einmalzahlung von ein paar Tausend Euro als Umzugsanreiz also denkbar in meinen Augen!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mal intern nachgefragt, es ist schon richtig das sie in der EWE und Austrian Operation eingesetzt werden sollen, allerdings nach bisherigem Sachstand ausschließlich auf airberlin Flugzeugen in der Wetlease Operation. Die Begründung zum einen ist das die Bedingungen zu teuer für EWE sind um sie zu mieten (nach 30% Gehaltsverzicht vor zwei Jahren), zum anderen hat airberlin einen Personalengpass für den kommenden Sommer und kann Teile der vermieteten EWE Wetleases gar nicht darstellen. 

 

Aber nein, Sorgen habe ich nicht, Einstellungen als FO gehen, als CPT eben nicht, sowohl rein legal als auch politisch. Im LH Konzern könnte sicherlich einiges gehen, aber auch hier wird man Bauchschmerzen haben eine gewerkschaftlich organisierte Pilotenschaft in Betriebe zu übernehmen die noch nicht organisiert sind, bei denen mit entsprechender Organisation könnte es einfacher sein, allerdings dann auch wieder nur als FO, was die CPTs eher nicht mit machen werden.

 

Es wird Interessant bleiben.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wären das "gemietete" dann immer ein komplettes schweizer Cockpit (FO+CPT) pro Flugzeug oder gemischt auf den EW op AB Flugzeugen? Wenn (2) geht das bezüglich SOPs und so?

 

Und wie schaut das jetzt eigentlich aus - es gibt ja doch sehr viele Niki Flüge ex Deutschland. Sind das alles ehemalige Niki Crews, die nun nach Deutschland ziehen / shuttlen müssen oder verbleiben die dt. Piloten der AB Group nun an ihren Basen und arbeiten nun je nach Wohnort bei Niki / AB - jenachdem was da bleibt?

 

Wenn ja, wie läuft das tariflich ? Die Niki bzw. AB Tarife waren ja schon unterschiedlich...

Edited by d@ni!3l
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now