Seljuk

Aktuelles zu Delta Air Lines

280 posts in this topic

Delta erlebt gerade einen kleinen Shitstorm:

 

https://www.promicabana.de/shitstorm-delta-airlines-schmeisst-arabisch-sprechenden-youtuber-raus/

 

Ob es noch lange dauert, bis wir so einen Vorfall auch hier in Deutschland erleben?

 

Na ja, der Vogel hat sich auch schon mit einer Fake-Bombendrohung und anderen Nettigkeiten hervorgetan; alles wurde immer schön bei YT dokumentiert (wer Lust drauf hat, hier: https://www.youtube.com/user/TrueStoryASA/videos ) Irgendwann ist dann eben auch mal Schluss mit lustig.

Edited by ramsesp
2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, der Vogel hat sich auch schon mit einer Fake-Bombendrohung und anderen Nettigkeiten hervorgetan; alles wurde immer schön bei YT dokumentiert (wer Lust drauf hat, hier: https://www.youtube.com/user/TrueStoryASA/videos ) Irgendwann ist dann eben auch mal Schluss mit lustig.

Ich glaube kaum das dieser "Vogel" so bekannt ist, dass Delta ihn aufgrund seiner Vorgeschichten des Flugzeugs verwiesen hat. 

 

Und wenn man dann in seiner Muttersprache spricht, ist dann für dich also Schluß mit lustig? 

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es gut, solche Typen abzuweisen. Der lebt davon, sich auf youtube als "möglicher Terrorist" zu inszenieren und seine Passagiere absichtlich zu erschrecken. Soll er eben Schiff fahren.

Edited by Nosig
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es gut, solche Typen abzuweisen. Der lebt davon, sich auf youtube als "möglicher Terrorist" zu inszenieren und seine Passagiere absichtlich zu erschrecken. Soll er eben Schiff fahren

dann hätte Delta ihm gar nicht erst ein Ticket hätte verkaufen dürfen/sollen....und echte IS Kämpfer werden beim nächsten Mal mit exzellenten Oxford englisch, blonden Haaren und blauen Haaren "glänzen", damit das gesunde (amerikanische) Volksempfinden zufrieden ist. Ich wundere mich, daß man 15 Jahre nach dem 11/09 noch immer nicht verstanden hat, warum das damals so "erfolgreich" durchgeführt worden ist?! 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt werden sie ihm ja auch kein Ticket mehr verkaufen. Der hat da ein Geschäftsmodell draus gemacht, auf Kosten der Allgemeinheit. Es gibt nahöstliche Passagiere (selber schon in Deutschland erlebt), die mit der Unsicherheit der Allgemeinheit geradezu "spielen" und zwar aus voller Absicht. Diesen Quatsch brauchen wir nicht.

 

Sicher haben auch viele unter Vorurteilen und Verdächtigungen zu leiden, das ist aber kein Freibrief für solche missverständlichen Selbstinszenierungen als Einkommensquelle.

3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube kaum das dieser "Vogel" so bekannt ist, dass Delta ihn aufgrund seiner Vorgeschichten des Flugzeugs verwiesen hat. 

 

Und wenn man dann in seiner Muttersprache spricht, ist dann für dich also Schluß mit lustig? 

 

Vielleicht solltest Du Dir zunächst mal ein paar Filme auf dem YT-Channel anschauen. Dann wüsstest Du, dass der Junge exakt mit diesem Thema ständig spielt und provoziert. Völlig unbekannt ist der Knabe auch nicht, wenn man die Klickzahlen betrachtet. Und wer so provoziert, muss eben auch mal mit Konsequenzen rechnen. 

Edited by ramsesp
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Historisch betrachtet ist das schon erstaunlich: Noch vor der Northwest Übernahme hat Delta nur von US-Flugzeugbauern geordert, und Airbus war quasi gar nicht in deren Flotte präsent. Wie sich so ein Blatt doch wenden kann...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Historisch betrachtet ist das schon erstaunlich: Noch vor der Northwest Übernahme hat Delta nur von US-Flugzeugbauern geordert, und Airbus war quasi gar nicht in deren Flotte präsent. Wie sich so ein Blatt doch wenden kann...

 

Sollte ich mich richtig entsinnen, setzte Delta sehr wohl Airbusse ein. 21 A310 wurden einst von Pan Am übernommen und neun weitere A310 direkt von Airbus. Genaue Details fallen mir spontan nicht ein; bemerkenswert war die recht kurze Einsatzzeit dieses Typs bei Delta. Interessanterweise liebäugelte Delta Mitte der 1980er sehr mit dem damals neuen A320-Konzept im Zusammenhang ihres Projekts "Delta 3" (ein für Delta optimierter ~150-Sitzer).

 

Gruss

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte ich mich richtig entsinnen, setzte Delta sehr wohl Airbusse ein. 21 A310 wurden einst von Pan Am übernommen und neun weitere A310 direkt von Airbus. Genaue Details fallen mir spontan nicht ein; bemerkenswert war die recht kurze Einsatzzeit dieses Typs bei Delta. Interessanterweise liebäugelte Delta Mitte der 1980er sehr mit dem damals neuen A320-Konzept im Zusammenhang ihres Projekts "Delta 3" (ein für Delta optimierter ~150-Sitzer).

 

Gruss

Das stimmt schon, nur wurden diese A310 quasi nicht aus freien Stücken geordert, sondern waren Bestandteil der Teilübernahme von PanAm, zusammen mit den bereits bestellten und später ausgelieferten Flugzeugen. Das erklärt auch die kurze Einsatzzeit.Selbst bestellt haben die bei Airbus nach meinem Kenntnisstand erst nach der Northwest Fusion.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch wenig überraschend. Der Wink mit dem Zaunpfahl kam vor genau 2 Jahren, als man 25x A359 und 25x A339 bestellte. Vor allem letztere macht die 789 obsolet.


Im März 2014 hat Delta CEO Anderson bereits die neo herbeigewünscht: http://aviationweek.com/commercial-aviation/delta-issue-major-widebody-replacement-rfp Liest sich im Nachgang alles mehr als schlüssig was er sagt.

Edited by bueno vista
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt schon, nur wurden diese A310 quasi nicht aus freien Stücken geordert, sondern waren Bestandteil der Teilübernahme von PanAm, zusammen mit den bereits bestellten und später ausgelieferten Flugzeugen. Das erklärt auch die kurze Einsatzzeit.Selbst bestellt haben die bei Airbus nach meinem Kenntnisstand erst nach der Northwest Fusion.

Delta war mit den A310 damals ganz zufrieden. Sie haben die Flotte verlassen im Zuge einer größeren Umstrukturierung bei Delta damals. Man wollte unter anderem die Flotte vereinheitlichen. Das die Entscheidung da zugunsten der 767 ausfiel ist nicht weiter verwunderlich. In der Zeit sind auch eine ganze Menge Europa-Strecken eingestellt worden.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die B787 Order stammt ja von Northwest und war spaeterstens seit der Verschiebung nach hinten um mehrere Jahre auf ziemlich wackeligen Fuessen.

Die A350 & A330 order machte sie dann komplett obsolet, v.a.im Bezug auf das Streckennetz mit der Aussage, das eine B787-8 einfach zuviel Flugzeug fuer transatlantisch sei.

Ich sehe von Delta noch eine A321neo LR order kommen, und ihre MD 88/90 muessen auch irgendwann weg.

Wie wollen sie ihre B744 ersetzen? Mit A350-1000?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht B777-300ER. Delta war schon immer ein sehr günstiger Einkäufer und ich Boeing wird mit dem Preis noch runtergehen müssen vor der Einführung der B777X. -200ER und -200LR hat man ja auch schon in der Flotte.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ziemlich Lustig, die 787-8 ist im Gegensatz zur 767-300 viel Flugzeug, ja. Aber die A330-900 ist noch viel mehr Flugzeug, gar nicht mehr zu vergleichen mit der 767-300.

 

Fakt ist, dass Delta mittelfristig eine Menge 767-300s zu ersetzen hat, und sowohl im jetzigen Streckennetz, als auch in künftigen Märkten (zB secondary cities in China) ein Flugzeug mit dieser Gefäßgröße und der entsprechenden Reichweite braucht. Da sind die A330-900 und A350 viel zu groß und die A321LR hat nicht die Reichweite. Auch nicht für transatlantische Strecken ab Atlanta nach Europa, ausgenommen vielleicht ein paar von den näheren Zielen wie UK/Irland, Portugal, Spanien. Ich rede hier natürlich über die Reichweite mit voller Beladung.

 

Ich glaube es ist sehr wahrscheinlich, dass Delta am Ende doch noch die 787 fliegt, auch in der -8 Variante. Was man jetzt gemacht hat, ist lediglich die von NWA übernommene Order zu canceln. Diese war ewige Jahre nur eine Karteileiche und die Konditionen sind mit der Zeit bestimmt nicht besser geworden, da ließe sich später mit Sicherheit was besseres raus hauen von Delta.

Außerdem taten sie rückblickend gut daran, diese Flugzeuge nicht zu nehmen. NWA hatte mitunter die ganz frühen Lieferslots, wäre der erste nordamerikanische Kunde geworden und einer der ersten überhaupt. Sie hätten somit einige der "Terrible Teens" bekommen.

Mittlerweile hat Boeing eine Menge an der 787-8 gemacht. Solche, die heute ausgeliefert werden, ähneln den frühen 787-8 in sehr vielen Hinsichten nicht mehr. Vieles wurde von der 787-9 übernommen und optimiert.

Die 787-8 ist im Moment der einzige 767-300 Ersatz, der in Kapazität zumindest nah kommt.

Edited by TAA
1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich könnte jetzt meinen Condor-Thread kopieren. http://forum.airliners.de/topic/38579-aktuelles-zu-condor/page-92#entry762015 Die 787-8 ist deutlich größer, der passendste 767-300 Ersatz ist die A330-800.

Deswegen schreibe ich ja auch, dass sie der 767-300 am nächsten kommt, mehr auch nicht.

Ganz oben in dem Beitrag schrieb ich auch, dass die 787-8 gegenüber der 767-300 viel Flugzeug ist.

 

Und die A330-800 ist ein Stückchen größer als die 787-8, wenn man anhand der maximalen Sitzkapazität (Sardinienbüchse) vergleicht. Das sind dann nämlich 381 zu 406. Immerhin 6-7% mehr.

Wäre auch schlimm für Airbus wäre dies anders, ist die 787-8 doch auch leichter als die A330-800.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Aufnahme von TXL-JFK hat DL ja mal wieder den richtigen Riecher gehabt *Ironie aus.

Anstatt die Ressourcen zu vernünftigen Zielen zu nutzen, nimmt man nun so eine low-yield Strecke auf. 280€ return sind schon verdammt schwach. Vielleicht sollten langsam auch die rosarotesten Brillen die Realität durchdringen lassen, dass man mit sowas in BER nichts holen kann.

Selbst die C wird für 1000€ verramscht. In DUS gibt es sowas nichtmal als oneway.

2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lustig, dass ausgerechnet du von rosaroter Brille schreibst. Allerdings muss ich sagen, dass ich deine Einschätzung zur Aufnahme der Strecke in der Hinsicht teile, dass ich die Beweggründe dafür infrage stelle. TXL-NYC hatte mit den zwei Airlines, die auf der Relation unterwegs sind, ausreichend Kapazität, eine dritte Airline habe ich eigentlich immer für sehr unwahrscheinlich als zu viel des Guten eingeschätzt. DL hätte ich bei einem Berlin-Comeback eher nach ATL fliegen sehen, wo ich deutlich bessere Chancen gesehen hätte, eben aufgrund fehlender Konkurrenz und besserer Anschlussmöglichkeiten als in JFK.

 

Dann hat AB, wahrscheinlich auch als Reaktion auf die neuen DL-Flüge, eben mal so Kapazität nach JFK verdoppelt, was endgültig zu viel für den Markt ist, um gewinnbringend zu fliegen. Meiner Meinung nach zumindest, ich lasse mich da natürlich sehr gerne eines Besseren belehren. AB leistet aber ordentlichen Widerstand, mit dem DL vielleicht gar nicht gerechnet hat, da sie vermutlich eher auf einen Verdrängungseffekt zu ihren Gunsten spekuliert haben, nicht ganz unverständlich angesichts der Finanzlage von AB. Bei einer Pleite hätte DL also schon einen Fuß im Markt, bevor Norwegian oder Eurowings hätten reagieren können. United und airberlin sind auf ihren Strecken allerdings seit vielen Jahren gut etabliert und lassen sich anscheinend nicht so schnell die Butter vom Brot klauen.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Immer dieses Plumpe Berlin-Bashing. Anhand von einer! Woche willst du den ganzen Yield einer Strecke beurteilen können? Das ich nicht lache. Im Juni/Juli/August gibts ganz normale Return-Preise von 800€ und aufwärts. Und New York ist bei Delta kein Deadend, da gibts einiges an Anschlussmöglichkeiten. Ich werde persönlich Anfang Juni TXL-JFK-MEX und wieder zurück mit DL fligen und hab auch über 1000€ in Eco bezahlt. Also man sollte sich mal vielleicht mit voreiligen Schlussfolgerung etwas zurück halten.

Edited by airberliner91
3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Das der User "Kölnflyer" sich hier nur angemeldet hat um zu provozieren, sollte nun auch jeder treuen Seele hier aufgefallen sein. Auf seine Beiträge noch sachlich und fachlich zu antworten, verbietet sich eigentlich. 9_9

Edited by HapagHB
4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 14.3.2017 um 06:25 schrieb HapagHB:

Das der User "Kölnflyer" sich hier nur angemeldet hat um zu provozieren, sollte nun auch jeder treuen Seele hier aufgefallen sein. Auf seine Beiträge noch sachlich und fachlich zu antworten, verbietet sich eigentlich. 9_9

Man kann mir ja gerne Provokation unterstellen, nur weil ich meine fundierte Meinung zu Themen äußere und diese vielen hier nicht gefällt. Mich allerdings als Kölner zu bezeichnen verbiete ich mir !

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hinter unserem kölner Fanboy kann eigentlich nur Jan Böhmermann stecken. Wird jetzt trotzdem auf die Ignorierenliste gesetzt. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now