Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
B777-300ER

Aktuelles zu Qantas

Empfohlene Beiträge

Die Sonne wurde geändert, Webadresse, Star, Sharklets etc.

 

Schickes "Silber" geht heute nicht mehr, weil zuviele Teile aus Plastik sind.

Verchromen geht immer :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

An der Travolta-707 sieht man ja, was für ne schicke Marke das mal war. Das Känguru ist allerdings immer noch super aber zu stilisiert neuerdings.

 

Es fehlt mir die Andeutung des Arms beim Känguru. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verchromen geht immer 

 

 

Das sieht auf Plastik aber nur maximal wie "metallic-grau" aus. Da spiegelt nichts.

bearbeitet von Nosig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neue Wortmarkenschriftart empfinde ich als statisch, unharmonisch, ein wenig altbacken, ihre Stärke ist weder Fisch noch Fleisch. Außerdem ist der Schriftzug zu groß. Dieses verkrampfte "Q" verstehe ich nicht, eigentlich sollte man dieses Buchstaben, der am Wortanfang ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal darstellt, doch selbstbewusst präsentieren und nicht verstecken, indem man fast ein "O" daraus macht. Das wirkt alles so möchtegern-modern-technisch, wie beim Airbus-Schriftzug, warum die die kursive Helvetica abgeschafft haben, habe ich auch nie verstanden. Der alte Schriftzug war dynamisch und unverkennbar, der Slogan "Spirit of Australia" harmonierte -ebenfalls kursiv- sehr gut damit. Jetzt haben wir eine Extended-Wortmarkenschrift, die mit einem Slogan in einer Condensed-Schrift ergänzt wird, der Abstand zwischen beiden ist auch wieder entweder zu groß oder zu klein, alles in allem: Der Slogan wirkt wie ein Fremdkörper.

 

Ach ja und das Känguru, simpler hätte es wirklich nicht werden müssen, dafür hat es jetzt einen fragwürdigen 3D-Optik-Schatten bekommen, und auch der rote Streifen ist grau (oder silbern?) eingefasst. Merkwürdigerweise sind das alles Sachen, die man vor 10 Jahren gemacht hätte, aber inzwischen gerade ziemlich aus der Mode kommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das aktueller australischer Gegenwartsgeschmack oder hat das jemand aus London verzapft? Die neuen Pilotenuniformen sind ja auch eher peinlich geworden.

bearbeitet von Nosig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das aktueller australischer Gegenwartsgeschmack ....

 

Nach meinem persönlichen Erleben NICHT.

 

Vielleicht habe ich aber auch nur Kontakt zu den falschen Leuten dort. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Känguru im Logo ist für Unbedarfte nicht mehr als solches zu erkennen und damit ist eine grundlegende Funktion des Logos nicht mehr gegeben.

 

Schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sollten weniger Kritisch sein.

 

Solche Entscheidungen werden schon vorab in Focus Groups getestet. Und solange wir die Ziele des neuen Brandings nicht kennen, können wir auch nicht darüber entscheiden ob das Ergebnis im Sinne des Auftrages ist oder nicht.

 

Das sollte auch mit der Einflottung der 787 umgesetzt werden, daher könnten wir davon ausgehen das auch in der Kabine etwas passieren wird.

 

Und bezgl des Kängurus, es ist derzeit stilisierter, dafür sollte es zukünftig öfter verwendet werden.

http://australianaviation.com.au/2016/10/qantas-reveals-new-livery-and-logo/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht auf Plastik aber nur maximal wie "metallic-grau" aus. Da spiegelt nichts.

Das kann auch spiegeln. Wird häufig im Spielzeugbereich oder im Modellbau gemacht. Habe aber große Zweifel, dass dies als technische Oberfläche bezeichnet werden kann (Verschleißfestigkeit etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die beiden Optionen schließen sich nicht aus. Ich schätze mal der Direktflug wird deutlich teurer sein (größere Nachfrage), so dass es für Geschäftsreisende vielleicht attraktiv zu fliegen, aber EK wird seine Passagiere behalten. Bei dem was sie aus ganz Europa + Afrika einsammeln, um dann weiter zu fliegen kriegt man immernoch sehr gut und luktrativ einen A380 nach PER voll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die beiden Optionen schließen sich nicht aus. Ich schätze mal der Direktflug wird deutlich teurer sein (größere Nachfrage), so dass es für Geschäftsreisende vielleicht attraktiv zu fliegen, aber EK wird seine Passagiere behalten. Bei dem was sie aus ganz Europa + Afrika einsammeln, um dann weiter zu fliegen kriegt man immernoch sehr gut und luktrativ einen A380 nach PER voll.

Muss auch deutlich teurer sein. Alleine was bei knapp 18 Stunden alles an Personal mitgenommen werden muss. Dann noch die Einzelsitzplatzkosten werden deutlich höher liegen, als beispielsweise beim A380. Da macht es nämlich die Masse an Sitzplätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und an Sprit mitgenommen werden muss - man ist ja "länger schwer" ;-) Aber ist ja ok, so haben die Passagiere die Wahl ob schneller - aber teurer oder langsamer- aber günstiger. Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt, ich glaube aber EK wird es nicht so weh tun wie es hier anklang ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist aber doch auch, wer sich 17-18 Stunden nonstop Flugzeit antun will. In bequemen Business-Sitzen geht das wohl eher als in der doch engeren und unpersönlicheren Economy-Class. Von daher ist schon abzuwarten, ob die Nachfrage nach den Flügen dann auch ausreichend sein wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert dass es hier kein Veto aus dubai gab? UK-Perth ist doch einer der Klassiker im Erfolgskonzept von Emirates?

hm, bei Preisen unter 650 GBP selbst in der Hochsaison habe ich da so meine Zweifel. Perth wird von 3 Arabern angeflogen, die alle den UK Markt abgreifen. Und Westaustralien hat keine so große Bevölkerung, daß man allein damit genügend Paxe mit sehr guten yields generieren kann.

Und der angekündigte non stop flug von Qantas ist wohl eher eine Prestige Geschichte und wenn man nicht ausreichend Cargo generieren kann, ein Schuß in die Luft...es gibt zuviele Leute, die für 100 GBP weniger einen Aufenthalt von 2 Stunden unterwegs in Kauf nehmen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 

 

 

(...)

Und der angekündigte non stop flug von Qantas ist wohl eher eine Prestige Geschichte und wenn man nicht ausreichend Cargo generieren kann, ein Schuß in die Luft...es gibt zuviele Leute, die für 100 GBP weniger einen Aufenthalt von 2 Stunden unterwegs in Kauf nehmen werden.

Und ich würde - wie gesagt - auch noch 100€ drauf legen, wenn ich mir als Eco-Passagier zwischendurch mal die Beine vertreten könnte, an Land wohlgemerkt, nicht in der Luft.

Dass dieses auch ein Prestige-Objekt sein könnte, leuchtet ein, aber dann würde auch eine solche Verbindung reichen, es sind ja wohl neben London auch noch Rom und Frankfurt im Gespräch, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich würde - wie gesagt - auch noch 100€ drauf legen, wenn ich mir als Eco-Passagier zwischendurch mal die Beine vertreten könnte, an Land wohlgemerkt, nicht in der Luft.

Dass dieses auch ein Prestige-Objekt sein könnte, leuchtet ein, aber dann würde auch eine solche Verbindung reichen, es sind ja wohl neben London auch noch Rom und Frankfurt im Gespräch, oder?

 

Der eine mag es so, der andere so...

Die Fluggesellschaften werden sich schon ihre Gedanken darüber machen. Ob derartige Strecken dann tatsächlich wirtschaftlich sind, wird sich zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der eine mag es so, der andere so...

Die Fluggesellschaften werden sich schon ihre Gedanken darüber machen. Ob derartige Strecken dann tatsächlich wirtschaftlich sind, wird sich zeigen.

Es ist allerdings ein Alleinstellungsmerkmal für Qantas, was haben die denn noch außer den USA-Strecken? Australische Ziele sind ja wohl die, für die ein Umstieg in Middle East mit am sinnvollsten ist... (aus Europa kommend).

 

Und die Leidensfähigkeit des englischen Eco-Passagiers ist auch deutlich größer als die eines deutschen, völlig andere Kultur.

bearbeitet von medion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und der angekündigte non stop flug von Qantas ist wohl eher eine Prestige Geschichte und wenn man nicht ausreichend Cargo generieren kann, ein Schuß in die Luft...es gibt zuviele Leute, die für 100 GBP weniger einen Aufenthalt von 2 Stunden unterwegs in Kauf nehmen werden.

Guter Witz! Cargo auf der Route :D - Als wenn man das überhaupt ohne restriction bei den Paxen fliegen könnte - SIN-SFO ist ca. 1000km kürzer, als PER-LON.

 

SQ und UA auf SIN-SFO fliegen teilweise (richtungsabhängig) bis zu 17h 22min, und haben teilweise (windabhängig) auf der Strecke schon 30 Eco Sitze geblockt. Ja, auf der PER-LON Strecke hat der Wind vermutlich einen etwas geringeren Einfluss, auch hat QF eine etwas weniger dichte Bestuhlung, aber es sind 1,5h mehr Flugzeit, mehr als am Limit für die 789.

 

Mit einem BRGW (Brake Release Gross Weight, eigentlich ist das ne Masse, Boeing sagt trotzdem Gewicht ...) von 253 Tonnen und einem MZFW von 181,4t (wobei Boeing also einen Verbrauch von knapp 7,5t/1000km annimmt) schafft sie es 5200nm, also gerade mal 9630km weit, danach geht jede Reichweite zulasten der Nutzlast.

Bei 7830nm, also der Luftlinie von PER-LON (und direkt geht ja in der Realität eigentlich nie), bleiben 155t MZFW übrig, es gehen dafür also schon 26,4 Tonnen payload verloren, es bleiben 28 Tonnen übrig, zum Boeing Standard OEW, also in der Realität nochmal weniger, auch mit noch sehr optimistisch angenommenen 25 Tonnen, wäre das vielleicht noch 220 Passagiere, also schon, ohne Wind und Umwege, eine nicht mehr volle Passagierkabine!

 

Grüße, Max

 

Zum Nachlesen alles im Boeing ACAPS Dokument für die 787.

bearbeitet von Maxi-Air

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Witz! Cargo auf der Route :D - Als wenn man das überhaupt ohne restriction bei den Paxen fliegen könnte - SIN-SFO ist ca. 1000km kürzer, als PER-LON.

 

SQ und UA auf SIN-SFO fliegen teilweise (richtungsabhängig) bis zu 17h 22min, und haben teilweise (windabhängig) auf der Strecke schon 30 Eco Sitze geblockt. Ja, auf der PER-LON Strecke hat der Wind vermutlich einen etwas geringeren Einfluss, auch hat QF eine etwas weniger dichte Bestuhlung, aber es sind 1,5h mehr Flugzeit, mehr als am Limit für die 789.

 

Mit einem BRGW (Brake Release Gross Weight, eigentlich ist das ne Masse, Boeing sagt trotzdem Gewicht ...) von 253 Tonnen und einem MZFW von 181,4t (wobei Boeing also einen Verbrauch von knapp 7,5t/1000km annimmt) schafft sie es 5200nm, also gerade mal 9630km weit, danach geht jede Reichweite zulasten der Nutzlast.

Bei 7830nm, also der Luftlinie von PER-LON (und direkt geht ja in der Realität eigentlich nie), bleiben 155t MZFW übrig, es gehen dafür also schon 26,4 Tonnen payload verloren, es bleiben 28 Tonnen übrig, zum Boeing Standard OEW, also in der Realität nochmal weniger, auch mit noch sehr optimistisch angenommenen 25 Tonnen, wäre das vielleicht noch 220 Passagiere, also schon, ohne Wind und Umwege, eine nicht mehr volle Passagierkabine!

 

Grüße, Max

 

Zum Nachlesen alles im Boeing ACAPS Dokument für die 787.

womit dann auch bewiesen ist, daß sich diese Verbindung auch deshalb nicht auszahlen wird und reines Prestige ist...und dafür würde Rom (immerhin 1200km) kürzer auch reichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

womit dann auch bewiesen ist, daß sich diese Verbindung auch deshalb nicht auszahlen wird und reines Prestige ist...

Aha.  :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen