Gast

Aktuelles zu Germania

Empfohlene Beiträge

mitschk    1

Hallo, kannn mir jemand was zur Preisgestaltung bei Germania sagen?! Habe in den letzten Jahren für Fmo - Antalya immer zwischen 80-100 Euro pro Flug gezahlt, im Basic Tarif. Jetzt soll der Classic 161 Euro kosten für den nächsten Sommer? Basic gibt es nicht?! Wird vielleicht an der Preisgestaltung noch gearbeitet?! Antalya Return 330 ist völlig überzogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flieg wech    237
vor 5 Minuten schrieb mitschk:

Hallo, kannn mir jemand was zur Preisgestaltung bei Germania sagen?! Habe in den letzten Jahren für Fmo - Antalya immer zwischen 80-100 Euro pro Flug gezahlt, im Basic Tarif. Jetzt soll der Classic 161 Euro kosten für den nächsten Sommer? Basic gibt es nicht?! Wird vielleicht an der Preisgestaltung noch gearbeitet?! Antalya Return 330 ist völlig überzogen.

nur für jemanden, der ernsthaft glaubt, man kann für 100 EURO eine solche Strecke kostendeckend fliegen...Germania wie alle anderen Airlines sind Unternehmen, die Gewinne machen müssen und wg. dieser ganzen Billiggrütze ist das Fliegen mittlerweile für alle - leider auch für diejenigen, die bereit sind, für diese Form des Reisens anständige Preise zu bezahlen - eine solche Zumutung geworden.

bearbeitet von flieg wech

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.255
vor 1 Stunde schrieb mitschk:

Hallo, kannn mir jemand was zur Preisgestaltung bei Germania sagen?! Habe in den letzten Jahren für Fmo - Antalya immer zwischen 80-100 Euro pro Flug gezahlt, im Basic Tarif. Jetzt soll der Classic 161 Euro kosten für den nächsten Sommer? Basic gibt es nicht?! Wird vielleicht an der Preisgestaltung noch gearbeitet?! Antalya Return 330 ist völlig überzogen.

Mal davon abgesehen, dass unser Freund "flieg wech" sich in seiner bekannt abfälligen Art, diesmal über Menschen äußert, die nicht zu seiner Einkommensgruppe zählen und deshalb "Billiggrütze" (damit meint er die LCC) nutzen wollen, finde ich einen Preis von 330 für die Strecke return auch noch o.k. Probeweise habe ich für 1 Woche Ende August mal die Preise überprüft und bei XQ mit 234, bei ST mit 278 und bei TK mit 295 festgestellt.
ST ist aber eben auch kein LCC, eher eine normale Airline mit wettbewerbsfähigen Preisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitschk    1

Danke fliech wech für den Ausflug in die Betriebswirtschaft. Aber diese intellektuelle Hürde hätte ich auch ohne deinen Einwurf erklommen. Die Preise Aspeere sind meiner Ansicht überhaupt nicht konkurrenzfähig, ich spreche vom nächsten Sommer und frühbucherpreisen, die in Düsseldorf bei Condor und tuifly bei 200 Euro Return liegen. Im übrigen bietet Germania auch von Fmo Ägypten und Kanaren für 200 Return an. Deshalb meine Frage nach den hohen Preisen . Auch von Nürnberg wird Antalya im nächsten Sommer für 180 Return angeboten.  Naja, da heißt es nun warten bis auch Fmo wieder vernünftige Preise anbietet, sonst von Düsseldorf fliegen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann sein, das einem der Preis von 340 EUR für ein Return-Flug FMO-AYT nicht konkurrenzfähig erscheint. Da würde ich entgegenhalten und sagen, dass bei Kosten von Germania von 6 EURcent/ASK [geschätzt] der Flug knapp 300 EUR in der Produktion kostet. Das ist ein vernünftiger Preis.

Wenn ab anderen Airports derzeit niedrigere Angebote am Markt sind kann es zwei Ursachen haben. Die erste ist, Germania hat im Rahmen ihres Vertriebs erkannt, dass am FMO die Zahlungsbereitschaft gegeben ist, da die alternativen Abflughäfen mit anderen Kosten verbunden sind (Anreise, ...).  Da wäre es aus Unternehmenssicht fahrlässig, sie nicht abzuschöpfen. Die andere, dass man an anderen Airports erwartet, über die Verkaufszeit eine höhere Nachfrage hat und aktuell mit niedrigen Preisen werben kann. An den anderen Airports ist die konkurrenz größer, so dass nicht mehr Preissetzer sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.255

@mitschk
Wie Du siehst, erntet "flieg wech" begeisterte Zustimmung für seiner Anmerkungen zur Zweiklassengesellschaft. Das wundert mich auch nicht, weil hier unter den aktiven Usern immer noch eine Abneigung gegen LCC oder Preise im LCC-Bereich herrscht.
Ich hatte übrigens nicht erkannt, dass Du das nächste Jahr meintest; meine Preisüberprüfung betraf deshalb dieses Jahr.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max    25
vor 15 Stunden schrieb mitschk:

Hallo, kannn mir jemand was zur Preisgestaltung bei Germania sagen?! Habe in den letzten Jahren für Fmo - Antalya immer zwischen 80-100 Euro pro Flug gezahlt, im Basic Tarif. Jetzt soll der Classic 161 Euro kosten für den nächsten Sommer? Basic gibt es nicht?! Wird vielleicht an der Preisgestaltung noch gearbeitet?! Antalya Return 330 ist völlig überzogen.

 

Da gibt es Aktuell noch gar keine, man hat alle Flüge Mai-Oktober vor ein paar Tagen eingespielt und diese haben alle einen Einheitspreis. Also noch etwas warten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unabhängig davon, ob @flieg wech gerne eine Zweiklassengesellschaft in der Luft hätte, oder dieses Forum nur als Rhetorik-Seminar nutzt kann man schon mal diskutieren, woher die Anspruchshaltung kommt, dass ein Produkt weit unter Produktionskosten verkauft wird. Auch Ryanair (@aaspere) kann FMO-AYT return nicht für 100 EUR produzieren. 

Wer fordert denn bitte, dass ein neues Samsung Galaxy S8 nicht mehr als 100 EUR kosten darf. Dort, oder bei anderen Konsumgütern wird ein Deckungsbeitrag >200% auch nicht hinterfragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.255
vor 50 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Auch Ryanair (@aaspere) kann FMO-AYT return nicht für 100 EUR produzieren.

Völlig richtig. Und dennoch gibt es bei allen LCC diese Preise. Das ist ja ein wesentlicher Teil des Geschäftsmodells mit dem Ergebnis, dass das Fliegen insgesamt billiger und für jedermann erschwinglich geworden ist. Germania, um auf das Problem von mitschk zu kommen, steht nicht im Verdacht, dem LCC-Geschäftsmodell zu folgen. Insofern kann ich seine Frage nachvollziehen. Wir bewegen uns aber jetzt zum xten Mal in der Diskussion um Ticketpreise und deren Berechtigung. Das ist eine ideologisch gefärbte Diskussion, die nie zu einem Konsens führen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb aaspere:

Wir bewegen uns aber jetzt zum xten Mal in der Diskussion um Ticketpreise und deren Berechtigung. Das ist eine ideologisch gefärbte Diskussion, die nie zu einem Konsens führen wird.

Ich sehe da keine ideologisch gefärbte Diskussion, sondern vielmehr eine Diskussion, wieweit man betriebswirtschaftliche Grundsätze versteht. Und FMO-AYT für 100 EUR return oder NRN-STN für 45 EUR return ist ein Loss-Leader, ein Aufhänger um auf das Produkt aufmerksam zu machen. Das ist nichts anderes als der Supermarkt, der Milch für 0,70 den Liter verkauft. Das Angebot kann man mitnehmen, aber man muss nicht "pampig" werden, wenn es nicht verfügbar ist.

Wenn ich es ideologisch betrachte, ist die Leistung von Ryanair und anderen LCC, fliegen erschwinglich zu machen weitaus weniger beeindruckend als bspws. die Leistung von Apple und Samsung, Technologie erschwinglich zu machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DE757    250

Ich sehe hier irgendwie das Problem nicht. Germania ist der Meinung die Flüge zu dem nun höheren Preis absetzen zu können, weil genug Nachfrage bestehen könnte, auch zu diesem Preis genügend Leute an Bord zu kriegen. 

Wenn dem nicht so ist wird man das schon merken und die Preise senken. Und wem das zu teuer ist, der muss halt ne Alternative nutzen. Germania ist doch nicht verpflichtet über Jahre den Preis schön unten zu halten. So läuft der Markt seit jeher, warum jetzt die Aufregung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HapagHB    151

Eigentlich keine Aufregung. Aber in diesem Forum werden gerne Nebenkriegsschauplätze bis zum erbrechen diskutiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flieg wech    237
Am 7/15/2017 um 22:44 schrieb aaspere:

Mal davon abgesehen, dass unser Freund "flieg wech" sich in seiner bekannt abfälligen Art, diesmal über Menschen äußert, die nicht zu seiner Einkommensgruppe zählen und deshalb "Billiggrütze" (damit meint er die LCC) nutzen wollen, finde ich einen Preis von 330 für die Strecke return auch noch o.k.

Hier vergißt aaspere einmal wieder in seiner wirren neoliberalen Welt, daß  zu billige Flugtickets vor allem denjenigen schaden, die in der Luftfahrt zu wenig verdienen. Und nein LLC sind nicht der Sozialismus des Reisekapitalismus, sondern eher das Prinzip Ausbeutung. Es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen billig und preiswert.  Und die Klage, das man für 100 EURO nicht mehr fliegen kann, sondern nur für 160 EURO war ja der Ausgang der Diskussion. Armut ist die direkte Folge, wenn Produkte und Dienstleistungen zu billig angeboten werden dauerhaft. Ach ja und mit "Billiggrütze" habe ich mich  nicht nur auf LCC bezogen und es geht auch nicht darum, daß sich der eine mehr und der andere weniger leisten kann. Das kann man über entsprechende gute Gehälter und angemessene Sozialleistungen sehr viel besser regeln.

bearbeitet von flieg wech

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitschk    1

Ich melde mich nochmal um das Thema abzuschliessen, zumindest für mich. Auf Germania  kann man sich verlassen, heute gebucht für nächsten Sommer 158,00 Euro return, FMO- Antalya. Der Preis scheint auskömmlich zu sein....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrity    9
vor 2 Stunden schrieb mitschk:

Ich melde mich nochmal um das Thema abzuschliessen, zumindest für mich. Auf Germania  kann man sich verlassen, heute gebucht für nächsten Sommer 158,00 Euro return, FMO- Antalya. Der Preis scheint auskömmlich zu sein....

Dir ist aber schon bewusst, dass andere Fluggäste mehr zahlen und deine 158 Euro damit sozusagen subventionieren?

Soll übrigens keinerlei Kritik an deinem Buchungsverhalten sein, denn auch ich freue mich über günstige Flüge (z.B. SXB-PMI für 158€).

 

bearbeitet von Gerrity

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es noch viel zu früh,für eine Preissuche zu diesem Zeitraum. Hab mich nur mal informativ aufgemacht,Preise zu vergleichen,über Ostern2018 von Fr.früh bis Mo Abend 2 Erwachsene +1 Kind (Enkel) Berlin-PMI zu vergleichen.  (Von mir aus auch hin-und zurück mit jeweils anderer Airline,nur bei 4 Tagen müssen halt die Flugzeiten passen ). Ist derzeit gar nicht möglich,weil die beiden preiswert-Anbieter (FR+EZY) Ostern noch gar nicht in der Buchung haben. Also,Ruhe bewahren,abwarten...nicht aufregen.

 

bearbeitet von LunaT@hotmail.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derflo95    75

Die D-ASTE hat auf dem Weg von Düssldorf nach Kos eine ungeplante Landung in Münster hinnehmen müssen - Grund leider noch unbekannt.

Da hängt leider auch die ganze Tagesrotation DUS-KGS-DRS-KGS-DUS dran...   Denke mal, dass der Münsteraner 321 nach geplanter Ankunft aus AYT um 20:25 den Kurs über Nacht nacholen wird. Zumindest steht auf der FMO-Homepage Abflug nach Kos um 20:55 drin (passt ungefähr bei verfrühter Ankunft aus AYT).
Mal gucken, was das die nächsten Tage so nach sich zieht (auch je nach Ursache der Zwischenlandung...).

 

Update ausm Münster Spotterforum:

Wegen dem Erdbeben vor Kos wurde der Morgen flug FMO-KGS mit D-ASTK (319) bereits gecancelt - Routing deshalb erstmal:
DUS-FMO-KGS-DRS-FMO-KGS-FMO
Mal gucken was da noch mit dem Rückflug KGS-DUS geschieht...

bearbeitet von derflo95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max    25
vor 18 Minuten schrieb derflo95:

Die D-ASTE hat auf dem Weg von Düssldorf nach Kos eine ungeplante Landung in Münster hinnehmen müssen - Grund leider noch unbekannt.

Da hängt leider auch die ganze Tagesrotation DUS-KGS-DRS-KGS-DUS dran...   Denke mal, dass der Münsteraner 321 nach geplanter Ankunft aus AYT um 20:25 den Kurs über Nacht nacholen wird. Zumindest steht auf der FMO-Homepage Abflug nach Kos um 20:55 drin (passt ungefähr bei verfrühter Ankunft aus AYT).
Mal gucken, was das die nächsten Tage so nach sich zieht (auch je nach Ursache der Zwischenlandung...).

 

Das ist einfach das Ergebnis vom Seebeben vor Kos. Die Münster Maschine konnte in der Nacht nicht los, um aber denn Plan der TK nicht vollkommen durcheinander zu bringen (Volles Programm am WE) wurde der FMO-KGS und DUS-KGS zum Teil zusammengelegt (Umlauf der TE somit DUS-FMO-KGS-DRS-FMO-KGS-FMO).... Somit hat man in Berlin die Auswirkungen sehr gering gehalten. 

bearbeitet von Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derflo95    75

Die ASTE ist morgen zumindest auch erst ab 09:15 auf DUS-TFS verplant - da bleibt zumindest am Morgen noch ein klein wenig Luft um alles abzufedern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden