Empfohlene Beiträge

Erstmal nur über Status- oder gebuchter Klasse möglich. Soll aber später für jeden zugänglich sein gegen Bezahlung. Man wird wohl erstmal schauen wie gut die Lounge angenommen wird und schaut dann, ob es sich lohnt diese für alle anderen Passagiere auch freizugeben und ggf. noch etwas mehr Geld zu verdienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1Ff2DA4QRsnyx6Og6UREgvDckpdF2Iu7o4Vcj6m7EM_I/pub?single=true&gid=0&output=html

 

MSN 1844 scheint die erste für airberlin vorgesehene A330-900 zu sein. Offizielle Informationen zu dieser Flottenentscheidung gab es bisher ja keine, außer dass man bis 2019 auf 22 Langstreckenflugzeuge aufstocken wolle. 17 A330-200 werden es kommenden Sommerflugplan sein, 2018 soll die erste NEO kommen. Ob dann in TXL, DUS, oder doch schon ("schon") BER?

bearbeitet von spandauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Betroffener (die gebuchte Strecke CGN-OLB wird nicht mehr angeboten, aber in der bestehenden Buchung stehen die Flüge auf bestätigt) habe ich aus Interesse die AB-Hotline angerufen und gefragt, was nun mit meinen Flügen ist. Die Auskunft war verblüffend: die Flüge würden definitiv stattfinden, sie seien bloß ausgebucht. Habe dann ein zweites Mal angerufen und von einer anderen Callcenter-Agentin dasselbe Märchen erzählt bekommen. Soviel zum Versprechen "jeder Flug, den Sie bei airberlin buchen, wird durchgeführt" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Antwort ausgebucht habe ich auch bekommen. Dann bat ich die Dame die Strecke an irgendeinen anderen Tag für eine Person zu buchen. Ging natürlich nicht.

 

Aber es tut sich was... zukünftig fliegt AB im Sommer montags TXL -OLB und zu Zeiten wo Zubringer möglich sind.

 

Also es wird noch fleißig am Flugplan gebastelt, zumindest fein Abstimmungen, was Zeiten angeht.

 

Ziel von AB ist es, auf eigene AB/Niki Flüge umzubuchen, und nicht zu stornieren oder EW oder ähnliches...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur leider bastelt AB nicht mehr an Menorca. Mit dem Wegfall von TXL-MAH ist leider der gesamte Osten in den Grenzen der DDR (einschließlich West-Berlin) von Menorca abgeschnitten. Flüge gibt es nur noch aus dem Altbundesgebiet mit anderen Airlines. Brauchbare Umsteigeflüge möglich mit 4U oder AB/Niki via PMI+Oneworldpartner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Junge, Junge, bin ja echt gespannt, ob du dich je wieder beruhigen wirst, dass es von Berlin nicht (mehr) direkt nach Menorca geht. Ich muss z. B. demnächst nach Exeter, würde deshalb aber hier kein Fass aufmachen, weil es dorthin keine Direktflüge ab Berlin gibt - obwohl auch hier "der gesamte Osten in den Grenzen der DDR" von Exeter - wie übrigens auch von Subsahara-Afrika, Südamerika, Australien - "abgeschnitten" ist. Mit dem Thread-Titel "Aktuelles zu airberlin" haben deine individuellen Reisewünsche mMn wenig zu tun. Bitte künftig privat ärgern und nicht das Forum zumüllen .-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Airberlin war nach der Wende eigentlich ein "Rettungsanker" . Nachdem Treuhand im Verbund mit Lufthansa die Interflug abgewickelt hat,und auch die ganz junge "Berline" abgewürgt hat, war es Airberlin,die im Osten dem Luftverkehr Aufschwung gebracht hat. Ob in Berlin,Dresden ,Leipzig,zeitweilig auch in Rostock oder Erfurt....

Nun ist Airberlin für den Osten auch tot...wir sind abhängig von Airlines aus Irland und GB, und liegen auf den Knien vor diesen "Göttern",

wenn sie uns mal wieder mit einer neuen Strecke beglücken....

Ich bin momentan furchtbar wütend, das der real existierende Kapitalismus den (damals) real existierenden Sozialismus übertrifft, und in seiner ganzen Härte diese schäussliche Fratze zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Rache kommt spät, aber sie kommt für 40 Jahre, sagt Tante Edith. :lol:

bearbeitet von aaspere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

...war es Airberlin,die im Osten dem Luftverkehr Aufschwung gebracht hat.

 

Sicherlich auch die Air-Berlin, aber auch andere Unternehmen wie LTE, Condor, Germania, Hapag-Lloyd, Aero Lloyd etc. haben ihre Märkte damals nach der Wende erweitert.

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicherlich auch die Air-Berlin, aber auch andere Unternehmen wie LTE, Condor, Germania, Hapag-Lloyd, Aero Lloyd etc. haben ihre Märkte damals nach der Wende erweitert. [...]

 

Die Liste der Airlines entspringt einer Liste blühender Landschaften, um einen anderen Nachwende-Spruch zu zitieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Junge, Junge, bin ja echt gespannt, ob du dich je wieder beruhigen wirst, dass es von Berlin nicht (mehr) direkt nach Menorca geht. Ich muss z. B. demnächst nach Exeter, würde deshalb aber hier kein Fass aufmachen, weil es dorthin keine Direktflüge ab Berlin gibt - obwohl auch hier "der gesamte Osten in den Grenzen der DDR" von Exeter - wie übrigens auch von Subsahara-Afrika, Südamerika, Australien - "abgeschnitten" ist. Mit dem Thread-Titel "Aktuelles zu airberlin" haben deine individuellen Reisewünsche mMn wenig zu tun. Bitte künftig privat ärgern und nicht das Forum zumüllen .-)

 

Ich empfehle dir SXF-BRS (Easyjet) und dann den Megabus (Richtung Plymouth) vom Airport direkt nach Exeter. Ist günstig, komfortabel und schnell (1,5h).  :D  

bearbeitet von Krause Glucke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin momentan furchtbar wütend, das der real existierende Kapitalismus den (damals) real existierenden Sozialismus übertrifft, und in seiner ganzen Härte diese schäussliche Fratze zeigt.

Mal ganz provokant gefragt, wen interessierts?

Entweder die Airline verdient Geld ausm Osten raus oder nicht. Und wenn nicht wird halt gestrichen. AB ist doch keine soziale Dienstleistung für Berliner.

 

Mal ganz davon abgesehen, eine 5-minütige Suche liefert mir 4 Alternativen für TXL-MAH. So viel Auswahl hätte ich gerne auf meinen Flügen...

bearbeitet von locodtm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle dir SXF-BRS (Easyjet) und dann den Megabus (Richtung Plymouth) vom Airport direkt nach Exeter. Ist günstig, komfortabel und schnell (1,5h).  :D  

 

 

Das ist mal ein nützlicher Tipp. :heart:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FVW Online meldet, dass James Hogan Etihad verlässt. Als Gründe wird die wenig erfolgreiche Europa-Strategie in Bezug auf Airberlin und Alitalia angeführt.

 

Es kommt, wie es kommen musste....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt muss AirBerlin selber schauen, wie sie über die Runden kommen. Denke nochmals wird es kein Geld von Etihad geben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie die spanische Tageszeitung El Mundo am Samstag berichtete, wird Air Berlin Espana im Jahr 2017 zwischen Februar und Dezember 54 ihrer 113 Mitarbeiter entlassen, überwiegend auf Mallorca. Die Gewerkschaft USO ist sehr zufrieden mit dem verhandelten Sozialplan, der praktisch alle Gewerkschaftsforderungen erfüllt.

Quelle: http://www.elmundo.es/baleares/2017/01/21/58834b17e2704e991a8b4606.html

bearbeitet von Allberto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Airberlin war nach der Wende eigentlich ein "Rettungsanker" . Nachdem Treuhand im Verbund mit Lufthansa die Interflug abgewickelt hat,und auch die ganz junge "Berline" abgewürgt hat, war es Airberlin,die im Osten dem Luftverkehr Aufschwung gebracht hat. Ob in Berlin,Dresden ,Leipzig,zeitweilig auch in Rostock oder Erfurt....

Nun ist Airberlin für den Osten auch tot...wir sind abhängig von Airlines aus Irland und GB, und liegen auf den Knien vor diesen "Göttern",

wenn sie uns mal wieder mit einer neuen Strecke beglücken....

Ich bin momentan furchtbar wütend, das der real existierende Kapitalismus den (damals) real existierenden Sozialismus übertrifft, und in seiner ganzen Härte diese schäussliche Fratze zeigt.

 

Schon mal etwas vom "Markt" gehört?

 

Alle Player der Welt wären saublöd einen finanziell solventen, in der Nachfrage starken Markt nicht bedienen zu wollen.

 

Hast du dich eventuell gefragt ob es im Osten diesen Markt überhaupt gibt? Google mal die Bevölkerungsdichte Deutschlands und den Kaufkraftindex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach der Wende wollte ja alle Ossis vor allem eins, was sie vorher nicht durften... Reisen!

 

Die heutige Generation ist anders, die große Reiselust ist gestillt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

airberlin ist ein "West-Berliner" Kind. Sie war sogar zuerst eine amerikanische Airline mit N-Registrierung. Die ist in der Mauerzeit entstanden, als die West-Berliner immer wieder Flüge in die Ferne gebucht haben weil ihnen das Eingemauertsein zu eng war. Berliner Flug Ring und so.

 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8b/Air_Berlin_USA_Boeing_737-200_Manteufel.jpg

 

Interflug ist am Zusammenbruch des Sozialismus und des Ostmarktes kollabiert. Es war kein nach westlichen Maßstäben lebensfähiges Unternehmen. Markt weg, Flotte veraltet, Struktur absurd. Berline war nur ein, zwar engagierter, aber zu kleiner und zu finanzschwacher Nachgang. Die Rettung für Schönefeld kam erst durch easyJet. Wenn Interflug ihre Werft nicht ganz fix an LH verkauft hätte, hätte sich eventuell ein anderer Investor dort mit ner Airline angesiedelt. BA war ja sogar im Gespräch. Diese Werft war die einzige strategische Rosine von Interflug.

 

Die böse Treuhand hatte an all dem keine Schuld.

bearbeitet von Nosig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich überrascht, eigentlich wollte Luna doch nicht mehr mit airberlin fliegen, seit im Laderaum eine Katze oder ein Hund erstickt ist. Und jetzt wird über die Einstellung von mahon gemeckert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich überrascht, eigentlich wollte Luna doch nicht mehr mit airberlin fliegen, seit im Laderaum eine Katze oder ein Hund erstickt ist. Und jetzt wird über die Einstellung von mahon gemeckert.

Das ist wie mit den Leuten, die über Ryanair, easyJet etc wegen den versteckten Kosten schimpfen, aber dann doch wieder fliegen, weil der Grundpreis so viel billiger ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich überrascht, eigentlich wollte Luna doch nicht mehr mit airberlin fliegen, seit im Laderaum eine Katze oder ein Hund erstickt ist. Und jetzt wird über die Einstellung von mahon gemeckert.

 

Es ist wohl eher der "Skandal", daß der Nabel der Welt nicht mehr mit Mahon verbunden ist. Wo es schon keine Verbindung zu den Kapverden gibt, die Berlin zusteht. ;)

bearbeitet von HAUBRA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interflug ist am Zusammenbruch des Sozialismus und des Ostmarktes kollabiert. Es war kein nach westlichen Maßstäben lebensfähiges Unternehmen. 

*offtopic*Deshalb sollte ja auch die neue INTERCondor die reisesüchtigen Ostler wirtschaftlich, losgelöst vom Mutterkonzern, befördern - und sogar Mahon war mal im Gespräch...  :rolleyes:

 

http://www.zeit.de/1990/25/intercondor-das-kind-vom-interflug-vom-condor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden